Beginnerfragen zu Material für Trockenfliegen (Hecheln)

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Beginnerfragen zu Material für Trockenfliegen (Hecheln)

Beitragvon Uwe_K » 01.02.2018, 07:31

Hallo Christian, hallo Klaus,

vielen Dank für Euer Feedback. Lob tut immer gut.

@ Christian:
Das der Körper hinten dick und vorne dünn und nicht umgekehrt gebunden ist (oder in konisch verdickter Form) ist mir erst aufgefallen, als ich das Bild hier eingestellt habe.
Muss da in Zukunft genauer schauen. Danke sehr für den Hinweis.


Grüße Uwe
Uwe_K
 
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2017, 10:03
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 8 mal

Re: Beginnerfragen zu Material für Trockenfliegen (Hecheln)

Beitragvon The Sharpshooter » 01.02.2018, 09:43

Servus Uwe,

ja, das kenne ich auch.
Fliege fertig gebunden: :D
- Foto gemacht, am PC angeschaut: :-X
... der Kopfknoten ist besch... oder da stehen so viele Fiebern übers Öhr ... oder da ist ein Fadenrest, der viel zu lange übersteht ... oder da sind Hecheln nach hinten eingezwickt ...
Aber tröste Dich, den Fischen ist das egal, also ist die Flunse dennoch funktional - und für die "Ästhetik" bzw das Handwerk bedeutet es: immer weiter üben :mrgreen: (oder altklug: "man lernt nie aus")

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 2069
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 972 mal
"Danke" bekommen: 2142 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste