EWF 2017

Hier ist Platz für Alles, was sonst nicht unterzubringen ist. Verabredungen zu Fliegenfischer-Stammtischen & Events, technische Fragen, Wissenswertes, sonstige Themen, etc.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: EWF 2017

Beitragvon Achim Stahl » 04.04.2017, 10:40

Moin,

ja, da gibt man für einen Tag auf der hochkarätigsten Fliegenfischermesse Europas mit Vorführungen der weltbesten Werfer und Fliegenbinder, hochinteressanten Fachvorträgen und einem nicht zu toppenden Angebot an Fliegenfischerzubehör für Eintritt und Verpflegung fast so viel aus, wie für zwei Stunden Fischen an einem teuren Lachsfluss ... :roll:

Nebenbei bemerkt: Ich war, wie jedes Mal, absolut begeistert von der Veranstaltung und freue mich schon auf die nächste EWF.


Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1419
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 73 mal
"Danke" bekommen: 332 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon orkdaling » 04.04.2017, 11:07

moin moin,
gabs diese hier auch bzw lese ich das richtig - geflochtener Mono Kern!?
http://www.guideline.no/Guideline+TSL+E ... engWebshop
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1807
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 345 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon CPE » 04.04.2017, 12:45

http://flyfishing-blog.com/flyfishing-b ... ed-at-ewf/

(das ist Rudy van Duinhovens Blog...)

Es war mir eine Ehre, schlechter als die Gewinner zu sein.

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1369
Registriert: 10.02.2012, 06:01
"Danke" gegeben: 642 mal
"Danke" bekommen: 557 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon Trockenfliege » 04.04.2017, 19:43

Hallo Hendrik,

geflochtene Monoseelen gibt es glaube ich auch bei Vollschnüren von 3M.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 384
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 53 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon fly fish one » 04.04.2017, 20:30

AlexWo hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,

ich war am Samstag auf der EWF, ich wollte die Runde mal fragen, wie Ihr die Preise für Eintritt, Getränke und Speisen empfunden habt. 14,00€ Eintritt, Apfelschorle 4,00€, Bratwurst 4,00€ .... alles ja recht teuer. Sind diese Preise durch die hohen Kosten für das Gelände bedingt oder durch die Gier der Veranstalter/Caterer

Wenigstens war ja das Parken gratis. Ich finde aber man hätte einen Verzehrbon zum Eintritt dazu geben können, z.B. Getränk und Bratwurst für 4,00 gesamt.

Bin ich einfach zu preisbewusst, empfindet das noch jemand als teuer oder ist das so o.k.?

LG

Alex


Wir sind in Bayern, ganz nah an München, Oider, da kannst Du woanders für den Preis der Bratwuärst 5 Halbe zoschen! :badgrin:

Dein Frank

Tante Edit: Ich betrachte das auch als Messepreise. Und für diese besondere Messe für mich auch absolut in Ordung. Ich denke, dass da niemand eine dicken Reibach macht.
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 691
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 114 mal
"Danke" bekommen: 98 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon orkdaling » 04.04.2017, 22:08

Hallo Frank,
nicht mal weit weg von Muenchen also hier bei mir kostet eine Bratwurst keine 4 € :badgrin:
Aber man geht ja nicht hauptsæchlich zur Messe um sich den Bauch voll zu hauen.
Und zu den anderen Preisen send ich dir lieber eine PN sonst gibt es hier wieder bøse Stimmung.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1807
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 345 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon webwood » 05.04.2017, 00:32

Einfach mal, wenn ich das vorschlagen darf, den Standpunkt wechseln.
Also ihr seid nun gedanklich "Standl"-Betreiber auf der EWF: Da wären die Kosten für die Betriebseinrichtung, die Standmiete und die Lohnkosten sowie die Materialkosten (EK-Preis der Lebensmittel). Das Risiko, dass das Wetter nun unter aller Sau ist und nur wenige Besucher kommen und man auf der Ware sitzenbleibt ist auch noch einzukalkulieren. Ein Speiserestaurant und ein weiteres Restaurant mit Biergarten, teils mit SB-Biergarten ist auch noch als Mitbewerber am Platz. Was würdet ihr nun für eine Bratwurst verlangen? Ich könnte mangels gastronomischer Erfahrung und in Unkenntniss der Standmiete nun keinen Preis kalkulieren. Auf alle Fälle würde ich jedoch versuchen den Punkt zu treffen bei dem sich VK-Preis versus Umsatz treffen und ich meinen Gewinn maximieren kann.

Wenn ein "Standl"-Betreiber überteurte oder vermeintlich überteuerte Preise verlangt ist sich leicht aufregen, wenn so ein Unternehmer pleite geht bekommt man das i.d.R. nicht mit und wenn dann zuckt man höchstens mit der Schulter.

Meine 5 Cent zum Thema

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2724
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 144 mal
"Danke" bekommen: 356 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon orkdaling » 05.04.2017, 07:36

moin moin,
um es vorweg zu nehmen, ich reg mich nicht ueber die Bratwurstpreise auf.
Will aber kurz auf den Beitrag von Thomas eingehen.
Das Risiko das man bei Sauwetter sitzen bleibt ,ist kein Grund fuer høhere Preise, das ist eben unternehmerisches Risiko. Oder verkauft der Eisverkæufer am Strandbad sein Eis zum doppelten Preis?
Mitbewerber am Ort duerften eher fuer mehr Preiswettbewerb sorgen. Duerften!
Da ich nicht weiss was die dort zur EWF an Standmieten abdruecken will ich mich auch nicht weiter rein hængen. Nur soviel, ein Bekannter von mir betreibt seit Jahren einen Stand zwischen Brandenburger Tor und Grossem Stern (Str.des 17.Juni) in Berlin und das nicht nur zur Silvesterparty. Ich weiss was da an Mieten aufgerufen wird, weiss aber auch das man von Wasser Bier Sekt und Gluehwein leben kann.
Was mir aber generell aufgefallen ist, denke bei mindestens 2 Besuchen jæhrlich kann ich das gut beurteilen, die Preise egal ob Rute, Rolle, Schnur oder Outdoorbereich sind gewaltig gestiegen.
Frueher sind wir zum handeln nach Berlin geflogen, ein verlængertes Wochenende hat sich gerechnet!, heute ist die Stadt nur fuer Betriebsausfluege wegen der vielen Partys und niedrigen Bierpreisen angesagt.
Den Hændlern gebe ich da keine Schuld , mein Leitspruch ist immer noch - "willst du morgen noch lokal handeln musst du heute dran denken".
Der Hændler muss auch zur Messe, zahlt Standmiete oder Lokalmiete, hat vielleicht Personalkosten usw., aber er ist "der" vor Ort wo ich was testen kann, wo meine Reklamationen landen und der mir und allen meinen Fischerkollegen 20% Rabatt gibt. Vielleicht etwas einfacher bei 550 Mitgliedern im Jæger und Fischerverein. Aber rechnen muss er auch.
Frueher hab ich Schnæppchen geschossen bei hier vertretenen Forenpartnern, das wird aber immer weniger da die Preise gerade bei der hochwertigen Klamotten und Ruten nun im teurem Norwegen viel niedriger sind. Das ist doch eigentlich total unlogisch und kann nicht am Einzelhændler liegen. Ausserdem ist der Euro gegenueber dem US Dollar und Brit.Pfund stark.
Das freut mich natuerlich, besonders da ich durch ein paar "Ungluecksfælle" im Juli 2016 eine 15" DH brauchte, fast zum Schluss der lachssaison ging die Wathose kaputt und da wenig Winter konnte ich zeitig im Fjord beginnen und wollte eine neue 6er EH. Alle Produkte fangen mit "S" an und ich hab sie fuer ca 100€ unter dem Preis bekommen den ich beim Vergleich im Internett fand. Nur meine geliebte WL Guru gabs nur fuer 50 € weniger. Das sind nur wenige Beispiele aber es læsst sich eine Tendenz erkennen.
Tja und die EWF schneidet sich immer mit unserem Camp Villmark in Lillesand bei Oslohttp://campvillmark.no/english/ bzw der Villmarksmessa in Melhus an der Gaula (15min) da ist sehen und gesehen werden angesagt.
Achja Bratwurst mit Kaffee 50 Nkr! Frisch gebackene Waffeln mit Eis und Preiselbeersauce auch 50 Nkr! :badgrin:

Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1807
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 345 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon Trockenfliege » 05.04.2017, 08:22

Hey Leute,

ich kann mich nur noch am Kopf kratzen und selbigen verständnislos schütteln.

Es gab wieder eine tolle Veranstaltung, derren Vorzüge ich jetzt nicht mehr aufzählen möchte ( außer dem Freihand- Lachsfliegenbinder!) und ihr habt nichts besseres zu tun, als euch langwierig über die Gastronomiepreise auszulassen??

Demnach geht keiner von euch aufs Oktoberfest, wo 0,8 l Bier 11,20 kosten??!!

verständnisloser Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 384
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 53 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon orkdaling » 05.04.2017, 08:48

moin moin nochmal,
Reinhard mal abgesehen von den Vorzuegen einer Verkaufsmesse, ueber die Wurstpreise regt sich doch keiner auf, die Fragestellung richtete sich ja mehr auf Eintritt + Wurst und ob das heftig sei.
Und zum Oktoberfest, sorry, verkleidete aufgebretzelte Deppen laufen auch zum Fasching/Karneval rum nur da ist das Bier bezahlbar, man wird nicht 23.30 nach hause geschickt.
Aber zum Glueck kann jeder selbst entscheiden wo er hin geht, was er kauft, verspeisst ...
Und da ich , wie im Beitrag oben geschrieben, ordentlich bei Ruten und Rollen sparen kann, fliege ich 2 mal im Jahr nach Berlin, esse teurer gewordene Currywurst, quatsche mit FF-Heinis, kaufe Stroft und geniese das preiswerte Gerstensafterzeugnis. :badgrin:
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1807
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 345 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon Kläuschen » 05.04.2017, 10:17

Morgen Jungs,
@eliasopa: Oh Sissi, für einen echten Schwaben bist du mittlerweile richtig verschwendungssüchtig geworden. Wenn du, wie ich ,daheim geblieben wärst, hättest du keinen Pfennig gebraucht. Kannst doch alles für umsonst hier nachlesen :D :D :D
Ansonsten: Wohl jedem klar, dass an so einer Messe jeder Aussteller oder Restsaurationsbetrieb so viel wie möglich verdienen will. Vom Veranstalter ganz zu schweigen. Es ist eher die Frage ob solche Glanz-und Glamour-Veranstaltungen angesichts des immer schwieriger und kritischer werdenden Umfelds jedenfalls in dieser Form -noch zeitgemäß sind. Aber es gibt ja z. B.auch jede Menge "Messen" für Jäger u.ä. Der Mensch will sich halt amüsieren..........
LG K Laus
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 966
Registriert: 16.10.2006, 09:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 736 mal
"Danke" bekommen: 1210 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon felix » 05.04.2017, 10:53

orkdaling hat geschrieben:Das Risiko das man bei Sauwetter sitzen bleibt ,ist kein Grund fuer høhere Preise, das ist eben unternehmerisches Risiko. Oder verkauft der Eisverkæufer am Strandbad sein Eis zum doppelten Preis?


Nicht bös sein, aber das ist schon ein ziemlicher Unfug! Du tust so, als wäre das unternehmerische Risiko eine Vollkaskoversicherung!
Ein ordentlicher Unternehmer versucht das Risiko möglichst zu reduzieren und kalkuliert entsprechend...
Servus Felix
felix
 
Beiträge: 345
Registriert: 29.09.2006, 09:52
Wohnort: Wien, Salzkammergut, Veneto
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon orkdaling » 05.04.2017, 12:15

Na das sehe ich aber etwas anders.
Du kannst das Unternehmerrisiko nicht durch hohe oder gar ueberhøhte Preise reduzieren, das ist eher kontraproduktiv, da gibt es viele andere Faktoren zu beachten.
Was natuerlich nicht ausschliesst das man ordentlich kalkulieren muss.
Will hier keine BWL Einfuehrung geben daher nur mal eine verkuerzte Variante https://de.wikipedia.org/wiki/Unternehm ... s_Begriffs
Mir ist es im wahrstem Sinne Wurst was der einzelne Hændler fuer Preise aufruft, jeder kann entscheiden ob er kauft oder nicht. Und der Unternehmer sollte immer ein altes Deutsches Sprichwort im Hinterkopf behalten , "Der Krug geht solange zum Wasser bis er bricht".
Aber hier geht es ja um die EWF und die festgestellten Begleiterscheinungen (saftige Eintritts und Wurstpreise , was natuerlich relativ ist wenn man andere æhnliche Messen betrachtet)
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1807
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 133 mal
"Danke" bekommen: 345 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon Michael. » 05.04.2017, 12:24

Hallo,

ich frag mich ernsthaft, was diese ganze Diskussion bringen soll.... :roll: :-k ](*,)

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6569
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 159 mal
"Danke" bekommen: 482 mal

Re: EWF 2017

Beitragvon Hardy » 05.04.2017, 13:36

moin,

interessante Diskussion. Anstatt sich über die Programmpunkte und Aussteller auszutauschen, mäkelt man an Eintritt und Wurstpreisen herum. Und das, obwohl man sonst gerne bereit ist, für Kleinigkeiten richtig Geld rauszuhauen, Hauptsache, es steht die richtige Marke drauf. Fliegenfischer sind schon ein ambivalentes Völkchen...

Ich empfehle einfach mal die Veranstalter anzusprechen, um herauszufinden, warum sie die EWF ausrichten. Ich bin sicher, dass die über ihre Beweggründe gerne Auskunft geben werden. Viel Geld zu verdienen steht da nach meiner Meinung nicht unbedingt an allererster Stelle.

Im Übrigen weiß ich vorher, was an Eintritt verlangt wird und kann entscheiden, ob sich das für mich lohnt oder nicht.

Bei 14,00€ Eintritt und 4,00€ für eine Wurst hätte ich meinen nächsten Islandurlaub einen Tag kürzen planen müssen, um mit dem Budget hinzukommen, daher war ich leider nicht vor Ort...


Groetjes
Spar Sam
Es gibt Menschen, die Fische fangen, und solche, die nur das Wasser trüben!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1286
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 208 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste