Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Hier gehts rund um den Fisch. Besonderheiten, spezielle Techniken und Köderwahl auf unterschiedliche Fischarten, u.s.w.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Beitragvon Rumpi87 » 30.03.2015, 10:28

Moin!

Ich habe letztes Jahr im Herbst mit dem Fliegenfischen begonnen. Seitdem habe ich reichlich Zeit damit verbracht meine Wurftechnik zu verbessern...

Jetzt wo die Saison wieder startet soll es natürlich auch ans Wasser gehen. Bevorzugt auf Forelle und Äsche in einem kleinen Fluss in der Lüneburger Heide.
Für mich stellt sich allerdings die Frage: Wann nehme ich welche Fliege?

Klar kann man gucken was für Insekten grad so unterwegs sind... Momentan sind bei uns aber noch keine Insekten in der Luft. Aber im Gewässer muss doch schon leben unterwegs sein, oder?

Wie macht ihr das so? Woran orientiert ihr euch?

Ich bin über jeden Tipp dankbar!

Gruß Daniel
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Rumpi87
 
Beiträge: 31
Registriert: 30.12.2014, 17:49
Wohnort: Uelzen
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Beitragvon Michael. » 30.03.2015, 11:45

Hallo Daniel,

eine gute Frage, die JEDEN Fliegenfischer brennend interessiert und die erst mit zunehmender eigener Erfahrung am Gewässer immer besser zu lösen ist!

Hier z.B. findest Du ausführlichen Stoff zu diesem Thema:

http://www.orvis.de/welche-fliege-wann- ... iegenwahl/

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael.
Site Admin
 
Beiträge: 6761
Registriert: 28.09.2006, 12:11
Wohnort: immer am Wasser
"Danke" gegeben: 169 mal
"Danke" bekommen: 595 mal

Re: Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Beitragvon Rumpi87 » 30.03.2015, 21:20

Danke für die Antwort! Das hilft mir schonmal etwas weiter...
Gibt es sonst etwas, das ich beachten muss/kann? :-)
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Rumpi87
 
Beiträge: 31
Registriert: 30.12.2014, 17:49
Wohnort: Uelzen
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Beitragvon webwood » 30.03.2015, 23:14

Gibt es sonst etwas, das ich beachten muss/kann?


Ja, lieber Daniel,

du musst einfach an deine Fliege glauben. Das meine ich ganz Ernst!

Klar macht es keinen Sinn im Spätherbst mit einer Maikäfer-Immitation zu fischen, doch wenn im Herbst was kleines Braunes rumfliegt oder im Frühsommer was grosses Gelbes, so nimm einfach die ähnlichste Fliege aus deiner Box. Ob da gerade eineiige, zweiflüglige oder viertürige Insekten rumschwirren, kann dir egal sein. Hauptsache die Größe und Farbe stimmen halbwegs überein. Das ist weit fängiger, als mehr Zeit mit dem Wechseln der Fliegen, wie mit dem Fischen zu verbringen. Das Wissen, wann nehme ich welche Fliege und warum, kommt mit der Zeit. Wenn gar nichts steigt und auch nichts rumfliegt, (was bei genauer Beobachtung eigentlich nie der Fall ist) so nimm eine Nymphe. Die "Hares-Ear" mit Goldkopf als Beispiel würde ich als prinzipell fängig bezeichnen.

Tight lines

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2775
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 159 mal
"Danke" bekommen: 377 mal

Re: Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Beitragvon Olaf Kurth » 30.03.2015, 23:57

webwood hat geschrieben:Ja, lieber Daniel,

du musst einfach an deine Fliege glauben. Das meine ich ganz Ernst!



Thomas hat Dir bereits den wichtigsten aller Tipps genannt, lieber Daniel.

Je nach Struktur des Gewässers haben die Fische gar keine Möglichkeit eine schnell vorbeitreibende Fliege genau zu untersuchen. Da reichen wirklich nur wenige Parameter (z.B. Farbe, Größe, Form) um den Biss auszulösen. Bei Döbeln existiert beispielsweise tatsächlich ein richtiger "Beißreflex".

Die Natur hilft Dir sehr gut und zeigt Dir, welche Fliege, welches Insekt am Gewässer aktuell lebt. Du kannst einmal die Steine im Gewässer umdrehen und siehst sofort, welcher Steinklammerer, Hydropsyche oder Larve am Grund lebt oder in Kürze schlüpft. Ein anderes Hilfsmittel sind z.B. die zahlreichen Spinnennetze am Ufer. Sie zeigen Dir vor allem frühmorgens, welche Fliegenmuster Du brauchst.

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3353
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 238 mal
"Danke" bekommen: 270 mal

Re: Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Beitragvon Rumpi87 » 31.03.2015, 08:36

Danke für die vielen Tipps! Dann werde ich mein Glück mal Versuchen, sobald das Unwetter mich wieder ans Wasser lässt! ;-)
Bei Wind werfen ist noch nicht so wirklich meine Stärke... :D

Petri euch allen!

Gruß

Daniel
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Rumpi87
 
Beiträge: 31
Registriert: 30.12.2014, 17:49
Wohnort: Uelzen
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Beitragvon Michl » 31.03.2015, 11:59

Moin.
Zur Freude der Puristen mein Tipp:

Red Tag Goldkopf in 14.
Das ist die Fliege die dem Anfänger und Fortgeschrittenen immer und überall hilft.

Aber:
Man macht sich nicht nur Freunde damit, es soll Leute geben, die das für Teufelszeug halten und die Benutzer teeren und federn wollen.
Schmierwurst. :mrgreen:

Gruß Michl
Die Beute ist unwesentlich, entscheidend ist nur das Gefühl.
Michl
 
Beiträge: 327
Registriert: 14.10.2007, 11:43
Wohnort: Binswangen
"Danke" gegeben: 42 mal
"Danke" bekommen: 73 mal

Re: Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Beitragvon Achim Stahl » 31.03.2015, 13:06

Moin Daniel,

webwood hat geschrieben:
Gibt es sonst etwas, das ich beachten muss/kann?
du musst einfach an deine Fliege glauben. Das meine ich ganz Ernst!


Nicht ganz verkehrt - so lange du nicht an eine, in der aktuellen Situation, vollkommen ungeeignete Fliege glaubst... :doubt:

Im frühen Frühjahr bei hohem Wasser hast du die besten Chancen mit einem tief geführten deftigen Streamer, zum Beispiel einem schwarzen Tungsten-Wooly Bugger. Mit Oberflächenaktivität und starken Insektenschlüpfen kannst du jetzt bei Hochwasser eher noch nicht rechnen - glaube jetzt also besser nicht an eine sanft präsentierte 16er CDC Trockenfliege! :wink:

In den meisten Heidebächen gibt es sehr viele Flohkrebse. Entsprechende Imitationen funktionieren meistens auch die ganze Saisson über. Ein Wooly Bugger in den tiefen Gumpen angeboten meistens auch. Er überzeugt im Zweifelsfall auch mal eine Meerforelle.

Für die passenden Trockenfliegen und Nymphen solltest du dir mal das Insektenangebot vor Ort anschauen. Aber natürlich gibt es hier auch Universalmuster, die fast nie ganz verkehrt sind, wie zum Beispiel Superpupa, schwarze Ameise oder Buck Caddis bei den Trockenfliegen oder Caddis Pupa, Goldkopf-Hasenohrnymphe oder Pheasant Tail bei den Nymphen.


Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1497
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 82 mal
"Danke" bekommen: 389 mal

Re: Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Beitragvon matthias z. » 31.03.2015, 13:58

Hallo Daniel,

ich befische auch einen Bach in der Lüneburger Heide und kann das, was Achim schreibt zu 100% bestätigen.

Dort, wo man sinnvoll mit der Trockenfliege fischen kann, benutze ich Grey oder Red Wulff, Sedge (Köcherfliegen) oder etwas Schnaken/Daddy Longlegs ähnliches.........ach ja, zur Maifliegenzeit natürlich ein Maifliegen Imitat.

Tight lines,

Matthias
matthias z.
 
Beiträge: 335
Registriert: 29.05.2013, 10:35
Wohnort: Hamburg
"Danke" gegeben: 127 mal
"Danke" bekommen: 60 mal

Re: Woher weiß ich welche Fliege ich nehmen soll?

Beitragvon Rumpi87 » 03.04.2015, 13:18

Moin!

Nochmals Danke für die vielen Hinweise und Tipps!
Jetzt steht mir nur noch das Wetter im Weg um das ganze mal in der praxis zu probieren.... :? Aber auch das ändert sich ja zum Glück!

Ich wünsche euch schöne ostern!


Gruß Daniel
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
Rumpi87
 
Beiträge: 31
Registriert: 30.12.2014, 17:49
Wohnort: Uelzen
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 2 mal


Zurück zu Fischarten und ihr Fang, Fliegenfischen-Praxis & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste