Gezielt auf Nasen

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: webwood, Forstie, Maggov, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Gezielt auf Nasen

Beitragvon elektrofant » 21.06.2014, 18:24

Hi Leute,

ich fische an der Wupper und habe desöffteren eine kleine Schule Nasen beobachten können, mittlerweile konnte ich auch schon zwei überlisten, aber das waren eher zufallsfänge.(allerdings recht gute, beide hatten knapp 2 kg)

Also, habt ihr ein paar Tipps wie ich gezielt auf Nasen fischen kann? Ein paar von denen sehen echt ordentlich aus!!!


Gruß Pascal
elektrofant
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.06.2014, 16:50
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon Michael Wenzel » 25.06.2014, 14:05

Salve Pascal,

dieser kleine, aber feine Beitrag wird Dir vielleicht etwas weiter helfen:

http://www.mb-flyfishing.com/index.php? ... &Itemid=86


greetz

MW
Benutzeravatar
Michael Wenzel
 
Beiträge: 197
Registriert: 06.05.2009, 16:18
"Danke" gegeben: 226 mal
"Danke" bekommen: 403 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon elektrofant » 25.06.2014, 20:28

Hey Cool,

Danke ! Diese Seite kenne ich überhaupt nicht, sind auch viele andere interessante Themen dabei.

Ich hatte am Sonntag wieder einen zufallsfang beim Barbenfischen, aber gezielt haut das noch nicht so hin. Aber jetzt hab ich wenigstens ein paar anhaltspunkte.


Gruß Pascal
elektrofant
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.06.2014, 16:50
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon Flots » 29.06.2014, 11:41

Hallo Pascal
fische selbst viel auf Barben u. Nasen.
Hab auf Nasen mal den gesamten Inhalt meiner Nymhendosen ausprobiert (bin immer mehr als gut sortiert)
Als ich schon fast aufhören wollte hab ich noch eine Fasanenschwanznymphe mit silbernem Tungstenkopf (3mm) ausprobiert.
der erste Wurf, neben den Schwarm gestzt führte dazu, dass ein Fisch ausscherte und der Nymphe entgegenschwamm.
seither verwende ich ausschließlich Nymphen mit silbernem Kopf da sie fast immer erfolgreich sind
VielE Grüße Theo
Flots
 
Beiträge: 48
Registriert: 17.01.2013, 18:42
Wohnort: OÖ , LINZ
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon elektrofant » 29.06.2014, 13:59

Hallo,

Danke für den tipp! Ich habs die letzten male mit kleinen Pheasent Tail Nypmhen in größe 14 versucht und konnte eine Nase zum biss überreden. Aber danach wars dann auch vorbei!

Ich versuche beim Barben sowie jetzt auch beim Nasen Fischen die Nymphe selber immer so leicht wie möglich zu halten, ich Binde mir immer einen kleinen Seitenarm
(ca. 5-8cm ) mit 12er oder 14er Schnur ans Vorfach (ca. 20cm vor der Nymphe ) auf dem ich dann passende Schrotbleie je nach Situation klemmen oder wieder entfernen kann. Das hat den Vorteil das das Vorfach selber nicht durch das Quetschen der Schrotbleie beschädigt wird, was vorallem bei kampfstarken Barben sehr von Vorteil ist! außerdem kann so die Nymphe viel natürlicher treiben.

Probiers mal, beim Fischen auf Barben klappt das super, und du hast weniger Nymphen verluste durch Hänger, denn wenn mal das Blei Hängen bleibt, kannst du die Schrote einfach und mit wenig kraft vom seitenarm ziehen.


Gruß Pascal
elektrofant
 
Beiträge: 9
Registriert: 07.06.2014, 16:50
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon Heinz » 30.06.2014, 09:13

In manchen Gewässern weiden die Nasen Algen ab. Man kann es auch mit einer einem kleinen Algenbüschel nachempfundenen "Fliege"
versuchen. Ich selbst habe das zwar noch nicht probiert, aber von befreundeten Fleigenfischern gehört, dass das dort gut funktioniert, wo eben Algen an Steinen vorkommen und von den Fischen abgeweidet werden.
Dominus meus Deus est !
Benutzeravatar
Heinz
 
Beiträge: 573
Registriert: 11.12.2006, 00:21
Wohnort: Linz /Oberösterreich
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon Daniel1983 » 09.07.2014, 22:03

Birnenblei Brot oder Mais ;-)

Der Rest ist zumindest bei uns Zeitverschwendung....
TL Daniel
Benutzeravatar
Daniel1983
 
Beiträge: 462
Registriert: 28.09.2006, 14:04
Wohnort: im Badischen, Kuppenheim
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon Manfred682011 » 11.07.2014, 17:33

unfangbar. Habe auch schon in riesen Schwärmen geangelt. Nicht mal ein Biss. Die lasse ich jetzt links liegen....macht keinen Spass
Manfred682011
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.07.2014, 04:42
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon Michael Wenzel » 14.07.2014, 09:27

Salve,

@ Manfred: Nur weil Du selbst nicht in der Lage bist Nasen mit der Fliege zu fangen, das einfach mit "unfangbar" abzutun, finde ich ein wenig oberflächlich. Nasen und Barben zu überlisten und das gezielt!, ist eine absolute Herausforderung für den Fliegenfischer. Der eine mag sich dieser Herausforderung eben gerne stellen und der andere eben nicht. Der, der es tut und Erfolg hat, wird sein Fischen mit der Nymphe deutlich verbessern. Der, der es nicht tut wird sich eben nicht verbessern und auch weiterhin bestenfalls den Fischen beim Flossenwinken zuschauen...
Und als kleinen "Beweis" nur mal ein Bild von einer ca. 50 cm langen Nase, die übrigens auch in einem größeren Schwarm stand und ganz und gar nicht, wie auch andere, "unfangbar" war.

greetz

MW
Dateianhänge
Nase.JPG
Benutzeravatar
Michael Wenzel
 
Beiträge: 197
Registriert: 06.05.2009, 16:18
"Danke" gegeben: 226 mal
"Danke" bekommen: 403 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon Manfred682011 » 22.05.2015, 05:59

Glückwunsch zu der schönen Nase und weiter viel Spass. Ich werde es also weiter versuchen.

Gruss
Manfred
Manfred682011
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.07.2014, 04:42
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon Schloma » 23.05.2015, 08:52

Hallo Manfred,

Nasen und Barben sind sicher Sturköpfe wenn man sie gezielt beangelt, aber es ist möglich und eine Frage der Ausdauer.

Konnte gezielt schon so manche dieser Flossenträger auf die Schuppen legen. Gezielte Auswahl der Nymphe, in Größe und Form möglichst ident mit den natürlich gegebenen und meiner Erfahrung nach KEIN Glitzerzeug, weder Spektra, noch Goldkopf. An besten ging es meist mit Pheasant-tail mit Bleidrahtbeschwerung und weichen Beinchenimitationen.

DSC_4437_2.jpg
DSC_4437_2.jpg (134.11 KiB) 3197-mal betrachtet


DSC_4470_3.JPG
DSC_4470_3.JPG (389.51 KiB) 3197-mal betrachtet


Mein Tipp, nicht aufgeben und probieren probieren probieren ..... das Fangerlebnis wird euch für die Mühen entschädigen.
Die Gößere dieser Beiden Barben (69cm) fühlte sich an als wenn ihr einen Schnellzug bei der Durchfahrt im Bahnhof haken würdet ...

Wünsche viel Erfolg!
Benutzeravatar
Schloma
 
Beiträge: 59
Registriert: 12.01.2011, 10:54
Wohnort: Geinberg / OÖ
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 24 mal

Re: Gezielt auf Nasen

Beitragvon Manfred682011 » 23.05.2015, 12:26

besten Dank für die Tipps und die Bilder!
Manfred682011
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.07.2014, 04:42
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Fischarten und ihr Fang, Fliegenfischen-Praxis & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste