Catskill Flies: Mallard als Woodduck-Ersatz

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Catskill Flies: Mallard als Woodduck-Ersatz

Beitragvon Käptn Silver » 07.03.2016, 14:57

Hallo, Kolleginnen und Kollegen,

bin dabei ein paar Varianten von Trockenfliegen zu 'entwickeln'. Da ich die mit Woodduck-Flügeln gebundenen Catskill-Fliegen so gut finde, fragte ich mich, wie die wohl mit (u. a. in Fluo-Farben gefärbten) Mallard-Flank-Federn kommen würden: kostengünstiger u. gute Sichtigkeit bzw. mehr Variabilität , oder? Hat jmd. damit schon Erfahrungen gesammelt? Wollte mich hier kurz vergewissern, dass es insb. ab #16 und kleiner gut funktioniert, bevor ich was bestelle und der Kram dann doch in der Versenkung verschwindet, weil unpraktikabel.

Beste Grüße und Dank

Micha
BLEI gehört nicht in die Umwelt. Sag JA zu bleifreiem Fischen!
Käptn Silver
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.03.2007, 04:30
Wohnort: Bremen
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Catskill Flies: Mallard als Woodduck-Ersatz

Beitragvon Lutz/H » 07.03.2016, 18:15

Mal Fluo Farben außen vor geht das natürlich sehr gut.
Der Unterschied ist nur recht geringfügig in der Färbung,
wenn man da nicht 100% Orginal sein möchte sondern nur sagen wir mal 90%ig
sind Mallard Federn schon ok.
Woodduck Federn sind naürlich sehr schön und weil selten und teuer
selektiert in Päckchen.
Gib jedem Tag die Chance, die schönste deines Lebens zu sen ; Mark Twain
Benutzeravatar
Lutz/H
 
Beiträge: 805
Registriert: 26.10.2006, 21:21
Wohnort: Nähe Hannover
"Danke" gegeben: 43 mal
"Danke" bekommen: 78 mal

Re: Catskill Flies: Mallard als Woodduck-Ersatz

Beitragvon Käptn Silver » 07.03.2016, 19:16

Hallo, Lutz!

Dank Dir für die Antwort und die Art von Dispens für mein sakrileg-gleiches Vorhaben! :wink: Ich würde die so gebundenen Fliegen auch nicht mehr Catskill nennen wollen (oder doch? Etwa "Fluo Green Quill Gordon"? Mal sehen...).Hmm, ich bin dem Gedanken der Traditionspflege ja durchaus zugetan und sehr dafür, bewährte Klassiker nach Original-Rezeptur zu binden. Das hat auch was mit einem Gefühl der Achtung und Verbundenheit für die FF-Innovatoren der Vergangenheit zu tun. Aber ich denke, es geht beides gut nebeneinander, wenn man die Roots nicht vergisst. Und Du hast den Punkt genau getroffen: Woodduck ist teuer und vllt. auch zu schön als solches, um es zu färben. Mallard ist hingegen in super vielen Farben zu einem guten Preis erhältlich, u. a. ja auch in 'dyed woodduck'...

Beste Grüße

Micha
BLEI gehört nicht in die Umwelt. Sag JA zu bleifreiem Fischen!
Käptn Silver
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.03.2007, 04:30
Wohnort: Bremen
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 3 mal

Re: Catskill Flies: Mallard als Woodduck-Ersatz

Beitragvon Käptn Silver » 07.03.2016, 19:47

@ Lutz:
Und Du hast ne PN von mir... :D
BLEI gehört nicht in die Umwelt. Sag JA zu bleifreiem Fischen!
Käptn Silver
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.03.2007, 04:30
Wohnort: Bremen
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 3 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Michl und 3 Gäste

cron