Corona

Hier ist Platz für Alles, was sonst nicht unterzubringen ist. Verabredungen zu Fliegenfischer-Stammtischen & Events, technische Fragen, Wissenswertes, sonstige Themen, etc.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Corona

Beitragvon Trockenfliege » 12.05.2020, 10:33

fjorden hat geschrieben:Hallo,
ich möchte da jetzt nicht weiter drauf eingehen, da das hier zu weit geht. Wenn ich hier Posts über Unwahrheiten, Fake News etc. lese ist mein berufliches präventives Interesse geweckt. Das Aufdecken und Erkennen von (antisemitischen) Verschwörungstheorien und die präventive Arbeit gegen rechtsextreme Ideologien ist mein beruflicher Alltag.
Gruß
Fjorden



Hallo Fjorden:

Wenn du schon die Behauptung aufstellst, dass es hier Posts (von mir?) über Unwahrheiten, Fakes News etc., warum gehst du nicht darauf ein?
Wenn du das Kind nicht beim Namen nennst, wie soll man sich dann darüber auseinander setzen?

Ich habe hier links eingestellt von:
Züricher Zeitung
t-online.de
tagesschau.de
journal21.ch
RKI
swr3.de
euromomo.eu
intensivregister.de
ebm-netzwerk= deutsches Netzwerk evidentbasierter Medizin
mopo.de= Hamburger Morgenpost
Pressekonferenz NRW u.a. mit Ministerpräsident Laschet
Beiträgen von Prof. Ioannidis und Prof. Bhakdis
monitor.de
cochrane.de = Teil eins globalen wissentschaftlichen Netzwerks in 130 Ländern
netdoktor.de = zeigte Daten des RKI
der Arzneimittelbrief.de = eine unabhängige Arzneimittelinformation, von einer Gruppe Ärzte gegründet
u.a.

Was ist an den von mir verlinkten Inhalten antisemitisch oder rechts?

Durch die Inhalte dieser Links habe ich meine Ansicht begründet.
Nun sind aber nur wenige inhaltlich darauf eingegangen.
Auch du nicht, fjorden! (zumindest ist mir das nicht besonders aufgefallen)
Btw: Wer oder was bist du eigentlich, eine Vorstellung von dir habe ich nicht gefunden, ist das in diesem Forum nicht eigentlich üblich?

Ist meine Ansicht, dass die Regierung mit den Maßnahmen in Deutschland zu weit gegangen Antisemetismus?
(Natürlich mussten Maßnahmen zum Schutz der Risikogruppen ergriffen werden, aber in dieser Form?)
Ist meine Ansicht, dass die Regierung ihre Maßnahme mit scheinbar falschen Zahlen begründet hat (die Reproduktionzahl zB. lag schon im März bei um/unter 1),antisemitisch oder rechts?
Ist meine Ansicht, dass die Regierung sich auf einen viel zu kleinen Expertenrat beruft/berufen hat antisemitisch oder rechts?
Ist es antisemitisch oder rechts die Meinung zu vertreten, dass die Begründungen des RKI gegen Obduktionen extrem fadenscheinig und unwissenschafltich waren.( Seit 300 Jahren lernt die Medizin über Krankheiten, indem sie Tote obduziert).
Ist es antisemitisch oder rechts, wenn ich auf die Grippewellen vergangener Tage hinweise mit ihren zT. sehr hohen Todezahlen?
Ist es antisemitisch oder rechts, wenn ich der Meinung bin, dass Untersuchungen wie die durch Prof. Streek schon früher und häufiger hätten stattfinden können/müssen?
Ist es antisemitisch oder rechts, wenn ich auch auf die globalen Folgen des shutdowns aufmerksam mache - hier als " Boris Palmer Effekt" bezeichnet?
Nur mal nebenbei: Ich habe in den letzten Jahren für meine Verhältnisse gute Summen an UNICEF, Ärzte ohne Grenzen, Das Rote Kreuz oder auch lokale soziale Projekte gespendet. Außerdem bin ich Mitglied bei den Grünen.

Du machst hier eine unterschwellige schwere Anschuldigung ohne mal im Detail zu erklären, worauf diese beruht!

Du berufst dich darauf, dass das "hier zu weit ginge" - sorry, aber das ist, bei einer solchen Anschuldigung sehr wischiwaschi!
Wenn du das, s.deine Aussage, beruflich machst, dann müsste dir auch der Begriff "Mobbing" bekannt sein.
Ich war Betriebsrat in einem Unternehmen mit 1150 Mitarbeitern, ich weiss, was er bedeutet.

Wie wärs, wenn du mal ein wenig aus deiner Anonymität herauskommst, deine Vorstellung nachholst ( ich habe sie zumindest in deinen ersten posts nicht entdeckt) und uns zb. über deinen Beruf aufklärst?

Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 862
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 120 mal
"Danke" bekommen: 208 mal

Re: Corona

Beitragvon fjorden » 13.05.2020, 07:58

Hallo Reinhard,
es war nicht meine Absicht dich anzugreifen und schon gar nicht in eine Ecke zu stellen. Wenn das so bei dir angekommen ist tut es mir leid. Mein Post nahm zitiert auf eine Äußerung von dir Bezug. Ich wollte darauf hinweisen dass das Post von dir auch in Kreisen von Verschwörungsideologen rumgeht. Das Verschwörungsideologen und Rechtsextreme auf die Proteste gegen die Corona Maßnahmen aufspringen, kannst du z.B. hier nachlesen (https://www.rnd.de/politik/bundeszentra ... ILXFM.html). Auch der Vefassungsschutz in den unterschiedlichen Bundesländern teilt diese Einschätzung und warnt ebenfalls vor der Vereinnahmung von Protesten im Kontext von Corona (https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/ ... a2948.html).
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 671
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 87 mal

Re: Corona

Beitragvon Trockenfliege » 13.05.2020, 10:06

fjorden hat geschrieben:Hallo,

Wenn ich hier Posts über Unwahrheiten, Fake News etc. lese


Fjorden


Und immer noch bist du nicht auf die Inhalte, die deine Aussage begründen könnten, eingegangen!

Welche sind denn die Unwahrheiten und Fakes News meiner Posts? Du beziehst dich anscheinend auf meine Auslassungen über mögliche Hintergrundinfo zu den verschiedenen Massensargbildern.
Ist es nicht eher so, dass ich auf Fakenews aufmerksam gemacht habe?
Das ein Bild aus der Vergangenheit (Särge des Schiffsunglücks) in Verbindung mit der Coronaepedemie "zu Hilfe genommen wird" - ist das nicht eigentlich die Fakenews - auf die ich aufmerksam gemacht habe?
Und das ich darauf aufmerksam gemacht habe, dass uns mögliche Begründungen zu den Bildern mit den LKWs voll Särgen und deren Lagerung in Kühlhäusern eventuell "unterschlagen wurden", um die Wirkung der Bilder zu verstärken - ist das eine Unwahrheit?
Oder sind Fakenews und Halbwahrheiten erlaubt, wenn es um die Dramatisierung der Lage geht und solche, die die Lage versuchen zu relativieren sind dagegen verboten?

Natürlich kann dieser ganze thread auch von Verschwörungsfanatikern mit genutzt werden - aber sollen wir eine Diskussion über das Vorgehen der Regierung, deren suboptimale Begründungen für die Maßnahmen, den (Fehl)Einschätzungen des RKI nicht führen dürfen, nur weil die Möglichkeit besteht, dass auch Regierungsgegner dies nutzen könnten?

Mir ist zur Genüge bekannt, dass zb. sowohl Rechte als auch Linke Mitglieder unserer Gesellschaft versuchen, Profit aus der Lage zu ziehen.( Wie scheinbar auch viele große Unternehmen!)

Ich würde niemals an einer von entsprechenden Gruppen initiierten Demo teilnehmen.
Wenn sich aber auf einer von lauteren Personen, Gruppen, Institutionen angemeldeten Demo auch ein paar Linke oder Rechte zeigen - sollen wir dann die Demo verlassen?

In deinen 2 Links werden die momentan stattfindenden Demos unterschiedlich bewertet.
Beim 1. werden, wie auch zT. in den Hauptmedien die Demonstranten alle über einen Kamm geschert, es scheinen alles nur Rechte, Linke, Verschwörungsfanatiker, Esotheriker ect. zu sein. Ist das wirklich so? Das kann ich mir nicht vorstellen. Es werden bestimmt auch einige/viele dabei sein, die ähnliche Ansichten haben, wie ich, ohne aber radikal in irgendeine Richtung zu sein. Wer waren die Initiatoren der Demos? Grundsätzlich nur irgendwelche radikalen Meinungsbildner?
Möchte man dadurch nur den Ottonormaldemonstranten verunsichern und von einer Teilnahme abhalten?
Im 2. Link wird neutraler berichtet - aber auch hier kommt der Hinweis: Achten sie drauf wer noch mit bei der Demo dabei ist.....

Sollen wir jetzt am Besten unsere nicht radikale Meinung nicht mehr vertreten, wenn irgendwelche Extreme sie sich auch zu eigen machen?

ZB. Grundrente: Wenn jetzt die Linken und Rechten für eine Grundrente demonstrieren - muss sich dann die Groko von ihr wieder distanzieren, selbst wenn die Initiative dafür von ihr selber ausging?
Die Demokratie gerät im Augenblich etwas unter Druck und sie wird von verschiedensten Seiten begrängt.

Aber das hat jetzt mit meiner ursprünglichen Intention, die Sichtweise über die Coronaepedemie zu erweitern, nichts mehr zu tun. Daher möchte ich mich darüber auch nicht weiter auslassen. Betrachtet dies nur als (ausführliche) Erwiderung auf fjordens Beiträge.
Und auch zu meinem eigentlichen Thema muss ich nicht unbedingt Neues schreiben...
Aber einer inhaltlichen Diskussion verweigere ich mich natürlich nicht.

Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 862
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 120 mal
"Danke" bekommen: 208 mal

Re: Corona

Beitragvon fjorden » 13.05.2020, 18:15

Hallo Reinhard,
ich erwarte von Demokrat:innen das sie sich informieren und deutlich von rechtsextremistischen, antisemitischen und demokratiefeindlichen Äußerungen und Bestrebungen distanzieren und diese Personen z.B. von der Demonstration oder Kundgebung verweisen. Wenn du gewerkschaftlich organisiert warst, kennst du ja die Rechte die ein Anmelder hat.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 671
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 87 mal

Re: Corona

Beitragvon Michael. » 13.05.2020, 18:26

Liebe Leute,

wir plädieren dafür, diesen Thread nun endgültig zu schließen.

Einwände - oder Bemühungen, hier wieder eine vernünftige Richtung einzuschlagen - bitte bis morgen Abend 20:00 Uhr, ansonsten: Finito!

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 7124
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 224 mal
"Danke" bekommen: 792 mal

Re: Corona

Beitragvon Henning60 » 13.05.2020, 20:12

Hallo Michael,

ich wäre für die Schliessung dieses Posts.
Mittlerweile scheint es sich hier nur noch um Profilierungsneurosen und Rechthaberei zu drehen.
Ich weiss ja nicht ob Forumsfremde diesen Faden verfolgen können, wenn, dann wäre es sogar bedenklich.
Jeglicher Bezug zu unserem schönen Hobby fehlt mittlerweile.

Mich würden Themen interessieren wie..
- gibt es wieder Angelmöglichkeiten für Gastangler
- wie sieht zur Zeit die Möglichkeit zur Gewässerpflege aus
- können alle wieder dem Hobby nachgehen
- was machen die Vereine und Stammtische

Genügend Möglichkeiten das Thema mit unserem Hobby zu verbinden.
Statistikdiskussionen und politische Statements gehören hier nicht her.

Viele Grüsse und TL, Henning
Bevor ihr euch streitet klärt die Begriffe......(Konfuzius)
Benutzeravatar
Henning60
 
Beiträge: 283
Registriert: 01.02.2019, 11:40
Wohnort: Diekholzen bei Hildesheim
"Danke" gegeben: 500 mal
"Danke" bekommen: 248 mal

Re: Corona

Beitragvon Magellan » 14.05.2020, 04:24

Henning60 hat geschrieben:
...ich wäre für die Schliessung dieses Posts.
Mittlerweile scheint es sich hier nur noch um Profilierungsneurosen und Rechthaberei zu drehen.

Jeglicher Bezug zu unserem schönen Hobby fehlt mittlerweile.


Hallo Henning

Du hattest die Möglichkeit dich hier einzubringen:

fliegenfischen-eine-lebenseinstellung--f26207/warum-drumherum-reden--t275290-s15.html

deshalb entschließt sich mir dein Beitrag nicht, in dem es wie du ja trefflich festgestellt hast nur um das Thema des Initial Post geht: CO-19.

Ich fand es im Nachhinein durchaus ein wenig hilfreich mich hier mitteilen zu können wie es in dem Land so läuft in dem ich lebe. Und infos betr. Deutschland zu erhalten –in dem ich gelebt habe- die mir so durchaus nicht bekannt waren.

Lieber Henning, Profilierungsneurosen und Rechthaberei, das habe ich in diesem Faden nicht herauslesen können, die infodichte ist wahrhaft massiv...

Allerdings nicht annähernd so massiv wie die hier geschwungene Antisemitismus Keule, die wohlüberlegt gezogen, aber schlecht platziert wurde!

In diesem Sinne bin sicher nicht nur ich voll bei Michael, das der Faden geschlossen wird.

Gruss
Heiko
Patagonia, what else?
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 251
Registriert: 20.01.2019, 15:43
Wohnort: Concordia Argentinien
"Danke" gegeben: 67 mal
"Danke" bekommen: 56 mal

Re: Corona

Beitragvon Trockenfliege » 14.05.2020, 08:38

@ Michael: Ist absolut ok.

nur um Mißverständnissen ( siehe fjorden oben) vorzubeugen: Ich war Betriebsrat aber in keiner Gewerkschaft.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 862
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 120 mal
"Danke" bekommen: 208 mal

Re: Corona

Beitragvon Royal Coachman » 15.05.2020, 00:55

Hallo!

Schade wenn dieser Thread schon geschlossen wird, ich hatte noch auf einige zünftige Verschwörungstheorien gehofft, Bill Gates usw. oder ob die Erde nicht vielleicht doch eine Scheibe ist. :smt102
In Quarantäne ist es einfach langweilig.

tight lines
RC

PS: bin schon mal am Äquator gestanden, da soll sich doch die Erde drehen, da dreht sich nix :smt002 :smt003
40.000 km eine Umdrehung 24 Stunden 1.666 km p.h, nix zu spüren, vielleicht doch eine Scheibe :shock:
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2468
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Oberhausen in Obb.
"Danke" gegeben: 101 mal
"Danke" bekommen: 224 mal

Re: Corona

Beitragvon Gammarus roeseli » 15.05.2020, 14:38

Bild

:-k
Sind nicht diejenigen die Zweifel haben, nachhaken und ggf. Bedenken anmelden wertvoller für unser aller Allgemeinwohl, als diejenigen die freiwillig und unbedacht den HIRTEN hörig sind? :-k

Gruß Christian

PS: „Falscher Heiland“ :smt035
Benutzeravatar
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 946
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 82 mal
"Danke" bekommen: 90 mal

Vorherige

Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste