Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Steinhäger » 25.09.2013, 19:35

Hej,

zu dem TMC kann ich leider nichts sagen.

Als bei meinem Danvise vor einem Jahr mal wieder die Backen vermurkelt waren (Schuld des Nutzers,
man muss halt die weichen Spannbacken sehr umsichtig behandeln), hat mir der WMann den
Waldron unter den Baum gelegt (siehe Peter).

Mit dem Danvise war ich zufrieden, von dem Waldron bin ich begeistert! Das ist schon ein anderes Level.
Denn wie Thotty so schön wusste: Das Bessere ist des Guten Ablösung.

Für ca. 250 Euro ein Traumstock und ein Schnäppchen.
Denn für den Danvise zahlt man ja mittlerweile mit Bodenplatte, Armverlängerung und 1 X Reservebacken (für so
Wuchtmotoriker wie mich ein Muss, genau wie der Verlängerungsarm) auch schon 140 Euro.

Schön auch, dass es für den Waldron noch ein Tubenfliegentool gibt.

Wäre also (auch) meine Empfehlung.

Gruß Tom
Romanes eunt domus!
Steinhäger
 
Beiträge: 262
Registriert: 28.09.2006, 17:38
Wohnort: Harz, bodeseitig
"Danke" gegeben: 69 mal
"Danke" bekommen: 10 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon sebsonic » 25.09.2013, 20:38

Hi,

noch so'n Billigbinder hier :roll: Mittlerweile könnte ich glaube fast auf 'ner Gefäßklemme besser binden :D Kommt Zeit, kommt Geld. Für die ersten paar-hundert Fliegen ist es definitiv ok.
Gibt es eigentlich einen triftigen Grund, sich in der Liga gegen einen Rotationsbindestock zu entscheiden? Das ist das Feature (von der Qualität mal abgesehen), was ich am meisten vermisse. Kann mir garnicht vorstellen, wie ein einteiliges Design das aufwiegen soll, oder bleibt es eine Geschmacksfrage? Ich würde ohne zögern zum DK Trekker greifen.

tl, cu seb
Beste Grüße, Sebastian
sebsonic
 
Beiträge: 68
Registriert: 14.01.2012, 02:09
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 19 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Thotty » 25.09.2013, 21:58

hoi @ all,

Ach, d.h. jeder der keinen hochwertigen Bindestock sein eigen nennt kann niemals ein guter Fliegenbinder werden?
Das halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht.

naja, ich würd´s mal andersherum formulieren: damit sich hier
nicht wieder so angepupt wird (obwohl`s wieder heiter werden könnte) =D>

der überwiegende teil der passionierten binder legt nach
gewisser zeit auf ein paar technische features wert, weil die
bestimmte bindeschritte einfach massiv erleichtern. :smt045

und weil diese klugen features "im gedeck" dann erst bei hochwertigeren
klemmen versammelt sind, bindet der überwiegende teil der guten
binder halt einfach irgendwann an einer steilen klemme. :wink:

aber man kann die klammer auch weglassen und gleich aus der holen
hand binden.. :-s

die japaner übertreiben es mal wieder..

und paar nette seiten gibt`s hier und hier

und klar Dyrk, mein stock ist besser als deiner, das war schon immer so. :smt019
*spässken*

wie schon geschrieben, ich kenn ja die Dyna Stöcke und ich hätte mir den Barrakuda
ja fast gekauft. aber als mir der Cobra gebraucht über den Weg lief, hat er mich
halt überzeugt.
und ich hab 2 jahre lang nach ner gebrauchten edel klemme bei ebay geschaut
und alle stöcke auf den fliegenfischer stammtischen in gebrauch gehabt.. jawohlja. :wink:

und schaut euch mal das zubehör für den Cobra an, dann versteht der ein
oder andere vielleicht, was ich meine: reflexfreier hintergrund, lupenspiegel,
hakengrößen platte und die hechel weg-klemm feder hat auch richtig taug.
und parallele klemmbacken: da schwör ich einfach drauf. :smt040

den Danvise kaufen sich viele aus meinem anderen fremdforum, bei ein
paar leuten hat`s ihn gebrezelt und bei den anderen kam nach ein paar
jahren IMMER das upgrade, dass dann nicht mehr aus plastik ist.

grüße :smt039
Thotty
- dry or die -
Benutzeravatar
Thotty
 
Beiträge: 349
Registriert: 07.10.2009, 21:13
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Mindelpeter » 25.09.2013, 23:23

Hi @ all,

Lustiger Thread find ich, auch weil Thorsten hier mit mischt :D

Dyrk, dein Posting bringt's mal wieder auf den Punkt :D

Thotty hat geschrieben:und alle stöcke auf den fliegenfischer stammtischen in gebrauch gehabt.. jawohlja. :wink: lupenspiegel da schwör ich einfach drauf.


So,so Thottinger. Hast du mal auf einem Original LAW gebunden? Ich hatte vor ein paar Jahren das Vergnügen.
Ein ganzes WE lang, da will man nix anderes mehr, schwör :smt055
Da braucht man keine bessere Materialklemme mit Schminkspiegel :smt082

Leider gehöre ich nicht zu der Klientel, die mal kurz 1000€ + für einen gebrauchten Hakenklemmer hinlegen. So wird der echte LAW gehandelt... Ich frage mich schon seit geraumer Zeit, warum baut niemand einen so benutzerfreundlichen und genialen Bindestock nach? (Es gibt auf der Insel eine Firma, die es versucht hat. Das verwendete Material war nur Schrott.)

Deswegen mein Waldron... wenn auch nur vom Design her vom genialen Bindestockguru himself :-"

Und weil es mir so großen Spaß macht auf meinem "gepimten" Stock zu fummeln, werd ich Euch auch weiterhin mit "Kreationen" nerven :mrgreen:

LG

Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1499
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 883 mal
"Danke" bekommen: 1254 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Olaf Kurth » 25.09.2013, 23:36

Fear No Fish hat geschrieben:
wenn Du wirklich Spaß an selbstgebundenen Fliegen hast, brauchst Du ab einer bestimmten Stufe Deines Könnens einen hochwertigen Stock.

Ach, d.h. jeder der keinen hochwertigen Bindestock sein eigen nennt kann niemals ein guter Fliegenbinder werden ?
Das halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht.


Nein, lieber Volker,

niemand braucht einen hochwertigen Bindestock um ein guter Fliegenbinder zu werden; das habe ich nicht gemeint. Ich verstehe Sebastians Situation, denn ich habe vor 20 Jahren ebenfalls mit einer günstigen "Tischklemme" angefangen.
Meine Fliegen habe ich damit gebunden, doch das Material des Werkzeuges, die bescheidenen Verarbeitungstoleranzen - kurz die gesamte Anmutungsqualität des Bindestocks war nicht mehr meins.

Fear No Fish hat geschrieben: Aber es kann ja jeder selber entscheiden was er "braucht", ich behaupte das jeder mindestens 1-2 Bindestöcke probieren muss
um dann an "seinen" zu finden.


Diesen Umweg über 1-2 Bindestöcke wollte ich nicht gehen, ich habe mir nach der ersten "Tischklemme" gleich den DK Professionell (Dyna King hatte den "Barracuda" da noch nicht im Programm) gekauft. Die Haptik und die hohe Passgenauigkeit der Materialien begeistern mich, weil ich noch gelernt habe, Fehlertoleranzen von 100stel Millimetern an Metallstücken von Hand zu bearbeiten.

"Die Freude über gute Qualität währt wesentlich länger als die über einen geringen Preis".

Liebe Grüße,

Olaf

PS: Nein - ich möchte keinen Schminkspiegel am Bindestock, mir ist das nicht so wichtig........... 8) :roll:
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3482
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 286 mal
"Danke" bekommen: 303 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Thotty » 26.09.2013, 07:44

hoi Olaf, du romantiker...

die Anmutungsqualität des Bindestocks

na heidenei Olaf, da bist du aber ein ganz echter. :smt060
die gute Rosamunde Pilcher hätte es ja nicht schöner
schreiben können... jawohl.

ich erinnere mich noch, wie du am gießener fliegenfischer-
stammtisch nach dem legendären steak von Maria beim bier
so entzückende #14`er Mücken mit Coq de Leon :smt050 für deinen
trip an die dänischen auen gebunden hattest und mit verklärtem
blick irgendwann kund getan hast, "normal binde ich die in #16.
aber in dänemark.. ich glaub groß fängt halt auch groß.."


genauso war`s, ich schwör.. :smt045

und Peter, ja recht haste, nen LAW hatte ich nicht in den fingern,
kann dein gefühl aber echt nachempfinden. bei mir war`s ne tolle
bindesession mit nem feinen Renzetti presentation.

und ja, Peter
Ich frage mich schon seit geraumer Zeit, warum baut niemand
einen so benutzerfreundlichen und genialen Bindestock nach?

der erstbesitzer meiner klammer hat mir damals erzählt, dass sie in
konzertierter aktion für ihren fliegenfischer stammtisch ne kleinserie
von etwa 20 stück aufgelegt hatten, nachdem sie eine wintersaison
über den perfekten stock beim bier gehirnt hatten.

einer von ihnen hatte eine connection zum metallverarbeitenden betrieb
(wegen den fertigungstoleranzen.. ihr wisst schon) ein anderer war tischler
und hat die transportboxen aus bongossi beigesteuert, ein letzter selbige
mit leder ausgeschlagen: vom Kudu.

nicht dass ihr denkt ich erzähl euch hier was vom pferd, nen stammtisch
in der region saarbrücken oder karlsruhe war das. echt jetzt.
liebe grüße an dieser stelle.. :smt039

und ja schminkspiegel ihr banausen.. :smt043
der war gut.. :daumen

grüßle
Thotty
- dry or die -
Benutzeravatar
Thotty
 
Beiträge: 349
Registriert: 07.10.2009, 21:13
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Trasher » 26.09.2013, 09:11

Hallo,

Danke nochmals Euch allen.

Es tut mir leid, ich wollte keine neue Grundsatz Diskussion über Bindetöcke hervorrufen.

Kann mir noch jemand den Unterschied zwischen den Dyna King Bindestöcken schildern?

The Professional ? (Dieser wird gerade in der Bucht ageboten und liegt noch in meinem Budget)
Wäre auch mein Favorit, ist dieser zu empfehlen?

KIngfisher? Dies wäre auch eine interessante Alternative, nur leider lässt sich beim Kopf die Neigung nicht verstellen.

Trekker? Ist hier die Bodenplatte so schwer, dass man beim normalen binden gute Stabilität hat?

Barracuda JR?? Gilt hier selbiges wie für den Trekker?

Grüße aus Wien

Sebastian
Benutzeravatar
Trasher
 
Beiträge: 49
Registriert: 12.01.2013, 00:44
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Olaf Kurth » 26.09.2013, 16:19

Thotty hat geschrieben:ich erinnere mich noch, wie du am gießener fliegenfischer-
stammtisch nach dem legendären steak von Maria beim bier
so entzückende #14`er Mücken mit Coq de Leon :smt050 für deinen
trip an die dänischen auen gebunden hattest und mit verklärtem
blick irgendwann kund getan hast, "normal binde ich die in #16.
aber in dänemark.. ich glaub groß fängt halt auch groß.."


genauso war`s, ich schwör.. :smt045




Das muss aber schon 15 Jahre her sein, lieber Thorsten,

war das zu der Zeit als ich Dir auf der Wiese die Vorzüge des Doppelzugs erklärte?

Jo, die Steaks bei Maria waren sehr gut, die Jungs waren alle gut drauf und ja, mit den Coque de Leon-Köcherfliegen für Dänemarks Küste war ich doch etwas zu optimistisch. Obwohl - Jahre später konnte ich an der Flensburger Küste eine kleine Mefo mit der Trockenen fangen - nach dem 3. Wurf!

Todde war dabei, der ist mein Zeuge.

Eins noch: "Anmutungsqualität" hat nix mit Rosamunde Pilcher zu tun, dat iss'n betriebswirtschaftlicher Begriff aus dem Grundkurs "Marketing" - weiße Bescheid........ :biggrin:



Lieber Sebastian,

wenn Du einen guten DK Professionell in der Bucht bekommen kannst, dann nimm ihn!
Die unterschiedlichen DK Modelle siehst Du auf der HP des kleinen Familienbetriebs aus Kalifornien. Mich beeindruckt nach wie vor das Spannsystem, da kommen Parallelbacken etc. lange nicht ran. Der Professionell ist kein Rotationsstock, den habe ich aber nie vermisst, weil ich zwei Zauberhände und Zauberkräfte besitze.............

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3482
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 286 mal
"Danke" bekommen: 303 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Hardy » 26.09.2013, 17:39

..nur mal ganz kurz off topic: Kann mal jemand kurz die Säcke zubinden, die sich die beiden hier gegenseitig vollmachen.
Nicht dass da noch einer überläuft. Wollma ja nich, wa!

Weitermachen. Danke.

Groetjes
Hardy
Hardy
 

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Svartdyrk » 26.09.2013, 18:39

Servus,

Sebastian hat geschrieben:Kann mir noch jemand den Unterschied zwischen den Dyna King Bindestöcken schildern?
klar doch, das übernimmt Dyna King selbstverständlich für dich... :daumen da bekommst du alle deine Fragen beantwortet.

Sebastian hat geschrieben:The Professional ? (Dieser wird gerade in der Bucht angeboten und liegt noch in meinem Budget)
Wäre auch mein Favorit, ist dieser zu empfehlen?
kaufen... :wink:

Mehr von mir hierzu nicht, hier sabbelt schon wieder einer unqualifiziert dazwischen (wäre ja nix neues), der weder vom Fliegenbinden selbst, noch von sonst was `nen ernsthaften Plan hat... :mrgreen:
Irgendwann...klappt's mal :wink:

Cheers Dyrk 8)
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1538
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 835 mal
"Danke" bekommen: 893 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Thotty » 26.09.2013, 22:18

hoi @ all und Olaf ganz besonders..

und ja, dass waren noch die guten alten zeiten. damals, als du den
kopf von deiner 55`er bachforelle aus der Odeborn eine woche lang
im sommer in der plastigtüte in deinem auto spazieren gefahren hast,
nur um das gammel ding mit dem fetten laichhaken dann auf dem
fliegenfischerstammtisch zu zeigen... das war lustig. :smt005

bevor der stammtisch dann versumpfte in den diskussionen
"wieviel kisten bier man denn für nen wochentrip nach dänemark
mitnehmen muss"
. das war dann wohl gar nicht mehr anmutig. #-o

und ja Sebastian
Es tut mir leid, ich wollte keine neue Grundsatz Diskussion über Bindetöcke hervorrufen.

doch genauso soll das. :wink:
das ist hier ein internet FORUM, was erwartest du.. :-k


ich war ja mal vor 15 jahren zum fischen in Slowenien und an unserer
urigen flyfi herberge saßen bei unserer ankunft auf der terasse
(die kennzeichen der Cabrios zeigten es), :kotz bayrische flifi-snobs.
und das erste getuschel was wir im näherkommen hörten war:
achtung da kommen ostdeutsche...
nein, das kennzeichen "VEC" von meinem kollegen war Vechta, bei
Oldenburg. :smt098

langer rede kurzer sinn (ich weiss, ihr steht doch drauf..) :smt046 :

von denen hatte sich einer ne klemme aus nem Engländer geschweißt. :smt103
taugte auch und war super kultig. da haben wir dann lustig gebunden,
bis wir irgendwann echt zu betrunken waren und es nicht mehr ganz
so arg schnöselte.. :smt030

in diesem sinne.. :smt109

grüße :smt039
Thotty
- dry or die -
Benutzeravatar
Thotty
 
Beiträge: 349
Registriert: 07.10.2009, 21:13
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Olaf Kurth » 27.09.2013, 09:29

Lieber Thorsten,

unabhängig davon, was Du so alles rauchst - rauch einfach weniger! 8)

Liebe Grüße,

Olaf

PS: Wenn Du dieses Jahr noch an unseren Juwelgewässern fischen gehst, melde Dich bitte.
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3482
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 286 mal
"Danke" bekommen: 303 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Olaf Kurth » 27.09.2013, 09:36

Trasher hat geschrieben:The Professional ? (Dieser wird gerade in der Bucht ageboten und liegt noch in meinem Budget)
Wäre auch mein Favorit, ist dieser zu empfehlen?



Moin Sebastian,

ich schließe mich Dyrk an - kaufen! :D

Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3482
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 286 mal
"Danke" bekommen: 303 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Svartdyrk » 28.09.2013, 08:20

Servus,

Olaf hat geschrieben:...ich schließe mich Dyrk an - kaufen!

Das wird dir auch jeder andere, der einen Dyna King sein eigen nennt uneingeschränkt empfehlen. :daumen
HIER findest du noch etwas zum DK Professional.

Cheers Dyrk :wink:
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1538
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 835 mal
"Danke" bekommen: 893 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Hans. » 02.10.2013, 10:42

HMH forever :smt055

Zum Beispiel dieser hier:

http://www.hmhvises.com/standard.htm

Bezahlbare Spitzenqualität, und ja, die hohe Anmutungsqualität (...neues Wort gelernt 8)...) erweißt sich dauerhaft als erfreulich. Alle Funktionen führe ich gerne aus, weil alles angenehm "läuft", die Qualität spricht aus jedem Detail. Es macht wirklich einen Riesenspaß, damit Fliegen zu binden. Sehr zu empfehlen!

Gruß,
Hans
Die Natur versteht keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, immer strenge, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen. Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1618
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 292 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste