Schnurverwirrung

Hier ist Platz für Alles, was sonst nicht unterzubringen ist. Verabredungen zu Fliegenfischer-Stammtischen & Events, technische Fragen, Wissenswertes, sonstige Themen, etc.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Schnurverwirrung

Beitragvon orkdaling » 02.10.2017, 12:02

moin moin,
die von mir oft gefischte GL Coastal hat zb in 8# bei 10,5 m 19 g, ist mir somit fuer die Salmologic zu leicht und landet auf der GL Rute.
Anternative ist die Bullet ,aber die hat in 9# bei 8,5m 20 g.
Oder eben die Baltic die von Keulenlænge, Sinkrate und WG perfekt in 6# zu meiner Scott 6# und in 8# perfekt zur Salmologic bzw fuers Mefo fischen passt.
Je nach (EH) Rute benutze ich Schnuere mit WG von: (Wobei nicht eine Einzige und von keinem Hersteller mit 9,14m bzw AFFTA angegeben wird)
5# 12 - 14
6# 14 - 16
7# 16 - 18
8# 18 - 20
Was nutzen mir also die 9,14m wenn die GL Bullet 8,5m Keule aber die GL Experience 14,1m Keule hat.
Fuer den Verwendungszweck brauche ich das Profil und das WG richtet sich nach dem was meine Rute kann.
Bei den DH ist es nicht anders. Meine Switsch 11 und 11,6FT in 8/9 fische ich je nach Kopfprofil und Sinkrate um 24g aber die 13,6 FT in gleicher Klasse um 34g.
Nun kommt es aber vor das ich mit der Switch, wie der Name sagt, auch zum "switchen" unterwegs bin weil man eben mal Platz hat und mal nicht.
ZB mit Rio Kopf von 23g und 8,3 m oder aber mit Vollschnur Coastal 9# und 23 g.
So da will ich mal Schluss machen mit der Schnurverwirrung, jedenfalls habe ich persønlich festgestellt das ich keine AFFTA Angaben brauche, das meine bevorzugten Schnurhersteller darauf verzichten, ich keine Angaben dazu in den Test`s der Zeitschriften finde die sich damit befassen.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1998
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Re: Schnurverwirrung

Beitragvon Joosti » 03.10.2017, 00:59

Hallo Hendrik,

vom Inhaltlichen her bin ich voll und ganz bei dir.
Für mich ist das AFTMA System völlig überholt.
Nichts desto Trotz handelt es sich dabei um einen Geltenden Standard.
Dieser wurde einst so fest gelegt und ist nach wie vor eine in seiner Fassung angewendet, korrekte Angabe um Flugschnüre entsprechenden AFTMA Klassen zuzuordnen.

Über Sinn und Unsinn davon zu diskutieren kommt der Frage gleich warum die Amis nach wie vor in die Fuß, Finger und Ellenlängen einstiger Hohheitsträger rechnen anstatt auf das metrische System umzusteigen....

In den angesprochenen Forumstest wird, was diese Frage angeht, sehr objektiv die jeweils getestete Schnur nach AFTMA klassifiziert und die komplette Keule vermessen (Länge + Gewicht).
Was willste denn noch ? Unser System aufn Kopf stellen ? :lol:

TL Joosti
"Lachsfischen gefährdet Ihren Job, Ihre Gesundheit und das Glück Ihrer Familie" :D
Joosti
 
Beiträge: 236
Registriert: 04.06.2011, 17:05
Wohnort: Jena
"Danke" gegeben: 18 mal
"Danke" bekommen: 28 mal

Re: Schnurverwirrung

Beitragvon orkdaling » 03.10.2017, 11:43

@ Joosti,
wenn in einem Test steht ... das Gewicht der ersten 9,14m betrægt xy gramm, die gesamte keule von 11m hat xy gramm ... (oder so æhnlich)
dann sind die Angaben zu den 9,14m total ueberfluessig weil ich ja wohl die gesamte Keule bzw deren Gewicht draussen habe und beschleunigen muss.
Durch Angabe von Keulengewicht, Længe und Profil weiss ich ob die Schnur zu meiner Fischerei und Rute passt! Und auf vielen Ruten steht nichts mehr von AFFTA sondern Wurfgewicht!!!
Aber du bringst es auf den Punkt - unser Systhem auf den Kopf stellen ! Liegt die Betonung da auf "unser" ?
Ich bin jedenfalls froh das ich die Angaben wie oben beschrieben sowohl auf Schnur und Rute finde, nicht nur auf unseren von GL,Zpey,Salmologic,Vision, Eikre sondern auch auf Scott Rute oder Scientific Schnur.
Ok, kann ja in Zukunft immer kurz die Augen zukneifen wenn ich einen Schnurtest in "unserem Systhem" lese, haha (Ironie)
Fakt ist, gehe ich zu meinem Dealer und will eine Schnur, fragt er auch was willst du fangen, mit welchwer Rute. Und er greift hinter sich und gibt mir eine Schnur und wenn ich ihn frage ob er sich vergriffen hat weil da zB 7# drauf steht, da kommt die Antwort - Schau dir mal das Gewicht und die Keule an, passt perfekt zu deiner 5/6 in 10ft.
Vielleicht hat er auch nichts zu messen und wiegen im Laden, kann die Werte bei 9,14m nicht ermitteln und muss sich auf die Angaben von den oben genannten Marken verlassen :badgrin:
Gerade Anfænger werden durch solche Angaben( AFFTA) verwirrt ,wenn sie lesen das diese Schnur schon am oberem Bereich der næchst høheren Schnurklasse liegt und kaufen falsch.
Ok, ich empfehle generell den Weg zum Hændler des Vertauens wo man anfassen, probewerfen, (Produkt)Erfahrungen austauschen kann.
Verwirrt bin ich nur deshalb weil an" unserem Systhem" festgehalten wird ,was noch aus einer Zeit stammt wo es keine ultrakurzen und ultralangen Keulen gab, ueberzeichnet, unterzeichnet, Switch mal als EH und mal als DH klassiefieziert.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1998
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 140 mal
"Danke" bekommen: 387 mal

Vorherige

Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste