Bitte Soßenrezept für Forelle

Fisch auf den Tisch. Etwas für den Magen, wie der Titel schon ausagt. Hier fachsimpeln alle Köche/-innen und Freunde der Gaumenfreuden. Natürlich mit Kernpunkt rund um den Fisch.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Bitte Soßenrezept für Forelle

Beitragvon Martin 1960 » 21.08.2016, 13:53

Hallo und guten Tag wünsche ich Euch.

Keine Sauce aber auch eine Variante die lecker ist.

Für Forellenfilets (eben auch Regenbogenforelle) oder auch gekaufte Lachsfilets eignet sich zum überbacken Chermoula.

Chermoula Forelle oder Lachs

Zutaten:
Forellenfilets (ca. 600g) auch Meerforellen oder Lachsfilets
ein Bund Petersilie
ein Bund Koriander
1 Chilischote
1-2 Knoblauchzehen
Abrieb einer Zitrone oder Zesten, wir mögen lieber Limonen
1 Tl edelsüßes Paprikapulver
½ Tl gemahlener Kreuzkümmel
1-2 El Zitronensaft oder Limonensaft
1-2 Tl Zucker
100 ml Olivenöl
Salz

Zubereitung:
Petersilie, Koriander waschen und die Blätter abzupfen,
Chilischote halbieren und entkernen

In den Becher eines Blitzhackers den
Knoblauch pressen(Knoblauchpresse)
das Paprikapulver, Kreuzkümmel,
den Zitronensaft, den Zucker
die Petersilien-, die Korianderblätter, Limonen-, Zitronenabrieb oder Zesten und die Chilischote
kurz zerkleiner und nach und nach das Olivenöl zuträufeln
bis eine grobe Masse entsteht,
mit Salz, Limonen-, Zitronensaft und Zucker abschmecken.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen,
und die Filets darin beidseitig kurz anbraten.

Filets auf Backpapier legen und jede Seite mit der Chermoula bestreichen
im Backofen (200°C Umluft) 6-8 Min. garen.
Restliche Chermoula zum Fisch dazu reichen.
Freundlicher Gruss, Martin

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Benutzeravatar
Martin 1960
 
Beiträge: 665
Registriert: 06.06.2009, 20:45
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 74 mal

Re: Bitte Soßenrezept für Forelle

Beitragvon foxandfawn » 27.05.2017, 12:14

Hallo zusammen,

da du am Anfang geschrieben hast du isst gerne Pellkartoffeln zur Forelle kann ich dir absolut diese Soßenbeilage dazu empfehlen.
(die schmeckt auch hervorragend zu Kartoffeln pur)

Du brauchst:

1 Becher / 200g Saure Sahne
400g Quark halbfett
Abtrieb einer Zitrone und auch a bissal Saft
Bund Schnittlauch
4 hart gekochte Eier

Die Eier schneidest du klein, der Schnittlauch wird gehackt und dann vermengst du alles zu einen super guten Soße.
Guten Appetit.


Und mein Lieblingsessen zur Zeit:

frisch geräucherte Forelle mit Sauce Hollandaise und Spargel. Ein Gedicht!

Liebe Grüße,
Sandra
Benutzeravatar
foxandfawn
 
Beiträge: 29
Registriert: 16.04.2017, 16:34
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: Bitte Soßenrezept für Forelle

Beitragvon Freddi » 25.09.2017, 10:26

Also ich hab letztens dieses Rezept verwendet und das hat echt super lecker geschmeckt :)
https://www.kuechengoetter.de/rezepte/f ... auce-15656
Freddi
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.09.2017, 10:33
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Bitte Soßenrezept für Forelle

Beitragvon Russ Nunez » 28.12.2017, 23:35

Hallo zusammen,

Hier mein Lieblingsrezept von Zitronen-Kapern- Soßen

Zutaten:

1-2 Zitrone
3 EL Mehl
Salz und Pfeffer
2 Zweig/e Petersilie
2 EL Rapsöl
2 EL Butter
30 g Kapern

Besonders schmecht mit Kartoffeln :D

Sehr viele Rezepte von Soßen gibt es hier- https://www.chefkoch.de/rs/s0/fisch+so% ... html#more1
Russ Nunez
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.12.2017, 10:08
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Bitte Soßenrezept für Forelle

Beitragvon Martin 1960 » 29.12.2017, 14:20

Wünsche den "wirklichen" Forenteilnehmer eine guten Tag.

Die Velouté sauce
ist relativ schnell gemacht und wirklich zu empfehlen.

Velouté Sauce

Zutaten:
1 1/2 EL Butter
1 Schalotte
1 schwach gehäufter EL Mehl
200 ml Fond vom Räucherfisch
50 ml Sahne

Zubereitung der Sauce:
Butter in einem heißen Topf zerlaufen lassen, fein gewürfelte Schalotte beigeben und glasig anschwitzen,
mit dem Mehl bestäuben und unter permanentem rühren den Fond angießen.

Unter Rühren alles aufkochen lassen und Kochplatte auf die kleinste Stufe reduzieren,
jetzt mit einem Mixstab pürieren, um die Schalotte zu zerkleinern.

Dann einen Deckel „druff“ und noch min. 10 Min. bei kleinster Kochplattenstufe ziehen/simmern lassen,
diesen, damit die Soße „Sauce“ nicht mehlig schmeckt.
Dann die die Sahne zugeben / unterziehen und nochmals ca. 2 Min. bei kleinster Kochplattenstufe ziehen/simmern lassen.

Bon appétit

Ps.: lesenswert

Edit:
Zubereitung des Räucherfischfonds:
Die Haut und die Karkasse einer Räucherforelle in kaltem Wasser ansetzen.
Auf max. 85°C erhitzen, Kochplatte auf die kleinste Stufe reduzieren, 1 Std. ziehen lassen.
Man kann es abkühlen lassen (am besten über Nacht im Kühlschrank).
Parallel zubereitet kann man es direkt verwenden.
Nachwürzen nicht nötig, da Räucherfische i.d.R. schon „gut“ gewürzt ist!
Freundlicher Gruss, Martin

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Benutzeravatar
Martin 1960
 
Beiträge: 665
Registriert: 06.06.2009, 20:45
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 74 mal

Vorherige

Zurück zu Essen, Trinken & Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste