Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 16.02.2018, 21:49

Hallo Christian
Ich habe deine Tipps aufgenommen und umgesetzt. in den folgenden Bildern sieht man die Ergebnisse.
Nochmals Danke dafür.
Gruß Hans T.
Dateianhänge
P1070246.JPG
P1070246.JPG (236.34 KiB) 740-mal betrachtet
P1070247.JPG
P1070247.JPG (214.51 KiB) 740-mal betrachtet
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 17.02.2018, 22:10

Hallo Fliegenbinder
Jetzt habe ich meinen Tick mit Knüpfen einmal aufgegeben und etwas anderes versucht.
Nur mit Bindefaden, Floss und einer Hechelfeder habe ich folgendes praktiziert.
Wie schaut dieser Versuch aus, :?:
Dateianhänge
P1070252.JPG
P1070252.JPG (244.62 KiB) 698-mal betrachtet
P1070251.JPG
P1070251.JPG (232.78 KiB) 698-mal betrachtet
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 17.02.2018, 22:18

Und weil ich schon dabei war, habe ich gleich noch einen Versuch mit Pfauengras und Straußenfeder gestartet.
Kann man das auch ansehen ???
Ich habe nichts gegen eine vernünftige Kritik. In der Regel ist sie für die nächsten Arbeiten positiv.
Gruß Hans T.
Dateianhänge
P1070253.JPG
P1070253.JPG (234.04 KiB) 695-mal betrachtet
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 18.02.2018, 22:17

Hallo Bindegemeinte
Weil ich privat für meine Geflochtenen gelobt wurde, möchte ich noch ein paar einstellen.
Die habe ich aber schon länger gebunden.
Gruß Hans
Dateianhänge
P1070255.JPG
P1070255.JPG (224.05 KiB) 620-mal betrachtet
P1070254.JPG
P1070254.JPG (239.76 KiB) 620-mal betrachtet
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 21.02.2018, 23:15

Hallo Fliegenbinder
Ich habe gerate probiert eine Steinfliege zu binden.
Dazu habe ich ein Video angeschaut und versucht es einigermaßen nachzubinden.
Natürlich ist wie oft bei mir die Hakengröße etwas kleiner ausgefallen. ( 16er) und etwas geknüpftes ist auch dabei.
man kann es nur schlecht erkennen. Die eigentliche Frage ist aber: Kann ich mit so etwas gegen die Profi antreten ? :?: :?:
Gruß Hans
Dateianhänge
P1070259.JPG
P1070259.JPG (234.9 KiB) 550-mal betrachtet
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon Mindelpeter » 22.02.2018, 07:42

Servus Hans,

mich erinnert deine Nymphe auch an eine Köcherfliege im Gehäuse, also fangen wird die bestimmt!
Wenn du bei der Eichhörnchen oder Hasendubbing in der Schlaufe verdrallst und auch zwischen den Beads einbindest, imitierst du damit die Beinchen besser und verwischst die Silhouette der Nymphe...
Mach weiter so Heinz, mich freut es deine Fortschritte zu sehen =D>

LG
Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1488
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 850 mal
"Danke" bekommen: 1206 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon CPE » 22.02.2018, 11:03

H.Treiber hat geschrieben:Hallo Fliegenbinder
Ich habe gerate probiert eine Steinfliege zu binden.


Hallo Hans,

Da wir bald einen Fly Swap zum Thema Steinfliege durchzuführen, habe ich mal ein wenig nach Mustern geschaut, die mir gefallen. Da fielen mir auch "Pat's Rubberlegs" auf, weil das Muster doch so schlicht und vielversprechend ist. Die Steinfliegennymphen haben nämlich normalerweise knifflige Beinchen, Schwänzchen und Antennen. Und ein gewisser Pat Bennett hat in seiner Variante die Dinge ziemlich vereinfacht (gerade mittels Schlaufen und UV-Kleber wie bei Tightlinesvideo). Zum üben reichen vielleicht auch erst einmal einfache Haushaltsgummiringe.

TL, Norbert

PS: In der Tat sieht's bei Dir im Moment mehr nach etwas "überbleiter" Köcherfliege aus.
CPE
 

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon Kläuschen » 22.02.2018, 12:34

Hallöle aus dem eisigen Schabenland,
@Hans: Lieber Hans, es ist ja hier extra ein Raum für Bindeanfänger und da soll man als geübterer Hobbybinder nicht zu hohe Maßstäbe anlegen. Deine gezeigten Muster finde ich auch wirklich vorzeigbar hier. Und deinen nimmermüden Enthusiasmus finde ich prima.
Ich würde dir aber, wie anderen Anfängern auch, raten zuerst mit einfachen Mustern zu beginnen, die auch fehlerhaft gebunden noch pfundig aussehen und fangen und diese sehr lange und ausdauernd zu üben bis sie fehlerarm sind. Es ist ungewöhnlich, wenn ein Bindeanfänger mit Geknüpften und behechelten Nymphen beginnt. Damit diese gut aussehen, müssen sie meiner Meinung nach fast fehlerfrei sein, was die Technik und auch die Proportionen und Farben von Körper und Hechel betrifft.
Ich fange mit meinen Leuten immer mit einer Hasenohrnymphe (Heare´s Ear) an. Die sehen einfach immer klasse aus, auch wenn sie völlig verhunzt sind. Nach ein paar mal Dubben üben, kommt dann evtl. ein Schwänzchen dazu, aber das ist dann schon richtig schwierig und muss zuhause zusätzlich geübt werden, sonst bleibt das Endergebnis eher Zufall. Hecheln korrekt einbinden und proportionieren ist auch schwierig und muss geübt werden. Hecheln für Nymphen sind wahrscheinlich noch schwieriger als für Trockenfliegen. Und sie sollten eher weich sein und im Wasser spielen. Dazu sind Hahnenhecheln meist ungeeignet (klar gibt es Ausnahmen..)
Jedenfalls ist es besser mit "einfacheren" Dingen, wie z.B. dem Körper aus Fellhaarflusen zu beginnen, weil die Freude am Endergebnis einfach viel größer ist. So schwierige Sachen, wie du sie hier zeigst, führen beim Ungeübten nur zu leicht zur Frustration. Auch ist es natürlich viel schöner und leichter einen Haken in #10 oder #12 zu benutzen als #18 oder 20. Man kann sich dann die Proportionen viel besser klar machen und diese dann später, soweit es geht, auf kleine und kleinste Größen übertragen.
Das Erfolgserlebnis ist am Anfang das allerwichtigste und wenn das ausbleibt, erlischt das Interesse sehr schnell. Das sind jedenfalls meine Erfahrungen.

LG und ja nicht aufhören
Klaus
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 1142
Registriert: 16.10.2006, 09:02
"Danke" gegeben: 987 mal
"Danke" bekommen: 1568 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 22.02.2018, 20:45

Hallo Fliegenbinder
und eine extra Begrüßung für Klaus, Norbert und Peter.
Danke für die Antworten, für das Lob, die Vorschläge und auch für die sachliche Kritik.
Gerne nehme ich eure Anregungen auf und versuche mich dadurch zu verbessern.
So, jetzt gehe ich am besten gleich an den Bindestock und setze das um, was ihr mir vorgeschlagen habt.
Wenn ich dann die ersten Ergebnisse habe, lasse ich euch wieder gerne daran teilhaben.
Viele Grüße Hans T.
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 25.02.2018, 00:00

Hallo Fliegenbinder
Als Info. Ich bin beim Üben
Info zu meinem letzten Bild.
Ich habe ein Video von Hans Hilgers angeschaut.
Da hat er eine Steinfliege mit 3 Perlen, einem geknüpften Körper und Hechel aus Pfauengras verwendet.
Aus was und wie er das Schwänzchen eingebunden hat, sehe ich nicht so richtig in dem Video.
Ich muss halt schauen, dass ich es so in Erfahrung bringe, oder gibt es von euch einen Tipp.
Gruß Hans T.
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 25.02.2018, 00:33

Hallo Fliegenbinder
Da habe ich vor etlicher Zeit auf einer Messe von einem Profi diese Fliege erhalten.
Gruß Hans
Dateianhänge
P1070265.JPG
P1070265.JPG (178.28 KiB) 395-mal betrachtet
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon CPE » 25.02.2018, 08:50

Hallo Hans,

In diese Richtung gehen auch http://fliegenbindewerkstatt-hilgers.eu ... sally.html

Auffallend bei ihm ist:

  • Exakt zwei einzelne Fibern als Schwänzchen
  • Exakt zwei einzelne Fibern als Hörner
  • Geknüpfter Körper
  • Verhältnis Körper/Torax 60/40, diese Proportionen sind wichtig
  • gedubbter Torax
  • Direkt davor nebeneinander liegende Kugelkettenaugen
  • sechs Beine, wohl aus Mono
  • komplexe Flügelscheiden

In seinem Muster stecken eine Menge Schwierigkeiten, deren erfolgreiches Meistern ich mir auch jetzt als Nicht-mehr-Anfänger selten zutraue, weshalb ich denke: Konzentriere Dich entweder eine GANZE Weile auf einzelne Dinge (das Knüpfen z.B.), oder suche Dir ein weniger anspruchsvolles Muster.

TL, Norbert
CPE
 

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 25.02.2018, 21:04

Danke Norbert
für die ausführliche Beschreibung und die Ratschläge.
So etwas kann ein Bindeanfänger wie ich, gut gebrauchen.
Es grüßt dich Hans T.
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 25.02.2018, 23:26

Hallo Fliegenbinder
Ich habe es doch noch mal mit schwierigen Komponenten beim Binden probiert.
Vielleicht ist es deswegen nicht so gut ausgefallen, aber schaut halt.
Die Beinchen habe ich mit steifen Monofil dargestellt. Das ist glaube ich nicht so gut.
Aber ich will ja lernen.
Gruß Hans T.
Dateianhänge
P1070266.JPG
P1070266.JPG (209.37 KiB) 295-mal betrachtet
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

Re: Fliegenbilder Anfänger Thread - Teil II

Beitragvon H.Treiber » 26.02.2018, 21:37

Und mein nächster Versuch mit unscharfen Bildern, wie halt immer.
Aber mit meiner Kamera geht es halt nicht besser.
Dateianhänge
P1070274.JPG
P1070274.JPG (300.06 KiB) 257-mal betrachtet
H.Treiber
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.02.2008, 18:42
Wohnort: Oberfranken
"Danke" gegeben: 482 mal
"Danke" bekommen: 80 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste