DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon mucmo » 23.01.2019, 17:20

Servus Mitanand!

bin mir zwar nicht sicher ob das Thema hier rein gehört, aber falls nicht bitte verschieben.

Da bei den verwendeten größeren Mengen an Epoxy (vor allem bei Streamern) das Aushärten doch etwas mühselig sein kann, war meine Überlegung eine dieser Trockenstationen selber zu basteln. Einige Anleitungen gibt es ja schon im Internet und so eine habe ich mir auch raus gesucht. An sich soll es ungefähr so aussehen: http://www.tight-lined-tales-of-a-fly-fisherman.com/2013/01/diy-rotary-fly-dryer.html wobei ich noch am Rotierenden element 4 Löcher bohren und dann anhand Schaschlikspießen mit Krokoklemmen am Ende eine zusätzliche Halterung bauen will.

Der Motor wird ein Discokugel-Motor mit 3 kg Tragkraft und 3 Umdrehungen per Minute (12€). Alles andere sind Baumarkt-Kleinigkeiten.

Hat einer von euch schon sowas gebastelt und könnte mir Tipps geben, oder Verbesserungsvorschläge, damit ich Fehler vornweg vermeide? Es werden hauptsächlich größere Streamer dran hängen.

Mein Aufbau sieht ungefähr so aus (ich hoffe man erkennt, was dargestellt werden soll :D ).

Ghetto-rotary.jpg
Ghetto-rotary.jpg (100.63 KiB) 909-mal betrachtet
Gruß
Mo | https://www.instagram.com/gangsterpetris/
Benutzeravatar
mucmo
 
Beiträge: 74
Registriert: 08.01.2019, 19:26
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 74 mal
"Danke" bekommen: 88 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon superfredi » 23.01.2019, 18:00

Hallo
Kannste hier auch günstig erwerben:
https://www.angelsport.de/stonefly-rute ... 14937.html

Oder mit UV-Kleber arbeiten und eine gute Lampe / Laser dafür kaufen...... :biggrin:

Na denn
Fred
superfredi
 
Beiträge: 120
Registriert: 10.03.2010, 20:38
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 115 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon mucmo » 23.01.2019, 18:18

Merci für den Vorschlag! Habe auch verschiedene UV Kleber im Einsatz, jedoch arbeite ich z.B. bei Streamern mit großen Augen lieber mit Epoxy.
Gruß
Mo | https://www.instagram.com/gangsterpetris/
Benutzeravatar
mucmo
 
Beiträge: 74
Registriert: 08.01.2019, 19:26
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 74 mal
"Danke" bekommen: 88 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon dreampike » 23.01.2019, 18:56

Benutzeravatar
dreampike
 
Beiträge: 700
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 137 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon mucmo » 23.01.2019, 19:43

dreampike hat geschrieben:Gibts hier:
https://www.guidesnblanks.com/de/p/fuji_fmm_rod_dryer

noch günstiger...


Merci, das kostet da aber 99€, die Halterung ohne Motor kostet 10€
Gruß
Mo | https://www.instagram.com/gangsterpetris/
Benutzeravatar
mucmo
 
Beiträge: 74
Registriert: 08.01.2019, 19:26
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 74 mal
"Danke" bekommen: 88 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon dreampike » 24.01.2019, 09:29

Sorry, ich hätte auch das Kleingedruckte lesen sollen... An dem Modell hätte mir gefallen, dass es mit Stromanschluss funktioniert. Bei meinem batteriebetriebenen Drehmotor (siehe die Empfehlung oben) habe ich beim Rutentrocknen immer ein wenig die Sorge, dass die Batterien den Geist aufgeben, bevor der Lack trocken ist. Und das gäbe dann ganz unschöne Beulen an der Ringlackierung... Ansonsten kann ich das Gerät nur empfehlen, auch wenn ich selber kaum noch Epoxy beim Fliegenbinden verwende. UV-Lacke lassen sich viel besser punktgenau einsetzen und mit einem UV-Lichtgerät wie es auch in Fingernagelstudios verwendet wird, da härten die Lacke aus ohne klebrigen Film.
Wolfgang aus Ismaning
Benutzeravatar
dreampike
 
Beiträge: 700
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 137 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon dreampike » 24.01.2019, 09:44

Noch zu Deinem Bauplan: Das mit der Krokoklemme ist wahrscheinlich nicht so optimal. Ich habe genau diese Klemmen zum Trocknen meiner großen Streamer im Einsatz. Sie greifen und halten die Haken eher schlecht als recht und die Fliegen wackeln ziemlich herum. Beim Drehen könnte dann die Fliege ständig kippen, was einer gleichmäßigen Kleberverteilung nicht unbedingt entgegenkommt. Man kann die Streamer natürlich in das Moosgummi stecken, das hält etwas besser, aber auch nicht optimal. Vielleicht hat da jemand ja eine bessere Idee?
Wolfgang aus Ismaning
Benutzeravatar
dreampike
 
Beiträge: 700
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 137 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon mucmo » 24.01.2019, 12:12

Dann wäre es für mich evtl klüger, wenn die Kroko Klemmen sozusagen seitlich greifen und nicht nur am vorderen Teil. So müsste ich am Rand des drehenden Elements die Klemmen anbringen und das ganze Gestell höher und weiter weg vom Motor basteln.

Der Motor sollte die Tage kommen und dann mache ich mich mal ans basteln.
Gruß
Mo | https://www.instagram.com/gangsterpetris/
Benutzeravatar
mucmo
 
Beiträge: 74
Registriert: 08.01.2019, 19:26
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 74 mal
"Danke" bekommen: 88 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon Michael Römer » 24.01.2019, 13:11

Hallo,

lass die Schaschlickspieße weg und klebe einfach auf die Scheibe eine Unterlegscheibe.
Dann nimmst du eine Prüfspitze und klebst auf die Unterseite einen kleinen Neodym Magnet.
Dann kannst du die Streamer mit der Prüfspitze greifen und auf der rotierenden Scheibe befestigen.
Diese Spitzen gibt es in 40mm und 55mm.
Die 55mm eingen sich prima für richtig grosse Streamer.

Gruß
Micha

https://www.pollin.de/p/klemm-pruefspitze-830264
Michael Römer
 
Beiträge: 527
Registriert: 29.09.2006, 10:27
Wohnort: 35396 Gießen
"Danke" gegeben: 658 mal
"Danke" bekommen: 140 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon Forelleke » 24.01.2019, 13:38

Morgen,

habe auch so ein DiscokugelMotor mit 220V Anschluss, hauptsächlich zum Ratenbau.

Aber zum Trocknen bestimmte Streamer, für die meiste benütze ich auch UV, habe ich eine Schaumstoffscheibe wo ich die Haken reinstecke...geht perfect und jede Winkel ist möglich.

Roel
Forelleke
 
Beiträge: 205
Registriert: 11.07.2008, 18:18
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 27 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon DomZeller » 26.01.2019, 17:34

Hallo zusammen!

Ich hab mich auch vor einiger Zeit mit dem Thema beschäftigt. Ich denke finanziell lohnt sich der Eigenbau nicht.
Aber ich plane und baue gerne solche Sachen. Also hab ich's getan und bin nach anfänglichen Fehlkontruktionen nun recht zufrieden.
Ich habe die krokoklemmen mit Stahldraht im Bastelladen bekommen und auf einer wie ein Windrad drehenden Holzscheibe positioniert.
Das hat sich bewährt da bei "flashigen" streamern so keine Verknotungen des Materials entstehen können.
Ich trockne sowohl Haken- als auch Tubenfliegen mit dem Dryer. Funktioniert bisher super.
Hier sind ein Paar Bilder....


Viele Grüße
Dominic
Dateianhänge
Dryer23.jpg
Dryer23.jpg (94.91 KiB) 700-mal betrachtet
Dryer31.jpg
Dryer31.jpg (80.96 KiB) 700-mal betrachtet
Dryer13.jpg
Dryer13.jpg (123.65 KiB) 700-mal betrachtet
Benutzeravatar
DomZeller
 
Beiträge: 26
Registriert: 15.01.2019, 20:43
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
"Danke" gegeben: 43 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: DIY Rotierender Epoxy-Trockner (Rotary Epoxy Dryer)

Beitragvon Mr. Wet Fly » 26.01.2019, 19:31

Moin Dominic,

was sehen da meine entzückenden Augen, schicke Streamer. =D>

Magst Du die nicht mal in den Raubfisch-Fliegenbilder-Thread stellen?


Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 1516
Registriert: 02.07.2014, 14:46
"Danke" gegeben: 1396 mal
"Danke" bekommen: 2193 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste