Gezielt auf Aeschen

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon Arsène » 22.12.2017, 14:06

orkdaling hat geschrieben:moin moin,
zum Fluss kann ich nichts beitragen da es mich noch nie in diese Region verschlagen hat, klar ist aber (und das kann man ueberall nachlesen, https://www.fischlexikon.eu/fischlexiko ... 0000000021) das sich die Æsche vorzugsweise in der nach ihr benannten Region aufhælt. Also klare, schnell fliessende, sauerstoffreiche Fluesse mit Kiesgrund. Dieser ist auch wichtig fuer die Verbreitung/Laichmøglichkeit.
Genau wie bei Forelle oder Lachs kønnen nun mal keine Eier ueberleben wenn der Grund verschlammt, eine der hæufigen Ursachen.
Der Kormoran duerfte aber die grøsste Gefahr sein. Schaut euch die Bilder von deutschen oder dænischen Fluessen an bzw was da an Æschen ueberlebt,
dann vielleicht Bilder von der Glomma, einem der besten Æschenfluesse, und dann mal weiter nørdlich schauen. http://www.koppangcamping.no/de/fliegen ... fischarten
Die Bæche und Fluesse besonders entlang der Grenze Norge/Schweden sind voll mit Æschen, wer einen Saibling fangen will muss die Baumgrenze hinter sich lassen. Warum, in dieser Region gibt es auf Grund des Klimas keinen Kormoran mehr.https://www.youtube.com/watch?v=7XmujTZ3sNc
Eine der besten Fliegen sowohl Æsche und Forelle ist uebrigens die fliegende Waldameise. wenn diese schwærmen sollte man schwarze und schwarz/rote Muster dabei haben. https://tse1.mm.bing.net/th?id=OIP.aYSH ... d=3.1&rm=2
https://tse1.mm.bing.net/th?id=OIP.NK6c ... =5&pid=1.7
Sonst das uebliche wie Steinfliege, Eintagsfliege und grosse Æschen weder regelmæssig mit Spinner gefangen, ernæhren sich ja auch von Fischlein.
Gruss
Hendrik


Das sieht nach Arbeit aus :D werde mich dann um die Ameise bemühen , die standen noch nicht auf meiner Liste.
Welche Vorfäng benutzt Du spez. auf Aesche , dünner als z.B. auf Forelle ?
Arsène aus Luxembourg
Benutzeravatar
Arsène
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.03.2017, 16:31
Wohnort: Luxembourg
"Danke" gegeben: 68 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon stillwater » 22.12.2017, 18:37

guten Abend,

ich wollte eigentlich ruhige und besinnliche Weihnachten verbringen, aber wenn ich so einen Bullshit von unseren Foren-Mitglied und ausgesprochenen Kormoran-Freund Fjorden lese dann geht bei mir die Hutschnur hoch:

"das muss nicht immer mit dem Kormoran zusammen hängen"

Und nur gut das unser Siegfried das nicht mehr mitlesen muss – frohe Weihnacht Euch allerseits!

Uli
stillwater
 
Beiträge: 88
Registriert: 19.08.2012, 12:09
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon orkdaling » 22.12.2017, 19:08

Hallo nochmal,
kenne ja nicht deinen Fluss.Wenn er frei ist reicht eine 14ner Spitze, darunter wuerde ich den Fischen nicht antun.
Wenn du grøssere Exemplare hast reicht auch eine 20er.
Kommt ja auch darauf an ob Trocken, Streamer,Hindernisse im Wasser.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon Arsène » 23.12.2017, 13:52

orkdaling hat geschrieben:Hallo nochmal,
kenne ja nicht deinen Fluss.Wenn er frei ist reicht eine 14ner Spitze, darunter wuerde ich den Fischen nicht antun.
Wenn du grøssere Exemplare hast reicht auch eine 20er.
Kommt ja auch darauf an ob Trocken, Streamer,Hindernisse im Wasser.
Gruss Hendrik


Dachte eigentlich an dünnere Schnüre , aber da muss ich mich sowieso noch überwinden , habe bisher immer mit 10er
geangelt. Mein Gewässer ist meistens frei von Hindernissen.
Arsène aus Luxembourg
Benutzeravatar
Arsène
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.03.2017, 16:31
Wohnort: Luxembourg
"Danke" gegeben: 68 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon Arsène » 23.12.2017, 14:12

Arsène hat geschrieben:
orkdaling hat geschrieben:Hallo nochmal,
kenne ja nicht deinen Fluss.Wenn er frei ist reicht eine 14ner Spitze, darunter wuerde ich den Fischen nicht antun.
Wenn du grøssere Exemplare hast reicht auch eine 20er.
Kommt ja auch darauf an ob Trocken, Streamer,Hindernisse im Wasser.
Gruss Hendrik


Dachte eigentlich an dünnere Schnüre , aber da muss ich mich sowieso noch überwinden , habe bisher immer mit 10er
geangelt. Mein Gewässer ist meistens frei von Hindernissen.

Hier 2 Fotos von meinem Gewässer..

Bild

Bild
Arsène aus Luxembourg
Benutzeravatar
Arsène
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.03.2017, 16:31
Wohnort: Luxembourg
"Danke" gegeben: 68 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon AlexWo » 23.12.2017, 14:22

Wenn das eine Eisenbahnbrücke ist, kenne ich die Strecke!

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1180
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 454 mal
"Danke" bekommen: 161 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon fjorden » 23.12.2017, 16:22

Hallo Uli,
komm mal runter! Es ist allgemeine Tatsache, dass ohne von Menschen verursachte Begradigungen und Entholzungen den Fischen die Unterstände nehmen. Unbegradigte und naturbelassene Flüsse und Bäche haben bei weitem nicht das Kormoranproblem.
Gruß
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 570
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 70 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon orkdaling » 23.12.2017, 17:00

Haha, ja du hattest ja ueber deine Fische geschrieben und nun seh ich die Bilder.
Schau die Fluesse an die ich meinte :badgrin: und Æschen +35 und auch solche Forellen.
(sieh mal " Auf dem Weg zu Orkla und Gaula")
Nee, so duenn wie møglich aber so stark wie nøtig. Ich halte es unter 14ner nicht vertretbar dem Fisch gegenueber.
Was nuetzen mir ein paar Bisse mehr aber ein Teil verludert.
God Jul
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon Harald aus LEV » 24.12.2017, 00:19

Hallo Arsènne,

an vergleichbaren Flüssen fische ich mit 0,12er Vorfachspitze.
Bei stärkerer Strömung wechsle ich zu 0,16 mm, oder mehr.
Entscheidend ist für mich
a) die zu erwartende Fischgröße
b) die Stärke der Strömung
c) Hindernisse oder nicht
Als Vorfachmaterial verwende ich gerne Stroft GTM.

Gerade, wenn sich eine Äsche quer zur Strömung stellt und die Fahne aufrichtet, erzeugt sie ziemlichen Druck auf das Vorfach.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2771
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 169 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon stillwater » 24.12.2017, 03:16

"Hallo Uli,
komm mal runter! Es ist allgemeine Tatsache, dass ohne von Menschen verursachte Begradigungen und Entholzungen den Fischen die Unterstände nehmen. Unbegradigte und naturbelassene Flüsse und Bäche haben bei weitem nicht das Kormoranproblem.
Gruß
Fjorden"

vielleicht Deine Meinung - aber die Tatsachen sprechen anders: ich kenne einige wirklich natürliche Gewässer wo es so gut wie keine Äschen mehr gibt - und nur weil dort massiv der Kormoran eingefallen ist - und das ist nun mal fakt! Deine wiederholte Verharmlosung des Kormoranproblems bitte ich zu unterlassen!

Uli
stillwater
 
Beiträge: 88
Registriert: 19.08.2012, 12:09
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon fjorden » 24.12.2017, 10:38

Hallo Uli,
ich verharmlose hier gar nichts. Und meine Erfahrung, die sich auch auf mehrere Gewässer beziehen, sind halt andere. Und Veränderungen in Ökosystemen sind meisten komplexer.
Ruhige Feiertage,
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 570
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 70 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon Maqua » 24.12.2017, 11:52

Hallo Fjorden, ich muss Uli da beipflichten, du solltest besser nicht immer reflexartig dein übliches Statement abgeben, wenn du die Situation vor Ort nicht kennst. :roll:
Ich bin mir ganz sicher, das es zumindest in NRW kaum ein Gewässer mit soviel Totholz (siehe Foto) und natürlichen Unterständen gibt, wie mein Hausgewässer.
Leider bevorzugen unsere Äschen (und das müsste auch dir bekannt sein) aber die offenen Gewässerabschnitte als Lebensraum und sind dort leichte Beute.
Unser Bachforellenbestand ist und war immer sehr gut, während der Äschenbestand abhängig von der Strenge des Winters und dem damit verbundenen Kormoraneinfall schwankt und nun gegen null tendiert.
Das ist eine Tatsache an der es nichts rumzudeuteln gibt, auch wenn dir das nicht in den Kram passt.
Dateianhänge
IMG_1579_1.JPG
IMG_1579_1.JPG (329.75 KiB) 1215-mal betrachtet
Gruss Manni
Benutzeravatar
Maqua
 
Beiträge: 264
Registriert: 28.11.2009, 16:11
Wohnort: würselen
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 51 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon Arsène » 24.12.2017, 12:29

AlexWo hat geschrieben:Wenn das eine Eisenbahnbrücke ist, kenne ich die Strecke!

LG

Alex


Nee leider nicht :cry: Dies ist die Brücke , die ins kleine Dörfchen " DIRBACH" führt , wir haben keine Eisenbahn in der Gewässernähe :D
Arsène aus Luxembourg
Benutzeravatar
Arsène
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.03.2017, 16:31
Wohnort: Luxembourg
"Danke" gegeben: 68 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon stillwater » 24.12.2017, 12:43

Lieber Manni,

danke - Du schreibst mir aus dem Herzen, war ja selbst einige Jahre Mitglied im KFV Düren (habe in OMB immer noch eine Bootsbeteiligung...), nur wegen der stressigen Anreise habe ich mich umorientiert. Der Äschenbestand war in den frühen 90er Jahren fantastisch, auch wirklich kapitale Exemplare - jetzt ein Trauerspiel!

Ein frohes Weihnachtsfest wünsche ich Dir und deinen Lieben

herzliches Grüße

Uli
stillwater
 
Beiträge: 88
Registriert: 19.08.2012, 12:09
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon fjorden » 24.12.2017, 18:19

Hallo Manni,
dass mag für den Gewässerabschnitt zutrifft. Hatte ich gar nicht in Abrede gestellt, sondern von meinen Erfahrungen aus 50 Jahren Fischerei gesprochen.. Mag sein das meine Reaktionen reflexartig kommen, wenn ich von den Verteufelungen des Kormorans höre. Das Tier kann am wenigsten dazu. Ich hatte jahrzehntelang selber eine Pacht in der Oberen Rur und da war der "Feind" nicht der Kormoran sondern Hechte, die den Forellenbestand dezimierten. Glaubt keine_r. Und Schuld waren nicht die Hechte, sodern der Mensch der neben der Rur eine See angestaut hatte mit guten Hechtbestand, die "leider" über einen Überlauf in Mengen in die Rur kamen.
Gruß und schöne Weihnachtszeit
Fjorden
fjorden
 
Beiträge: 570
Registriert: 05.02.2007, 13:11
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 70 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fischarten und ihr Fang, Fliegenfischen-Praxis & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste