VDSF und DAV

Hier ist Platz für Alles, was sonst nicht unterzubringen ist. Verabredungen zu Fliegenfischer-Stammtischen & Events, technische Fragen, Wissenswertes, sonstige Themen, etc.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

VDSF und DAV

Beitragvon Faber » 18.11.2012, 14:44

Die werden es wohl nie schaffen..man man man..

http://www.anglerverband.com/index.php?option=com_content&view=article&id=458&Itemid=466

sehr sehr schade..

traurige Grüße

Faber
Shoot Line Not People
Faber
 
Beiträge: 194
Registriert: 20.08.2011, 20:13
Wohnort: Oberhof
"Danke" gegeben: 95 mal
"Danke" bekommen: 26 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Bäschwatz » 18.11.2012, 15:27

JA, ja ..
Der deutsche Gartenzwergverein....

Die kaspern solange rum bis was vom Gesetzgeber festgelegt wird.
Und wer wieviel zu zahlen und anteilig Stimmrecht hat.
Hat allerdings den Vorteil das das Vereinsgedöhns weniger Gewicht hat.
Gruß Thilo
Benutzeravatar
Bäschwatz
 
Beiträge: 820
Registriert: 23.08.2009, 19:52
Wohnort: Dieburg
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 52 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Lutz/H » 18.11.2012, 18:42

Ich könnte kotzen wenn ich sowas lese,
eigentlich müßten bei der Verbände aufgelöst werden,
dieses ganze deutsche Vereinswesen stimmt in der Anglerschaft
von vorn bis hinten nicht mehr und wird seinen Aufgaben schon lange
nicht mehr gerecht.
](*,)
Gib jedem Tag die Chance, die schönste deines Lebens zu sen ; Mark Twain
Benutzeravatar
Lutz/H
 
Beiträge: 787
Registriert: 26.10.2006, 21:21
Wohnort: Nähe Hannover
"Danke" gegeben: 43 mal
"Danke" bekommen: 74 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Zweihandwedler » 18.11.2012, 18:46

Da freut sich der NABU,zwei Verbände kann man gut gegeneinander ausspielen.
MFG
Jürgen
Zweihandwedler
 
Beiträge: 275
Registriert: 21.10.2008, 22:27
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 9 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Frank. » 18.11.2012, 18:46

Danke für den Link - das ist wirklich ein jammervolles Trauerspiel. Jede Chance, eine politisch auch nur halbwegs einflussreiche Organisation zu kreieren, wird damit vertan. Die Zeche zahlen die Umwelt und wir Angler.

Euer Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Blauzahn » 18.11.2012, 19:26

Namd,

auf der Seite des "Ehepartners" dagegen ist die gestrige Meldung "Der Fisch des Jahres 2013" -> http://www.vdsf.de/

Unabhängig von der begrüßenswerten Entscheidung, die "Forelle" (wenn es denn sowas gibt) zum Fisch des Jahres 2013 zu wählen,
wäre etwas mehr Aktualität - in anbetracht der doch brisanten und gescheiterten Aktion gestern - wünschenswert.

Voll unter Dampf sind dagegen die Bayern bzw. dessen Landesfischereiverband -> sie schnauben http://www.lfvbayern.de/aktuelles-presse/

Das kann noch heiter werden...

Abendgruß
René
------------------------------
Petri Heil und Glück Auf!
------------------------------
Benutzeravatar
Blauzahn
 
Beiträge: 172
Registriert: 04.09.2008, 20:38
Wohnort: Zwickau
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Frank. » 18.11.2012, 19:51

Danke, lieber René!

Ich schnaube auch, aber noch aus einem anderen Grunde:

Nach dem Bundesnaturschutzgesetz gilt eine Art als „heimisch“, „wenn sich verwilderte oder durch menschlichen Einfluss eingebürgerte Tiere oder Pflanzen der betreffenden Art im Inland in freier Natur und ohne menschliche Hilfe über mehrere Generationen als Population erhalten“ haben.
In der Pressemitteilung unseres Verbandes zur Wahl der "Forelle" heißt es: „Die beliebte Regenbogenforelle ist übrigens keine heimische Art. Sie wurde Ende des 19. Jahrhunderts aus Amerika eingeführt.“
Sorry, aber solch handwerklichen Fehler müssen doch nun wirklich nicht sein.
Auch sonst: Da heißt es in den Schlussworten der PI: "Das bedeutet, wir brauchen naturnahe und durchgängige Fließgewässer. Nur dann haben die Forellen, wie auch andere Wasserbewohner, eine Chance als Schmuckstücke unserer heimischen Naturlandschaft erhalten zu bleiben."
Zum einen würde das Ganze, wenn man denn einen korrekten Satz hätte bauen wollen, heißen müssen: Das bedeutet, dass wir naturnahe und durchgängige Fließgewässer brauchen oder wahlweise: Das bedeutet: Wir brauchen … Wenn man einen Text verfasst, der für wirklich alle Medien gedacht ist, könnte man doch wenigstens ein paar wenige Minuten auf ein kompetentes Lektorat verschwenden, oder?
Außerdem müssen die Forellen ganz gewiss nicht als "Schmuckstücke" unserer Naturlandschaft erhalten werden, sondern als Bestandteil unseres Ökosystems. Auf Schmuckstücke kann man nämlich verzichten. Auf heimische Tierarten hingegen nicht.

Verzichten kann man allerdings auch auf diese Art der Verbandsarbeit. Siehe oben.

Euer Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Blauzahn » 18.11.2012, 20:01

Hallo Frank,

ich muss zugeben, dass ich "durch die Fusionsbrille" den Text der Presseinformation garnicht gelesen habe.
Das verdient doch einen neuen Thread, welcher den Fisch des Jahres vom Scherbenhaufen der Fusionsposse trennen hilft.

Manchmal kommt es mir so vor, dass man in den Führungsriegen unserer Dachverbände soweit weg vom Angeln und der Natur ist,
wie der Fisch vom Fahrradfahren.

Nochn Gruß
René
------------------------------
Petri Heil und Glück Auf!
------------------------------
Benutzeravatar
Blauzahn
 
Beiträge: 172
Registriert: 04.09.2008, 20:38
Wohnort: Zwickau
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Frank. » 18.11.2012, 20:18

Blauzahn hat geschrieben:Das verdient doch einen neuen Thread


Das finde ich auch, mein Lieber. Machst du einen solchen auf?

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon FlySlave » 18.11.2012, 20:25

Lieber Frank,

erinnerst Du Dich noch an den "Fisch" des Jahres 2012?
Hat Dich doch auch nicht gestört ... also was solls ...
Regenbogenforelle ist so heimisch wie Fischstäbchen.

Sagt der VDSV.

TL, Carsten
Zuletzt geändert von FlySlave am 19.11.2012, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
FlySlave
 
Beiträge: 210
Registriert: 07.12.2010, 08:32
Wohnort: New York/Wien
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Blauzahn » 18.11.2012, 20:31

Frank. hat geschrieben:
Blauzahn hat geschrieben:Das verdient doch einen neuen Thread


Das finde ich auch, mein Lieber. Machst du einen solchen auf?

Dein Frank


Da Du als vmtl. erster Leser den Text der PI "entlarvend" durchgelesen hast
und auch dem weiteren "Faden" förderlicher ausformulierst, als ich dies tue...

mach du ma ;-)

René
------------------------------
Petri Heil und Glück Auf!
------------------------------
Benutzeravatar
Blauzahn
 
Beiträge: 172
Registriert: 04.09.2008, 20:38
Wohnort: Zwickau
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Frank. » 18.11.2012, 20:46

Erledigt, unter Wahrung des Copyrights.

Ich halte mich jetzt aber lieber heraus aus allen Verbandsdiskussionen und beiße lieber noch ein Stündchen lang vor Ärger in die Schreibtischplatte.

Euer Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Blauzahn » 18.11.2012, 21:11

Frank. hat geschrieben:Erledigt, unter Wahrung des Copyrights.


Danke lieber Frank, aber ein Copyright haben allenfalls die "Bundever... sager"
Ich entdeckte es nur auf der Suche nach Informationen zur gescheiterten Fusion, so ganz nebenbei.

Frank. hat geschrieben:Ich halte mich jetzt aber lieber heraus aus allen Verbandsdiskussionen und beiße lieber noch ein Stündchen lang vor Ärger in die Schreibtischplatte.

Euer Frank


Leider macht sich auch bei mir langsam Resignation bei der Fusionsthematik breit,
sehe aber davon ab, es dir nachzutun, da sich hierbei einzig der Zahnarzt über diese Stunde "Tischkantenbeissen" freut.

Zum Ausklang noch ein Zitat von Friedrich Hebbel, welches die Herren "Bundesver...walter" verinnerlichen sollten:

Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.


René
------------------------------
Petri Heil und Glück Auf!
------------------------------
Benutzeravatar
Blauzahn
 
Beiträge: 172
Registriert: 04.09.2008, 20:38
Wohnort: Zwickau
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Frank. » 18.11.2012, 21:19

Blauzahn hat geschrieben:Resignation bei der Fusionsthematik breit


Letztlich ist das einzige, was ich aufgebe, mein Gepäck am Flughafen. Aber manchmal ist es einfach besser, den Zorn erst einmal vor sich hinrauchen zu lassen, bevor man das Kriegsbeil ausgräbt.

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 594 mal

Re: VDSF und DAV

Beitragvon Achim Stahl » 18.11.2012, 23:36

Moin,


ich finde man kann das auch positiv sehen. Ich denke niemand will eine Fusion, die von vornherein auf extrem wackligen Beinen steht. Und da kurz vor dem Fusionstermin ein paar höchst bedenkliche Fakten, wie die Finanzlage der beiden Verbände bekannt wurden, finde ich es vernünftig, zunächst diese Probleme in den Griff zu bekommen. "Augen zu und durch" ist eigentlich nie eine Strategie, auf die man eine Zukunft aufbauen soll.

Die Zahlen wurden auf der Internetseite des LSFV Niedersachsen am 26. 09. 2012 veröffentlicht.

Und ob allen klar war, dass wir uns mit der Nominierung von Frau Dr Hapach-Kassan eine der radikalsten Befürworterinnen und Lobbyistin der Gentechnik-Industrie zur Präsidentin wählen, weiß ich auch nicht. Ich persönlich finde diese Nominierung bei dem Anspruch, ein Naturschutzverband zu sein, irgendwie nicht ganz optimal...


Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1502
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 82 mal
"Danke" bekommen: 395 mal

Nächste

Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste