Nymphen für Weissfische welche und wann?

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Nymphen für Weissfische welche und wann?

Beitragvon silberfisch » 19.02.2015, 21:00

Hallo liebe Forumsmitglieder,

es juckt schon gewaltig in den Fingern an meinem See es bei den Temperaturen einmal auf meine Weissfische zu probieren.

Ich würde gern einmal Eure Erfahrungen kennenlernen, wie Ihr auf Cyprinieden pirsch geht.

Mit welcher Nymphe versucht ihr Euer Glück? Habt ihr zu bestimmten Jahreszeiten Favorieten im Kästchen?

Ich persönlich fische gerne mit grauen Hasenohr Nymphen. Für dieses Jahr würde ich mir gern ein kleines Sortiment aus 3 bis 4 fängigen Nymphen zusammenstellen, etwas
neues ausprobieren macht ja riesen Spaß ...und gibt Spannung pur.

Ich freue mich schon auf Eure Fliegendose ! :D

Viele Grüße und noch einen schönen Abend
Axel
silberfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.01.2015, 19:12
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Nymphen für Weissfische welche und wann?

Beitragvon Mindelpeter » 19.02.2015, 23:46

Hi Axel,

gib mal in die Suchmaschine "Buzzer Flies“ ein...und fishing Buzzer Flies.

Viele Grüsse

Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1488
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 850 mal
"Danke" bekommen: 1206 mal

Re: Nymphen für Weissfische welche und wann?

Beitragvon webwood » 19.02.2015, 23:50

Servus Axel,

eine schwarze Nympe mit etwas Glitzer und einen roten Schwänchen finden Rotaugen toll, (Äschen übrigends auch)
Meine Erfahrung bezieht sich indess auf die Sommermonate. Bei den derzeitigen Wassertemperaturen halte ich das Angeln auf Weissfische für sehr schwer.
Wirklich probiert habe ich das im Winter jedoch ohnehin nicht. Das ist daher eher so mein Bauchgefühl ohne echte Erfahrung dahinter.

Tight lines

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2760
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 156 mal
"Danke" bekommen: 373 mal

Re: Nymphen für Weissfische welche und wann?

Beitragvon cdc » 20.02.2015, 00:42

Hallo Alex, wenn du dein Gewässer gut kennst und weißt wo sich die Winterplätze befinden, dann hast du vielleicht Glück und überlistest ein paar mit der Nymphe ist stark von der Wassertemperatur abhängig... 18/20 Grau/Braun/Schwarze Nymphen micro bewegt direkt am Grund... Ich denke eine sehr schwierige Aufgabe im Winter...

Gruß Jürgen
"Ein 12m-Wurf auf den Punkt macht mehr Sinn als ein 22m-Wurf in die Botanik."
Benutzeravatar
cdc
 
Beiträge: 538
Registriert: 05.08.2013, 15:05
"Danke" gegeben: 158 mal
"Danke" bekommen: 131 mal

Re: Nymphen für Weissfische welche und wann?

Beitragvon Flots » 20.02.2015, 09:33

Hallo Axel
fische fast den ganzen WInter über auf verschieden Weissfische im See, da die Fische im tiefen Wasser zu finden sind verwende ich meist ein überlanges(4-5m) Vorfach mit 2 Fliegen in folgender Kombination eine TungstenGoldkopfnymhe (Fasanenschwanz,Czech Nymhe) und eine unbeschwerte Fliege am unteren Ende( Hasenohrnymphe od.Mückenimitation).
Richtig Aufbegautes Vorfach läßt sich an der 10ft Rute noch gut werfen , Tungstenkopf 3 od. 4 mm bringt die Kombi rasch runter , Bisse kommen meist auf die dahinterherlaufende unbeschwerte Fliege. Gr.Alande, Brachsen Karauschen und Döbel sowie
Barsche sind so leicht zu fangen
Fische so auch auf Karpfen .
Viele Grüße Theo
Flots
 
Beiträge: 57
Registriert: 17.01.2013, 19:42
Wohnort: OÖ , LINZ
"Danke" gegeben: 3 mal
"Danke" bekommen: 30 mal

Re: Nymphen für Weissfische welche und wann?

Beitragvon silberfisch » 21.02.2015, 17:09

Hallo liebe Forumsmitglieder,

vielen herzlichen dank für Eure ganzen Beiträge. Die Buzzer Nymphen werde ich bestimmt einmal ausprobieren.
Der See an dem ich fische ist ziemlich gross und erst nach einigen Metern wird das Wasser tiefer. In der Ufernähe
hatte ich zwar die Tage schon Aktivitäten beobachten können (ein Rotauge war nur 50 cm vom Ufer entfernt, und saugte bierig immer etwas von der Oberfläche ein), aber um tiefer zu fischen...leider keine chance, da muss man zuweit raus.
In ein paar Wochen wird es bestimmt besser gehen .. es juckt schon gewltig in den Fingern :)

Euch ein schönes Wochenende
Axel
silberfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.01.2015, 19:12
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Nymphen für Weissfische welche und wann?

Beitragvon webwood » 21.02.2015, 22:29

Servus Axel,

und saugte bierig immer etwas von der Oberfläche ein)


Also bierig einsaugen, kann ich auch, wenn auch eher selten von der Oberfläche. Was unter dem Schaum sitzt ist mehr mein Begehr.
Bei Weißfischen ist mir das Verhalten indess völlig neu.

Nicht böse sein, lieber Axel, doch diesen Tippfehler musste ich einfach kommentieren,

Dein Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2760
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 156 mal
"Danke" bekommen: 373 mal

Re: Nymphen für Weissfische welche und wann?

Beitragvon silberfisch » 22.02.2015, 14:27

webwood hat geschrieben:Servus Axel,

und saugte bierig immer etwas von der Oberfläche ein)


Also bierig einsaugen, kann ich auch, wenn auch eher selten von der Oberfläche. Was unter dem Schaum sitzt ist mehr mein Begehr.
Bei Weißfischen ist mir das Verhalten indess völlig neu.

Nicht böse sein, lieber Axel, doch diesen Tippfehler musste ich einfach kommentieren,

Dein Thomas


Hihi .. ich muss grad schmunzeln. Ja ein völlig neues Verhalten in der Fischwelt. In Zunkunft halten wir mehr Ausschau nach Kneipen unter Wasser.
Da finden wir sicherlich die besten Stand- oder auch Sitzplätze :D

Viele Grüße und einen schönen Sonntag
Axel
silberfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.01.2015, 19:12
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Fischarten und ihr Fang, Fliegenfischen-Praxis & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste