Gezielt auf Aeschen

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon orkdaling » 28.12.2017, 12:36

Moin moin,
also meine Erfahrungen, es kommt bei der Hakengrøsse auch auf die jahreszeitlich vorkommenden Insekten an.
Hab keine Ahnung ob das in Alpenbæchen auch so ist, hier im Norden sind die Æschen sehr selektiv.
In der Finnmark aber auch hier bei mir Femundsmarka, Røros, Oppdal, Dovre da wo es also etwas høher wird, kommen Æschen in den vielen Bergseen und deren Verbindungsbæche vor. Da sind im Sommer alle kleinen schwarzen Muster fængig, Betonung liegt auf klein ,16 Haken.
Natuerlich kann man mit jeder Fliege in jeder Grøsse fangen, aber zu bestimmten Zeiten gibt es ein vermehrtes Futteraufkommen was man beachten sollte.
So sind hier zB im Fruehjahr sehr grosse Steinfliegen unterwegs, zum Sommerende aber viele Knots und Ameisen.
Eine 3cm Steinfliege vertrægt natuerlich einen grøssseren Haken, 12 - 14.
Im Winter wird man keine 3cm Trockene anbieten, sondern wie Michl schrieb, eher kleine Muster Numphe wie Nassfliege.
Fluss/Bachgrøsse, Wasserfærbung haben auch Einfluss, auf Fliegengrøsse und Schnurstærke.
Sicher kann man eine 0,10mm fischen, seht euch die Fluesse wie Glomma an, Fische +35 und auch 50er Exemplare, daher rate ich immer 0,14 bis zu 0,20mm.
An den Ausfluessen der Seen bzw deren Verbindungsbæche sind es meist Nymphen, in Seen und den grossen Strømen dagegen eher die Nass und Trockenfliegen die Erfolg bringen.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon Harald aus LEV » 28.12.2017, 14:46

Hallo Arsenne,

ich verwende die Größen 12-16.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2721
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon orkdaling » 30.12.2017, 14:58

moin moin,
nur mal als Info weil das hier auch aufkam - Kormoran - der ja auch gezielt auf Æschen fischt :mrgreen:
Eben gelesen, hier macht eine Landesregierung Nægel mit Køpfen.
Gøtaland ist das schwedische Bundesland von Gøteborg auf bis zur norw. Grenze.
- weil der Skarv besser geschuetzt ist und einen sicheren Bestand hat als manche Fischart
- pro Tag und Jæger 10 stueck
-max 2000 Stueck duerfen bis 2020 geschossen werden
https://www.sportfiskarna.se/Om-oss/Akt ... cleID/6102
Die tun was damit man auch weiterhin noch gezielt auf Æschen fischen kann und die Smolts von Mefo und Lachs ueberleben kønnen.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon Arsène » 30.12.2017, 18:43

orkdaling hat geschrieben:moin moin,
nur mal als Info weil das hier auch aufkam - Kormoran - der ja auch gezielt auf Æschen fischt :mrgreen:
Eben gelesen, hier macht eine Landesregierung Nægel mit Køpfen.
Gøtaland ist das schwedische Bundesland von Gøteborg auf bis zur norw. Grenze.
- weil der Skarv besser geschuetzt ist und einen sicheren Bestand hat als manche Fischart
- pro Tag und Jæger 10 stueck
-max 2000 Stueck duerfen bis 2020 geschossen werden
https://www.sportfiskarna.se/Om-oss/Akt ... cleID/6102
Die tun was damit man auch weiterhin noch gezielt auf Æschen fischen kann und die Smolts von Mefo und Lachs ueberleben kønnen.
Gruss Hendrik


Ja das ist einerseits gut , aber diejenige , die dem Jäger entkommen , suchen in der EU Schutz - Kriegsflüchtlinge :shock:
Das merken wir auch bei uns , wenn die schwarzen Lieblinge an einer Stelle öfters gestört werden , suchen sie sich sofort
eine neue Heimat , bis es wieder still geworden ist und kommen dann wieder ..... :twisted:
Arsène aus Lu
Benutzeravatar
Arsène
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.03.2017, 16:31
Wohnort: Luxembourg
"Danke" gegeben: 68 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon Harald aus LEV » 31.12.2017, 00:13

In der Januarausgabe von Trout&Salmon werden 3 Mitglieder der Grayling Society nach ihren Lieblingsmustern gefragt.
Jeder der 3 nannte eigene Muster. Jedoch nannten alle drei die Superpupa in Größen 16-18 bzw. 17-19. Allerdings in verschiedenen Farbschattierungen.
Auf die Frage, falls sie sich für den Rest ihres Äschenfischens auf eine einzige Fliege beschränken müssten, antwortete einer Pearly PTN (Pheasant Tail mit Goldkopf und einem Pearl Mylar als Thorax Kiemen) und die anderen beiden die Superpupa. (Farbgebung etwas abweichend, aber wichtig ist die Palmerhechel).

Gruß
Harald
Zuletzt geändert von Harald aus LEV am 31.12.2017, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2721
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon orkdaling » 31.12.2017, 00:40

Hallo nochmal,
interessant, hier mal eine dunkle Variante von Eikre Fly

https://vimeo.com/164301636

Guten Rutsch
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon HansAnona » 31.12.2017, 17:50

In Vorbereitung auf die Äschen nächstes Jahr bin ich derzeit am Binden von Fliegen nach dem Vorbild der SuperPuppan.

Hier seht ihr die kleine Auswahl einer Sitzung, jeweils mit zweifarbigem Dubbing und Hecheln in Dunkelbraun bis Grizzly auf Haken von 14 bis 10, großteils barbless, falls vorhanden:

DSC_4407klein.JPG
Sortiment Superpuppan
DSC_4407klein.JPG (556.08 KiB) 462-mal betrachtet


Im Detail:

mit Boddygloss, 12er:

DSC_4405klein.JPG
Superpuppan
DSC_4405klein.JPG (289.58 KiB) 462-mal betrachtet


mit rosa UV-Faden am Kopf, kurze Borsten 14er:

DSC_4404klein.JPG
Superpuppan
DSC_4404klein.JPG (385.46 KiB) 462-mal betrachtet


mit CDC nach vorne, Carnel dubbing 12er:

DSC_4402klein.JPG
Superpuppan
DSC_4402klein.JPG (357.56 KiB) 462-mal betrachtet


klassisch, 12er braun:

DSC_4400klein.JPG
Superpuppan
DSC_4400klein.JPG (333.05 KiB) 462-mal betrachtet


klassisch, schwarz mit Silberfaden hinten 14er:

DSC_4398klein.JPG
Superpuppan
DSC_4398klein.JPG (380.51 KiB) 462-mal betrachtet


dito, eine Seriennummer später:

DSC_4397klein.JPG
Superpuppan
DSC_4397klein.JPG (360.97 KiB) 462-mal betrachtet


Ich wundere mich selbst immer wieder, dass bei mir jede Fliege anders aussieht. Ob es daran liegt, dass ich nebenbei Musik höre? Dass die Dinger ein wenig strubbelich aussehen, hat meiner Erfahrung nach noch keinen fisch gestört. ;-)

Ach das noch: Keine Angst, beim Fischen werden die Widerhaken angelegt.

Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 681
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 97 mal
"Danke" bekommen: 114 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon HansAnona » 31.12.2017, 18:40

Sorry, die letzten beiden Bilder zeigen dieselbe Fliege. :shock:
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 681
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 97 mal
"Danke" bekommen: 114 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon Harald aus LEV » 01.01.2018, 10:57

Hallo Hans,

Deine Superpupas sehen richtig klasse aus.
Dass sie strubbelig aussehen, erhöht nach meiner Erfahrung die Fangquote.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2721
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 4 mal
"Danke" bekommen: 155 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon orkdaling » 01.01.2018, 13:35

moin moin,
dankeschøn, eine fængige Auswahl! Was benutzt du fuer Material bei der gruenen Puppa?
Hab mal mit 3 Glasperlen experimentiert, fængt auch ist dann aber mehr eine Nymphe.
Gruss Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon HansAnona » 01.01.2018, 17:53

orkdaling hat geschrieben:moin moin,
dankeschøn, eine fængige Auswahl! Was benutzt du fuer Material bei der gruenen Puppa?
Hab mal mit 3 Glasperlen experimentiert, fængt auch ist dann aber mehr eine Nymphe.
Gruss Hendrik


Hendrik, das sehe ich genau so. Ich gehe mal davon aus, dass diese Fliegen sowohl trocken als auch nass in bewegtem Wasser gefischt werden. Ob die hoch schwimmen, das kommt vermutlich darauf an, wieviel Fett im Dubbing ist.

Hier habe ich für dich die Material-Zusammenstellung und eine Fliege mit Zwischenschritten fotografiert:

Haken: 14, 12 oder max 10, (Altbestand) oder den FT7216HQ für Nymphen, Nassfliegen, French Nymphs ohne Widerhaken - Fliegentoms Fliegenladen
Faden: Ultra Thread 140 black oder pink - adh Fishing
Body glass grün (alter Bestand) oder besser: body glass round, Hends, Code BGK in flou yellow (90) oder Pink (41) - adh Fishing
Dubbing: Wapsi Natural Fur: Cojote mask oder Carnel + Dark Hares mask - adh Fishing
Hechel: Whiting Dry Fly Rooster Saddle Bronze black - adh Fishing
Lack: Clou Zapon lack farblos + 30% Verdünnung (Altbestand) - den verwende ich schon über 20 Jahre, er wird anscheinend nicht weniger ...


von vorne nach hinten eine Lage Faden legen,
body glass und Hechel nach hinten rausstehend einbinden,
Lack auftragen, (erstes Foto)
DSC_4408.JPG
eingebunden mit Lack
DSC_4408.JPG (395.32 KiB) 389-mal betrachtet

Dubbing aufwachsen, von hinten beginnend Dubbing hell und dunkel aufwinden
DSC_4410.JPG
dubbing aufgewunden
DSC_4410.JPG (349.38 KiB) 389-mal betrachtet

Body glass vorsichtig mit etwas Abstand zwischen den Windungen nach vorne bringen, mit Faden sichern
DSC_4411.JPG
bodyglass umwickelt
DSC_4411.JPG (325.37 KiB) 389-mal betrachtet

Faden nach hinten bringen,
Hechel von hinten nach vorne zwischen das Body glass einbringen, mit Faden nach vorne zu sichern, Hechel abbinden und Kopf binden, Lack drauf, fertig. Nun schneide ich mit einer Schere die Hechel unten auf ca. den halben Hakenbogen ab, dadurch liegt die Fliege schöner im Wasser.

Hier eine 12er mit fluo Body glass, zweites Bild mit UV-Lampe, diese Hechel ist ein wenig zu weich für meinen Geschmack.

DSC_4412.JPG
fertig, flou body glass
DSC_4412.JPG (336.29 KiB) 389-mal betrachtet
DSC_4414.JPG
uv beleuchtet
DSC_4414.JPG (304.81 KiB) 389-mal betrachtet


Hier eine 10er mit pink body glass, fluor pink Faden, zweites Bild mit UV-Lampe, diese mit einer braunen, härteren Hechel.

DSC_4416.JPG
body glass und Faden pink
DSC_4416.JPG (294.46 KiB) 389-mal betrachtet
DSC_4415.JPG
uv beleuchtet
DSC_4415.JPG (332.97 KiB) 389-mal betrachtet


Ob die besonders schön sind, ist mir ehrlich gesagt egal, die Fliege soll robust sein, einfach anzubinden und gut fangen. Meiner Erfahrung nach beissen gerade die größeren Äschen gerne auf die abgesoffenen Fliegen, wenn die Fliegen etwas verstrubbelt und fetter sind.

IMAG0022klein.jpg
Äsche ca. 45
IMAG0022klein.jpg (160.01 KiB) 387-mal betrachtet


Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 681
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 97 mal
"Danke" bekommen: 114 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon orkdaling » 01.01.2018, 18:24

Hallo Alf,
ich sehe das auch so, viele Muster kannst du trocken und nass fischen. Wenn es noch A...kalt ist bzw keine Anflugnahrung wie im Sommer und Herbst vorhanden ist, da muessen die Fliegen eben runter.
Bei den Bedingungen in den grossen Fluessen hier ist es oft schlecht mit waten und Nympen, zu tief oder zu viel Strom.
Bleibt halt nur eine Schnur mit langer duenner Keule und gezielt anwerfen.
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon HansAnona » 01.01.2018, 18:43

Hallo Hendrik,

Als Schnur fische ich eigentlich nur noch die triangle taper von Wulff, trocken meist #4, Nass und Nymphe #5, und dann noch in #7 für Streamer und die switch Rute. Das wars dann schon. Oben auf dem Bild liegt eine eher günstige Rute, #5 in 9 Fuß Länge.

Alles und immer als Schwimmschnur, wenn es tiefer runter soll, dann reicht ein längeres Vorfach. Da ich oft wandernd am Fluss unterwegs bin, muss ich mich zwangsweise auf wenig Material konzentrieren.

In Norwegen kommen maximal zwei Ruten in den Rucksack.

Gerade wenn es gezielt auf Äschen geht, reicht das vollkommen. Auch für die größeren Flüsse oder? Mit welcher Zusammenstellung bist du so an der Glomma unterwegs? Bin immer noch unschlüssig, ob mir nächstes Jahr die Flüsse Ljora und Klarälven von der Grenze bis zum Isteren für zwei Wochen reichen. Das wären dann zwei Lizenzen für je eine Woche ...

Allerdings wenn ich mir überlege, welche Stellen ich dort unbedingt nochmal anlaufen muss, reichen mir eher zwei Wochen nicht.

Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 681
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 97 mal
"Danke" bekommen: 114 mal

Re: Gezielt auf Aeschen

Beitragvon orkdaling » 01.01.2018, 21:40

Hallo Alf,
2 Ruten reichen. Man sollte aber schauen wo man unterwegs ist. Schau dir mal den unteren Bereich der Glomma an, also von Elverum hoch nach Rena,
dort ist es saubreit und du kannst waten. Wenn du aber im Oberlauf also in unserem schønem Land bist (Trøndelag) und auf die Glomma mit den Nebenbæchen schaust, dann siehst du noch viele Abschnitte wo es eher nach Gebirgsbach aussieht oder auch ruhige Abschnitte durch Hochmoor mit Weiden und Birken.
Da wo ich nicht waten kann und Buesche am Ufer habe, verwende ich eine 5/6# 10ft.
Das Teil ist universell, du kannst kurze Køpfe rollen aber auch lange ueber Kopf werfen. Erstaunlich was 30cm Længe ausmachen wenn.
Ich habe auch nur schwimmende Schnuere, fische aber mit 15ft Vorfæchern, so kommt auch eine Nasse runter.
Wenn du Lust hast, schau dir mal die Glomma zwischen Røros und Tynset an sowie die vielen Nebenfluesse hin zur Femundsmarka.
Strecke zwischen Os und Tolga, die Bæche und Seen an der 26 und 28 - nur da brauchst du 2 Wochen, hahaha
https://www.inatur.no/fiske/5a006b92e4b ... s-og-erlia
view map - zommen - alles findest du ueber inatur , Beschreibungen, Karten
Oder gib mal im Suchfeld" Harrfiske Oppdal " oder " Dovre" ein ( Dovrefjell da wo die lieben Ochsen rumrennen)
Viel weniger Fischer als an der Glomma, zZ aber ueber ein Meter Schnee :badgrin:
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 415 mal

Vorherige

Zurück zu Fischarten und ihr Fang, Fliegenfischen-Praxis & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste