Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Fisch auf den Tisch. Etwas für den Magen, wie der Titel schon ausagt. Hier fachsimpeln alle Köche/-innen und Freunde der Gaumenfreuden. Natürlich mit Kernpunkt rund um den Fisch.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon Lutz/H » 29.10.2015, 14:04

CPE hat geschrieben:Wer also als Nicht-Native-Speaker auf den den ersten Stein wirft, der mitten in Deutschland als Nicht-Native-Speaker AE oder Irish English ("Whiskey") anstatt BE ("Whisky") benutzt, hat schon sehr spezielle Probleme...

Cheers, Norbert


Mein "ausländisch" ist nicht gut genug um fundiert zu antworten,
aber großen Plattformen wie z.B. Ebay nutzen beide Schreibweisen gleichberechtigt nebeneinander:


http://www.ebay.de/sch/Whisky-Whiskey-/48111/i.html
Gib jedem Tag die Chance, die schönste deines Lebens zu sen ; Mark Twain
Benutzeravatar
Lutz/H
 
Beiträge: 771
Registriert: 26.10.2006, 20:21
Wohnort: Nähe Hannover
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 64 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon CPE » 29.10.2015, 14:50

Lutz/H hat geschrieben:großen Plattformen wie z.B. Ebay nutzen beide Schreibweisen gleichberechtigt nebeneinander:


Eben.
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1144
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 378 mal
"Danke" bekommen: 385 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon Sixgunner » 29.10.2015, 16:13

Hallo Alle,

Hier ein netter "Erklärungsversuch" bezüglich der Schreibweise: http://www.thekitchn.com/whiskey-vs-whi ... -di-100476

"Here’s a quick way to remember how some of the world’s biggest producers spell their products:
•Countries that have E’s in their names (UnitEd StatEs and IrEland) tend to spell it whiskEy (plural whiskeys)
•Countries without E’s in their names (Canada, Scotland, and Japan) spell it whisky (plural whiskies)"


Wikipedia sieht es so:

"Much is made of the word's two spellings: whisky and whiskey. There are two schools of thought on the issue. One is that the spelling difference is simply a matter of regional language convention for the spelling of a word, indicating that the spelling varies depending on the intended audience or the background or personal preferences of the writer (like the difference between color and colour; tire and tyre; or recognize and recognise), and the other is that the spelling should depend on the style or origin of the spirit being described. There is general agreement that when quoting the proper name printed on a label, the spelling on the label should not be altered. Some writers refer to "whisk(e)y" or "whisky/whiskey" to acknowledge the variation.

The spelling whiskey is common in Ireland and the United States while whisky is used in every other whisky producing country in the world. In the US, the usage has not always been consistent. From the late eighteenth century to the mid twentieth century, American writers used both spellings interchangeably until the introduction of newspaper style guides. Since the 1960s, American writers have increasingly used whiskey as the accepted spelling for aged grain spirits made in the US and whisky for aged grain spirits made outside the US. However, some prominent American brands, such as George Dickel, Maker's Mark, and Old Forester (all made by different companies), use the 'whisky' spelling on their labels, and the Standards of Identity for Distilled Spirits, the legal regulations for spirit in the US, also use the 'whisky' spelling throughout."


Darauf einen "Uisge Beatha"...air do shlàinte.. oder dann doch eher "kanpai"? :D :D

Gruss,

Eric
Sixgunner
 
Beiträge: 559
Registriert: 04.02.2009, 21:39
Wohnort: Eric aus Elvange, Lucilinburhuc
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 54 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon Michl » 29.10.2015, 21:58

Also früher, als alles besser und noch mehr Lametta war, haben wir viel Whisky verkostet.
Vorzugsweise aus großen Henkelflaschen und mit dunkelbrauner Brause halbe/halbe verdünnt.
Den hatten wir von den Tschäng-Pengs aus dem PX.

Hab ich lange nicht mehr gehabt.
Ab und an bekomme ich einen Fingerhut voll edelsten Gesöffs aus Schottland oder so von einem Kumpel aufgedrängt,
schmeckt mir aber alles gar nicht. :kotz
Wobei, das einzige Hartgas das ich gerne mag, nennt sich Whisky - Likör und kommt aus dem grand old south, daran hat sich scheints schon Bukowski zu Tode gesoffen.

Leider bin ich in den destillerischen Feinheiten völlig unbeleckt und will es mangels geschmacklichem Interesse auch bleiben.
Mir reichen Bier und Wein, ersteres gerne auch aus Bayern, ziehe zum Beispiel ein Augustiner Edelstoff allemal einem Pils aus dem Norden der Republik vor.
Da werde ich einzig beim Jepi schwach, das ist nun wirklich gut.

Aber sehr interessant zu lesen wie ernst das Thema doch ist, wobei mir diese Labruichdingsda-Namen doch sehr gut gefallen. :D
Gibts eigentlich auch Whisky (key) auch aus England oder Wales?
Lese immer nur Schottland und Irland.

Gruß Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 265
Registriert: 14.10.2007, 10:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 15 mal
"Danke" bekommen: 51 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon matthias z. » 30.10.2015, 09:07

matthias z.
 
Beiträge: 240
Registriert: 29.05.2013, 09:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 112 mal
"Danke" bekommen: 38 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon Michl » 30.10.2015, 09:32

Moin,
hab grade die Beschreibungen gelesen.
Unglaublich was man da alles riechen und schmecken soll!

Wobei, das mit dem nachhaltigen Abgang kenn ich von früher.
Auf dem Heimweg nachdem die Faschingsbar geschlossen hatte.
War aber eher bitter, wenn ich mich recht erinnere.
Da schüttelts mich heute noch wenn ich blos dran denke. :(

Nun denn, jeder wies beliebt.

Gruß Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 265
Registriert: 14.10.2007, 10:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 15 mal
"Danke" bekommen: 51 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon matthias z. » 30.10.2015, 09:42

matthias z. hat geschrieben:Wobei, das mit dem nachhaltigen Abgang kenn ich von früher.Auf dem Heimweg nachdem die Faschingsbar geschlossen hatte.War aber eher bitter, wenn ich mich recht erinnere.Da schüttelts mich heute noch wenn ich blos dran denke.


Genau deswegen bekomme ich auch immer noch kalte Schweißausbrüche, wenn ich das Wort "Tequila" schreibe......schrecklich. :wink:

Viele Grüße

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 240
Registriert: 29.05.2013, 09:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 112 mal
"Danke" bekommen: 38 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 30.10.2015, 16:49

HALLO MICHL!
Ein guter Whisky ist auch nicht zum zuschütten da. Man genießt Ihn. Zum Beispiel nach einem gelungenen Fischtag mit Freunden und eventuell ein geschmacklich abgestimmtes Pfeifchen mit dazu.
Gruß Robby Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 415
Registriert: 30.05.2012, 15:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon gorbi73 » 31.10.2015, 18:37

Da fällt mir die Geschichte von nem ehemaligen Kollegen (ein Kerl wie ein Baum) ein, der ne Handvoll Kumpels zu einer Formel-1-Nacht geladen hatte und sich vorzeitig zur Nachtruhe verabschiedete. Am nächsten Morgen stand die tausendjährige Whiskyflasche, die er wie seine Augäpfel hütete und nur in homöopatischen Dosen (wenn man ganz viel Glück hatte) verkosten ließ, leer auf dem Tisch. Auf Nachfrage kam die Antwort, dass das üble Zeugs nur mit reichlich Cola runterzubekommen war. Das soll das einzige Mal in seinem Leben gewesen sein dass er geweint hat...
Wenn ein Mann sagt dass er etwas macht, dann macht er das auch. Da muss man ihn nun wirklich nicht immer alle sechs Monate darauf hinweisen.

Früher war alles anders, da waren sogar die Gummistiefel noch aus Holz.
Benutzeravatar
gorbi73
 
Beiträge: 120
Registriert: 09.05.2012, 14:44
Wohnort: Metropolregion Lechfeld
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon Hans. » 10.11.2015, 10:55

Hardy hat geschrieben:Ich habe mal eine Blindverkostung mitgemacht...


Sollte man auch mit Fliegenruten machen!! Wird irgendwo eine Kombiveranstaltung angeboten?

Fliegenruten / Whisk(e)y oder Obstler oder Wein oder....
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1271
Registriert: 28.09.2006, 20:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 96 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon Hardy » 10.11.2015, 13:46

Hans. hat geschrieben:
Hardy hat geschrieben:Ich habe mal eine Blindverkostung mitgemacht...


Sollte man auch mit Fliegenruten machen!! Wird irgendwo eine Kombiveranstaltung angeboten?

Fliegenruten / Whisk(e)y oder Obstler oder Wein oder....


Da simmer dabei, dat is prihima... \:D/

Wobei ich folgende Reihenfolge präferieren würde:

Wein
Obstler
Grappa
...
Whiskey
Whisky

Werfen verschiedenster Ruten


Groetjes
El Blindo
Questo e il lavoro che abbiamo scelto
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1235
Registriert: 28.09.2006, 11:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon orkdaling » 10.11.2015, 16:51

Hardy hat geschrieben ... ich hab mal eine Blindverkostung gemacht...
Gute Besserung!
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 1249
Registriert: 17.11.2013, 14:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 109 mal
"Danke" bekommen: 229 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon Vogtlandsalmon63 » 10.11.2015, 17:21

Hallo Leute!
Das mit der Blindverkostung von einigen war letztes jahr mal in der Presse gewesen. Das war in Tschechien gewesen. Die haben das aber wörtlich genommen und treumen jetzt nur noch vom Sehen und ihren damaligen Erlebnissen.
Gruß Vogtlandsalmon63.
Vogtlandsalmon63
 
Beiträge: 415
Registriert: 30.05.2012, 15:48
"Danke" gegeben: 37 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon CRfff59 » 11.11.2015, 18:22

Auf der Grünen Insel geniesse ich beim Lachsfischen mit Wohlgenuss natürlich nur irischen Whiskey, wie Connemara, Redbreast, Writer´s Tears et. Aber ohne guten schottischen Single Malt, vorzugsweise Islays, wie Ardbeg, Lagavulin, Laphroaig würde ich zuhause nicht über den Winter kommen, natürlich ohne die Regel zu vergessen, die Dosis macht das Gift. Und wenn ich die neue Saison am geliebten Lachsfluss beginne, praktiziere ich mein eigenes Ritual und gieße ein kleines Maß dieses erlesenen Lebenswassers über meine Zweihand-Rute in den schönen Fluss. Sláinte, Christian
CRfff59
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.04.2015, 17:11
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 4 mal

Re: Whisky, whisky, Nancy Whisky...Nancy-O

Beitragvon Hardy » 12.11.2015, 09:22

CRfff59 hat geschrieben:... und gieße ein kleines Maß dieses erlesenen Lebenswassers über meine Zweihand-Rute in den schönen Fluss. Sláinte, Christian

Einspruch, Euer Ehren! Das ist ganz klar unerlaubtes Anfüttern!

Allerdings, wäre das Maß groß genug, könnte man sich die blöde Werferei sparen und die Fische einfach am Ufer einsammeln. :roll:
Da muss ich noch einmal bei einem gerüttelt Maß Aberfeldy 16 drüber nachdenken...

Groetjes
C.Heater
Questo e il lavoro che abbiamo scelto
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1235
Registriert: 28.09.2006, 11:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Essen, Trinken & Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast