Die Märzbraunen

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Die Märzbraunen

Beitragvon The Sharpshooter » 08.03.2016, 19:35

Schön' Abend,

lieber K laus, die find ich alle recht gelungen - die erste am meisten, bei der zweiten ists wohl ein Beleuchtungsproblem ... und die Dritte hat ein geiles Köpfchen, ein spärlich schönen Flash - aber der abgeschnittene Flügel - nönö nur bei La Peute (und da auch nur sehr ungern) erlaubt ...

liebe Grüße
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1941
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 764 mal
"Danke" bekommen: 1887 mal

Re: Die Märzbraunen

Beitragvon Kläuschen » 13.02.2018, 13:02

Hallöle,

Wenn so manch einer in der Schwäbisch-Allemannischen Fasnet heute auf dem "Kehraus" verendet, denke ich schon wieder an die Märzbraune, die bald wieder in so manchen Flüssen herumflattern wird. Ich freue mich drauf, obwohl die Fischerei so früh im Jahr meistens keine großen Erfolge bringt, zumindest in "meiner Argen".
Nachdem ich mich bisher im Wetfly-Bereich allenfalls vorsichtig an Spider und Softhackle gewagt habe, diesesmal die echte Nassfliege mit einer Schwinge aus der gemeinen Waldschnepfe. Können natürlich einige hier viel besser, aber jedenfalls der Anfang ist für mich gemacht.
Liebe Grüße, auch ganz speziell an den Bernd. Hoffe es findet seine Gnade.
Bild

Bild

Bild

Klaus
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 1074
Registriert: 16.10.2006, 09:02
"Danke" gegeben: 877 mal
"Danke" bekommen: 1396 mal

Re: Die Märzbraunen

Beitragvon Mr. Wet Fly » 13.02.2018, 13:47

Moin Klaus,

gefallen mir sehr gut Deine Märzbraunen. =D> =D> =D>

Du mauserst Dich ja langsam zu einen Nassfliegenspezialist. :wink:

Ich selbst bin kein so großer Freund von diesen Flügel Schwingen.

Habe immer das Gefühl einen Propeller zu werfen, ist aber sicher nur
mein Empfinden für diese Art von Nassfliegen. :cry:


Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 1136
Registriert: 02.07.2014, 14:46
"Danke" gegeben: 1057 mal
"Danke" bekommen: 1239 mal

Re: Die Märzbraunen

Beitragvon Kläuschen » 14.02.2018, 16:43

Servus,
Bernd, danke fürs Lob :D
So wie dir, geht es wohl den Meisten. Wennn ich mir die Dosen meiner Freunde oder Bekannten anschaue, sind Fliegen mit Flügeln aus FederSegmenten die große Ausnahme. Aber man muss ja nicht immer mit der Mode gehen, oder? :D :D
Man bindet die Märzbraune Nassfliege soweit ich weiß, entweder aus dem weiblichen Jagdfasan oder der Waldschnepfe (Woodcock).
Es ist glaube ich besser, wenn man das Schnepfensegment mit dem Spitzchen nach oben einbindet (also genau anders herum wie auf den obigen Fotos).
Hier nochmals ein Versuch, dieses Mal in Rot.
Bild
Ab März wird der gewässert.
LG Klaus
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 1074
Registriert: 16.10.2006, 09:02
"Danke" gegeben: 877 mal
"Danke" bekommen: 1396 mal

Re: Die Märzbraunen

Beitragvon The Sharpshooter » 14.02.2018, 19:25

Lieber Klaus,

DIE find' ich wirklich sehr schön!

"Wennn ich mir die Dosen meiner Freunde oder Bekannten anschaue, sind Fliegen mit Flügeln aus FederSegmenten die große Ausnahme. Aber man muss ja nicht immer mit der Mode gehen, oder? "
bin ich wohl ne Ausnahme :wink:

Bild

liebe Grüße
Christian

PS nicht vergessen: @Bernd - gefallen mir auch sehr gut =D>
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1941
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 764 mal
"Danke" bekommen: 1887 mal

Re: Die Märzbraunen

Beitragvon Kläuschen » 14.02.2018, 19:34

Hoi Christian
Aus welcher Abteilung deines FliegenMuseums hast du denn diese Box hervorgekramt??
Da seh ich doch ganz klar Spuren von Schimmelpilzen auf den übrigens sehr schönen Flunzen. Hab da nen Blick dafür.
Ganz liebe Grüße ins historische Augsburg.
LG Klaus
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 1074
Registriert: 16.10.2006, 09:02
"Danke" gegeben: 877 mal
"Danke" bekommen: 1396 mal

Re: Die Märzbraunen

Beitragvon H.Treiber » 14.02.2018, 19:59

Da will ich mich halt auch einmal schriftlich bedanken
und nicht immer nur den Danke Button betätigen.
Aber was will ich als Anfänger zu solchen perfekten Fliegen sagen.
Es ist jedoch schön, dass man sich bei solchen Darstellungen immer gute Anregungen holen kann.
Danke Klaus, danke Christian =D> =D>
Gruß Hans T.
H.Treiber
 
Beiträge: 137
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 282 mal
"Danke" bekommen: 48 mal

Re: Die Märzbraunen

Beitragvon Royal Coachman » 14.02.2018, 21:15

Hallo Klaus!

Anscheinend werde ich wirklich alt, dieser Thread ist spurlos am mir vorbei gegangen.

Zu Deiner allerersten Märzbraunen hätte ich eine Anmerkung.

Versuch doch mal den Kranz aus Sommerreh zu binden.
Dieser leicht rötliche Schimmer bewährt sich bestens.

Leider hat diese Fliege aber eine unangenehme Eigenschaft: die Forellen hängen meist tief, deswegen muss das Hakensetzen so früh wie möglich erfolgen.

tight lines
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2310
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 73 mal
"Danke" bekommen: 162 mal

Re: Die Märzbraunen

Beitragvon The Sharpshooter » 14.02.2018, 23:40

Mon Cher,
guckst Du zum Märzbraunen-Swap ... und von wegen Schimmel, das ist nicht mal Camenbert, sondern schlechtes Foam in schlechter (alter) Dose - is ja nichtmal geschlitzt ... Alte Männer haben auch alte Dosen :mrgreen:

have a nice day!
Christian

Ach und Hans, wenn Du die Flügel genauer anschaust, wirst Du sehn, die sind auch nicht alle so wie sie sein sollten ... vor allem bei den ersten Exemplaren (einer "Binde-Session") gelingt mir das meist auch nicht so recht ... mit der Zeit wirds dann schon :lol:
(deshalb sind Swaps u.a. gar nicht sooo verkehrt, weil man einfach mehr als drei Exemplare bindet...)
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1941
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 764 mal
"Danke" bekommen: 1887 mal

Re: Die Märzbraunen

Beitragvon truttalover » 18.02.2018, 21:19

Hallo zusammen
Sehr schöne Märzbraune hier zu sehen !
Habe da auch schon so einige von getüdelt und dieses alte Muster fängt bei uns nicht nur im März :wink:
Hoffe sie gefällt !

Gruß Peter
Dateianhänge
März braune5.JPG
März braune5.JPG (35.71 KiB) 62-mal betrachtet
truttalover
 
Beiträge: 310
Registriert: 14.01.2008, 23:30
Wohnort: Velbert
"Danke" gegeben: 87 mal
"Danke" bekommen: 218 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: H.Treiber, strikemike und 8 Gäste