Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon Uwe_K » 20.02.2019, 19:31

Hallo,

ich möchte Tubenfliegen binden.
Einige Muster werden u.a. mit Dschungelhahn Federn gebunden.
Welches Ersatzmaterial verwendet Ihr bitte für Dschungelhahnfedern? Sowas: Pro Sportfisher Pro Jungle Cock Gen3 ?


Danke und Grüße
Uwe
Uwe_K
 
Beiträge: 62
Registriert: 30.03.2017, 10:03
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon AlexWo » 20.02.2019, 20:28

Hallo Uwe,

würde Echten nehmen, sieht einfach besser aus.

LG

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1208
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 462 mal
"Danke" bekommen: 166 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon Uwe_K » 21.02.2019, 07:58

Hallo Alex,

steht der Dschungelhahn nicht auf der roten Liste? :?
Woher bitte beziehst Du die "Echten"?

Grüße Uwe
Uwe_K
 
Beiträge: 62
Registriert: 30.03.2017, 10:03
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon truttalover » 21.02.2019, 12:58

Hallo Uwe
Schau mal hier https://www.etsy.com/de/listing/3986046 ... r_gallery-

Gruß Peter
truttalover
 
Beiträge: 394
Registriert: 14.01.2008, 23:30
Wohnort: Velbert
"Danke" gegeben: 190 mal
"Danke" bekommen: 535 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon dreampike » 21.02.2019, 13:27

Es gibt echte zu kaufen, sogar aus der Zucht und damit wäre der Besitz dieser Bälge legal. Schwierig könnte es werden, wenn Du die Federn einzeln an deine Fliegen gebunden hast. Wenn jemand Dir z.B. bei der Einreise in ein skandinavisches Land Böses tun will, dann könntest Du ein echtes Problem bekommen...
Benutzeravatar
dreampike
 
Beiträge: 700
Registriert: 30.09.2006, 21:50
Wohnort: Ismaning bei München
"Danke" gegeben: 28 mal
"Danke" bekommen: 137 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon AlexWo » 21.02.2019, 17:28

Uwe_K hat geschrieben:Hallo Alex,

steht der Dschungelhahn nicht auf der roten Liste? :?
Woher bitte beziehst Du die "Echten"?

Grüße Uwe



Hallo Uwe, hat eigentlich fast jeder Händler bei denen ich einkaufe, in Grossbritanien eh...

Es ist sogar kein Problem Scheitelaffenpelz für Monkeyflies zu kaufen, Restbestände aus Pelzjacken die in den. 20igern sehr beliebt waren.

Viele Grüsse

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1208
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 462 mal
"Danke" bekommen: 166 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon Dr.Do » 21.02.2019, 18:11

Hallo,

ich wär da extrem vorsichtig, zumindest wenn es über den Zoll geht. Die sind da ziemlich humorlos.
Kann mich erinnern, wie ich in Friedrichshafen ein Paket mit CDC und Coq de Leon Federn von MP aus der Schweiz öffnen mußte und dann hat das knapp eine Stunde gebraucht, bis sie den Leonischen durchgewunken haben.

LG Klaus
Release the Beast !
Dr.Do
 
Beiträge: 1262
Registriert: 16.10.2006, 09:02
"Danke" gegeben: 1197 mal
"Danke" bekommen: 1848 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon Uwe_K » 21.02.2019, 18:35

Hallo,

danke für Euer Feedback. Ich werde die "Unechten" verwenden. Ich fühl mich da besser. Und ob die Forelle den Unterschied merkt.... wer will das wissen.


Grüße Uwe
Uwe_K
 
Beiträge: 62
Registriert: 30.03.2017, 10:03
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon The Sharpshooter » 21.02.2019, 20:14

:daumen =D>

Servus Uwe,

das Thema begleitet uns schon länger und immer wieder …
ein paar Anmerkungen dazu:
- geschützte, seltene, gefährdete Arten für einen Schwachsinn, wie Fliegenbinden zu töten ist m.E. völliger Blödsinn
- fast alle „klassischen“ Lachs- und oft auch Nassfliegen „benötigen“ Junglecock
- auch ich konnte irgendwann mal nicht widerstehen und hab auf einer Messe einen billigen Balg gekauft (die schwarzen Federn mit dem weißen Mittelstrich finde ich nach wie vor toll …)
- die Behauptung, sie wären aus der Zucht, mag das Gewissen beruhigen, nach allem was bekannt ist - ist das nicht wahr …
- wenn die Federchen sowas wie Augen simulieren sollen – dann verwende doch Augen …
- wenn die Federn ein „Highlight“ an den Cheeks sind – da gibts viele Alternativen
- vielleicht sollten wir einfach unsere „Sehgewohnheiten“ ändern …
- at the end: Deine Entscheidung! Dein Gewissen. (ich würd keinen Junglecock mehr kaufen – she ersten Punkt – und ich ärgere mich darüber, dass ich es gemacht habe)


viewtopic.php?f=26227&t=273098&p=2767804&hilit=cheeks#p2767804

fliegenbinden-und-insektenkunde-f26227/bindematerial-eine-gewissensfrage-t263377.html

viewtopic.php?f=26227&t=253935&p=2575443&hilit=cheeks#p2575443


https://www.blinker.de/angelmethoden/fl ... hsfliegen/

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 2333
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 1491 mal
"Danke" bekommen: 2671 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon NBerlin » 21.02.2019, 22:29

Lass weg die Federn,die sind nur für
den Fischer da.
Dem Lachs ist das egal. :D
Gruß Norbert
Benutzeravatar
NBerlin
 
Beiträge: 140
Registriert: 03.01.2008, 14:08
Wohnort: 29614 Soltau
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon DomZeller » 23.02.2019, 11:15

Hallo Uwe

Klar die natürlichen federn sehen besser aus.
Die Natur hat da immer die Nase vorn wenn's um
Schönheit geht. Aber zu deiner Frage.
Die künstliche Alternative von pro sportfisher ist
Schon ziemlich nah am natürlichen Vorbild und wie ich
Finde eine gute Alternative. Ich habe letztes Jahr
In Norwegen Tuben mit dem Jungle cock substitut
Gesehen und gefischt. Und ich war echt begeistert.
Sehen schon verdammt gut aus.
Für mich eine echte Alternative.

Viele Grüsse
Dominic
Benutzeravatar
DomZeller
 
Beiträge: 26
Registriert: 15.01.2019, 20:43
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
"Danke" gegeben: 43 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon Uwe_K » 23.02.2019, 17:47

Danke Dominic,

für das Feedback zu meiner Frage.

Grüße Uwe
Uwe_K
 
Beiträge: 62
Registriert: 30.03.2017, 10:03
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon fly fish one » 23.02.2019, 19:26

Lieber Uwe,

ich würde mich hier gerne anhängen. Da ich inzwischen ganz dicht an der Initialzündung zum Start einer hoffnungslosen Tüddlerkarriere stehe, habe ich eine grundsätzliche Frage der Bälge betreffend.

Die Firma Whiting scheint da sehr gut und weit verbreitet zu sein. Wie sind deren Bälge beleumundet oder wie steht Ihr grundsätzlich zu Bälgen? Verzichtet Ihr dann im Sinne des Tierschutzes grundsätzlich auf diese Art der extra gezüchteten Vogelfedern (Bälge) und bindet alles mit Ersatzmaterial komplett ohne Federn?? Und davon mal abgesehen, die Preise sind ja atemberaubend! Wenn man sich ein paar Farben sehr guter Bälge auf Halde legt, kommen Endsummen zusammen, das einem die Augen tränen! :shock: Wenn die Supermarkthähnchen auf solche Kilopreise kommen, würde allen der Fleischverzicht sehr viel leichter fallen!

Frank
fly fish one
 

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon Uwe_K » 23.02.2019, 20:00

Nun Frank,

so ganz glücklich bin ich nicht, dass Du diesen Beitrag hier um Deine Frage ergänzt, bzw durch meine Brille geschaut in eine ganz andere Richtung schiebst.
Ich habe bewusst nach Ersatz für ein Natur-Bindematerial gefragt. Meinen Gedanken und Gefühlen für ggf. bedrohte, bzw nicht Art gerecht gehaltene Tiere ist damit an dieser Stelle Genüge getan..., ich möchte ja den Ersatz verwenden.
Deine Frage zielt in Richtung Richtung Tierschutz... und was sonst noch (?!?). Das hat mit meiner Frage nichts mehr zu tun. Weil: wo hört das auf? Muss zB noch hinterfragt werden, ob das Rehhaar, dass ich für eine BuckCaddis verwende von einem waidgerecht getötetem Rehbock stammt? Oder: wenn ich syntetische Materialien benutze, ob die auch biologisch abbaubar sind und/oder aus nachhaltiger Produktion stammen?

ps: ich habe bisher, da ich noch Binde-Beginner bin, nur einen Whithing "Dry Fly Hackle" Balg vom Heger und einige Whiting Hackle Federn. MEnach Top Qualität. Ob es diesen Hähnen wirklich schlechter geht als den Bio-Hennen, die meine Sonntags Frühstückseier legen.... sorry, da muss ich passen.

Also: mach bitte einen eigenen Beitrag für Deine Frage auf. Ggf. gleich einen zweiten zum Thema "Fliegenfischer und Fleischverzicht".


Grüße Uwe
Uwe_K
 
Beiträge: 62
Registriert: 30.03.2017, 10:03
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Frage nach Dschungelhahn Ersatz

Beitragvon NBerlin » 23.02.2019, 21:06

Uwe,deine Entscheidung gegen echten
Djungle Cock finde ich gut.
Die Fliegen sehen auch wirklich klasse aus
mit diesen Federn,aber bei an die hundert
von mir gefangenen Lachsen hatte nicht
eine Fliege Djungle Cock,da ich mich dem
früh verweigert habe.

Gruß Norbert
Benutzeravatar
NBerlin
 
Beiträge: 140
Registriert: 03.01.2008, 14:08
Wohnort: 29614 Soltau
"Danke" gegeben: 13 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste