J-son Sweden fliegen

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

J-son Sweden fliegen

Beitragvon Swifty » 19.05.2016, 11:40

Servus beinand,

Ich habe vor kurzem die s-son fliegen entdeckt und habe mich jetzt natürlich gefragt wie erfolgreich man damit ist ?!? Hat jemand damit schon Erfahrung ? Bei 5 Euro pro fliege überlegt man schon 2 mal ob man welche kauft:) Besonders angetan hat es mir die Steinfliege adult. Da es an der Isar in Lenggries wo ich aktuell fischen darf viele Steinfliege Larven gibt also müsste es doch auch diese Erwachsenen fliegen geben oder? Bin für jeden Tipp oder Kommentar dankbar !!
Gruß Max
Swifty
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.08.2015, 21:57
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon Mindelpeter » 19.05.2016, 13:49

Servus Max,

kleiner Tipp von mir, wie wäre es sich zuerst mal hier im Forum vorzustellen?

-selbst-vorstellung-der-forum-mitglieder-bzw-neuer-f27648/

Viele Grüsse
Peter
Don't use Drugs, tying Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1435
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 791 mal
"Danke" bekommen: 1079 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon AlexWo » 19.05.2016, 14:23

Hallo Max,

ich würde eher auf andere Muster setzen, als auf diese teueren Plastinate!
Bindest Du nicht selbst?

Gibt genug Anregungen z.B. im youtube.com .....

Die von Dir genannten Fliegen sind eher Eyecatcher würde ich behaupten.

LG

Alex
"salmonfishing is not distance, its control...." H.M.
AlexWo
 
Beiträge: 1050
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Vogorno, Tessin/Schweiz
"Danke" gegeben: 421 mal
"Danke" bekommen: 121 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon Swifty » 19.05.2016, 15:30

@peter wusste ich nicht!! Aber hab ich gleich gemacht :)

@alex doch Binde schon selber aber hab die Fliege gesehen und sofort gedacht die muss doch gut gehen!! Und das Material zum binden von der Fliege hab ich NOCH nicht. Hab heute aber auch schon gehört das so große fliegen das Vorfach Verdrehen sollen kann da was dran sein ?
Swifty
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.08.2015, 21:57
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon AlexX!! » 19.05.2016, 16:43

Hallo zusamen

es gibt von JSon auch das entsprechendes Material
zu selbstbinden.
Aber das Verdrallen ist schon ein Thema, JSon empfiehlt
einen Wirbel, quasi als Pizenbauer Ersatz.
Sie haben selbst leichte duchsichtige Plastik Wirbel im
Angebot. Haltbar und fängig sind die Muster allemal,
ob sie fängiger sind als konventionelle.... kann dir niemand sagen ;-)

LG Alex
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 456
Registriert: 24.08.2010, 14:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 151 mal
"Danke" bekommen: 63 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon Mindelpeter » 19.05.2016, 17:12

Servus Max,

fischen mit adulten Steinfliegen ist mit das spannendste was es gibt! Am langen Vorfach verdächtige Stellen absuchen, unglaublich was da für Fische hochkommen...
Mein Muster dafür ist einfach und schnell gebunden:
Haken: lang #8
Bindefaden: 8/0 gelb
Körper: gelber Foam, etwas mit braunem Edding im hinteren Bereich angemalt
Flügel: Raffia, lackiert
Kopf und Beinchen: Rehhaar

Bild

Viele Grüsse
Peter
Don't use Drugs, tying Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1435
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 791 mal
"Danke" bekommen: 1079 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon Swifty » 19.05.2016, 21:23

@alex Super Tipp danke !! Werd ich ausprobieren.

@peter genau das wollte ich hören :D hoffe das es wirklich so gut klappt und deine fliegen sehen hervorragend aus !!werd ich mal nachbinden :)
Swifty
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.08.2015, 21:57
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon Andrè » 20.05.2016, 11:29

Hallo,
Die großen "Brummer" verdrehen das Vorfach beim werfen schon beträchtlich.
Habe aber voriges Jahr bei den ersten Versuchen gut mit diesen Fliegen gefangen.
Für dieses Jahr habe ich mir auch die kleinen Kunststoffwirbel von dort bestellt, nach dem ersten Einsatz werde ich mal berichten ob das Problem damit gelöst ist.


Forellige Grüße, Andrè
Benutzeravatar
Andrè
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.06.2015, 12:07
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon Swifty » 21.06.2016, 09:33

Habe die Steinfliege adult getestet und 3 Forellen mit Ca 30 cm gefangen. Lief also nicht so schlecht. Habe die Fliegen einfach an einen normalen Wirbel gebaut und hatte eigentlich keine Probleme damit. Also ich würde die j-son fliegen weiter empfehlen!! Gruß Max
Swifty
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.08.2015, 21:57
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon Trockenfliege » 22.06.2016, 10:55

"Die großen "Brummer" verdrehen das Vorfach beim werfen schon beträchtlich."

Es ist weniger die Fliegengröße als ihr Aufbau, der zum Verdrallen führt. Ich habe viel mit seeehr großen Foam -Käfern gefischt, ohne irgendwelche Probleme, dafür haben mir 18er Eintagsfliegen mit kleinen aber festen Kunststoffflügeln selbst ein 16er Vorfach nach wenigen Würfen verdrallt.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 363
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 45 mal
"Danke" bekommen: 71 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon cdc » 22.06.2016, 16:00

Wer die Möglichkeiten hat, sollte unbedingt mal mit so einer Steinfiegen- Imitation fischen... Es ist eine absolut verrückte Fischerei wie ich vor kurzem erleben durfte... Ich habe sie schräg Stromauf gefischt, abgemeldet und Sie zusätzlich bewegt... Adrenalin pur... Wichtig die Reflexe zurück halten...

Gruß Jürgen
"Ein 12m-Wurf auf den Punkt macht mehr Sinn als ein 22m-Wurf in die Botanik."
Benutzeravatar
cdc
 
Beiträge: 538
Registriert: 05.08.2013, 15:05
"Danke" gegeben: 158 mal
"Danke" bekommen: 131 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon henkiboy » 12.07.2016, 17:46

Hallo,
die Fliegen von J:son sind zweifellos schöne Fliegen, bisweilen auch sehr realistisch.....aber:
Soviel Realismus braucht man für den Einsatz am Wasser sicher nicht. Die fangen nicht einen Fisch mehr. Ich habe etliche davon - allerdings zieren sie bei mir die Vitrinen im Wohnzimmer. Einige der Techniken, mit denen diese Fliegen gebunden werden, sind auch recht interessant und ich wende sie teils selber bei einigen Mustern an.
Fakt ist: Für Realistics oder Semirealistics sind die Fliegen von J:son gar nicht mal "teuer", sondern bieten ein recht gutes und faires Preis- / Leistungsverhältnis. Der nächste Fakt ist leider: Die Führung und Präsentation des Köders / der Fliege ist substanziell viel wichtiger, wie der Imitationsgrad.
Kleines Beispiel: Ich habe an der Rur in Monschau während eines Danica-Schlupfes Bachforellen gesehen, die mit Gier die anflatternden Maifliegen genommen haben. In diesem Treiben konnte ich auf eine winzige Iron Blue Dun auch den ein oder anderen Fisch fangen. Die Maifliege von J:son konnte aber nicht einen Biss verzeichnen! Warum zum Teufel? Nun es ist spekulativ, aber deckt sich mit einer Beobachtung am Rande: Die Forellen schienen den Reiz der flatternden Flügel zu benötigen, um animiert zu werden, denn: Auch die Original - Maifliege wurde ignoriert, sobald sie ihre Haltung als "treibendes Segelboot" eingenommen hatte. Erst wenn sie wieder flatternd von der Oberfläche aufstieg provozierte sie eine Attacke der Trutten.

Soweit meine Erfahrungen mit J:son - Fliegen, welche sicherlich auf alle Realistics / Semirealsistics übertragbar ist.

Grötjes
Detlef
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen !
Albert Schweitzer
Benutzeravatar
henkiboy
 
Beiträge: 832
Registriert: 09.04.2007, 22:41
Wohnort: Viersen
"Danke" gegeben: 29 mal
"Danke" bekommen: 70 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon flo staeuble » 13.07.2016, 07:39

und deine iron blue dun ist auch geflattert?
flo staeuble
 
Beiträge: 508
Registriert: 18.02.2009, 11:58
"Danke" gegeben: 52 mal
"Danke" bekommen: 120 mal

Re: J-son Sweden fliegen

Beitragvon henkiboy » 13.07.2016, 19:29

Hallo Flo,
natürlich, denn es war ein hochtechnisiertes Mustermodell mit Piezomotoren, zwecks Antrieb der Flügel!
Nein.....Scherz beiseite - tatsächlich hilft es hier wohl, ein wenig "antizyklisch" vorzugehen. Dein Köder sollte sich aus der Masse hervorheben. Generell habe ich mit Maifliegenmustern während der "Maifliegenzeit" schlechte Erfahrungen gemacht. Da wurden eher die Fliegen genommen, die von Größe und Farbe abweichend waren. Hier gilt es wohl sich aus der Masse irgendwo hervor zu heben.
Die Präsemtation und der Mut zu einem abweichenden Muster gegenüber dem "Allerlei" scheint eindeutig mehr an Vorteilen zu bringen, wie der höchste "Imitationsgrad"!
Sind objektiv gesehen aber lediglich subjektive Eindrücke eines langen Fliegenfischerlebens.

Gruß
Detlef
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen !
Albert Schweitzer
Benutzeravatar
henkiboy
 
Beiträge: 832
Registriert: 09.04.2007, 22:41
Wohnort: Viersen
"Danke" gegeben: 29 mal
"Danke" bekommen: 70 mal


Zurück zu Fischarten und ihr Fang, Fliegenfischen-Praxis & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste