Forellen beizen - Verbesserungsvorschläge ?

Fisch auf den Tisch. Etwas für den Magen, wie der Titel schon ausagt. Hier fachsimpeln alle Köche/-innen und Freunde der Gaumenfreuden. Natürlich mit Kernpunkt rund um den Fisch.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Beitragvon wooly-bugger » 08.06.2011, 10:13

Hey,
habe eine Bachforelle im Gefrierfach. War ca 1,2 kg schwer, noch unfiletiert. Meint ihr, mann kann sie noch ( wegen einfrieren-sie war 2 Wochen drin) Gravad zubereiten? Wie lange braucht die dann? Und welche Mengen an Gewürzen nimmt man dazu?

LG und Danke
Martin
wooly-bugger
 
Beiträge: 91
Registriert: 31.03.2009, 17:18
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Beitragvon flo staeuble » 08.06.2011, 10:17

hey,

geht problemlos. langsam (am besten im kühlschrank) auftauen und filetieren. ALLE gräten raus. beizen nach gewünschtem rezept. die rezeptur wird durch das vorherige einfrieren/auftauen nicht beeinflusst.
flo
flo staeuble
 
Beiträge: 503
Registriert: 18.02.2009, 10:58
"Danke" gegeben: 48 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Beitragvon wooly-bugger » 08.06.2011, 10:38

okay, super danke. Wie lange brauchen dann 2 Filets? von so ner Bachforelle? Fleisch ist ja nicht so fett, und ich habe es immer nur mit deutlich dickeren Lachsfilets als Weihnachtsgeschenk gemacht.
LG
Martin
wooly-bugger
 
Beiträge: 91
Registriert: 31.03.2009, 17:18
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Beitragvon flo staeuble » 08.06.2011, 11:03

normalerweise sollten 1 1/2 - 2 tage ausreichen.
in klarsichtfolie einwickeln. ordentlich beschweren. nach 1 tag das von salz herausgezogene wasser abgiessen.
flo
flo staeuble
 
Beiträge: 503
Registriert: 18.02.2009, 10:58
"Danke" gegeben: 48 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Beitragvon webwood » 08.06.2011, 18:00

Kein Rezept, aber ein Praxistip.
Ich bin Jungeselle und Organisationsgenie bin ich auch keines. Daher ist mein Kühlschrankm meist so voll, dass nach "Oben" kein Platz mehr für ein Gewicht zum Beschweren bleibt.
Filets würzen und in Folie einwickeln, Das Paket zwischen zwei Holzbrettchen legen und das Ganze mit einer Gummischnur (Baumarkt) stramm einwickeln. Spart Platz und hat den gleichen Effekt wie ein Gewicht.
TL

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2718
Registriert: 04.10.2006, 16:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 142 mal
"Danke" bekommen: 356 mal

Beitragvon wooly-bugger » 08.06.2011, 18:36

danke. Das mit der Schnur habe ich auch immer so gemacht.
LG Martin
wooly-bugger
 
Beiträge: 91
Registriert: 31.03.2009, 17:18
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Vorherige

Zurück zu Essen, Trinken & Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste