Fischers Fritz Magazin

Hier ist Platz für Alles, was sonst nicht unterzubringen ist. Verabredungen zu Fliegenfischer-Stammtischen & Events, technische Fragen, Wissenswertes, sonstige Themen, etc.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Fischers Fritz Magazin

Beitragvon foxandfawn » 18.09.2017, 20:14

Hallo zusammen,

heute habe ich eine neues Fischereimagazin entdeckt, das Fischers Fritz.

https://www.servusmarktplatz.com/de/p/F ... /SM130035/

Natürlich wird hier nicht ausschließlich über Fliegenfischen berichtet, aber auf dem Cover finden wir schonmal Fliegenbinder Rainer Roth :)
Lesenswert ist es allemal.

Liebe Grüße,
Sandra
Benutzeravatar
foxandfawn
 
Beiträge: 22
Registriert: 16.04.2017, 16:34
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 14 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon Norman506 » 18.09.2017, 22:00

... schon seit 2 Tagen bestellt warte nur noch auf die Lieferung...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
"Eine Fliege, auf die garantiert kein Fisch beißt, an eine Stelle zu werfen, an der sich garantiert kein Fisch befindet. 'Das ist reine Kunst'"
Paul Hochgatterer
Norman506
 
Beiträge: 171
Registriert: 26.08.2010, 13:55
Wohnort: Driedorf
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon Maggov » 19.09.2017, 13:17

Hallo,

habe es zufällig im Zeitschriftenregal gesehen und durchgeblättert.

Ist kein reines Flyfi Magazin hatte aber einige Beiträge die auch für Fliegenfischer interessant sein können (war z.B. eine Vorstellung von der Tiroler Achen drin).

Insgesamt war es mir aber zu Bild- und Werbelastig - sehr schön aufgemacht von den Fotos aber inhaltlich beim drüberfliegen etwas knapp.

Als ich dann noch eine Art "Einkaufsführer" für Sie und Ihn als Artikel gesehen habe (eher eine Bildstrecke mit der Kurzbeschreibung aus dem Katalog und einer UVP angabe) die über mehrere Seiten ging landete das Heft wieder im Regal.

Ich hoffe mein erster Eindruck war falsch oder Ihr habt andere Erwartungen an das Magazin und könnt es geniessen!

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5101
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 204 mal
"Danke" bekommen: 261 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon derflow » 19.09.2017, 19:10

Maggov hat geschrieben:Hallo,

.......

Insgesamt war es mir aber zu Bild- und Werbelastig - sehr schön aufgemacht von den Fotos aber inhaltlich beim drüberfliegen etwas knapp.

........

LG

Markus


Moin Markus,

das trifft leider auf sehr viele einschlägige "Fachzeitschriften" zu. Ich habe mir vor Kurzem die aktuelle Ausgabe einer Fliegenfischerzeitschrift gekauft weil dort ein Artikel von einem Freund veröffentlicht wurde und mich anschließend mal wieder über den Kaufpreis in Relation zum sehr dürftigen Ihnalt geärgert (weswegen die Abos für 2 Zeitschriften bereits vor Jahren gekündigt wurden).
Das Fischers Fritz Magazin hatte ich auch in der Hand. Für Allrounder (die nicht ausschließlich zur Fliegenrute greifen) finde ich es recht gut gemacht. Ein passionierter Fliegenfischer kommt denke ich eher nicht auf seine Kosten.
Gruß

Florian

zwei Hände sind besser als eine :-)
derflow
 
Beiträge: 766
Registriert: 11.09.2008, 09:08
"Danke" gegeben: 17 mal
"Danke" bekommen: 27 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon Maggov » 20.09.2017, 09:09

Hallo Flo,

mir geht es da wie Dir - vielleicht sind wir beide aber einfach aus der Mode gefallen was unsere Erwartungen an derartige Formate betrifft.

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5101
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 204 mal
"Danke" bekommen: 261 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon Hardy » 20.09.2017, 09:30

Maggov hat geschrieben:Hallo Flo,

mir geht es da wie Dir - vielleicht sind wir beide aber einfach aus der Mode gefallen was unsere Erwartungen an derartige Formate betrifft.

LG

Markus



moin,

da seid ihr nicht allein. Die heutige Zielgruppe hat nur noch eine sehr geringe Aufmerksamkeitsspanne.
Text in einer Zeitschrift stört da nur.

Groetjes
Hardy

Edit, wg. einiger erboster PN: Mein obiges, rein subjektives Statement bezieht sich auf Rezipienten von Zeitschriften aller Art und Genres. Ich kenne das Magazin "Fischers Fritz" nicht und maße mir daher kein Urteil über dieses Druckwerk an.
Zuletzt geändert von Hardy am 20.09.2017, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.
Lasst alle Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1289
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 209 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon jpick » 20.09.2017, 09:52

Habe schon längst den Eindruck gewonnen, die heutigen "special interest"-Magazine folgen den immer gleichen Strickmustern. Egal ob für Hund, Pferd, Angeln, Fliegenfischen, Laufen etc. Es wiederholt sich auch immer fast alles turnusgemäß, da man das Rad nun mal in vielen Bereichen nicht fünfmal neu erfinden kann :) Inklusive der großen Produktschau mit "neuem Gerät": jetzt "noch besser".
Ergo schon vor Jahren alles abbestellt. 8) 8) 8)
Benutzeravatar
jpick
 
Beiträge: 153
Registriert: 15.03.2013, 11:18
Wohnort: Schwerte
"Danke" gegeben: 84 mal
"Danke" bekommen: 66 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon Hickey » 20.09.2017, 11:04

Hallo zusammen,

Ja, gut, was erwartet ihr denn? Ist halt so: Im März gibt's einen Artikel "Erfolgreich auf Bachforelle", im Sommer einen "Hopper machen die Salmoniden verrückt" und im Dezember "Jetzt geht bald die Huchensaison los". Das Rad kann man halt auch nicht 1000x neu erfinden - aber es kommen immer wieder neue Leute dazu, für die es dann immer einen ersten Frühling, Sommer, Herbst und Winter gibt, ein erstes Mal auf Forelle, Lachs oder Barbe. Und für die ist das eben interessant. Wenn es jetzt krampfhaft jedes Mal Berichte über Geheimtipp-Gewässer gäbe, wären wir auch nicht glücklich, weil diese danach überlaufen wären und ihren Zauber verlören.

Für mich persönlich war das in Amerika erstandene https://www.theflyfishjournal.com/ das bisher beste und innovativste Fliegenfischer-Heft (das zudem haptisch und optisch überzeugen konnte), da es auch mal weniger standardisierte Themen beinhaltete - z.B. den Bericht einer jungen Familie, die ein Jahr fischend mit Wohnmobil und Baby durch Amerika fuhr, um das ganze Land abzufischen. Leider kostet eine Ausgabe um die 20 Euro, wenn man es hierzulande abonniert...

Aber zurück zum Fischers Fritz: Ich finde das Heft von der Aufmachung und der Themenauswahl her gelungen - es ist sicher nicht schlechter als der Durchschnitt der hiesigen Zeitschriftenlandschaft. Auch die Offenheit gegenüber anderen Angeltechniken als dem Fliegenfischen finde ich erstmal erfrischend. Wenn es seine Abnehmer findet und sich etabliert - warum nicht?!

Tight lines,
Michael
Hickey
 
Beiträge: 108
Registriert: 06.01.2016, 13:11
Wohnort: Anzing
"Danke" gegeben: 70 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon orkdaling » 20.09.2017, 11:44

moin moin,
nachdem ich ja schon ein paar Jahre(zente) verschiedene solcher kommenden und gehenden Zeitschriften gelesen hab, nicht nur auf dem deutschen Markt, kann ich das nur bestætigen.
Was erwarten wir? Gibt es echte Neuheiten? Nee, immer vor einer beginnenden Saison und da ist es egal ob Fliegen, Wurm, Spinnfischer, stehen nun mal solche Berichte in diesen Blættern.
Und zur bevorstehenden Bafo- oder Mefosaison findet man Reklame zu passenden Schnueren und Fliegen, genau so findet man Reklame fuer Blinker und Wobbler wenn sich die Hechtzeit ankuendigt, gibt es Sonderhefte zum Meeresfischen und ...
Ich bin echt froh das meine Fische auch ohne Hochglanzblætter und Werbevideos beissen, aber anschauen bleibt nicht aus und hinterher bin ich so schlau wie vorher.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1998
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon MaxS » 20.09.2017, 11:54

Hallo in die Runde,

ich bin auch schon lange am deutschen Zeitschriftenmarkt verzweifelt - gerade nachdem Der Fliegenfischer eingestellt wurde - und habe komplett auf englischsprachiges umgesattelt: Waterlog Magazine und Trout & Salmon aus UK und The Drake und Saltwater Sportsman aus den Staaten.

Insbesondere The Drake und das leider bald eingestellte Waterlog Magazine haben teilweise literarisch herausragende Reportagen und Artikel. So schreibt bspw Chris Dombrowski (Body of Water) großartige Artikel für Drake, die mit Ergüssen à la "Köcherfliegen total!" oder Ähnlichem nicht im Ansatz zu vergleichen sind. Darüberhinaus ist das Layout Allem auf dem deutschen Markt weit voraus. Klar gibt es auch Werbung, aber inhaltlich wird das meiner Meinung nach wieder wettgemacht zumal die US-Werbung schicker gemacht ist. Das ganze ist im Abo nach D auch noch relativ erschwinglich.

Trout and Salmon (fast nur Salmonidenfischen in GB) und Saltwatersportsman (eben Salzwasser in den USA) sind speziell bringen aber einen jeweils sehr nd eigenen Zugang zum Thema gut rüber und sind daher spaßig zu lesen. Von daher: es ist nicht alles schlecht soweit man Englischsprachiges liest.

tight lines

Max
MaxS
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.06.2008, 17:37
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon Achim Stahl » 20.09.2017, 19:38

Moin,

Maggov hat geschrieben:
Als ich dann noch eine Art "Einkaufsführer" für Sie und Ihn als Artikel gesehen habe (eher eine Bildstrecke mit der Kurzbeschreibung aus dem Katalog und einer UVP angabe) die über mehrere Seiten ging landete das Heft wieder im Regal.


Bei diesem Satz musste ich zwangsläufig an die Gerätetests hier im Forum denken... :roll:

Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1427
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 73 mal
"Danke" bekommen: 336 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon fly fish one » 21.09.2017, 11:20

="Hardy
...
Edit, wg. einiger erboster PN: Mein obiges, rein subjektives Statement bezieht sich auf Rezipienten von Zeitschriften aller Art und Genres.
....


Ich fasse es nicht! Wegen sowas gibt es "Hassmails"??? Wenn ein Magazin von Kollegen als "flach" betrachtet wird, oder die ewige Leserei von den elektronischen Bildlesegeräten reklamiert wird, egal ob das jetzt inhaltlich richtig ist oder nicht, Hardy recht hat oder nicht, dann kann das hier wohl doch noch Jeder kundtun, ohne das man sich echauviert und den Kollegen angeht??!! :evil:

Ich muss in unserem Forum immer damit rechnen, dass Kolleginnen und Kollegen nicht mit meiner Meinung und Begeisterung übereinstimmen. Aber genau das, macht doch die Sache interessant! Der sachliche Disput ist doch wie das Salz in der Suppe. Ansonsten sind wir wieder in der "Zone" bei den "Blockpfeifen" gelandet.

Euer Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 779
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 134 mal
"Danke" bekommen: 111 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon Hardy » 21.09.2017, 15:35

Hallo Frank,

alles gut! Ich weiß nicht, ob die entsprechenden Kollegen mit dem Herausgeber oder den Autoren etwas zu tun haben, und sich deshalb etwas empört haben. Ich möchte die Sache auch nicht zu hoch hängen. Ist erledigt.
Jeder hat die Möglichkeit, das Magazin durchzublättern und je nach Gusto zu kaufen oder auch nicht.


Groetjes
Hardy

-nach Diktat in den Urlaub entschwunden-
Lasst alle Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1289
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 209 mal

Re: Fischers Fritz Magazin

Beitragvon orkdaling » 21.09.2017, 16:55

Moin moin nochmal,
ich kenne diese Zeitschrift nicht, darum kein Urteil.
Nur mal nebenbei. Wie schon erwæhnt kommen und verschwinden Zeitschriften, oft innerhalb des Verlags. Verkaufsførdernd, der Kunde muss doch mal was neues probieren.
Und im werbefinanziertem Zeitschriftengeschæft wundert mich gar nichts mehr.
Jeder hat andere Vorstellungen von seiner Hunde, Fussball oder Fliegenfischerzeitschrift , auch normal.
Schøn das hier auf neue Produkte hingewiesen wird, aber milde formuliert, sehr unschøn wenn man einen Rueffel bekommt dafuer das man seine persønliche Meinung dazu æussert.
Solange ein Produkt, spielt dabei keine Rolle ob Zeitschrift, Geræte oder Reisen, schlecht gemacht wird, solange hat jeder das Recht seine Meinung zu æussern.
Rueffel und Hassmails gehen mir da am A... vorbei, sonst wæren wir dort angekommen was Frank (Hasi) angesprochen hat.
Also Hardy, nicht bedrængen lassen, du kannst sagen was du denkst.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1998
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal


Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste