Welche Art Forelle ist das?

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon keikisurfer » 10.07.2015, 14:22

Bitte um Hilfe um welche Art es sich hier handelt. Gefangen vor 2 Wochen in der Mangfall bei Feldolling. Eine Aussage lautet "Seeforelle" - was mich nicht überzeugt, bedenkt man die silberne Farbe bspw. der Seeforellen im Walchensee. Bitte beachtet auch die massive Form direkt hinter, und die Größe des Kopfes selbst. Bin sehr gespannt auf Eure Meinung!

Bild
Bild
keikisurfer
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2013, 20:00
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon Joerg Giersbach » 10.07.2015, 18:59

Hallo,
also, ich würde sagen,- Seeforelle!
Wenn man ein wenig Googelt, und sich die Bilder anschaut, ist es so!
Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1026
Registriert: 28.09.2006, 11:41
Wohnort: Am Wasser
"Danke" gegeben: 53 mal
"Danke" bekommen: 32 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon Peter S. » 10.07.2015, 23:51

Hallo,
für mich ist das eine Kreuzung zwischen Bachforelle und Bachsaibling.
Man nennt sie auch TIGERFORELLE.
Wenn man bei Google danach sucht, kommen eindeutige Bilder.

Viele Grüße
Peter S.
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 517
Registriert: 31.05.2007, 16:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 48 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon Matthias M. » 11.07.2015, 08:10

Guten Morgen,

die Seeforelle ist eine Lebensform unserer heimischen Forelle, angepasst an die grossen (Alpen)Seen.
Bei deinem Fang handelt es sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um einen domestizierten Speisefisch der Europäischen Forelle.
Ich gehe nicht davon aus, dass der Fisch genetisch dem Atlantikstamm zugeordnet werden kann (salmo trutta), sondern evtl. aus der Donauregion stammen könnte (Salmo labrax).

Schöne Grüsse

Matthias
Benutzeravatar
Matthias M.
Moderator
 
Beiträge: 987
Registriert: 28.09.2006, 10:49
Wohnort: Haslital, Berner Oberland
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon Trockenfliege » 12.07.2015, 19:37

Auch ohne google tippe ich auf Tigerforelle, man beachte zB. auch den Saum an der Afterflosse.

Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 286
Registriert: 25.01.2015, 17:03
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon gespliesste » 12.07.2015, 20:19

Hallo,

ich bin auch ziemlich sicher, dass das keine Seeforelle ist. Auf Salmo labrax (ist ja eine anadrome Wanderform vom kaspischen Meer) würde ich auch nicht tippen, das ist sehr weit weg vom Mangfall, ausserdem hat das nach meiner Kenntniss keine Verbindung zum Donausystem. So was habe ich selbst südlich der Alpen noch nie in Donauzubringern gesehen. Ausserdem spricht die gedrungene Körperform in der Größe da nicht für. Die Seeforellen "Smolts" sind nach dem was ich kenne in dem Alter eher schmal gebaut.

Nach Köperform (ähnlich dem Saibling) und Färbung würde ich auch auf Tigerforelle tippen.

LG,

Olaf
<< streamstalkin´ 24/7 >>
"When fishing becomes a competition it gets worse than work ... " - Charles Ritz
Benutzeravatar
gespliesste
 
Beiträge: 1262
Registriert: 02.01.2008, 22:49
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 203 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon keikisurfer » 13.07.2015, 18:20

Danke für die ersten Beiträge! Wenn es wirklich eine sterile Tigerforelle war, dann ärgen mich die ausgelassenen Filets. Meine Intention bei einem seltenen Fisch war nicht direkt "Essen". :)... leider ist aber in dem Fall die zugedachte Aufgabe, für den Nachwuchs der vermeindlich seltenen Art zu sorgen, ja eher schwierig...

Die gedrungene, kräftige Form war wirklich auffällig deutlich - siehe neues Bild
Dateianhänge
Capture1.JPG
Capture1.JPG (75.2 KiB) 4190-mal betrachtet
Capture.JPG
Capture.JPG (54.54 KiB) 4192-mal betrachtet
keikisurfer
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2013, 20:00
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon Ronja » 13.07.2015, 19:48

27.6.2015 016 (Small).JPG
27.6.2015 016 (Small).JPG (185.59 KiB) 4168-mal betrachtet



Entschuldigung ,dass mich in dein Thema einklinke .
Ich hab hier auch ein etwas seltsames Exemplar von (Bach)Forelle ??
Handelt es sich hierbei um die gleiche Art "Tigerforelle" ??
Gefangen in der Bode .............
Ich stehe eher auf als viele Fische
Ronja
 
Beiträge: 57
Registriert: 15.07.2010, 10:59
Wohnort: Mansfelder-Land "Zwischen den Pyramiden"
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon Kanne » 13.07.2015, 21:48

Hallo,

ob denn der Lieferant der Besatzfische die Frage beantworten kann? Beim ersten Fisch könnte man noch auf salmo trutta fario schließen, sind doch weiße Ränder um die Punkte. Jedoch kann man die purpurene Spitze der Fettflosse nicht erkennen. Der Bode- Fisch ähnelt wiederum sehr stark einer Seeforelle.
Aber egal, der Fang hat sicher den Tag am Wasser bereichert. Die Wildforelle mit ihrer Heimatzeichnung lacht indes unter ihrem Stein... :p auch gut.

Liebe Grüße

Lutz
Kanne
 
Beiträge: 326
Registriert: 30.01.2007, 11:33
Wohnort: Sachsen
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 12 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon greypanther » 13.07.2015, 22:47

Hi,
hat keikisurfer auch einen Namen?
Also Leute, der gezeigte Fisch ist m.E. weder eine Tigerforelle noch eine Seeforelle. Die sehen ja nun wirklich ganz anders aus.
Was ganz deutlich auffällt ist die überaus ausgeprägte Punktierung der Schwanzflosse. Das gibt es so nur bei nordamerikanischen Spezies der Verwandtschaft Oncorhynchus. Also irgendwie hat da ein "Ami" reingemendelt, will sagen, seinen genetischen Fußabdruck hinterlassen.
Wäre interessant gewesen, von diesem Fisch das Erbmaterial mal zu untersuchen.
Vielleicht kann ja Siegfried Licht in dieses Dunkel bringen.
Gruß
Klaus


"Man kann nicht zweimal in den selben Fluss steigen"
Platon (panta rhei)
Benutzeravatar
greypanther
 
Beiträge: 1112
Registriert: 01.10.2007, 18:52
Wohnort: Märchenstadt
"Danke" gegeben: 11 mal
"Danke" bekommen: 96 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon gespliesste » 13.07.2015, 23:26

Hallo,

auch der zweite Fisch ist ganz bestimmt keine Seeforelle, schon gar nicht in der Bode (die Bode fliesst in die Saale und die in die Elbe).
Es ist umstritten ob die Seeforelle eine eigene Art oder nur eine Wanderform der Bachforelle ist. Im Fluss sind selbst die Nachkommen der Seeforelle erst mal kleine Bachforellen, einige Nachkommen der Seeforelle (längst nicht alle) wandern nach 1-2 Jahren in die jeweiligen Seeen ab und nach der aktuellen Forschung sind die abwandernden Seeforellen (so genannte Seeforellen-Smolts) eher schlank und silbern gefärbt. Die anderen verbleiben als "normale" Bachforellen im Fluss. Selbst adulte Seeforellen sehen dazu in einem Gewässersystem extrem verschieden aus.

Tigerforellen zu entnehmen und sie nach dem Tierschutzgesetz einer "sinnvollen Verwertung" zuzuführen spricht wohl nichts entgegen. Das ist im Sinne der Hege keine schützenswerte Art. Nach § 11 Abs. 8 AVBayFiG darf sie, wenn sie in freien Gewässern gefangen wird, nicht zurückgesetzt werden. Also guten Appetit!

LG,

Olaf
<< streamstalkin´ 24/7 >>
"When fishing becomes a competition it gets worse than work ... " - Charles Ritz
Benutzeravatar
gespliesste
 
Beiträge: 1262
Registriert: 02.01.2008, 22:49
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 203 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon Olaf Kurth » 14.07.2015, 06:39

greypanther hat geschrieben:Also Leute, der gezeigte Fisch ist m.E. weder eine Tigerforelle noch eine Seeforelle. Die sehen ja nun wirklich ganz anders aus.


Das sehe ich anders, lieber Klaus.
Nach kurzer Recherche sehe ich viele Tigerforellen, deren Phänotyp durchaus dem, der ersten Forelle von keikisurfer entspricht. Ein Tigerfisch von ca. 65cm bleibt mir wohl ewig in Erinnerung, da ich ihn bei der Handlandung (Kescher im Auto vergessen) verlor.

Bei der zweiten Forelle bin ich unsicher, denn ich habe noch gelernt, dass Seeforelle, Meerforelle und Bachforelle genetisch ein und derselbe Fisch sind, und nur die Wanderformen sich unterschiedlich ausprägen. In unseren Bachforellenregionen habe ich schon vergleichbare Exemplare gefangen und auch besetzt.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3160
Registriert: 28.09.2006, 11:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 187 mal
"Danke" bekommen: 226 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon Forelleke » 14.07.2015, 07:42

Ich kann mich natürlich täuschen, aber Seeforellenbesatz schaut bei uns in Bayern von bestimmte Züchtern genauso aus…

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 143
Registriert: 11.07.2008, 17:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon keikisurfer » 14.07.2015, 09:26

Hallo - Keikisurfer heisst Alex - danke für eure Beiträge! Sehr spannend zu verfolgen- bin gespannt wie sich die Diskussion entwickelt!
keikisurfer
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2013, 20:00
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Welche Art Forelle ist das?

Beitragvon Trockenfliege » 14.07.2015, 09:50

Jetz habe ich auch mal etwas gegoogelt und habe einige merkwürdige Bilder gefunden.
Nun stehe ich prinzipiell Aussagen, die man im Netz findet skeptisch gegenüber, solange sie nicht auch durch andere Infos gestützt werden.
Aber was da an Bildern zu Seeforellen auftaucht, verblüfft doch sehr.
Auf der Seite "angelwahn" zB. ist meiner Meinung nach deutlich eine Bachforelle abgebildet, incl. roter Punkte, weiße Flossensäume.

Ich habe früher gelernt, dass die Seeforellen vor allem auch an der Form der schwarzen Punkte von der Bachforelle zu unterscheiden wäre: eher sternförmig bei der Seeforelle und rund bei der Bachforelle. Seeforellen auch mehr silbrig und keine gelblich, bräunlichen Hauttöne.
Meine einzige Seeforelle aus dem Walchensee entsprach auch meinem Bild einer Seeforelle.

Ich glaube, dass viele der Bilder im Netz nicht korrekt sind und dadurch das Unverständniss noch größer wird.

l.Gruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 286
Registriert: 25.01.2015, 17:03
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Nächste

Zurück zu Fischarten und ihr Fang, Fliegenfischen-Praxis & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast