Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Trasher » 24.09.2013, 21:34

Hallo,

Ich binde jetzt seit einem Jahr mit einer 20€ ''Tischklemme'' und möchte jetzt auf etwas hochwertigeres umsteigen.

Kann mir jemand diesen Bindestock empfehlen? (Die Suche brachte keine Informationen)

Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

http://www.adh-fishing.de/bindematerial ... e-tmc.html

Vielen Dank.

Tight Lines

Sebastian
Benutzeravatar
Trasher
 
Beiträge: 49
Registriert: 12.01.2013, 00:44
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon webwood » 24.09.2013, 22:11

Servus Sebastian,

wenn du in der Suchfunktion "erfahrung+bindestock" wirst du doch einige Informationen finden.

Tight Lines

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2909
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 454 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Fear No Fish » 25.09.2013, 07:10

Auch hier empfehle ich den Bindestock Danvise Danica.
Teuer heisst nicht immer gut, die Erfahrung habe ich gemacht.

http://www.adh-fishing.de/bindematerial ... anica.html

Und wenn Du bisher eine 20 Klemme hattest...hab ich übrigens auch vorher gehabt
und einen Stenzel, dann kommt Du mit dem Danvise super klar.
tight lines
Gruss Volker
Benutzeravatar
Fear No Fish
 
Beiträge: 164
Registriert: 24.06.2009, 13:59
Wohnort: Nordschwarzwald
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon stephan_81 » 25.09.2013, 08:09

Hi,
Ich binde seit einem Jahr auf dem Solid Vise.
Allerdings besitze ich die HD Version.
Da ich seltenst Fliegen auf Haken binde, die kleiner als Größe 14 sind.
Zwischen der genannten Größe und einem 6/0er Haken wird alles bombenfest gehalten.
Das einzige Manko ist das Spiel entlang der Rotationachse, wenn man den Rotationswiderstand sehr gering einstellt.
Ansonsten kann ich das Teil empfehlen.
Ich habe bisher wohl so an die 500 Fliegen darauf gebunden und konnte keine echten Schwachpunkte erkennen.
Viele Grüße,
Stephan
Zuletzt geändert von stephan_81 am 25.09.2013, 08:27, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
stephan_81
 
Beiträge: 248
Registriert: 28.09.2006, 22:31
Wohnort: Wattenscheid
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Fear No Fish » 25.09.2013, 08:15

stephan_81 hat geschrieben:Hi,
Ich binde seit einem Jahr auf dem Solid Vise.
Allerdings besitze ich die HD Version.
Da ich seltenst Fliegen auf Haken binde, die kleiner als Größe 14 sind.
Zwischen der genannten Größe und einem 6/0er Haken wird alles bombenfest gehalten.
Das einzige Manko ist das Spiel entlang der Rotationachse, wenn man den Rotationswiderstand sehr gering einstellt.
Ansonsten kann ich das Teil empfehlen.
Ich habe bisher wohl so an die 5 Fliegen darauf gebunden und konnte keine echten Schwachpunkte erkennen.
Viele Grüße,
Stephan


5 Fliegen...? In einem Jahr ?
Das spricht jetzt nicht wirklich für viel Erfahrung :D
tight lines
Gruss Volker
Benutzeravatar
Fear No Fish
 
Beiträge: 164
Registriert: 24.06.2009, 13:59
Wohnort: Nordschwarzwald
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Thotty » 25.09.2013, 08:18

hey Sebastian,

kauf dir den nicht, echt nicht.. [-X

und ja, ich finde vollrotierbare bindestöcke sind das absolute
non plus ultra, weil sie viele bindeschritte wie lacken, palmern
und sonstiges rumtüddeln echt massiv vereinfachen. gibt da aber
viele "halbe sachen" auf dem markt. bestimmte features muss
ein kluger bindestock einfach haben, sonst tut`s auch wirklich nen Regal nachbau

aber man sollte dann auch darauf achten, dass die stöcke einstellbar sind,
so das der haken um seine eigene achse rotierern kann. alles andere.. #-o

naja, ihr wisst schon: das bessere ist der feind des guten..

wird hier bei renzetti mal erläutert, aber wer zahlt schon 800 euro für nen renzetti ?

ich hab bei freunden und auf bindeveranstaltungen an echt vielen stöcken
gebunden und mir damals überlegt, den Dyna King Barracuda zu holen.
bin aber dankbar für meinen Cobra Vise von Thompson, find den total knaller..
hab den unten im clip mal gelinkt. der hat mich als gebrauchtschnapper
damals nen hunni gekostet und kommt neu so um die 180 dollares americano.. :daumen
easy tying

und nicht nur die position der klemme ist auf die hakengröße einstellbar, sondern
vor allem sind es parallele klemmbacken die man auf die drahtdicke des
hakens einstellen kann. und nicht etwa so eine quetsche "one size fits all"
die man dann wie hier zu sehen, wieder kompensieren muss

also latte ob`s nen #22`er oder #0/6`er Haken ist, passt immer. das ist massiv geil. ;)

der Cobra stock ist ne welt besser als der dyna king und den bobbinhänger hab ich
mir mal mit nem knick geändert, macht mehr sinn. Sieht man auf dem
pic was ich unten gelinkt habe.

pics von der klemme und dem pfiffigen zubehör gibt`s hier
und in nem alten bindesthread von mir im lustigen fremdforum

grüße
Thotty
Zuletzt geändert von Thotty am 25.09.2013, 08:52, insgesamt 3-mal geändert.
- dry or die -
Benutzeravatar
Thotty
 
Beiträge: 349
Registriert: 07.10.2009, 21:13
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon stephan_81 » 25.09.2013, 08:23

Äh, sorry.
Da fehlten zwei Nullen.
500 Fliegen hat der schon gehalten.
Bei 5 Fliegen hätte ich noch nicht von Erfahrung mit dem Stock geschrieben.
Werde das auch oben editieren.
Viele Grüße,
Stephan
Benutzeravatar
stephan_81
 
Beiträge: 248
Registriert: 28.09.2006, 22:31
Wohnort: Wattenscheid
"Danke" gegeben: 6 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Trasher » 25.09.2013, 11:19

Schonmals DANKE für eure Antworten.

Der Danvise Danica kommt für mich irgendwie nicht in frage, ich glaube es sollte schon aus Metall sein, auch wenn ich die durchaus positiven Erfahrungen (bis auf die Backen) kenne.

Der Cobra Vise klingt ja sehr interessant, nur schaut die ''Bodenplatte'' etwas klein geraten aus,wie schwer ist diese denn hält diese beim binden?

Beste Grüße,

Sebastian
Benutzeravatar
Trasher
 
Beiträge: 49
Registriert: 12.01.2013, 00:44
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Trasher » 25.09.2013, 11:21

PS: Kann man beim Cobra Vise auch die Querneigung ändern? Wird im Video nicht gemacht.
Benutzeravatar
Trasher
 
Beiträge: 49
Registriert: 12.01.2013, 00:44
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon ostseelicht » 25.09.2013, 12:42

Hm, zum Danvise Danica würde ich nicht unbedingt mehr tendieren.
Habe den auch und mir später den HMH Standard gekauft. Da sind doch einige Unterschiede bez. der Toleranzen bzw. Stabilität festzustellen. Der HMH (bzw. i.S.v. Vollmetallstock ) steht halt "stabiler"da als der Danvise, bei dem ist immer bischen Spiel bei.


HMH macht mehr Spass dran zu binden...

TL

werner
Grüße von Fehmarn
Benutzeravatar
ostseelicht
 
Beiträge: 212
Registriert: 11.12.2009, 11:13
Wohnort: Fehmarn
"Danke" gegeben: 60 mal
"Danke" bekommen: 21 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Olaf Kurth » 25.09.2013, 13:29

Moin Sebastian,

wenn Du wirklich Spaß an selbstgebundenen Fliegen hast, brauchst Du ab einer bestimmten Stufe Deines Könnens einen hochwertigen Stock. Selbstverständlich halten die günstigen XY Danvise oder Regal-Nachbauten alle Haken, aber irgendwann merkst Du den Mangel an Qualität und dann wirst Du unzufrieden und kaufst den nächsten Bindestock.

Thorstens Vergleich des Cobra Vise mit dem Dyna King Barracuda kann ich nicht nachvollziehen, dazwischen liegen Welten. Ich binde selbst an einem DK Professional und bin hochzufrieden. Wenn ein neuer Stock kommen müsste, dann gibt es nur den DK Ultimate Indexer: http://www.adh-fishing.de/bindematerial ... dexer.html

Den Stock hast Du einmal im Leben gekauft und darauf werden Deine Kinder, Enkel und Ur-Enkel ihre Fliegen binden, wetten?


Liebe Grüße,

Olaf
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3493
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 293 mal
"Danke" bekommen: 310 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Fear No Fish » 25.09.2013, 15:39

wenn Du wirklich Spaß an selbstgebundenen Fliegen hast, brauchst Du ab einer bestimmten Stufe Deines Könnens einen hochwertigen Stock.

Ach, d.h. jeder der keinen hochwertigen Bindestock sein eigen nennt kann niemals ein guter Fliegenbinder werden ?
Das halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht.

Ich brauch keinen Bindestock für 500 Euro, weil damit binde ich keinen Deut besser.
Es gibt auch günstige die alle Funktionen eines "hochwertigen" Bindestocks haben und für das gesparte Geld kauf
ich mir lieber gutes Material.
Aber es kann ja jeder selber entscheiden was er "braucht", ich behaupte das jeder mindestens 1-2 Bindestöcke probieren muss
um dann an "seinen" zu finden.
tight lines
Gruss Volker
Benutzeravatar
Fear No Fish
 
Beiträge: 164
Registriert: 24.06.2009, 13:59
Wohnort: Nordschwarzwald
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon webwood » 25.09.2013, 17:08

So nen Billig-Bindestock habe ich auch, angefangen hat die Binderei bei mir ganz simpel, weil ich mir die Hegenen selbst gemacht habe.
Dieser Billigstock hat nun so langsam seine 20 Jahre auf dem Buckel. Ab und an meine ich, ich sollte mir endlich mal einen guten Stock leisten, doch bisher habe ich alle Fliegen, die ich binden wollte, mit diesem Billigteil auch binden können. Ich bin nun kein Profi-Binder, doch sind meine Fliegen gewiss fängig. Das genügt mir. Einen vernüftigen Grund, meinen altbewährten Stock auszutauschen finde ich nicht. Was indess sein kann, ich habe Glück gehabt. Die qualitative Streuung bei billigen Produkten ist sicher höher, als bei hochpreisigen Produkten.

Stets strammen Faden wünscht

Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2909
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 454 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Mindelpeter » 25.09.2013, 18:03

Servus Sebastian und alle anderen hier,

so dann werf ich meinen Bindestock auch noch in diese Runde: http://davidlegg7.hubpages.com/hub/Prod ... Tying-Vise

Ich hab diesen Stock jetzt seit knapp einem Jahr und bin begeistert. Für mich persönlich war das die beste Investition seit langem. Den Kopf habe ich mittlerweile durch einen anderen getauscht, was aber gar nicht's mit der Qualität zu tun hat, sondern ich wollte einen Kopf im LAW Design :wink:

Viele Grüsse

Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1499
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 883 mal
"Danke" bekommen: 1254 mal

Re: Erfahrung mit Tiemco Bindestock Solid Vise TMC

Beitragvon Svartdyrk » 25.09.2013, 19:26

Servus,

Ach, d.h. jeder der keinen hochwertigen Bindestock sein eigen nennt kann niemals ein guter Fliegenbinder werden ? ...Das halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht.

...dem schließe ich mich an!! :wink:
Das Thema "passender Bindestock" wurde hier im Board schon hundertfach diskutiert da findet man genügend Einträge. Darüber gibt es auch die unterschiedlichsten Ansichten...jeder hält den seinigen für das Optimum.
Thottinger hat geschrieben:und nicht etwa so eine quetsche "one size fits all"
die man dann wie hier zu sehen, wieder kompensieren muss
Da muss man garnix kompensieren, die Standartbacken/bzw. das Spannsystem von meinem DK halten jeden Haken bombenfest, egal welche Größe.
Thottinger hat geschrieben:der Cobra stock ist ne welt besser als der dyna king
Das ist sicherlich deine Auffassung, kann ich so aber nicht ganz stehen lassen. [-X

Es gibt einige Bindestöcke die richtig gute Dienste leisten aus mittleren Preissegment. Mindelpeters Snowbee ist einer davon. Mit Peter's modifizierten Spannsystem noch ein schickes Unikat dazu.

Von dem Dan Vise Danica würde ich die Finger lassen, das ist nur Plastik und das Spannbacken/System ist keinen Pfifferling wert.
Kauf dir was vernünftiges, auch wenn es etwas mehr kostet, das zahlt sich in jedem Fall aus. :daumen Es hat eben jeder seine eigenen Ansichten, was der eigene Bindestock alles können soll und was man investieren möchte.
Ich binde auch auf einem Dyna King und würde den mir jederzeit wieder kaufen.

Cheers Dyrk 8)
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1538
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 835 mal
"Danke" bekommen: 894 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste