"Wondervliegen" von Leon Janssen

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon The Sharpshooter » 13.05.2017, 16:56

Servus Karl

"Flyfishing & Flytying" und nicht JuLi sondern JuNi - und die ist halt schon erschienen :wink:

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1598
Registriert: 27.06.2009, 15:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 354 mal
"Danke" bekommen: 1387 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon The Sharpshooter » 21.05.2017, 09:16

Servus,

da ja jetzt langsam die Maifliegen kommen - mal eine Jabba Dun Variante nach LJ ... # 10
etwas mehr Grüntöne drin, Schwänzchen etwas kürzer (Dun!), Körper tatsächlich eine Mischung aus gelb und hellgrünem Kaninchen - bin gespannt ob sich das nicht zu heftig vollsaugt (oder fetten?), sowie 2 CDC-Federn, einmal auch etwas Partridge, Hechel Badger, unten beschnitten bzw versengt

Bild

Bild

Bild

Petri!
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1598
Registriert: 27.06.2009, 15:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 354 mal
"Danke" bekommen: 1387 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon The Sharpshooter » 22.05.2017, 09:43

Servus,

und weiter gehts mit den Maifliegen à la Leon Janssen ...

Zunächst die "Bajja", (in #10)

Bild

Bild

und dann das Spent-Muster - das LJ völlig unverständlich "Panama" nennt (selbst wenn die Ausgangsfliege mal die "Panama" gewesen ist, so ist dieses Muster wirklich was völlig anderes und den Namen find ich dann unangebracht - she z.B.: http://www.fliegenfischer-forum.de/monspez2.html )

Bild

Bild

... es ist halt ein einfaches Spent-Muster -nicht mehr & nicht weniger :wink: (in #8 lang und #10 kurz)
... und beim nächsten Versuch bekommt sie einen schönen Flügelköcher :roll:

Petri!
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1598
Registriert: 27.06.2009, 15:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 354 mal
"Danke" bekommen: 1387 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon Kläuschen » 22.05.2017, 15:35

Hallöle aus dem Schabenland,
tolle Fliegen Christian. Du könntest eigentlich so langsam auch mal ein Buch verfassen :D :D Ob ich die "Jaba" nachbinden werde, weiß ich noch nicht so recht.
Dafür gibts einen Rotspinner. Hat mir schon so manchen Abend gerettet. Dabei habe ich mich aber nicht allzu genau an das Vorbild gehalten, aber es hat mich "inspiriert".
#14, Pardofibern als Schwänzchen, Superfinedubbing "rusty red", Hechel light ginger, 4CDC-Fibern gespalten und flach gelegt :D
Bild

Bild
LG K Laus
Kläuschen
 
Beiträge: 855
Registriert: 16.10.2006, 08:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 568 mal
"Danke" bekommen: 979 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon The Sharpshooter » 22.05.2017, 18:40

Mein lieber K laus,
was Du alles "flach legst" :roll:
Schöner Rotspinner =D> - das CDC als Flügel gefällt mir eigentlich auch besser als die Grizzly-Hechel die LJ immer verwendet

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1598
Registriert: 27.06.2009, 15:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 354 mal
"Danke" bekommen: 1387 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon Kläuschen » 22.05.2017, 18:58

Danke Christian.
So ein Spent sollte man ja auch sehen können sonst ists nur der halbe Spaß. Die Hechel gibt Stabilität und man sieht die Fliege besser. Aber der beste Rotspinner ist für mich die rote Devaux. Die von LJ ist auf das minimalste reduziert. Das hat schon auch was. Nur der Schlüsselreiz wird bedient. Sonst nichts.
LG K Laus
Das beeinflußt mich mittlerweile. Dich auch?
Kläuschen
 
Beiträge: 855
Registriert: 16.10.2006, 08:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 568 mal
"Danke" bekommen: 979 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon The Sharpshooter » 22.05.2017, 19:27

Servus K laus,

ich schwanke da so vor mich hin - eigentlich mache ich gerne Imitationen von "echten" Insekten (ohne gleich realistisch zu binden) - andrerseits sind die LJ-Mücken - wiederum einerseits häßlich - andrerseits kennt jeder die Geschichte dass die zerkauteste und zerrupfteste Fliege am besten fing - also sind seine Mücken wies scheint wirklich "reduced to the max" - und damit sollten sie eigentlich Vorbild sein ... a bißerl schöner kann man sie ja dennoch machen :wink:

Nun, die Fangpraxis sollte uns die Hinweise geben (falls ich denn mal wieder ans Wasser komme und was fange :( :smt022

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1598
Registriert: 27.06.2009, 15:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 354 mal
"Danke" bekommen: 1387 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon The Sharpshooter » 29.05.2017, 06:41

Servus,

unverdrossen mach' ich hier weiter ...
nochmal die Spents - diesmal eher wie bei K laus mit CDC und durchgewickelter Hechel (allerdings einer sehr feinen ca. # 16 - 18), dann Flügelteiler Foam, Schwanz & Rippung mit rotgefärbtem Fasanenstoß, Abdomen Sealsfur & Antron gemixt - Haken # 10

Bild

Bild

Bild

Petri!
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1598
Registriert: 27.06.2009, 15:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 354 mal
"Danke" bekommen: 1387 mal

Re: "Wondervliegen" von Leon Janssen

Beitragvon Kläuschen » 29.05.2017, 10:58

Hallo Buben,
tolle Spents von dir, lieber Christian =D> =D> =D> .
Ich war ja über das lange WE beim Fischen an einem alpinen Fluss (Reisebericht folgt irgendwann :P )und es war eigentlich immmer das gleiche: Gegen ca. 17:00, wenn die Stecke schattig wurde, endete der Eintagsfliegenschlupf, der aus einigen verschiedenen Arten bestand. Und damit auch das Steigen der Bachforellen.Denn einen Abendsprung im eigentlichen Sinn gab es nicht. Dann kommt die große Zeit dieser Muster. Am liebsten als Rotspinner. Für mich, das habe ich schon einmal gepostet, gibt´s nix besseres als eine rote Devaux. Am liebsten mit Hecheln aus light dun, weil die Sichtigkeit dann mit abnehmendem Licht nachlässt. Das kann dann nochmal richtig aufregend werden. Können auch ruhig größer sein, wenns auf die Dunkelheit zugeht sind die Forellen oft nicht mehr soooooo wählerisch.
Bild

LG K Laus
Kläuschen
 
Beiträge: 855
Registriert: 16.10.2006, 08:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 568 mal
"Danke" bekommen: 979 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: The Sharpshooter und 7 Gäste