Dann doch lieber selbstgefangen.

Fisch auf den Tisch. Etwas für den Magen, wie der Titel schon ausagt. Hier fachsimpeln alle Köche/-innen und Freunde der Gaumenfreuden. Natürlich mit Kernpunkt rund um den Fisch.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Dann doch lieber selbstgefangen.

Beitragvon Eckat » 03.01.2018, 10:24

Moin ersma.

http://www.deutschlandfunkkultur.de/gep ... _id=407114

... Fragwürdiger ist da schon eine Behandlung mit Citronensäure, Phosphaten und Kochsalz, um den Wassergehalt des Fischfleisches zu erhöhen. Doch weit wirkungsvoller als die genannten sind Carbonate: Man bade die Filets für zehn Minuten in Natriumcarbonat. Dann schwellen sie an und man erhält schwere, butterweiche, beinahe geleeartige Exemplare.


:shock:

Da lernt man seine Selbstgefangenen doch noch mehr wertzuschätzen.
Wobei ich sicherlich nicht alle Fischhändler über einen Kamm scheren möchte.

Gruß Eckat, der sich nicht ganz sicher ist ob er hiermit im richtigen Unterforum ist.
Germany's Next Topmoppel
Benutzeravatar
Eckat
 
Beiträge: 714
Registriert: 31.12.2006, 03:01
Wohnort: Holyfield
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Dann doch lieber selbstgefangen.

Beitragvon orkdaling » 03.01.2018, 11:41

moin moin,
was hast du denn gegen Natriumkarbonat oder auch als Soda bezeichnet? Hat die E Nummer E500.
Ein wenig Soda hat schon immer gegen Halsbrennen geholfen. hahaha
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Dann doch lieber selbstgefangen.

Beitragvon Olaf Kurth » 04.01.2018, 00:35

Eckat hat geschrieben:Gruß Eckat, der sich nicht ganz sicher ist ob er hiermit im richtigen Unterforum ist.


Passt schon, lieber Jörg,

schließlich wollen wir auch die aufgepumpten Fische mit ruhigem Gewissen essen. Es gibt ein bisschen mehr Fischfond am Ende des Garprozesses - so what......

By the way, Du willst gar nicht wissen, was in billig produzierten Fischstäbchen alles vom Fisch drin ist.

Ich will aber noch was zur Rubrik schreiben:
Aktuell schwärme ich für die guten Riesenkalmararme aus dem Pazifik. Sie werden weich gekocht, in Stücke geschnitten und mit Salz, Pfeffer, Paprika und viel Knoblauch (in Olivenöl goldbraun angebraten) zu einem köstlichen Salat serviert. Das Ganze sollte möglichst über Nacht schön durchziehen.

Ich füge noch kleine Coktail-Tomaten, frischen Schnittlauch und frische Petersilie dazu. Hier das Rezept für Krake nach galizischer Art: https://www.chefkoch.de/rezepte/2839611 ... ajego.html

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3339
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 234 mal
"Danke" bekommen: 270 mal


Zurück zu Essen, Trinken & Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste