Älterer Fliegenfischer aus Plön

Hier kannst Du Dich den anderen Teilnehmern vorstellen, etwas zu Deiner Person, Interessen, Vorlieben etc. schreiben und eigene Fotos einstellen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Älterer Fliegenfischer aus Plön

Beitragvon fritz8666 » 21.06.2017, 08:48

Hallo bin der Fritz aus Plön und hole meine Vorstellung nach.

Ich benutze durchweg ALTE Ruten zum Fliegenfischen, zumal ich als Rentner mir neuere Produkte nicht leisten und ich an meinem Uralt-Fliegenruten hänge.

Mein Arsenal besteht aus: Pezon et Michel #5/6 8 1/2 ", Hardy-Yet (Glasfiber) #5/6 8 1/2 "" Daiwa Wisker Trout Suprem # 8/10

10" mit abnehmbaren Fightingboot.

Zwei-Hand Rute Bruce & Walker #8/10 13"" und Exori Blue Label # 9/10 als Schusskopf-Rute.

Die Zwei-Händer nur für Switch Würfe an der Küste, vornehmlich Howachter Bucht!

Die Exori ist die modernste Rute die ich besitze und benutze. Zuviel Spitzen-Action, nicht grad mein Ding, aber für

Wasserwürfe bestens geeignet.

Ich persönlich tendiere eher für Ruten mit modererater (parabolic- semi-parabolic) Action, die Exori ist als zu verzeihender

Ausrutscher anzusehen.

Erstanden in einer Bieter-Schlacht bei Ebay für 100,00 Euro!

Ich muss anmerken die Daiwa Whisker ist in England noch sehr häufig in Gebrauch anzutreffen und wird auch auf Gebraucht-Ruten Markt fast immer noch günstig angeboten.

fritz8666
fritz8666
 
Beiträge: 40
Registriert: 10.12.2015, 13:53
Wohnort: Plön
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: Älterer Fliegenfischer aus Plön

Beitragvon Michael. » 21.06.2017, 17:36

Hallo Fritz,

herzlich Willkommen!

:smt006

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6420
Registriert: 28.09.2006, 11:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 150 mal
"Danke" bekommen: 459 mal

Re: Älterer Fliegenfischer aus Plön

Beitragvon Kudu » 21.06.2017, 18:26

Herzlich willkommen,
altes Gerät kann was Erzählen. Meine Lieblingsruten sind auch aus Bambus!

Andreas
Kudu
 
Beiträge: 51
Registriert: 27.10.2016, 07:12
Wohnort: Lennestadt
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Älterer Fliegenfischer aus Plön

Beitragvon Noellgen, H » 21.06.2017, 20:50

Hallo Fritz,

Auch ich fische gerne mit altem Material.
Es ist nur Handwerkszeug, auch der Zimmermann benutzt gerne den Hammer,
den er schon als Lehrling verwendete.
Herzlich willkommen hier!

Heiner
Noellgen, H
 
Beiträge: 46
Registriert: 17.09.2016, 14:46
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Älterer Fliegenfischer aus Plön

Beitragvon Olaf Kurth » 22.06.2017, 16:37

Lieber Fritz,

herzlich willkommen im Fliegenfischer-Forum.

Manch altes Gerät hat sich bewährt, ist sehr robust und mit der nötigen Pflege fast unkaputtbar.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3214
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 196 mal
"Danke" bekommen: 242 mal

Re: Älterer Fliegenfischer aus Plön

Beitragvon fritz8666 » 24.06.2017, 19:51

Ich muss noch anmerken es fällt mir nicht leicht Muster wie Streamer und Nassfliegen in einer Manier gleich zu binden,

Weil der verdammte Inspirationsteufel immer wieder zuschlägt, wenn man grad ein Muster perfeckt Nachbinden möchte.

Es ist zum verrückt werden, und dabei fangen zum grössten meine verückten Fliegen auch Fische, und bleiben nicht ńur in den

Büschen hängen, was es nicht alles gibt!

Und jetzt kommt noch der Umstand hinzu, das ich langsam mich von meinem im November 2015 erlittenen Schlaganfall erhole.

Auto-Fahradfahren ging nach drei Monaten wieder, ebenso Fliegenfischen das ich imaginär im Krankenhaus nachahmte, vor alleem

mit der linken Hand als Wurfhand.

Bin zwar Rechtshänder, aber das werfen mit der Linken-Hand hab ich mir damals beim Wurftraining gleich angewöhnt.

Auch mit Doppelzug, das war übrigens 1990 bei Herr Lehn in Kiel -Kronshagen.

Den gleichen Wurflehrer hatte unser Kieler Meerforellen -Pabst :Achim Stahl .

Herr Lehn propagierte den Wurfstiel von Charles Ritz, High Speed - High Line!

Den hab ich bis heute eigentlich fast immer beibehalten.

Ich muss da etwas loswerden, was mich schon seit längerer Zeit stört, bei diesen Selbstverliebten -Wurfacrobaten.

Muss das sein, auf freien Feld mit freien Rückraum seiner Flugschnur beim ach so schön anzuschauen entrollen nachzuschauen.

Den richtigen Zeitpunkt zu Vorschwung fühlt man doch in der linken oder rechten Schnurhand?

Die Flugschnur wird zu 90% bei mir Over The Top geführt und nicht mit diesem Gebetsroiter-Mischmasch.

Aber das ist zum Glück Ansichtssache, und soll es bleiben.

Und Kommt mir bloß nicht mit dieser schweizerischen Zeigefinger -Acrobatik, nicht für Jemand der in seinem Berufsleben Hart anpacken musste, das im warsten Sinne.

Typisch Bürohocker -Anwender??

Die Arbeit war meine ""Muckibude""!



Haben das Eure Wurflehrer Euch nicht beigebracht, auf die Singnale zu achten?

Also warum dieses Affentheater?

fritz8666
fritz8666
 
Beiträge: 40
Registriert: 10.12.2015, 13:53
Wohnort: Plön
"Danke" gegeben: 35 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: Älterer Fliegenfischer aus Plön

Beitragvon jpick » 24.06.2017, 19:59

... aha! So ist das also. :idea:
Benutzeravatar
jpick
 
Beiträge: 146
Registriert: 15.03.2013, 10:18
Wohnort: Schwerte
"Danke" gegeben: 72 mal
"Danke" bekommen: 56 mal


Zurück zu (Selbst-)Vorstellung der Forum-Mitglieder, bzw. neuer Mitglieder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste