Eine Anregung

Hier ist Platz für Alles, was sonst nicht unterzubringen ist. Verabredungen zu Fliegenfischer-Stammtischen & Events, technische Fragen, Wissenswertes, sonstige Themen, etc.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Eine Anregung

Beitragvon Trockenfliege » 24.06.2017, 13:04

UUps, Frank, genau, so isses -du hast uns erwischt.

Heiko, Hardy, Markus, Olaf und ich - wir haben uns an einem seeehr geheimen Ort 8) , weit abgelegen von jeglicher Zivilisation in einem abhörsicheren :shock: Bunker getroffen!

Zweck: Bildung einer neuen Geheimloge zum Bekämpfen von...... Die anderen waren per Videokonferenz über Satelit zugeschaltet - Ergebniss nach tagelangen Verhandlungen: Dieser Thread!!!

ok, es war nicht ganz so....

Nee, hier will, glaube ich, niemand Druck aufbauen. Es geht um Anregungen zum Nachdenken, Betrachtungsweisen, Empfindungen, Meinungen - ganz Allianzfrei!

Da du,Frank, dich hier angegriffen fühlst, sach ich mal einfach meine Meinung, habe lange überlegt, ob als PN oder öffentlich.

Ich empfind es zB. als sehr respektlos, von jemandem Fremden, der mich nur durch ein paar Beiträge in diesem Forum kennt, als "Hasi" angesprochen zu werden.
Das hat sich aber deutlich gebessert.

Zu Sachthemen, zu denen man keine Erfahrung hat, vielleicht erstmal abwarten, was die anderen mit mehr Erfahrung schreiben. Wenn von denen nichts kommt, kann man immer noch schreiben - "ich weiss nix Genaues - habe aber meine Vorstellung, wie es sein könnte...."

Ich mache ja selber auch in dem einen oder anderen Thread mal eine humoristische Bemerkung zum Thema, um meine Meinung zu bekunden.

Also, Frank, stressfrei bleiben bitte, das Universum schlägt nicht zu :D

LGruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 363
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 45 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon fly fish one » 24.06.2017, 14:01

Lieber Reinhard,

dann ist ja alles gut und Fliegenfischen ist Hobby und sowieso niemals Streß.

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 612
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon orkdaling » 24.06.2017, 15:24

moin moin,
Heiko , ich verstehe schon deine Sorgen, manchmal ist es wirklich chatartig und dem Fragesteller nicht hilfreich.
Ich denke nicht das Jemand nur Infos abgraben will. Besonders die Neulinge (nicht im Forum sondern als FF) sind aber auf Infos bzw das Wissen der Alten angewiesen.
Was mich hier størt sind die stændigen unkonkreten Fragestellungen. Z.B. welche Schnur zum Bachfischen, Mefofischen usw. - ja meinen die nun trocken oder nass, Streamer, EH, Switch ?
Man kann sich doch zumindest die Muehe machen und beschreiben was man fuer Bedingungen hat bzw welche Ausruestung. Kurz und knapp 5#EH am Wiesenbach oder kleines schnelles Fluesschen.
Das erspart denen die sich hier mit vielen Ratschlægen bzw Wissen einbringen viel Arbeit und verhindert sinnlose Diskussionen.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1727
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 130 mal
"Danke" bekommen: 330 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon Magellan » 24.06.2017, 18:10

orkdaling hat geschrieben:moin moin,
manchmal ist es wirklich chatartig und dem Fragesteller nicht hilfreich.


Hallo Hendrik

Das wird sich schon geben!

orkdaling hat geschrieben:Ich denke nicht das Jemand nur Infos abgraben will. Besonders die Neulinge (nicht im Forum sondern als FF) sind aber auf Infos bzw das Wissen der Alten angewiesen.


Auch ich frage noch nach!

Aber wie Reinhard schon treffend feststellte: das war von meiner Seite sehr überspitzt formuliert, ich habe es doch schon relativiert, und soll hier nicht das Thema sein.

Gruss
Heiko
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 266
Registriert: 21.07.2014, 21:17
Wohnort: Concordia / Argentinien
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 78 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon Magellan » 24.06.2017, 22:42

Hallo Frank
Vornweg:persönliche Differenzen liegen mir wirklich fern!

Aber sich nicht direkt angesprochen zu fühlen fällt per se schon aus, da Du mit deinem post persönlich bezug auf meine Anregung nimmst. Gerne desshalb meine Antwort:

Du missverstehst mein Post: er war der Sache gewidmet:

Magellan hat geschrieben:Getoppt wird die Situation durch den neuerdings chatähnlichem Charakter, der beinahe jeden aufgemachten Faden mit off topic und ins lächerliche führender Kommentaren zu einer billigen Parodie verkommen lässt!

Ist das im Sinne dieses Forums?



fly fish one hat geschrieben:Aus meiner Sicht ist dieser Faden der Versuch einer Allianz um Druck aufzubauen.



Allerdings scheints du den Eindruck zu vermitteln, das es dir bei deinem von dir beschriebenen „Stil“ im vorangegangenen post ganz bewusst darum geht, alle Themen des Forums per se als Murmeltierfäden abzutun, und ad absurdum zu führen. Evtl. aber missverstehen wir dich auch.

Die Anzahl aktiver, am Forum teilnehmender, wird sich immer auch an der bestehenden Diskussionskultur richten. Ob Neuling, der etwas aktivere, oder die restlichen der beinahe 5.000 registrierte Mitglieder werden es mit Bestimmtheit begrüßen wenn die hier angesprochene Unart,und nur darum geht es hier, eingeschränkt, bzw. unterlassen werden kann.

Bist du nicht auch der gleichen Meinung?

Gruss
Heiko
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 266
Registriert: 21.07.2014, 21:17
Wohnort: Concordia / Argentinien
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 78 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon CPE » 24.06.2017, 23:01

fly fish one hat geschrieben:(...) meine schlechten Witze, ja meinen Stil einfach mag.


Hallo Frank,

Die eine Geschichte war OK. Ansonsten: falsch gehofft. Dieses Forum zeichnet sich zumindest dadurch aus: Dass Leute mit wirklich viel Erfahrung (das bin bestimmt nicht ich, wenn es nicht um Physik oder die Sonatenhauptsatzform geht) freigiebig geben - und durch Achtung voreinander, auch Respekt genannt. Insbesondere bestimmte despektierliche Kommentare auf substanzielle Erfahrungen einiger Forumsteilnehmern waren noch nicht einmal witzig, wohl aber tatsächlich durchaus schlecht. Das war's aber mit Füttern.

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1342
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 622 mal
"Danke" bekommen: 547 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon BergLutz » 26.06.2017, 09:37

Frank ,

ohne den blöden letzten Satz hätte ich sogar auf die "Danke" Taste gedrückt.

Etwas mehr Respekt und alles ist in Ordnung ;-).

Gruß
Lutz
Auch Flöhe und Wanzen gehören zum Ganzen...
BergLutz
 
Beiträge: 140
Registriert: 07.10.2015, 11:06
Wohnort: Zahna-Elster
"Danke" gegeben: 280 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon Magellan » 26.06.2017, 17:12

Hallo

Und noch etwas zur SACHE: da immer wieder das “früher war besser” Ding zur Sprache kommt: Früher, da war alles anders: kein Skagit, nicht diese praktisierte Technik, nicht das Kunstfaserprodukt zum Fliegenbinden nicht das Reiseziel etc. pp., endlos kann man die Liste fortsetzen.

Das “früher” das Forum aktuell interessant für die damaligen “aktiven” war lag wohl daran, das man sich mit eben dieser zur damaligen Zeit entsprechenden “Neuheiten” auseinandersetzen konnte und wollte…

Und wiederum kein Grund um “heute” vieles zu kommentieren um lediglich die Suppe zu versalzen!

Das es dem Crack und alten Hasen hier oftmals nur noch ein müdes Lächeln entlockt wenn zum xten mal zum gleichen Thema Diskutiert wird… ok, dann binde ich halt ein paar Fliegen und stelle sie ins Unterforum ein.

Ich meine, das wäre doch eine ertragbare Lösung, um diese unsäglich displazierten Abfassungen, um die es in der Anregung geht,und nur darum geht es, zu vermeiden.

Gruss
Heiko
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 266
Registriert: 21.07.2014, 21:17
Wohnort: Concordia / Argentinien
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 78 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon Michl » 26.06.2017, 22:52

Hallo,
@Lutz =D>
Alles was hier als gut beschrieben wird findet ihr im Bindefaden hier:
Fachlich top, sachlich, humorvoll, saumässig informativ, unterhaltsam und mit Protagonisten die nicht den ach so ermüdenden Hang zur Selbstdarstellung haben.
So muss es überall sein.
Respektive müsste, weil das geht halt nicht.
Weil immer einer den Kasper macht.
Da hilft "nicht füttern" nur bedingt, irgendwann taucht dann der nächste auf (und wieder ab).

Gruss Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 291
Registriert: 14.10.2007, 11:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 21 mal
"Danke" bekommen: 62 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon fly fish one » 27.06.2017, 08:59

Lieber Heiko, Norbert und liebe KollegInnen,

zunächst ein Thema vorweg: Der Respekt und die Achtung!
Mir ist das sehr wichtig. Auch wenn ich Alle "Hasi" nenne, mich gegen Erfahrung nicht immer aufgeschlossen zeige, eine andere Meinung vertrete, achte und respektiere ich euch (Alle)sehr. Ich habe das auch stets in vielen Nebensätzen erklärt.

Was Ihr auf den Tisch bringt gehört zum Thema Fremdbild und Selbstbild. Ihr spiegelt gerade die Wirkung meiner Kommentare auf Euch. Ich finde das sehr gut, da es mir die Möglichkeit bietet die Positionen und Wirkung Eurer Standpunkte auf mich, ebenfalls zu spiegeln.

Wie ich Euch, lieber Heiko und Norbert, sehe und empfinde:

Norbert, Du kokettierst gerne mit Deiner Bildung, wie gerade eben wieder belegt. Natürlich bist Du auch ein erfahrener FF. Auch wenn Du das gerade negierst. Du hast mir schon mit manch gutem Rat zur Seite gestanden.

Heiko, Du bist der weitgereiste FF und zuständig für die trockenen Kommentare. Sollte ich mich je auf die Jagd nach dem Dorado begeben, würde ich zu Dir kommen.

Wenn ich Euch mal stellvertretend für die erfahrene Kollegen sehen darf, die sich mit mir nicht einverstanden erklären. Ihr habt eine ganz klare Erwartungshaltung gegenüber Neuankömmlingen! Der entspreche ich irgendwie nicht. Ich vermute es ist eine Mischung aus meinem Gehabe und das ich bestimmte Ansichten von Euch erfahrenen Kollegen mißachte. (Bitte, Ihr 2 seid nur Stellvertreter für Andere. Es muss speziell bei Euch beiden nicht einmal zutreffen.)

Aus meiner Sicht ergeben sich daraus 2 Punkte die an mir kritisiert werden:

1) Das was Norbert anführt: Achtung und Respekt gegenüber Erfahrung

2) Was Heiko anführt: Verhalten

Zu Punkt 1)
Ich habe einfach in bestimmten Bereichen eine eigene Meinung, die von der Erfahrung und den Ratschlägen abweicht. Deshalb achte und respektiere ich euch trotzdem. Aber der Druck den die "Erfahrung" hier in einigen Fäden ausübt, ist manchmal nicht unerheblich. In meinen Augen sind es nur wenige Differenzen in technischen Fakten, wo ich durch eigenes Wissen oder Erfahrung oder Selbstvertrauen eine konträre Position beziehe.

Das ist sicher auch für Euch überhaupt kein Problem, aber die ganze Kommunikation in solchen Themen dann, wird begleitet von meinem ganz persönlichen Stil der Kommunikation.
Das findet Anstoß und damit kommt Punkt 2)

Zu Punkt 2)
Wenn wir das Ganze mal auf die "Hasis" subsumieren, ist die Anrede "Hasi" vor allen Dingen ein Stilmittel in, sagen wir mal hitzigen Diskussionen. Aus meiner Erinnerung heraus vor allen in älteren Fäden und dort wo ich gegen eine ganze Anzahl von Euch meinen eigenen Standpunkt vertreten musste. Das ist scheinbar nicht mehr so oft der Fall.

Natürlich verändert sich Kommunikation im Laufe des Wirkens. Mir ist das gar nicht so bewußt. Ich würde mich ungern verbiegen und bewußt etwas ändern wollen. Wir lassen es einfach laufen und schauen in den jeweiligen Freds.

Erschwerend für unsere "Jespräche" ist unser Medium. Jeder wird das irgendwie aus der Mailkommunikation kennen, wie "gefährlich" das ist und wie leicht Mißverständnisse entstehen. Wenn Ihr mir bei meinem Wirken in die Augen und ins Gesicht sehen könntet, würde ich Euch ein strahlendes aufrichtiges Lächeln schenken. Ihr wärt begeistert. Das würde vieles einfacher gestalten.

Euer Frank

Tante Edit möchte noch zu einigen konkreten Anwürfen antworten:

@Heiko: Nicht die Kollegen sind die Murmeltiere, sondern in Anlehnung an den Film, die stets wiederkehrenden und ewig gleichen Themen z.B.: Bestimmte Rutenmarken. Dir fallen sicher auch welche auf.

@BergLutz: Ich bin kein Verschwörungsfanatiker, auch wenn ich Darth Vader sehr mag, aber es hat zumindest stellenweise den Eindruck erweckt. Das ist wieder die Sache mit dem Fremdbild, dass auf mich so einen Eindruck erweckte. Ist aber nicht weiter wichtig und können wir einen Haken dran machen. (Ich hoffe ich habe den richtigen Bezug gefunden und Du meintest genau dieses Thema?)

@jpick: Ich finde ja, dass unser gesamtes Forum gestopft voll mit Selbstdarstellern ist, ich sach Dir, ein Tummelplatz der Eitelkeiten. Einen Grund muss es ja haben, weshalb ich mich hier so wohl fühle, wa!

@Reinhard: Ich reiß mich zusammen und ich seh schon, wir müssen uns irgend wann mal zum FF treffen - danach nenn ich Dich aber wieder Hasi, ja?

Und die Gummipuppe mit dem Schlußwort:

Wen er damit immer noch nicht abholen konnte, der hat einfach Pech gehabt!
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 612
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon Hickey » 27.06.2017, 10:23

Hallo zusammen,

Als unbeteiligter Beobachter und jemand, der ohnehin nicht so viel schreibt, drängt sich mir beim neugierigen Lesen dieses Threads folgender sehr einfacher Eindruck auf: Es geht überhaupt nicht um irgendeinen "Kampf", um irgendein "Stellung behaupten" oder um "Erfahrung vs. weniger Erfahrung". Es geht einzig und allein um den Stil, den einzelne beim Posten an den Tag legen. Während die einen halt einfach sachliche Beiträge formulieren und ihr Ansinnen auf den Punkt bringen, müssen andere andauernd das Gefühl vermitteln, es handle sich hier nicht um ein Forum, sondern einen Freundeskreis oder Stammtisch, wo man z.B.
- unnötig Dialekt oder Umgangssprache verwendet (aktuelles Beispiel: "Jespräch")
- andere mit unnötigen Kosenamen belegt (aktuelles Beispiel: "Hasi")
- ellenlange Beiträge verfasst, deren Entropie nicht mit der Zahl der Buchstaben korreliert
- unnötige Grußformeln oder Schlussworte verwendet.

Jetzt kann natürlich jeder schreiben wie er will - aber wenn andere das nicht so wertschätzen, wie man das vielleicht gerne hätte, muss man wohl damit leben...

Gruß
Michael
Hickey
 
Beiträge: 103
Registriert: 06.01.2016, 13:11
Wohnort: Anzing
"Danke" gegeben: 67 mal
"Danke" bekommen: 17 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon Michael. » 27.06.2017, 10:41

Lieber Frank,

bringen wir es doch mal auf den Punkt! Niemand hier will Dich gänzlich loswerden. Jedoch wäre ein wenig Zurückhaltung Deinerseits sehr angebracht. In diesem Sinne würden sich die meisten hier sicher schon darüber freuen und wären dankbar, wenn Du zukünftig eben nicht jeden Thread entern würdest, sondern - sagen wir mal - nur jeden 10. oder so ... :wink:

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6469
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 159 mal
"Danke" bekommen: 478 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon fly fish one » 27.06.2017, 11:09

Hallo Michael,

ich schaff das! Ich mein, nicht jeden zu entern. :D Gefühlt, bin ich längst bei deutlich weniger.

Dein Frank - und Danke!!
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 612
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 81 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon dr-d » 27.06.2017, 11:13

hallo frank,


ot: " lieber reizwäsche als reizklima " - e.bellermann, bauingenieur + aphoristiker 2003.


weiterhin schönen + friedlichen sommer. :D


thomas
dr-d
 
Beiträge: 107
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Eine Anregung

Beitragvon Trockenfliege » 27.06.2017, 14:52

"Ich würde mich ungern verbiegen"

Hallo Frank, dass hat doch nichts mit verbiegen zu tun, sondern es geht eher um ein durchschnittliches situationsbedingtes Verhalten.

In jeglicher gesellschaftlichen Situation gibt es ein durchschnittliches Verhalten und wenn jemand zu stark von diesem Durchschnitt abweicht, fällt es auf und kann, je nach dem wie es ausfällt, auch die anderen stören.

Nimm mal an, ich bin auf Party bei dir und es würde mich überhaupt nicht stören, rülpsend und furzend die mit Ketschup versauten Pommes genüßlich auf deinem Teppich zu zertreten um dann auf deinem Balkon in die Blumenkästen zu trullern - nur, weil ich es zu Hause auch so mache ( mache ich natürlich nicht!! ich truller immer auf Nachbars Balkon :mrgreen: ) ---- fändest du das besonders toll?
Wenn du mich dann auffordertst, dass zu unterlassen und ich dir antworte: hey, ich lass mich doch nicht verbiegen, mmmmhhh, wäre doch irgendwie unpassend, oder?


Ansonsten hat es Michael genau auf den Punkt gebracht ( jeder 10. ist natürlich ein hohes Ziel :biggrin: ) und Du geantwortet, daher klinke ich mich hiermit jetzt aus.

LGruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 363
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 45 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: brotfliege und 4 Gäste