Totenstille in der Huchenecke....

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon Roy Spim » 19.05.2018, 22:16

Hallo Flymax05,

da wohnst Du aber an einem klasse Revier!
Ich fische auch eine 6012, als Schnur fische ich glaube auch genau die gleiche, aber als Rute eine 12er 10ft CTS Eigenbau.
Gib einer kürzeren mal eine Chance.

Gruß,
Roy


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
There's nothing more dangerous than a wounded mosquito.
Benutzeravatar
Roy Spim
 
Beiträge: 30
Registriert: 09.01.2010, 14:21
"Danke" gegeben: 134 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon Flymax05 » 20.05.2018, 07:02

Hallo. Ich weiß daß die 15 ft. etwas lang ist, fische aber gern mit ihr. Es gibt eine Super Huchenrute mit 11 Ft der Klasse 13 auf einem CTS Blank aufgebaut, die jedoch ein Vermögen kostet. Es stimmt, daß man ab Kl. 11 keine gescheiten DH mehr findet. Für die paar Mal, die ich im Winter gehe, ist es mir dann doch zu teuer. Hab mit einer single 10 er und einer teeny 300 grain angefangen, aber da brauchst nach 2 Stunden werfen einen Sportarzt. Die Schnur passt übrigens sehr gut dazu, hab einige Hunderter rausgeworfen um die richtige Schnur zu finden. Auf der Hompage unseres Vereins ( Äsche Villach ) sind 2 oder 3 große Huchen in der Galerie.
Grüße aus dem Süden.
Wolfgang
Flymax05
 
Beiträge: 11
Registriert: 14.04.2018, 08:35
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon Michael » 23.05.2018, 13:27

Hallo, ich fische auch eine CTS in 12 Fuß Klasse 12. Das Problem ist nicht die passende Rute zu bekommen - eher den passenden Schusskopf.

LG Michael
Michael
 
Beiträge: 127
Registriert: 13.07.2008, 21:34
Wohnort: Salzburg
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon Flymax05 » 26.05.2018, 08:14

Hallo.
Tolle Rute, Michael. Außer CTS kenn ich keinen Blankhersteller, der 12 oder 13 er in diesen Längen herstellt. Die Rute müsste mit einem ACE Schußkoppf an die 700 - 720 grains halbwegs zu werfen sein.
L.G. Wolfgang
Flymax05
 
Beiträge: 11
Registriert: 14.04.2018, 08:35
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon Michael » 27.05.2018, 09:18

Hallo Wolfgang! Der Rio Kopf mit 750 grain ist definitiv etwas zu leicht. LG Michael
Michael
 
Beiträge: 127
Registriert: 13.07.2008, 21:34
Wohnort: Salzburg
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 5 mal

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon fly fish one » 05.06.2018, 08:24

Liebe Kollegen,

da ich aktuell für einen 2H meine Köpfe recherchiere, ist mir aufgefallen das zumindest RIO und SA wirklich keine Skagitgewichte über 750 Grain liefern. (Ausnahme Spey mit 850 aber 20 Meter) Das ist nach Klassifizierung eine #10/11 und das ist das Ende der Fahnenstange. Ich kenne eigentlich überhaupt keinen Hersteller dafür - oder irre ich mich? Theoretisch bräuchte es ja nicht unbedingt SK, oder? Aber auch normale Leinen für Kaltwasser, gibt es da so hohe Gewichte?

Frank
fly fish one
 

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon dr-d » 05.06.2018, 09:13

hallo frank,


ballistic launcher 830 gr - passt vielleicht :?: :D


gruss


thomas
dr-d
 

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon Roy Spim » 09.11.2018, 23:54

Hat denn noch niemand die Saison eröffnet?
Selbst in A sollte es doch langsam wieder gehen...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
There's nothing more dangerous than a wounded mosquito.
Benutzeravatar
Roy Spim
 
Beiträge: 30
Registriert: 09.01.2010, 14:21
"Danke" gegeben: 134 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon SalmoTrutta » 08.03.2019, 11:23

Guten Morgen *FliegenPracker* Kollegen

Am 16. diesen Monats ist es wieder so weit. Die Farios warten darauf gejagt zu werden.
Wir werden in diesem Jahr in den N.Ö. Voralpenflüssen sicher bis Anfang Juni guten Wasserstand erleben. In den Kerngebieten liegen jetzt noch gut 2 Meter Schnee und mehr.

Und weil es hier in der Huchenecke so still ist, ich eine alte Festplatte durchforstet habe, wo mir ein Bild vom Sommer 2015 aufgefallen ist. Das will ich euch nicht vorenthalten.
Am Bild zu sehen was ich so vor die Augen bekomme, wenn ich entlang meines Revieres einfach so mit dem Rad entlang fahre. Und das alles vor meiner Haustür.
Ich danke meinem Schöpfer dass er mich in dieser Ecke des Planeten leben lässt. Und ja, meistens bin ich beobachtender Weise am Wasser unterwegs.
Alle Huchen die ich bis jetzt gefangen habe sind mir während der Saison irgendwann, irgendwo, irgendwie aufgefallen. Und so ab Ende Oktober, wurden die Haken extra dann geschärft....

Tja und wenn Meister Hucho gnädig ist, beweist er mir dass mein Streamer der Richtige war. Oder er spürt dass ich ihn wieder in sein Element zurück setze. Schön ist es im Alter *gnädig* zu sein....*GG*.
Ich wünsche allen zum Beginn der kommenden Forellen-Saison die richtigen Muster und trotz aller Fischotter, Kormorane und Graureiher die eine oder andere *fette* Fario. PetriHeil!

HuchoHucho.jpg
HuchoHucho.jpg (497.1 KiB) 810-mal betrachtet
Würmer, Käse, Semmelflocken.
Große *Truttas* soll man nur mit Fliegen locken!
SalmoTrutta
 
Beiträge: 42
Registriert: 14.05.2009, 19:20
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon The Sharpshooter » 08.03.2019, 17:32

Servus,

durch das Archivbild von SalmoTrutta bin ich draufgekommen ...
Am 30. August 2015 war ich bei uns an der Wertach an der Mündung in den Lech. Im Flachwasser hab ich nach Insektenlarven gesucht und fotografiert. Ab und an schreckte auch eine Mühlkoppe auf und die gefundenen, abgelichteten Larven kamen natürlich auch wieder ins Wasser. Hinter mir hörte ich immer wieder ein platschen ... Irgendwann dreh ich mich um - und ein Huchen von so ca. 60cm + steht direkt hinter mir und läßt sich "füttern"!! Im ganz flachen Wasser - die Rückenflosse stand schon raus. Nach längerer Fotosession, wars ihm dann doch zu unheimlich und er entschwand (in dem er mich tunnelte :wink: ).

Bild

Bild

Bild

Ich hab mit ihm noch vereinbart, dass wir uns dann mal treffen, wenn er groß und stark ist - aber ich fürchte, das hat er inzwischen vergessen :doubt:

Petri!
Christian
Zuletzt geändert von The Sharpshooter am 12.03.2019, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 2306
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 1454 mal
"Danke" bekommen: 2634 mal

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon chrmuck » 08.03.2019, 21:36

... super Fotos!
chrmuck
 
Beiträge: 31
Registriert: 13.12.2018, 22:53
"Danke" gegeben: 16 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Totenstille in der Huchenecke....

Beitragvon Gammarus roeseli » 17.05.2019, 22:20

Servus aus der Oberpfalz, :smt003

damit es hier nicht dauerhaft zuuuu still bleibt…
Für mich ein wirklich freudiger Moment :D , ich konnte heute im Regen Marienthal einen kleinen Huchen von +60 cm fangen! Die Schwanzflosse war etwas abgerundet was auf einen Besatzhuchen hindeutet…. Anfang Dezember 2018 konnte unter anderem auch der Regen Marienthal wieder mit Huchen besetzt werden. Für mich sehr interessant zu sehen war, dass der Fisch nicht abgemagert sondern eher gut im Futter stand. Das bringt Nahrung für die Hoffnung mit sich, dass sich zumindest längerfristig gesehen im Bereich Regen M. usw. wieder ein sich selbst erhaltender Huchenbestand aufbauen lassen könnte….
Bild
Regen Marienthal....JPG
Regen Marienthal....JPG (196.9 KiB) 352-mal betrachtet

Regen Marienthal.JPG
Regen Marienthal.JPG (240.19 KiB) 352-mal betrachtet

Im weiteren Tagesverlauf hing dann bei einem meiner Rückwürfe auch noch ein vorbeifahrender ca. 1,65 m großer, geschätzte +70 Jahre alter und ca. 85 kg schwerer Radlfahrer am Streamer fest…. :shock: Dem Radlfahrer ist Gott sei Dank nichts weiter passiert, sein Funktionsshirt schien auch soweit alles gut überstanden zu haben und ich bin nun tatsächlich am überlegen, ob ich mir beim Rückschwung dieses nach hinten schauen angewöhnen sollte…. :roll:
Gruß Christian
Benutzeravatar
Gammarus roeseli
 
Beiträge: 919
Registriert: 06.07.2007, 19:52
Wohnort: Oberpfalz
"Danke" gegeben: 75 mal
"Danke" bekommen: 86 mal

Vorherige

Zurück zu Fischarten und ihr Fang, Fliegenfischen-Praxis & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron