Fragen zu englischen Fliegen

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon FlyMike » 06.04.2014, 17:50

Hallo zusammen,

ich habe von meinem Onkel ein paar englische Fliegen geschenkt bekommen, er hat diese auf einem Flohmarkt gefunden.
Der Name T. Ll. Morrison sagt mir nichts, im web habe ich auch nichts darüber gefunden.
Kennt jemand evtl. diese Fliegen / Hersteller?
Wie alt sind diese?
Sind die aus England, Schottland, Irland.......?

DSC_0248.jpg

DSC_0246.jpg

DSC_0244.jpg


hier geht's weiter .....
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1590
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1312 mal
"Danke" bekommen: 1338 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon FlyMike » 06.04.2014, 17:57

..... und hier kommen noch 1 Streamer und Lachsfliege, Hersteller ?

DSC_0252.jpg

DSC_0249.jpg


.... und eine Lachsfliege von Hardy, wie alt ist diese?

DSC_0254.jpg


...alles zusammen sehr schöne Fliegen, die werde ich schön mit meinen Bavaria Fliegen aufbewahren.

Es würde mich freuen wenn jemand diese Fliegen kennt und mir evtl. etwas dazu mitteilen kann.

Danke

Schönen Sonntag noch

Michael
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1590
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1312 mal
"Danke" bekommen: 1338 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon FlyMike » 28.05.2014, 19:06

Hallo Leute,

ich muss den Beitrag noch einmal aufwärmen, denn meine Neugier ist noch nicht befriedigt.
Kennt den keiner diese Fliegen bzw. den Hersteller T. Ll. Morrison ?

Danke

Gruß
Michael
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1590
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1312 mal
"Danke" bekommen: 1338 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon zollgendpol » 29.05.2014, 18:12

[quote="FlyMike"]..... und hier kommen noch 1 Streamer und Lachsfliege, Hersteller ?


.... und eine Lachsfliege von Hardy, wie alt ist diese?

...alles zusammen sehr schöne Fliegen, die werde ich schön mit meinen Bavaria Fliegen aufbewahren.

Es würde mich freuen wenn jemand diese Fliegen kennt und mir evtl. etwas dazu mitteilen kann.

Hallo,

Thunder Lithning ist eine bekannte Lachsfliege!
Die anderen beiden sagen mir auch nichts. Aber so schöne Fliegen sind doch einfach zu schade zum fischen!? Heb sie dir doch einfach auf und erfreu dich daran!

Gruß Karl
Benutzeravatar
zollgendpol
 
Beiträge: 848
Registriert: 16.06.2011, 19:36
Wohnort: A-Freinberg
"Danke" gegeben: 3211 mal
"Danke" bekommen: 713 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon FlyMike » 01.06.2014, 13:42

Hi Karl,

danke für deine Antwort, die hebe ich auch auf, ebenso wie meine Bavaria Fliegen.
Wegen den Morrison Muster finde ich auch nichts im Web, mal sehen vielleicht meldet sich ja noch jemand.

Gruß
Michael
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1590
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1312 mal
"Danke" bekommen: 1338 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon tank » 04.06.2014, 09:34

Hallo Michael,

versuch es mit einer Email an den englischen Vintage Tackle (Antiquitäten) Spezialisten Chris Sandford.

Viele Grüße
Tankred
' A man's got to believe in something. I believe I'll go fishing.' H.D. Thoreau
Benutzeravatar
tank
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.12.2009, 17:02
Wohnort: Köln
"Danke" gegeben: 27 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon FlyMike » 04.06.2014, 10:33

Hi Tankred

danke für den Tipp, ich werde Chris mal kontaktieren und entsprechend hier berichten.

Gruß
Michael
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1590
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1312 mal
"Danke" bekommen: 1338 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon gaerbsch » 13.08.2014, 18:01

Und was kam raus? Oder hast du noch keinen Kontakt aufgenommen?
gaerbsch
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.08.2014, 12:24
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon FlyMike » 29.09.2014, 18:40

Hi,

sorry ich bin euch noch eine Antwort schuldig. Also von Chris habe ich trotz Reminder noch keine Antwort erhalten.
Aber so schnell gebe ich nicht auf, sobald ich irgend etwas erfahren habe melde ich mich.

Gruß
Michel
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1590
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1312 mal
"Danke" bekommen: 1338 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon Frank. » 29.09.2014, 18:54

Sorry, habe die Fragen wohl verpasst, als ich "Forums-Urlaub" hatte:
T. L. Morrison & Partners ist ein schon lange bestehender Großhändler in Wrexham, der seine Fliegen seit jeher weltweit ausgeliefert hat. Die Firma gilt als Pionier des kommerziell erfolgreichen Handels mit Fliegen und besteht heute noch, soviel ich weiß. Such mal Morrisons Wrexham, dann findest du den Laden schnell. Offenbar haben die allerdings keine Homepage, aber immerhin einen Facebook-Auftritt.

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 596 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon FlyMike » 29.09.2014, 19:26

Ich danke dir Frank :daumen

Gruß
Michel
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1590
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1312 mal
"Danke" bekommen: 1338 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon Frank. » 29.09.2014, 19:33

Kleinigkeit, mein Lieber! Bei den eingetüteten Fliegen tippe ich (außer bei der von Hardy) auch auf Großhandelsware, da die renommierten Händler auch auf das noch so kleinste Tütchen ihre Namen drucken ließen. Allerdings ist die Qualität dieser Fliegen oft sehr gut, auch dann, wenn sie von einem Großhändler stammen!
Speziell das Muster Thunder&Lightning ist ja heute noch verbreitet. Es dürfte schwer sein, den Hersteller auszumachen. Das Muster wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts erfunden.

Mit dem Namen "Miller" auf der Hardy-Tüte kann ich wenig anfangen. Könnte ein Händler sein.
Das sind ja klassische Lachsmuster; die finden sich sämtlich auch in meinen alten Fliegendosen auf den 50er Jahren. Die wurden über sehr lange Zeit produziert; es dürfte schwer sein, etwas ganz Genaues herauszufinden.

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 596 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon Frank. » 30.09.2014, 09:42

»Juten Morjen, Professorchen, hamwa denn auch ausjeschlafen?«

D. Miller ist natürlich nur die Abkürzung des Fliegenmusters – in dem Tütchen ist eine Dusty Miller von Hardy ...

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 596 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon Frank. » 30.09.2014, 11:53

Wenn ich nun schon einmal dabei bin: The Shag scheint ein Muster zu sein, das ursprünglich aus Neuseeland stammt. Die älteste Erwähnung, die ich gefunden habe, stammt von Critchley Parker aus dem Jahr 1937.

Ihren Namen verdankt sie offenbar nicht direkt dem gleichnamigen Vogel (Kormoran), sondern vielmehr dem Shag River, einem sehr produktiven Salmonidengewässer.

Dein Frank
Das sind Deine Beobachtungen, mein Lieber, andere haben andere Beobachtungen gemacht.
Franz Kafka
Benutzeravatar
Frank.
Ehren-Moderator
 
Beiträge: 5843
Registriert: 28.09.2006, 11:35
Wohnort: Niedersachsen
"Danke" gegeben: 433 mal
"Danke" bekommen: 596 mal

Re: Fragen zu englischen Fliegen

Beitragvon FlyMike » 26.10.2014, 16:31

Hallo,

ich habe mal die Kollegen im englischen Forum gefragt und hier haben wir des Rätzels Lösung....

Thomas Lloyd Morrison had something to do with Veniards, or Veniards bought him out, Morrison had a grant from the old Highlands & Islands Development board , and there was a Site on the Longman Industrial estate in Inverness, this was in 1970, I know this because I applied for assistance to start a fly tying business at the same time, but I was refused because of the Morrison deal, the firm was there about 3 years , which would tie in with the
1975 date , I would reckon the flies date to around that time, the Hardys flies could well be earlier as the Hair wings were coming more popular in the late 60's


Gruß
Michel
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1590
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1312 mal
"Danke" bekommen: 1338 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste