Bestimmung einer Köcherfliege

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Bestimmung einer Köcherfliege

Beitragvon Kurt Mack » 03.05.2019, 16:52

Hallo!

Ich weiß, dass das Bestimmen von Köcherfliegen ein schwieriges Feld ist. Im Fluß komme ich zu mindest mit den Gattungen ganz gut zu recht, nur hat mich letzte Woche eine "Monster" Köcherfliege angefallen. Tatort ein kleiner verkrauteter Weiher, in dem viele Köcherfliegenlarven in ihren Gehäusen aus Nadeln und Holzstücken rumkrabbeln.
Die Köcherfliege war 42mm lang und der Körper 37mm. Natürlich mit etwas Toleranz, da sie nach kurzer Verschnaufpause weiterflatterte.

Vielleicht kann jemand die Gattung benennen.

Tschüss, Kurt
Dateianhänge
Köcherfliege 3 Inselweiher 2019 04.JPG
Köcherfliege 3 Inselweiher 2019 04.JPG (143.77 KiB) 321-mal betrachtet
Köcherfliege 2 Inselweiher 2019 04.JPG
Köcherfliege 2 Inselweiher 2019 04.JPG (152.39 KiB) 321-mal betrachtet
Benutzeravatar
Kurt Mack
 
Beiträge: 259
Registriert: 22.03.2007, 09:18
"Danke" gegeben: 16 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Bestimmung einer Köcherfliege

Beitragvon Sigi » 03.05.2019, 17:11

Moin Kurt,

ich würde mal auf eine 'Great Red Sedge' tippen. Gattung 'Phryganea'. Bei der Größe. Nur ne Vermutung.

Mal lesen, was die Spezialisten sagen.

Greets
Sigi
Sigi
 
Beiträge: 356
Registriert: 29.06.2010, 19:13
Wohnort: Krefeld
"Danke" gegeben: 152 mal
"Danke" bekommen: 186 mal

Re: Bestimmung einer Köcherfliege

Beitragvon Joerg Giersbach » 03.05.2019, 18:54

Hallo Kurt,
Monstermücke :shock:
Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1121
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 85 mal
"Danke" bekommen: 93 mal

Re: Bestimmung einer Köcherfliege

Beitragvon Joerg Giersbach » 03.05.2019, 20:04

Nochmal ich,
Tippe auch auf eine Phryganea grandis.
Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1121
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 85 mal
"Danke" bekommen: 93 mal

Re: Bestimmung einer Köcherfliege

Beitragvon Kurt Mack » 04.05.2019, 16:31

Hallo!

Danke für euere Antworten. Phryganea grandis sollte passen. Ich schaue ob ich noch ein paar weitere Köcherfliegen im Laufe der nächsten Wochen finden kann.

Tschüss, Kurt
Benutzeravatar
Kurt Mack
 
Beiträge: 259
Registriert: 22.03.2007, 09:18
"Danke" gegeben: 16 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Bestimmung einer Köcherfliege

Beitragvon The Sharpshooter » 04.05.2019, 17:11

Servus Kurt,

ich empfehle Dir solche Anfragen an das Insektenforum zu stellen - http://www.insektenforum.com/forum/boar ... id=39&sid= - da kriegste fast immer recht schnell und kompetente Antworten!

Das hier https://insektenfotos.de/forum/index.ph ... 7f41c9bc3a oder da https://das-neue-naturforum.de/index.ph ... cb480968df gehts auch :wink:

In den Foren meldet sich oft auch Jürgen Gaul (der auch aktiver Fliegenfischer ist und auch hier manchmal was postet - oder gepostet hat ..,. :doubt: ) - ein ausgewiesener Fachmann für unsere Wasserinsekten. Bei der genauen Artbestimmung - vor allem bei den Köcherfliegen - halte ich mich raus - die sind mir viel zu komplex ...

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 2295
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 1435 mal
"Danke" bekommen: 2629 mal

Re: Phryganea grandis/bipunctata

Beitragvon Jürgen Gaul » 04.05.2019, 21:35

Hallo zusammen,

The Sharpshooter hat geschrieben:ich empfehle Dir solche Anfragen an das Insektenforum zu stellen - http://www.insektenforum.com/forum/boar ... id=39&sid= - da kriegste fast immer recht schnell und kompetente Antworten!

ja, diese Seite kann ich auch empfehlen oder alternativ das Entomologieforum (http://www.entomologie.de/forum/).

The Sharpshooter hat geschrieben:Servus Kurt,
In den Foren meldet sich oft auch Jürgen Gaul (der auch aktiver Fliegenfischer ist und auch hier manchmal was postet - oder gepostet hat ..,. :doubt: )

Der schreibt hier schon noch gelegentlich, aber nur bei gaaaanz unverfänglichen Themen aufgrund schlechter Erfahrungen in der Vergangenheit :D !

Aber zu diesem Thema kann ich schon etwas beitragen: Eine Phryganea sp. ist das auf jeden Fall. Allerdings gibt es in unserem Gebiet noch die Schwesterart Phryganea bipunctata, die zur selben Zeit fliegt und sehr ähnlich aussieht, d.h. mit Sicherheit nur am Genital (wie bei Köcherfliegen fast die Regel) von P. grandis zu trennen ist.

Noch zur hoffentlich nur geschätzten Länge von 42 mm. Man merkt, dass man hier mit den Längenangaben unter Fischern ist :D . Die Fachliteratur gibt für die Arten eine Vorderflügellänge von 18-26 mm (P. bipunctata) bzw. 20-28 mm (P. grandis). Selbst wenn wir für den Kopf noch 2 mm zugeben, liegen wir schon noch ein Stück von den "Fischerangaben" entfernt. Aber abgesehen davon sind die beiden Arten die größten in unserem Gebiet vorkommenden Köcherfliegen.

Schönes Wochenende und viele Grüße
Jürgen
Jürgen Gaul
 
Beiträge: 341
Registriert: 28.06.2010, 14:28
Wohnort: Wildberg Württ.
"Danke" gegeben: 48 mal
"Danke" bekommen: 55 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste