zwischen Harz und Heide komm ich her

Hier kannst Du Dich den anderen Teilnehmern vorstellen, etwas zu Deiner Person, Interessen, Vorlieben etc. schreiben und eigene Fotos einstellen.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon Oli » 30.12.2017, 16:50

ich muß Euch sagen Fliegenfischen ist nicht schwer...... \:D/

Als ich 1979 mit 10 Jahren meine erste Fliege "zusammenfummelte",
sollte es noch 35 Jahre dauern, bis ich mit meiner ersten eigenen
Fliegenrute zum Fliegenfischen ging.
Ich folgte einer 10jährig bestehender Einladung, zu der im Vorfeld
einige Bedingungen geknüpft waren, an die Bode.
Mit einer gewissen Aufregung im Gepäck, beschlich mich der Gedanke,
daß mein Leben sich komplet ändern sollte. Und es tat es.
Ich fing tatsächlich meine erste Fliegenfischer-Bachforelle.
Von da an war es passiert.
Seitdem befische ich mit Ruten von #2 bis 10# und von der leichten 6"
Bachrute bis zur schweren 15" Zweihandrute alle mir möglichen Gewässer vom
Rinnsal bis zum Meer, wann immer ich dafür auch Zeit habe.
Bei den Braunschweiger Fischern hab ich ein Dach über den Kopf gefunden.
Inzwischen haben sich auch wieder ein kleiner Kreis von Fliegenfischern zusammen
gefunden für Wurftraining/Fischen und gemeinsame Bindeabende zu verbringen.

Mit einer Handvoll Forumsmitgliedern durfte ich ja schon gemeinsam am/im Wasser
stehen bzw. eine Reise unternehmen.
Für Eure Hilfsbereitschaft, Tipps, Meinungen und mitgeteilten Erfahrungen hier im Forum
möchte ich im voraus schonmal Dankeschön sagen.

Ich wünsch Euch allen
einen guten Rutsch
Tight Lines und ein erfolgreiches 2018

Olli
Mein Lieblingsland Norwegen
Meine Lieblingsrute Sage Graphit III LL 486-3
Mein Lieblingsfisch Ukelei mit der Fliege
Mein Lieblingsladen ADH in Peine
norwegen.jpg
norwegen.jpg (112.62 KiB) 628-mal betrachtet
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 35
Registriert: 20.12.2017, 18:18
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon Cowie » 30.12.2017, 17:41

Herzlich willkommen Olli und danke für die tolle und ausführliche Vorstellung!!! =D>

...und natürlich auch Dir einen guten Übergang ins Neue Jahr 2018!
Petri & Tight Lines

Wolfgang
___________________________________________________________________
Ich glaube, dass Mutter "Natur" uns liebt - doch tun wir das wirklich auch...???
Benutzeravatar
Cowie
 
Beiträge: 130
Registriert: 29.05.2017, 17:20
"Danke" gegeben: 225 mal
"Danke" bekommen: 132 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon flifiandy » 30.12.2017, 21:22

Hallo Olli,
herzlich willkommen hier bei uns im Forums.

Tl Andy
Benutzeravatar
flifiandy
 
Beiträge: 298
Registriert: 28.09.2006, 21:13
Wohnort: Südniedersachsen
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon orkdaling » 30.12.2017, 23:34

Moin moin,
... Fliegenfischen ist nicht schwer... Fische fangen dagegen sehr :badgrin:
hjertelig velkommen
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon Harald aus LEV » 31.12.2017, 00:21

Hallo Oli,

tolle Vorstellung.
Willkommen hier.
Oli hat geschrieben:Mein Lieblingsfisch Ukelei mit der Fliege

Cool. Bestimmt anspruchsvoller zu fangen als Forelle. :)

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2721
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon Oli » 31.12.2017, 15:57

Ich danke Euch für die tolle Begrüßung!

Harald aus LEV hat geschrieben:Cool. Bestimmt anspruchsvoller zu fangen als Forelle. :)

eigentlich nicht - das schwierige ist eigentlich nur einen gefühlvollen Anhieb zu setzen, nach gefühlten minutenlangen warten...
eine sehr spannende Angelei - wo es erlaubt ist. Und die Beißphasen gilt es herauszufinden.
Die Schwarmfische bekommen ja bekanntlich immer einen Schalter umgelegt und dann geht die Freßphase loß.

orkdaling hat geschrieben: Fische fangen dagegen sehr :badgrin:

Oh ja, nachdem ich ja schon fast unmittelbar vor Deiner Haustür gestanden hab,
würde ich noch ein Wort hinzufügen wollen - große! :wink:
Tight Lines & Tight Loops!
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 35
Registriert: 20.12.2017, 18:18
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon superfredi » 01.01.2018, 02:15

Herzlich Willkommen !
Von der kleinen Rute bis zur Zweihand - ein echter Fliegenfischer......
Ich hab ein Bild - da ist auch ein Angler mit einer weißen Schirmmütze drauf - kennste DEN ?

Grüsse aus SBK
Fred
Dateianhänge
20170817_164051.jpg
20170817_164051.jpg (282.87 KiB) 519-mal betrachtet
superfredi
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.03.2010, 20:38
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon Oli » 01.01.2018, 10:27

superfredi hat geschrieben:Herzlich Willkommen !
.........
Ich hab ein Bild - da ist auch ein Angler mit einer weißen Schirmmütze drauf - kennste DEN ?

Grüsse aus SBK
Fred


Hallo und ein gesundes Neues Jahr wünsch ich allen!

Ja, Super Fredi - Danke Dir! :wink: Ich freu mich auch schon darauf dort wieder zu stehen zu dürfen :wink:
Tight Lines & Tight Loops!
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 35
Registriert: 20.12.2017, 18:18
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon Harald aus LEV » 01.01.2018, 11:02

Oli hat geschrieben:Ich danke Euch für die tolle Begrüßung!

Harald aus LEV hat geschrieben:Cool. Bestimmt anspruchsvoller zu fangen als Forelle. :)

- das schwierige ist eigentlich nur einen gefühlvollen Anhieb zu setzen, nach gefühlten minutenlangen warten...


Genau das meine ich.
So ähnlich kenne ich das vom Fischen auf Hasel. Man muss blitzschnell sein und sehr gefühlvoll beim Setzen des Hakens.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2721
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon Oli » 01.01.2018, 12:08

Hallo Harald

Ja genau wie Du geschrieben hast, ist es mit den Ukels.
Es war die Anfangszeit mit der ultraleichten Spinnrute und MiniWasserkugel- kurz vor Weihnachten (im Frühjahr sollte es an die Bode gehen,
da hieß es bis dahin noch zu üben)
als ich keine Maden für die Ukels mehr hatte. Da zog ich einfach ein Stück Gummie auf den Haken.
Es klappte und am nächsten Tag machte ich das selbe mit der Fliegenrute - da war es
das Erfolgserlebnis.
Es folgten Experimente mit kleinen Fliegen/Nymhen - Gummie brachte zwar Fisch, aber schön ist anders.
Mein werfen war eher ein schleudern, aber jeder fängt mal an - die Fische störte das aber nicht :wink:
Es war ja für die meisten Fische und Gewässer Schonzeit angesagt,
so waren die Ukeleien meine Trainingsfische - ganz nebenbei füllte sich der Köderfisch-Vorrat.
Deswegen ist die Ukelei immer noch mein Lieblingsfisch. :wink:

Grüße

Olli
Tight Lines & Tight Loops!
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 35
Registriert: 20.12.2017, 18:18
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon BergLutz » 01.01.2018, 12:55

Herzlich wilkommen Olli,

ich stelle auch öfters den Ukeleis über der Steinpackung in der Elbe nach. ist echt hohe Schule...
Neuerdings nehme ich dafür die Tenkara Rute was die Präsentation noch erheblich verbessert. Interessant deine bemerkung zu den Ködern.
Auch die Sache mit dem umgelegten Schalter kann ich voll bestätigen.

viel Spaß hier , vielleicht trifft man sich ja mal an der Bode..

LG
Lutz
The essence of fly casting: "Whamp - Whamp" ;-) ...
BergLutz
 
Beiträge: 203
Registriert: 07.10.2015, 11:06
Wohnort: Zahna-Elster
"Danke" gegeben: 435 mal
"Danke" bekommen: 85 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon fly fish one » 01.01.2018, 13:16

Lieber Olli,

endlich mal eine schöne und sehr gelungene Vorstellung - perfektes FF CV! :p

Ich nehme immer wieder mal interessiert zur Kenntnis, dass alle von den alten Sage III LL schwärmen. Die sehe ich auch ab und an bei ebay zu doch ganz beachtlichen Preisen. Was ist denn an diesen uralt Kohlefaserstöcken dran, dass Du und Andere da ja praktisch eine Liebelei pflegen. Habe ich da etwas beachtenswertes verpasst - zfix??? :D

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 980
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 192 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon Oli » 01.01.2018, 14:35

Hallo Frank,

Danke für Deine Worte!

Ich bin jetzt einfach mal ehrlich:
Ich bin dazu gekommen wie die Jungfrau zum Kind.
Sie wurde mir von einen inzwischen zum Freund gewordenen Förderer
dieser Angelei für wirklich einen Freundschaftspreis angeboten.
Ich wußte nicht was ich da hab...
Ich besaß eine Zauberrute, aber wußte nichts damit anzufangen.
Bis ich Marlin traf, den Zauberer, in Form von Christopher Rownes
und er mich in die Geheimnisse dieser kräftigen, schnellen, leichten
und fast alle Fehler verzeihende Rute versuchte einzuweihen.
Diesen Stock in seiner Hand war wie wenn ein ganzes Orchester spielte.
Mit nur einen Instrument - das kann sonst nur eine Stradivari.
Gespielt von einen Meister.
Das ist was mich tief beeindruckte - darum wollte ich ab dieser
Minute diese Rute fischen - und bei jeden Fisch, den ich inzwischen
damit fing - denk ich jedesmal daran - an den Freund und an den Meister.
Warum alle anderen davon schwärmen?
Ich weiß es nicht.
Evtl. weil es von Anfang an in Deutschland im Raum Berlin
einen erlesenen Liebhaberkreis davon gab?
Chris nannte mir Namen aus dieser Zeit - und seine Augen glänzten.
Oder weil in Amerika ein Hype darauf losging?
Ich weiß es nicht. Dazu bin ich zu wenig Zeit Fliegenfischer -
und ich hatte zuviel beachtenswertes verpaßt - zfix!!! :wink:

Olli

An dieser Stelle - an die Beiden - mein ganz besonderer Dank!
Tight Lines & Tight Loops!
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 35
Registriert: 20.12.2017, 18:18
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon fly fish one » 01.01.2018, 20:09

Lieber Olli,

ich sinniere mal in dem Faden zu der Sage weiter!

Lieben Dank erstmal.


Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 980
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 192 mal
"Danke" bekommen: 142 mal

Re: zwischen Harz und Heide komm ich her

Beitragvon orkdaling » 01.01.2018, 21:56

Man das rutscht ja runter wie frische Austern, ach nee ihr schleckt ja Honig, haha.
Bevor ihr uns weiter was vorschwærmt - es gibt keine Zauber - oder fehlerverzeihende Ruten !!!
Es gibt nur Leute die fischen kønnen und denen ist egal ob das Teil mit S anfængt.
Ok , es gibt auch Leute die meinen wenn das Teil mit S anfængt kønnen sie Fischen :badgrin:
Hahaha......
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Nächste

Zurück zu (Selbst-)Vorstellung der Forum-Mitglieder, bzw. neuer Mitglieder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste