Gummibeinchen

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Gummibeinchen

Beitragvon orkdaling » 18.10.2014, 09:09

An die Fliegenbauer.
Hier im Ort git es das schønste Material (Ziege, Eichhorn, Eisbær...) um Lachsfliegen und Streamer zu binden.
Meine Frage, was benutzt ihr fuer Material fuer die Gummibeinchen? Ich will mir nun im Winter einen Vorrat an Garnelen und Tanglæufern fuer`s Mefo fischen binden,
finde aber nichts gebrauchbares.
Auch bin ich nicht zufrieden mit dem Epoxy von ZAP was hier ausschliesslich erhæltlich ist. Die Streamerkøpfe platzen wie Glas bei Grund/steinkontakt.
Gibts da was anderes, vielleicht nicht ganz so hartes?
Vielen Dank
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 417 mal

Re: Gummibeinchen

Beitragvon salat » 18.10.2014, 10:50

Hi Hendrik

Epoxy benutze ich Araldit das splittert nicht. Auch sehr praktisch zu dosieren mit der Doppelspritze.

Gummibeinchen: für gröbere Beine habe ich auch schon die (haushalts-) Gummibänder aus braunem Naturgummi benutzt .. (die dünnsten)

So ganz feine, dünne Gummistränge gibt es im Inneren von diesen Gummiexpandern mit den Stahldrahthaken an beiden Enden (die zum Gepäck festmachen)

Ich störe mich überhaupt nicht daran, und es ist wohl dein "Markenzeichen", also ruhig weiter so ...
aber probier doch einfach mal zuerst die Taste zwischen dem "Åå" und der "enter" Taste, dieses "liegende Doppelpunkt "- und dann ein "a", "o" oder "u" zu drücken ... Hah!!

:shock: :wink:

Liebe Grüsse
Cedi
salat
 
Beiträge: 219
Registriert: 23.09.2011, 12:08
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Gummibeinchen

Beitragvon Rolf » 18.10.2014, 11:35

Hallo Hendrik,

ich benutze nur noch die UV-aushärtenden Kleber, die scheinen mir robuster, sprich flexibler. Etwa 24 Stunden aushärten lassen und dann noch einen Überzug mit klarem Nagellack ("TopCoat") drüber. M.E. robuster als Epoxy.

TL Rolf

@Cedi: Wenn Dich Hendrik´s Schreibweise nicht stört, weshalb gibst Du dann Tipps zum Ändern :? ?
Rolf
 
Beiträge: 199
Registriert: 11.07.2012, 16:07
Wohnort: Rheinland-Pfalz / Schleswig-Holstein
"Danke" gegeben: 9 mal
"Danke" bekommen: 32 mal

Re: Gummibeinchen

Beitragvon orkdaling » 18.10.2014, 11:44

@ Cedi
danke dir. hab es mit der Umschaltung probiert, klappt nicht mit diesem Billigteil aus Schweden (hat meine Firma wieder billig eingekauft oder die fast nie benutzte Taste ist defekt)
Gummibeine hab ich aus einen Gummiband (Schluepfergummi) genommen. Das Salzwasser vertragen sie nicht, werden ganz schnell porøs.
Der Rat mit dem Spanngummi ist gut, werd mal gleich einen opfern. Die gekauften Kørper mit 6 Beinen sind ja so steif da bleiben ja Algen dran hængen.
Ja und statt Zap Epoxy will ich auch mal mit einer Wicklung aus duennem Draht mit Stormsureueberzug experimentieren.
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 417 mal

Re: Gummibeinchen

Beitragvon salat » 18.10.2014, 12:49

Rolf hat geschrieben:@Cedi: Wenn Dich Hendrik´s Schreibweise nicht stört, weshalb gibst Du dann Tipps zum Ändern :? ?


Sorry, war wohl noch nicht ganz wach :oops:
salat
 
Beiträge: 219
Registriert: 23.09.2011, 12:08
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Gummibeinchen

Beitragvon webwood » 18.10.2014, 22:38

Servus nørdlicher Fischer,

vieleicht kannst Du damit was anfangen, lieber Hendrik:

http://www.goettinger-fliegenfischer.de ... izfliegen/

Dein Thomas
Angler sterben nie, die riechen nur so.
Benutzeravatar
webwood
Moderator
 
Beiträge: 2909
Registriert: 04.10.2006, 17:53
Wohnort: Pfaffenwinkel
"Danke" gegeben: 193 mal
"Danke" bekommen: 455 mal

Re: Gummibeinchen

Beitragvon Svartdyrk » 19.10.2014, 08:15

Hel zum Gruße Nordmann,

schau mal nach Sili Legs die bekommst du in allen erdenklichen Ausführungen und sind recht günstig. Da ist für deine Salzigen Muster in jedem Fall was dabei. Zu deinen platzenden Poxy Köpfen: das liegt sicherlich weniger an der schlechten Qualität, von deinem Kleber, sondern eher an der vergleichsweise niedrigen Wassertemperatur in der du fischst. Um so kälter, desto spröder wird das Harz. Vielleicht ist da ein UV Kleber etwas weniger empfindlich als ein 2K Poxy. Einfach mal ausprobieren. :wink:

Cheers der Schwarze 8)
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1538
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 835 mal
"Danke" bekommen: 894 mal

Re: Gummibeinchen

Beitragvon orkdaling » 19.10.2014, 10:23

Dank euch fuer die Vorschlæge, da werde ich mal experimentieren um die beste Variante zu finden.
Fuer die sprøden Epoxy-køpfe hatte ich es mal mit PU-kleber versucht aber mit Eisbær waren das dann orange Schwimmrekker.
Æhnlich war es mit mit meinen gruen-weissen Sandaalstreamern aber da kann man ja etwas Bleidraht auf den langen Streamerhaken wickeln.
Na ja, der Winter ist lang, Expander wird sich finden und so werd ich mir einen Vorrat an weissen,rosa und orangefarbenen Rekker anlegen, die gehen immer egal ob Mefo, Dorsch und super auf Pollack.
Gruss
Hendrik
orkdaling
 
Beiträge: 2122
Registriert: 17.11.2013, 15:03
Wohnort: Orkanger, Norwegen
"Danke" gegeben: 148 mal
"Danke" bekommen: 417 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste