Hinweise zur Unterscheidung der einheimischen Ephemera-Arten

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Hinweise zur Unterscheidung der einheimischen Ephemera-Arten

Beitragvon Jürgen Gaul » 04.06.2012, 23:35

Hallo Maifliegenliebhaber,

nachdem die Maifliegensaison inzwischen in vollem Gange ist, möchte ich Euch nachfolgend einige Hinweise zur Unterscheidung der 4 einheimischen Ephemera-Arten geben, da ich immer wieder feststelle, dass in diesem Bereich offensichtlich Unsicherheiten bestehen.

Die vier bei uns im Gebiet vorkommenden Ephemera-Arten (Ephemera danica, E. vulgata, E.lineata und E.glaucops) können meist ohne Zuhilfenahme optischer Hilfsmittel aufgrund ihrer Zeichnungen auf der Oberseite des Hinterleibs unterschieden werden:

Bild

Bei der häufigen Ephemera danica besteht diese Zeichnung aus keilförmigen dunklen Streifen auf den Oberseiten des 6.-9. Segments, zwischen denen zwei abgekürzte Linien stehen. Die ersten fünf Tergite (Rückenplatten) des Hinterleibs sind entweder ganz weiß oder mit verwaschenen Flecken gezeichnet.

Die Zeichnungen auf der Abdomenoberseite bestehen bei E. vulgata aus dreieckigen, kommaartigen dunklen Flecken auf jeder Seite, zwischen denen sich auf den Abdominalsegmenten 5-9 oder 6-9 noch ein Paar feiner kurzer Linien befindet.

E. lineata weist auf den Tergiten der Hinterleibssegmente 6-9 jederseits 3 schwarze Längslinien auf, während auf den Tergiten 3-5 nur eine Linie gut ausgebildet ist und die anderen allenfalls verwaschen erscheinen.

Die Hinterleibszeichnung von E. glaucops besteht ebenfalls aus Längslinien, die jedoch im Vergleich zu den anderen Arten wesentlich schwächer ausgeprägt sind.

Auch die Lebensräume dieser Tiere können Rückschlüsse auf ihre Artzugehörigkeit zulassen. E. danica bewohnt überwiegend Bäche und Flüsse mit sandigen Böden, ist aber auch in kalten Seen anzutreffen. E. vulgata bevorzugt langsamer strömende Fließgewässer und wärmere Seen. Lebensraum der seltenen E. glaucops sind nahrungsarme Voralpenseen und Baggerseen. Erfreulicherweise scheint diese Art in letzter Zeit wieder häufiger aufzutreten. Ebenfalls nicht häufig ist E. lineata, eine Art, die größere Flüsse bewohnt.

Nachfolgend einige Abbildungen zur Veranschaulichung des Gesamteindrucks der vier Arten:

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße
Jürgen
Zuletzt geändert von Jürgen Gaul am 07.06.2012, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.
Jürgen Gaul
 
Beiträge: 341
Registriert: 28.06.2010, 14:28
Wohnort: Wildberg Württ.
"Danke" gegeben: 48 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Hinweise zur Unterscheidung der einheimischen Ephemera-A

Beitragvon Ossadnik » 05.06.2012, 10:52

Guten Morgen,

vielen Dank fuer die Info.

Das ist doch mal was, was man in der Praxis brauchen kann.

Gruss aus der Eifel.

Franz
Ossadnik
 

Re: Hinweise zur Unterscheidung der einheimischen Ephemera-A

Beitragvon Tegernsee-rebel » 05.06.2012, 14:13

auch von mir ein danke, in zukunft achte ich besser auf die zeichnung, die grundfarbe war ja meisten erkennbar, weiss, braun, gelblich, grünlich
Tegernsee-rebel
 

Re: Hinweise zur Unterscheidung der einheimischen Ephemera-A

Beitragvon eod-iedd » 05.06.2012, 20:37

Toller Beitrag!

Sehr gut erklärt wie ich meine.
Auch mich interessieren die Insekten momentan sehr.
Es ist aber beinahe die unendliche Geschichte welche daraus
wird wenn man sich damit etwas eingehender beschäftigt.
Mit einer Ephemera danica Imitation fange ich zur Zeit recht
gut bei uns auf der Ager.


LG/Herbert
Dateianhänge
S6006319.JPG
S6006319.JPG (55.83 KiB) 2601-mal betrachtet
S6006329.JPG
S6006329.JPG (66.48 KiB) 2601-mal betrachtet
Benutzeravatar
eod-iedd
 
Beiträge: 225
Registriert: 09.11.2010, 19:19
"Danke" gegeben: 14 mal
"Danke" bekommen: 32 mal

Re: Hinweise zur Unterscheidung der einheimischen Ephemera-A

Beitragvon Harald aus LEV » 05.06.2012, 22:18

Hallo Jürgen,

toller Beitrag. Danke dafür.

Gruß
Harald
RFFS-
Rheinischer Fliegenfischer Stammtisch

***Open mind for a different view ***
***Forever trust in who you are ***
(Metallica)
Benutzeravatar
Harald aus LEV
 
Beiträge: 2868
Registriert: 28.09.2006, 11:08
Wohnort: Leverkusen
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 203 mal

Re: Hinweise zur Unterscheidung der einheimischen Ephemera-A

Beitragvon AlexWo » 05.06.2012, 22:23

@Jürgen: toller, hilfreicher Beitrag, danke!

Mal nen Link zu nem aktuellem Foto:

http://www.facebook.com/photo.php?fbid= ... =1&theater

VG

Gruss
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1256
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal

Re: Hinweise zur Unterscheidung der einheimischen Ephemera-A

Beitragvon Jürgen Gaul » 05.06.2012, 23:12

AlexWo hat geschrieben:Mal nen Link zu nem aktuellem Foto:
http://www.facebook.com/photo.php?fbid= ... =1&theater

Hallo Alex,

schönes Bild. Christopher Lechner hat ja dort bereits alles Notwendige zu dem Tierchen gesagt :wink: .

Viele Grüße
Jürgen
Jürgen Gaul
 
Beiträge: 341
Registriert: 28.06.2010, 14:28
Wohnort: Wildberg Württ.
"Danke" gegeben: 48 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Hinweise zur Unterscheidung der einheimischen Ephemera-A

Beitragvon Tigersclaw » 05.06.2012, 23:38

Klasse Idee Jürgen !!!

vielleicht sollten wir hier ne kleine Bestimmungsecke für Interessierte machen, wo man einfache Schlüssel reinstellen kann. Ich müsste mal schauen: Ich hab für Kinder mal n ein ganz einfaches Bilderbestimmungsblatt gemacht, um auf die häufigsten Insektenordnungen ( Käfer, Libellen,Eintagsfliegen, usw ) zu kommen. Das kann ich sicher beisteuern. Für viele hier wird das wohl aber sicher zu banal sein.

Henry
Angeln ist mehr als Fische fangen.
Benutzeravatar
Tigersclaw
 
Beiträge: 48
Registriert: 10.09.2010, 11:04
Wohnort: Dresden
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 7 mal

Wen es interessiert: noch was zur Unterscheidung der Nymphen

Beitragvon Jürgen Gaul » 05.06.2012, 23:59

Hallo zusammen,

auch bei den Nymphen gibt es zumindest bei E. danica und E. vulgata neben der bei den Jugendstadien nicht immer so deutlich ausgeprägten Hinterleibszeichnung ein weiteres Merkmal zur Artunterscheidung, welches ich vor kurzem in einem Beitrag in einem Insektenforum beschrieben habe. Hier der Link dazu: http://insektenfotos.de/forum/thread.php?threadid=52190. Die Beitragserstellerin ist übrigens nicht nur eine ausgezeichnete Fotografin, wie man wohl auch an den Bildern sieht, sondern auch eine exzellente Kennerin einer ganzen Reihe von Insektenordnungen.

Gruß Jürgen
Jürgen Gaul
 
Beiträge: 341
Registriert: 28.06.2010, 14:28
Wohnort: Wildberg Württ.
"Danke" gegeben: 48 mal
"Danke" bekommen: 55 mal

Re: Hinweise zur Unterscheidung der einheimischen Ephemera-A

Beitragvon AlexWo » 06.06.2012, 00:10

Jürgen Gaul hat geschrieben:
AlexWo hat geschrieben:Mal nen Link zu nem aktuellem Foto:
http://www.facebook.com/photo.php?fbid= ... =1&theater

Hallo Alex,

schönes Bild. Christopher Lechner hat ja dort bereits alles Notwendige zu dem Tierchen gesagt :wink: .

Viele Grüße
Jürgen


Ja Jürgen, dann hat er auch noch an Hand des abgebildeten Gewebes das Belly Boat bestimmt! :)

Kennst Du persönlich Gewässer mit einem Vorkommen von Ephemera Glaucops?

VG

Alex
www.salmonpartners.is
AlexWo
 
Beiträge: 1256
Registriert: 15.08.2010, 10:31
Wohnort: Buchs SG
"Danke" gegeben: 473 mal
"Danke" bekommen: 178 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste