Forellen schuppen?

Fisch auf den Tisch. Etwas für den Magen, wie der Titel schon ausagt. Hier fachsimpeln alle Köche/-innen und Freunde der Gaumenfreuden. Natürlich mit Kernpunkt rund um den Fisch.

Moderatoren: webwood, Forstie, Maggov, Frank., Olaf Kurth, Matthias M., Michael., Wolfgang Hinderjock

Re: Forellen Schuppen?

Beitragvon webwood » 10.01.2012, 18:43

Hallo Ben,

solltest du mal einen Fisch schuppen (Aitel aus Hegegründen entnehmen und dann wegwerfen lehne ich z.B. ab und Katze habe ich keine),
so sparst du dir viel Sauerei in der Küche, wenn du den Fisch in einer durchsichtigen Plastiktüte schuppst. 2-3 Kronenkorken auf ein Holzbrettchen nageln sind ein sehr brauchbares Werkzeug.
Am Rande: Große Rotaugen oder Rotfedern schuppen, die Haut alle 2-3 mm einschneiden und mit Zitronensaft ordentlich einreiben, ziehen lassen und dann scharf braten schmeckt richtig gut und die Zwischengräten haben sich aufgelöst.
TL
Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2224
Registriert: 04.10.2006, 16:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 82 mal
"Danke" bekommen: 274 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon Neubrandenburger » 10.01.2012, 19:49

Hi Thomas,

wenn ich mal Döbel entnehme, dann nutze ich diese für Fischbuletten. Sehr köstlich wenn man sie herzhaft zubereitet.

Rotaugen haben wir öfter schon sauer eingelegt so wie man das vom Hering kennt (Brathering). Auch sehr lecker zu Pellkartoffeln mit einem Stück Butter. Die Rotaugen sind dann auch bis auf die Mittelgräte nahezu grätenfrei, wegen dem Essig.
Liebe Grüße,
Ben
Benutzeravatar
Neubrandenburger
 
Beiträge: 542
Registriert: 19.10.2011, 21:58
Wohnort: Neubrandenburg MV
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 28 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon webwood » 10.01.2012, 20:16

Servus Ben,

Fischbuletten, bei uns Fischpflanzerl genannt, sind eine hervoragende Möglichkeit Weissfische zu verwerten.
Ich filletiere diese Fische immer, da stellt sich die Frage nach dem Schuppen nicht. Ich mische zudem ca. 25% Seefisch aus dem Tiefkühlregal dazu. Es schmerzt mich zwar, weil nicht selbst gefangen doch Dorsch und Co sind in Oberbayern nun mal verhältnismäßig selten zu haken. Mit Seefisch-Anteil finde ich Fischplanzerl köstlich
TL

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2224
Registriert: 04.10.2006, 16:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 82 mal
"Danke" bekommen: 274 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon März Braune » 18.10.2012, 23:54

Moin,

obwohl nicht ganz das Thema getroffen, hätte ich eine Frage dazu. Wie schmecken Äschen? Habe noch nie eine gefangen.Danke!
Gruß Klaus

Mitglied im ASV Jübek
Benutzeravatar
März Braune
 
Beiträge: 184
Registriert: 18.12.2011, 23:12
"Danke" gegeben: 32 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon Maggov » 19.10.2012, 08:36

webwood hat geschrieben:Servus Ben,

Fischbuletten, bei uns Fischpflanzerl genannt, sind eine hervoragende Möglichkeit Weissfische zu verwerten.
Ich filletiere diese Fische immer, da stellt sich die Frage nach dem Schuppen nicht. Ich mische zudem ca. 25% Seefisch aus dem Tiefkühlregal dazu. Es schmerzt mich zwar, weil nicht selbst gefangen doch Dorsch und Co sind in Oberbayern nun mal verhältnismäßig selten zu haken. Mit Seefisch-Anteil finde ich Fischplanzerl köstlich
TL

Thomas



Hi Thomas,

sehr gute Idee! Werde ich auch mal versuchen.

Dafür kriegste gleich ein "Danke" :)

LG

Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 4465
Registriert: 28.09.2006, 13:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 100 mal
"Danke" bekommen: 119 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon Olaf Kurth » 19.10.2012, 09:57

März Braune hat geschrieben:Moin,

obwohl nicht ganz das Thema getroffen, hätte ich eine Frage dazu. Wie schmecken Äschen? Habe noch nie eine gefangen.Danke!



Moin Klaus,

der Name "Thymiallus thymiallus" sagt eigentlich schon alles, denn frisch gefangene Äschen riechen tatsächlich ein bisschen thymianartig. Ich habe sie meistens in einem Sud aus Wasser, Öl, Salz, Pfeffer, Wachholderbeeren, Loorbeerblätter und zwei Nelken ca. 10min. köcheln lassen und danach die geschuppte Äsche reingelegt. Nicht mehr kochen, sondern nur sieden lassen und Du erhälst einen köstlichen Fisch. Auch bei Bf. oder Rainis bleibt so der Eigengeschmack erhalten und bestätigt die alte Regel: "Fisch muss nach Fisch schmecken"

@Thomas: Ich bin ebenfalls Fischpflanzerl-Fan, weil man bei den Zutaten noch ein bisschen variieren kann (z.B. mit Räucherspeck, oder verschiedenen Seefisch-Anteilen) und auch knusprig gebraten und sauer eingelegte Rotaugen sind ein Hochgenuss!

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 2623
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 120 mal
"Danke" bekommen: 136 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon HansAnona » 19.10.2012, 11:42

Ich wusste noch nicht, dass Forellen schuppen schwierig ist. :D

Also ich schuppe, und es geht ganz einfach. Da die Schuppen wire ober erwähnt so klein sind, stört mich die eine oder andere verbleibende Schuppe nicht.

Liebe Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- A mind ist like a parachute. It does not work if it is not open. (Frank Zappa)

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 560
Registriert: 22.02.2010, 12:43
"Danke" gegeben: 91 mal
"Danke" bekommen: 90 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon salat » 19.10.2012, 11:52

Neubrandenburger hat geschrieben:Wenn ich den Fisch in Folie mache, dann brate ich ihn nicht, stören die Schuppen dann?


Hallo

also ich bereite Salmoniden fast ausschliesslich in Folie zu.
Die Schuppen sind gar kein Thema, weil > wenn die Fische gar sind, dann kann die ganze Haut ganz einfach abgezogen/weggeschoben werden, wenn sie nicht eh schon beim Öffnen der Folie gleich "mit kommt".
Und Barsch und Zander kann man sonst schon vor der Zubereitung die ganze Haut "über die Ohren" ziehen ..
http://www.youtube.com/watch?v=Of0QP4o4ibU
http://www.youtube.com/watch?v=6E9lrHq1ttA

Gruess
Cedi
salat
 
Beiträge: 218
Registriert: 23.09.2011, 11:08
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon HansAnona » 19.10.2012, 12:09

Die kross gebratene, geschuppte Haut ist doch das Beste! Nicht abziehen!

Gruß,

Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- A mind ist like a parachute. It does not work if it is not open. (Frank Zappa)

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 560
Registriert: 22.02.2010, 12:43
"Danke" gegeben: 91 mal
"Danke" bekommen: 90 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon fliegenjens » 19.10.2012, 16:44

HansAnona hat geschrieben:Die kross gebratene, geschuppte Haut ist doch das Beste! Nicht abziehen!

Gruß,

Alf



Hallo Alf,

da haste recht.

Aber in Folie wird die Haut wabbellig und das schmeckt überhaupt nicht.....
Deshalb Schuppe ich nur wenn das Tier in die Pfanne kommt.
Fliegengrüsse aus dem Teufelsmoor

Jens
Benutzeravatar
fliegenjens
 
Beiträge: 166
Registriert: 16.02.2008, 13:29
Wohnort: Niedersachsen irgendwo im Teufelsmoor
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon Bernhard » 19.10.2012, 21:15

Hallo!
Also ich fische seit gut 25 Jahren und wäre noch nie auf die Idee gekommen, eine Forelle zu schuppen. Wozu auch? Die kross gebratene Haut schmeckt auch mit den Schuppen wunderbar. Die spürt man überhaupt nicht.

LG,
Bernhard
Die Natur ist aller Meister - Meister (Goethe)
Bernhard
 
Beiträge: 130
Registriert: 17.08.2010, 11:55
Wohnort: Im Lande des Heiligen Rupertus
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 6 mal

Re: Forellen schuppen?

Beitragvon Da Beppe » 21.10.2012, 20:55

HansAnona hat geschrieben:Die kross gebratene, geschuppte Haut ist doch das Beste! Nicht abziehen!

Gruß,

Alf


so isses - natürlich auch bei den Kammschuppern - auch wenn das Schuppen aufwendiger ist :D
. . . so vui schee, unser boarisch Hoamadl . . .
Da Beppe
 
Beiträge: 186
Registriert: 02.08.2009, 14:40
Wohnort: Vilshofen
"Danke" gegeben: 82 mal
"Danke" bekommen: 16 mal

Vorherige

Zurück zu Essen, Trinken & Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste