saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss......???

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss......???

Beitragvon OLDBOY » 16.04.2015, 15:42

hallo freunde,


wie ist der saisonstart für euch gelaufen? aus irgendeinem grund sind bei uns die fische dieses jahr bis gestern noch nicht richtig aktiv .

ich fische ein ruhrstück im sauerland......



ich war jetzt 2 mal los und hatte nicht einen kontakt.habe auch keinen einzigen fisch gesehen.nichtmal jungfische. das finde ich komisch, ich habe das gefühl es gibt kein fisch mehr im fluss.


kann der eine oder andere ähnliches berichten ?
The beauty of fly fishing and our sport has very little to do with the size of the fish we catch. Instead, this attraction is found in the places that fishing takes us - those that are close to home and others that are halfway around the world.
Benutzeravatar
OLDBOY
 
Beiträge: 403
Registriert: 11.05.2009, 03:32
Wohnort: Münster,NRW
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 21 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon mooose » 16.04.2015, 15:52

Das ging mir gestern genauso. War das erste mal, aber kein Grund zur Beunruhigung...wollte eh "nur" meine Selbstaufgebaute testen.
Benutzeravatar
mooose
 
Beiträge: 133
Registriert: 09.11.2013, 11:08
"Danke" gegeben: 233 mal
"Danke" bekommen: 60 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon Hardy » 16.04.2015, 16:06

moin,

das ist bei mir die ganze Saison so.
Don't panic.


Groetjes
S.Chneider
Lasst alle Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet!
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 1323
Registriert: 28.09.2006, 12:25
Wohnort: Nassau/Nordschweiz ;-)
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 240 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon Hawk » 16.04.2015, 19:19

Ich darf hier in Nord Niedersachsen ja schon seit 1. März wieder los und kann nicht meckern.
Hab schon einige richtig gute Tage erlebt und 2 absolute Ausnahmefische für das gewässer erwischt.

Allerdings war besonders im März die beste methode mit schweren Nymphen oder noch schwereren Streamern die tiefen Gumpen abzuklopfen...
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 759
Registriert: 28.03.2010, 22:41
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 162 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon Joerg Giersbach » 16.04.2015, 19:33

Hallo,
also ich will mal nicht Meckern!
Komme gerade vom Bach!
Sage nur "Mahlzeit"!
Und auch sonst lief es ganz gut.
Konnte schon einige Dicke Trutten auf die Schuppen legen.
Aber wie Hawk schon schrieb, schwere Streamer sind zur Zeit ein muss.
Gruß Jörg

Bild
Bild
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1066
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 69 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon flo staeuble » 17.04.2015, 08:42

"mahlzeit" und ein aitelfoto??:-)
flo staeuble
 
Beiträge: 513
Registriert: 18.02.2009, 11:58
"Danke" gegeben: 56 mal
"Danke" bekommen: 134 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon theRings » 17.04.2015, 16:21

Servus,


also auch ich kann mich nicht beklagen.
Mit einer kleinen braunen Nymphe gingen mir in ca. 5 Stunden einige Döbel, ein dicker Barben :lol:
und 4 wunderschöne BaFo´s an den Haken. Davon war eine kleine mit 10cm dabei!

Wilde Drill´s mit Sprüngen aus dem Wasser und eine Forelle die mir beim einholen der Nymphe, kurz vor dem Neuauswurf hinterher gesprungen ist um nach der Beute zu schnappen, war alles geboten!

In Verbindung mit einem sonnigen Tag letzten Sonntag ein gelungener Einstieg!

Nur eine kleine schwarze Fliege hat mich am Unterarm gebissen, an der noch immer ein dicker roter Fleck vorhanden ist :-X

Diesen Sonntag geht´s auf ein Neues :wink:
theRings
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.08.2014, 12:40
Wohnort: Ingolstadt
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon Siegfried. » 17.04.2015, 18:06

Hallo Oldboy,
weiß ja nicht wo in der Ruhr du fischt aber die obere hat noch deutlich erhöhten Wasserstand so um oder über MW und ist noch recht kalt, dazu gab es dieses Jahr ein spätes Hochwasser so dass die Steine noch wie gewaschen aussehen, wodurch auch wenig Insektenleben da ist. Nebengewässer möglichst ohne Talsperre sind da schon deutlich flacher und wärmer, da geht auch schon Nymphe normal. Guckst du hier:
DSCI0027_klein.JPG
DSCI0027_klein.JPG (250 KiB) 3904-mal betrachtet

Trocken wird noch dauern.
Glück Auf
Siegfried
Fische sind zu schöne Geschöpfe um nur einmal bewundert zu werden
Siegfried.
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14.05.2010, 21:44
Wohnort: Dortmund
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 135 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon OLDBOY » 17.04.2015, 19:39

hallo siegfried,

genau so sieht es aus, ich fische die obere ruhr bei wennemen, das wasser war noch " relativ " hoch , dabei habe ich mir aber nichts gedacht.

das wasser war in der tat arsc... kalt. ich muss dazu sagen, dass das jetzt erst meine 2te ruhr saison ist und ich keine vergleichsmöglichkeit zum letzten jahr habe. ich habe auch noch kein gefühl für diesen wunderschönen fluss, vor allem das thema mit der thalsperre die den fluss speist, ist neuland.

also scheint es normal zu sein......da bin ich beruhigt.

warscheinlich einfach eine frage der zeit! schön dass es in anderen flüssen schon leuft, tight lines freunde
The beauty of fly fishing and our sport has very little to do with the size of the fish we catch. Instead, this attraction is found in the places that fishing takes us - those that are close to home and others that are halfway around the world.
Benutzeravatar
OLDBOY
 
Beiträge: 403
Registriert: 11.05.2009, 03:32
Wohnort: Münster,NRW
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 21 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon trutta1 » 17.04.2015, 23:08

Liebe Fliegenfischer,

bei mir verlief der Saisonstart auch relativ durchwachsen. Wasser war noch hoch und sehr kalt. Einige Strecken, gerade im Unterlauf des Bach's schienen fast Fischleer.
Auch bei mir ging es nur mit schweren Nymphen oder Streamer. Einige Bachforellen konnte ich dann doch überlisten und eine sehr gut genährte zum Abendessen einladen.
Der große Milchner hatte noch mehrere Bissspuren vom Kormoran.
Die letzten warmen Tage machen mir Hoffnung auf weitere schöne Fänge!

BF 47cm 1470g Streamer April 2015.jpg

Liebe Grüße,
Frank
Der Äschenflüsterer ( Leider hören nur noch wenige zu!)
Benutzeravatar
trutta1
 
Beiträge: 146
Registriert: 14.11.2009, 22:37
Wohnort: Datteln - Flaeming
"Danke" gegeben: 79 mal
"Danke" bekommen: 62 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon Ossadnik » 24.04.2015, 08:39

Guten Morgen zusammen,

unser Saisonstart ist bis jetzt durchwachsen.

Einen verregneten ersten Fischtag an der Ruhr am 29.03. - wir waren auf Nymphen- und Streamerfischen eingestellt - haben aber dann einen phantastischen Schlupf und eine Super-Trockenfischerei erlebt - werde ich lange nicht vergessen.....

Die nächsten Versuche an der Kyll zeigten, daß das Wasser deutlich höher war als angenommen. Außerdem viel kälter als erwartet - sehr schleppend.

Schön war diese Woche die Fischerei an einem Vereinsgewässer - ein kleiner See, der geschützt liegt. Von den Besatz-Regenbognern konnte ich keine verhaften, habe aber mit einer Käferimitation und Buzzern etliche Rotaugen und Rotfedern überlistet.

Wenn das jetzt noch ein bißchen schön warm bleibt - evtl. bedeckt - das könnte was werden.
Grüße

Franz

Education is important, but fly fishing is importanter.
Benutzeravatar
Ossadnik
 
Beiträge: 174
Registriert: 07.02.2011, 16:36
"Danke" gegeben: 245 mal
"Danke" bekommen: 32 mal

Re: saisonstart schlecht, bis jetzt kein leben im fluss.....

Beitragvon Rolf. » 26.04.2015, 16:30

Huhu zusammen,
ich war 18. April an der Kyll.
Nachdem morgens die Sonne alles Gefrorene aufgetaut hatte, hoffte ich auf einen guten Start. Wasser war gut und glasklar. Fische hab ich zunächst nicht gesehen. Das Messen der Temperatur ergab 8Grad. Das verhies nichts Gutes.
Und so sollte es auch sein. Bis zum Nachmittag gabs weder einen Biss noch sichtbare Fische.
Gegen Nachmittag, die Sonne schien immer noch gab es endlich Aktivität am Wasser. Kleinste Köcherfliegen tanzten auf dem Wasser und die Äschen, die endlich zusehen waren, suchte nach Futter und kleine Bafos stiegen hektisch nach den FLiegen.
So konnte ich dann 2 kleine Bafos auf 20ziger Trockenen überlisten.
Desweiteren sah ich grosse Döbel und 3 Hechte, die sich in der Sonne fläzten :-)

Es war eindeutig noch zu früh und das Wasser zu kalt!
Larven waren in Hülle und Fülle vorhanden.

Bald geht es wieder los !

Tight LInes
Rolf
Rolf.
 
Beiträge: 24
Registriert: 11.08.2014, 21:00
Wohnort: 47929
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 1 mal


Zurück zu Fischarten und ihr Fang, Fliegenfischen-Praxis & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste