fly casting world championship 2018

Hier ist Platz für Alles, was sonst nicht unterzubringen ist. Verabredungen zu Fliegenfischer-Stammtischen & Events, technische Fragen, Wissenswertes, sonstige Themen, etc.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

fly casting world championship 2018

Beitragvon Magellan » 23.08.2018, 16:15

Hallo

Wie haben sich denn die deutschen cracks platziert?
Ich finde keine infos im w.w.w...

Gruss
Heiko
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 363
Registriert: 21.07.2014, 21:17
Wohnort: Concordia / Argentinien
"Danke" gegeben: 54 mal
"Danke" bekommen: 101 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon piggy » 23.08.2018, 16:24

Hallo Heiko,

ich habe nur den Link auf Faceboook:

https://www.facebook.com/UKFlyCastingSport/

Bernd Ziesche (http://www.first-cast.de/) war der einzige deutsche Teilnehmer.

Beste Grüße
Christian
piggy
 
Beiträge: 63
Registriert: 19.10.2015, 15:10
Wohnort: Apolda
"Danke" gegeben: 34 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon Magellan » 24.08.2018, 15:16

Hallo Christian

Danke für die Info!

Gruss
Heiko
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 363
Registriert: 21.07.2014, 21:17
Wohnort: Concordia / Argentinien
"Danke" gegeben: 54 mal
"Danke" bekommen: 101 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon Magellan » 25.08.2018, 18:21

Hallo

Da bin ich doch tatsächlich fündig geworden:

Nur einige Zahlen:

Spey -Salmon Distance:
Steve Rajef: 7. Platz

18' Spey:
Steve Rajef: 10.Platz

Der Deutsche Teilnehmer Bernd Ziesche:

Seatrout Distance:
Platz 53


Gruss
Heiko
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 363
Registriert: 21.07.2014, 21:17
Wohnort: Concordia / Argentinien
"Danke" gegeben: 54 mal
"Danke" bekommen: 101 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon fliegenfeger » 23.09.2018, 21:34

Hallo Heiko,

ich will deine Zahlen noch etwas ergänzen:

mit 40m war man bei Trout Distance nicht unter den besten 20 und mit 50m war man bei Seatrout Distance auf Platz 22 gelandet!!!

Vielleicht sollte ich im Bereich Werfen einen neuen Faden eröffnen, um über die erzielten Weiten und die Veranstaltung allgemein zu diskutieren.

Viele Grüße
Armin
fliegenfeger
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon AlexWo » 23.09.2018, 22:25

Hallo Leute,

kommen solche Weiten mit "normalen Gerät" zustande, ich meine mit Schnüren/Runninglines, die man auch fischen würde?

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1162
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 447 mal
"Danke" bekommen: 152 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon piggy » 23.09.2018, 22:54

Hallo Alex,

in der Disziplin trout distance ist als Schnur eine Scientific Anglers Mastery Expert Distance Competition in Klasse 5 vorgeschrieben. Die Wahl der Rute ist bzgl. der Länge (auf 9 feet) beschränkt, aber die Klasse ist frei wählbar. Das Vorfach ist auch beschränkt und führte bei Paul Arden zur Disqualifikation. In der Disziplin sea trout distance existieren ähnliche Restriktion. Details findet man hier https://www.wcflycasting.com/upload/Rules_Flycasting.pdf

Beste Grüße
Christian
piggy
 
Beiträge: 63
Registriert: 19.10.2015, 15:10
Wohnort: Apolda
"Danke" gegeben: 34 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon Trockenfliege » 24.09.2018, 11:42

Es geht bei diesem Wettbewerb darum, mit (eher) normalem Angelgerät zu werfen, auch die Ruten müssen gelabelt sein und keine undefinierten Eigenbauten.

Allerdings sind die Schnur-Rutenkombinationen ungewöhnlich (Trout Distance): Um diese Weiten zu erreichen, muss der allergrößte Teil der Fliegenschnur, die in dem Fall 36 oder 39m lang ist (weiss nicht mehr genau). Das heisst, man wirft mit einer "Keule" von mal grob 25gr!
Daher werden dann entsprechend 8er Ruten oä. verwendet. Der eigentliche Schuss fällt dann bei der Trout Distance nicht mehr so weit aus.
Die Schwierigkeit liegt hierbei darin, diese Schnurlänge gut gestreckt in der Luft zu halten.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 561
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 73 mal
"Danke" bekommen: 119 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon fliegenfeger » 25.09.2018, 16:13

Hallo Reinhard,

nur zur Information: die Keulenlänge beträgt ca. 20m und die komplette Schnur ist 36m lang. Der Sieger hat mit einer Sage Method 9´ #9 geworfen.
Um die Weiten jenseits der 40m zu erreichen ist schon der finale Schuss entscheidend, denn du kannst ja keine 30m Schnur in der Luft halten. Was bei diesen Weiten natürlich auch eine große Rolle spielt ist entsprechender Rückenwind.

Viele Grüße
Armin
fliegenfeger
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon Waldläufer » 26.09.2018, 10:24

Hallo beisammen,

hier gibt es die kompletten Ergebnisse:

https://irp-cdn.multiscreensite.com/c60 ... asting.pdf

Schöne Grüße
Thomas
"Die Zeit auf dieser Erde wird nach Tagen genau abgerechnet, nur die Zeiten die wir fischen, die zählen nicht dazu."
Indianisches Sprichwort
Benutzeravatar
Waldläufer
 
Beiträge: 104
Registriert: 16.02.2011, 22:26
Wohnort: Kuchl/Salzburg
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon fly fish one » 26.09.2018, 11:07

Liebe Kollegen,

Spey Distance 16' und 18' steht kein max. zugelasssenes Keulengewicht und auch die Längen der SK sind nicht vorgegeben. Ich hätte erwartet, dass eine bestimmte Leine und Hersteller vorgeschrieben sind. Womit werfen diese Titanen denn eigentlich?? Ich muss mich doch für die nächste WM vorbereiten, um da alles aufzumischen! :p

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1214
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 234 mal
"Danke" bekommen: 176 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon fliegenfeger » 26.09.2018, 20:03

Hallo Frank,

hier ein paar Angaben zu den Schußköpfen:

- 15´ Schußkopflänge ca.24m 80g
- 18´ Schußkopflänge ca 30m 86g

Viel Spaß beim Training für die nächste WM und .... für die Rute usw. kannste mal schlappe 2000€ einplanen, wenn du auf dem Treppchen landen willst :mrgreen: .
Bei Auftreten von Tennisarm und oder Schulterproblemen wird ihnen auf Youtube geholfen. :smt040

Viele Grüße
Armin
fliegenfeger
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.10.2006, 19:27
Wohnort: Saarlouis
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon fly fish one » 27.09.2018, 08:13

Lieber Armin,

vielen Dank. So teuer ist der Bruce & Walker 18' Tournament Caster nun nicht und der wohl eher fischbare 18' Norway Speycaster auch nicht. Ich möchte nicht jeden Fred kapern, aber, einer von beiden wird es in mittlerer Zukunft werden. Und zwar nur aus purer Freude. Ob ich damit wirklich fischen kann ist für mich unwichtig. Die Isar direkt vor der Haustür kann ich tatsächlich üben bis der Arzt kommt. :D

Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 1214
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 234 mal
"Danke" bekommen: 176 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon Philzlaus » 27.09.2018, 09:18

fly fish one hat geschrieben:Ich möchte nicht jeden Fred kapern


Hahaha.. Tust du aber..... Du solltest mehr Fischen gehen..
gruss
Philipp
Philzlaus
 
Beiträge: 981
Registriert: 27.08.2009, 17:00
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 70 mal

Re: fly casting world championship 2018

Beitragvon Olaf Kurth » 28.09.2018, 15:44

fly fish one hat geschrieben: Ich möchte nicht jeden Fred kapern......


.... aber genau das machst Du wieder, lieber Frank,

und es geht vielen Leuten im Forum gewaltig auf die Nerven!

Ich stell mir gerade vor, ich wäre ein Neuling im Bereich Fliegenfischen und entdecke dieses wunderbare Forum und den immensen Erfahrungs-Schatz der Mitglieder. Ich lese eine zeitlang anonym mit, bis ich an dem Punkt bin, mich ganz offiziell im Forum anzumelden. Zu meinen vorsichtigen Anfragen erhalte ich gute Informationen versierter Fliegenfischer, doch irgendwann kapert so ein Typ meinen Thread und in der Folge geht es bergab. Ich als Neuling bin genervt, aber auch viele erfahrene Mitstreiter denken sich "nee, wieso soll ich mein Wissen preisgeben? Später wird der Thread ja ehh wieder durch Beiträge von *** (Du weißt schon, von wem) kaputt geredet, also lass ich das lieber mal"....

So sieht es derzeit aus, lieber Frank.
Ich hoffe, Du verstehst den Wink mit dem Zaunpfahl und handelst entsprechend.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3358
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 238 mal
"Danke" bekommen: 272 mal

Nächste

Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron