Flatwingflies für Meerforellen

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Flatwingflies für Meerforellen

Beitragvon Dirk Janßen » 19.10.2014, 21:51

Moin,

mich interessiert,
> wer schon Erfahrungen mit Flatwings gemacht hat
> welche Muster sich bewährt haben
> Bindeweisen
> Tandemhaken ja oder nein
> usw usw ;-)

Mal sehen , was so zusammen kommt.

TL
Dirk
Fliegenfischen ist der Weg und das Ziel.
Benutzeravatar
Dirk Janßen
 
Beiträge: 1513
Registriert: 28.09.2006, 16:21
Wohnort: Dangast
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Flatwingflies für Meerforellen

Beitragvon Bachneunauge » 20.10.2014, 21:59

Hallo Dirk, ich habe mit dem Flatwingtobis an der schwedischen Westküste gut gefangen. Ist m.E. ein gute Meerforellenfliege für den Sommer und das späte Frühjahr. Bei sehr starkem Wind würde ich allerdings zu einem Baltic Candy o.ä. greifen. Meine haben alle einen zweiten Haken.

Beste Grüße Dirk

Bild

Bild
Benutzeravatar
Bachneunauge
 
Beiträge: 398
Registriert: 12.04.2010, 21:38
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 188 mal

Re: Flatwingflies für Meerforellen

Beitragvon Dirk Janßen » 21.10.2014, 14:17

Moin Dirk,

wie siehts bei deinem Muster mit der Beschwerung aus?

TL
Dirk
Fliegenfischen ist der Weg und das Ziel.
Benutzeravatar
Dirk Janßen
 
Beiträge: 1513
Registriert: 28.09.2006, 16:21
Wohnort: Dangast
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Flatwingflies für Meerforellen

Beitragvon Bachneunauge » 22.10.2014, 10:23

Hallo Dirk,
meine Flawings sind bis auf das Eigengewicht des Epoxykopfs unbeschwert. Ich fische sie an einer Guideline Coastal mit 10' Intermediate Polyleader (clear) und noch mind 2 m Vorfach. Die echte Tobis schlängeln ja auch an der Oberfläche oder kurz darunter.

Beste Grüße Dirk
Benutzeravatar
Bachneunauge
 
Beiträge: 398
Registriert: 12.04.2010, 21:38
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 188 mal

Re: Flatwingflies für Meerforellen

Beitragvon piscator » 22.10.2014, 15:39

Moin Dirk et al.,
Flatwings haben es nicht dauerhaft in meine Meerforellenschatulle geschafft -- die sind eben sehr aufwändig zu binden und brauchen spezielles Material um richtig gut zu fischen. Flatwings sind ja eigentlich Muster für die Striper-Angelei an der US Ostküste und da kenn ich die schon seit mehr als 20 Jahren. Im Vergleich mit anderen Langflügelfliegen sind die anfällig fürs 'Eintailen' wie Bernd Z. sagen würde und kosten nix als Nerven. Besser sind da 'Baltic Candy' nach der H. Lachmann Version oder Samsoe Killer oder mein Pattekiller. Alle diese Fliegen jiggen stark und das macht sie unwiderstehlich, aber epoxy Kopf reicht meist als Beschwerung. Und Angsthaken braucht man nicht bei schnellem Fischen oder starken Nerven. J.
ride the snake (JM)
Benutzeravatar
piscator
 
Beiträge: 915
Registriert: 25.01.2008, 10:28
Wohnort: Kiel
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 204 mal

Re: Flatwingflies für Meerforellen

Beitragvon Lutz/H » 22.10.2014, 18:05

Ich habe sie schon gebunden und gefischt.
Ich finde sie auch sehr schön und grazil,
mir sind sie aber zu aufwendig, ich verwende da lieber
einfachere Exemplare aus Craft fur,
den Angsthaken finde ich im großen und ganze
für die Ostsee eher nicht notwendig,
habe kein Problem damit wenn andere das anders finden
Gib jedem Tag die Chance, die schönste deines Lebens zu sen ; Mark Twain
Benutzeravatar
Lutz/H
 
Beiträge: 808
Registriert: 26.10.2006, 21:21
Wohnort: Nähe Hannover
"Danke" gegeben: 43 mal
"Danke" bekommen: 81 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste