Barben!!

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Barben!!

Beitragvon Olaf Kurth » 16.03.2019, 09:41

Lolek02 hat geschrieben:Nun jetzt Schluss , es war auch nicht das Thema


Aber ja doch, lieber Martin,

auch unterschiedliche Pegelstände haben Einfluss auf das Barben-Fischen. Derzeit ist Diät angesagt wegen des starken Hochwassers. Wenn Du allerdings die Zeit erwischst, wo noch mächtig viel Wasser fließt, sich aber alles wieder klärt, dann kannst Du aktive, jagende Fische fangen.

Mit wirklich ganz großem Glück erwischt man im Sommer tagsüber einen Massenschlupf. Dann stehen auch Barben kurz unter der Oberfläche und schlürfen begierig aufsteigende Eintagsfliegen ein. Barbenfischen mit der Nassfliege, lange nicht mehr versucht, aber das hat was..... :biggrin:

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3451
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 271 mal
"Danke" bekommen: 293 mal

Re: Barben!!

Beitragvon JoSi » 16.03.2019, 10:36

Hallo Aerne,

ich hatte letztes Jahr im Mai mehrfach Erfolg mit einer komplett schwarzen Goldkopfnymphe Hasenohr mit Goldrippung, Größe 12. Alles stromab.
Ich konnte zuvor beobachten, dass die Barben aktiv waren, manch eine ist aus dem Wasser raus, als hätt' ihr der Pelz gejuckt.

Grüße
Josi
JoSi
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.07.2016, 18:46
Wohnort: 71394
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Barben!!

Beitragvon Ralli » 16.03.2019, 19:12

Hallo Aerne, hallo zusammen
Bei mir war es oft so das ich mir die Zähne ausgebissen habe . Alles was in der Dose war ausprobiert, nichts ging, außer die leider immer wieder falsch gehakten.Eine Stunde lang geht nichts ( Fische waren aktiv !) und dann wie aus heiterem Himmel jede zweite Drift eine Barbe oder auch Nase, stehen oft beisammen.Und genau so schnell endet es auch wieder. Das geschehene habe ich an meinem Hausgewässer der Wupper im Bergischen Land.
Fazit für mich, aktiv heißt nicht gleich , ich fresse alles!
Also, dran bleiben.
Gruß Ralli
Gehe lieber zum Fischen als im www. zu surfen !!
Denn da fängt man die Fische (grins)
Ralli
 
Beiträge: 27
Registriert: 26.10.2007, 21:32
Wohnort: 51465 Bergisch Gladbach
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Barben!!

Beitragvon FlyandHunt » 11.06.2019, 11:05

Guten Tag zusammen,

ich habe mich ebenfalls versucht ans Barben fischen und war die ersten beiden Tage erfolglos.

Gestern erneut einen Versuch gestartet, sehr klares, niedriges Wasser. Viele kleine Nymphen probiert, im dead drift an den Barben vorbei. Am Grund, kurz dadrüber, im Mittelwasser. Alles hat nichts gebracht.

Danach die Fliegen etwas größer gewählt und 1-2 Fehlbisse gehabt. Die Fliege noch größer gewählt und mit leichter "jig" Bewegung über den Grund.

Innerhalb von 15 Minuten 2 Barben (Ersten beiden überhaupt!!) und 1 großer Döbel.

Diese Fliege hat den Erfolg gebracht: (Die Grüne in diesem Fall)
Fliegen.png
Fliegen.png (624.1 KiB) 735-mal betrachtet


Hoffe das hilft dem ein oder anderen!

Fangerfolg: 3,2kg
Barbe.PNG
Barbe.PNG (1006.8 KiB) 735-mal betrachtet


Gruß
Ferdinand
„There is no greater fan of fly fishing than the worm. “ Patrick F. McManus
FlyandHunt
 
Beiträge: 68
Registriert: 17.01.2019, 10:36
"Danke" gegeben: 10 mal
"Danke" bekommen: 46 mal

Re: Barben!!

Beitragvon Magellan » 11.06.2019, 19:41

Hallo Ferdinand
Toller Fisch, tolles Foto!
Gruss
Heiko
Patagonia, what else?
Benutzeravatar
Magellan
 
Beiträge: 86
Registriert: 20.01.2019, 15:43
Wohnort: Concordia Argentinien
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 14 mal

Re: Barben!!

Beitragvon Master of Windknots » 12.06.2019, 20:41

Hallo @all,

ich war am 01. Juni in der Chemnitz unterwegs auf Döbel und Salmoniden.
Bei einem klassischen Rückschwung ins Gebüsch und dem anschließenden Lösen des Hängers entdeckte ich den Rest einer Barbe, die ich auf etwa 60 cm schätzen würde.

Da hat es sich jemand schmecken lassen ...

TL de Alexander
Dateianhänge
Tote_Barbe_Chemnitz_2.png
Tote Barbe in der Chemnitz am 1. Juni 2019
Tote_Barbe_Chemnitz_2.png (834.33 KiB) 572-mal betrachtet
Bye de Alexander
Master of Windknots
 
Beiträge: 6
Registriert: 10.08.2018, 22:38
"Danke" gegeben: 56 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Vorherige

Zurück zu Fischarten und ihr Fang, Fliegenfischen-Praxis & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron