MP-Daylight

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: MP-Daylight

Beitragvon fly fish one » 13.01.2018, 11:13

Lieber Klaus,

nein, dass ist eher ungeeignet. Wenn Du in der Reihenschaltung (12 V) bleiben willsts, dann das Stromnetzteil. Wenn Du auf eine Parallelschaltung wechseln willst, sind 12 V für Deine Leds zuviel! Dann die von mir empfohlenen 4 Volt.

Ich würde aber raten, wenn Du im Elektronikfrickeln nicht so versiert bist, bei einem Stromnetzteil zu bleiben!!

Übrigens, wie sind Deine Leds in Reihe verschaltet? Fallen alle aus, wenn eine defekt ist? Hast Du die Leds mal geprüft? Und die Sicherung des Netzteils, hast Du eine gefunden?

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 859
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 151 mal
"Danke" bekommen: 124 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon fly fish one » 13.01.2018, 11:19

Lieber Jörg,

kennst Du die alte Kaffee Werbung mit dem Italiener: "Isch abe gar kein Auto!" :p In diesem Sinne: Ich kann nicht tüddeln - noch nicht! :badgrin: Außer einigen verwirrten Aufschlägen hier bei Euch, in diesem fantastischen Faden, kann ich da nix bieten.

Dein Frank
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 859
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 151 mal
"Danke" bekommen: 124 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon Kläuschen » 15.01.2018, 18:38

Hi Jungens,
neuer Zwischenstand: Befindet sich seit heute beim Elektriker. "Wenns nicht eilig ist, schaue ich mal danach......".

LG
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 1034
Registriert: 16.10.2006, 09:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 810 mal
"Danke" bekommen: 1309 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon The Sharpshooter » 15.01.2018, 18:49

na, gottlob sind die Swap-Flusen schon fertig :lol:
- so von wegen "Wenns nicht eilig ist"

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1895
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 654 mal
"Danke" bekommen: 1793 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon Kläuschen » 15.01.2018, 19:37

War nicht leicht die schwarzen Biester bei stockfinsterer Nacht zu binden.
Mußte warten bis zum Vollmond. :mrgreen:
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 1034
Registriert: 16.10.2006, 09:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 810 mal
"Danke" bekommen: 1309 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon The Sharpshooter » 15.01.2018, 19:39

:smt043
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1895
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 654 mal
"Danke" bekommen: 1793 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon HansAnona » 16.01.2018, 11:25

fly fish one hat geschrieben:Lieber Klaus,

nein, dass ist eher ungeeignet. Wenn Du in der Reihenschaltung (12 V) bleiben willsts, dann das Stromnetzteil. Wenn Du auf eine Parallelschaltung wechseln willst, sind 12 V für Deine Leds zuviel! Dann die von mir empfohlenen 4 Volt.

...

Dein Frank



sorry, aber das ist Quatsch!

Wenn die LED über einen Stromtreiber angeschlossen sind immer einen Stromregler benutzen! Sonst prennt die LED durch, egal ob seriell oder parallel angeschlossen wird.

Ein passendes Gerät mit 350 mA ist zum Beispiel bei der LED LAmpe von IKEA "Jansjö" für derzeit ca. 9,-- (Sonderangebot) im Lieferumfang dabei. :wink:

Oder du benutzt irgendein vorhandenes Netzteil mit Ausgangspannung 6 bis 24 Volt (egal) und dahinter einen China-Konstatnstrom-Treiber von Ebay wie zum Beispiel: https://www.ebay.de/itm/350mA-1W-LED-Tr ... Swna1ZxPLX

Viel Erfolg, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 666
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 97 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon Kläuschen » 16.01.2018, 14:26

Hans, das mit der Jonsjö ist eine prima Idee, hatte ich auch schon dran gedacht :D . Die hat aber nur 2 Watt, also zwei LED`s mit jeweils 1 Watt. Könnte es da nicht sein, dass meine MP nur noch glimmt statt leuchtet??
P:S. wenn ich daran denke, wieviel Jonjö-Lampen ich meiner reichlichen Kinderschaar schon gekauft habe. Alles im Sperrmüll samt Netzteilen :mrgreen:
LG
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 1034
Registriert: 16.10.2006, 09:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 810 mal
"Danke" bekommen: 1309 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon HansAnona » 16.01.2018, 15:50

Meine aktuelle Jansjö (gekauft letzte Woche) hat 3 Watt bei 0,45 A.

Aber nun doch Achtung: Ich bin eben durch die Bude gelaufen und habe verschiedene Jansjö-Lampen angesehen. Es sind unterschiedliche Treiber/LED verbaut! Der Range geht von 12 Volt 0,35 A über 5 V 0,6A bis 3,4 Volt 0,8 A.

Da hat der Ikea-Einkäufer wohl in verschiedenen Regionen Chinas eingekauft.

Den Umbau mit getrenntem Stromregler habe ich vor kurzem für mein Wohnmobil durchgeführt. Schau mal, hier ist eine Beschreibung mit Bildern: https://www.wohnmobilforum.de/viewtopic ... l#p2476927 und ff

Dazu habe ich einen solchen bzw. DC/DC Wandler mit einstellbarem Ausgangstrom benutzt: https://www.amazon.de/Converter-Adjusta ... FS518SFXSK oder sehr günstig: https://www.ebay.de/itm/DC-DC-Buck-Conv ... SwFfhXjOL~

Bild

vorne dran brauchst du ein Netzteil wie zum Beispiel so eines: http://www.ebay.de/itm/AC-110V-220V-Con ... Sw0e9UtRGi

Du brauchst also minimum 5,-- € und löten muss man können. Oder du hast einen Kumpel .



Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ

Alien Live Form - HansAnona ist ein willkürlich gewählter NickName
Benutzeravatar
HansAnona
 
Beiträge: 666
Registriert: 22.02.2010, 13:43
"Danke" gegeben: 97 mal
"Danke" bekommen: 110 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon fly fish one » 17.01.2018, 22:58

HansAnona hat geschrieben:
fly fish one hat geschrieben:Lieber Klaus,

nein, dass ist eher ungeeignet. Wenn Du in der Reihenschaltung (12 V) bleiben willsts, dann das Stromnetzteil. Wenn Du auf eine Parallelschaltung wechseln willst, sind 12 V für Deine Leds zuviel! Dann die von mir empfohlenen 4 Volt.

...

Dein Frank



sorry, aber das ist Quatsch!

Wenn die LED über einen Stromtreiber angeschlossen sind immer einen Stromregler benutzen! Sonst prennt die LED durch, egal ob seriell oder parallel angeschlossen wird.

Ein passendes Gerät mit 350 mA ist zum Beispiel bei der LED LAmpe von IKEA "Jansjö" für derzeit ca. 9,-- (Sonderangebot) im Lieferumfang dabei. :wink:

Oder du benutzt irgendein vorhandenes Netzteil mit Ausgangspannung 6 bis 24 Volt (egal) und dahinter einen China-Konstatnstrom-Treiber von Ebay wie zum Beispiel: https://www.ebay.de/itm/350mA-1W-LED-Tr ... Swna1ZxPLX

Viel Erfolg, Alf


Lieber Alf,

na wenn Du meinst. Hast Du mal die Spannung über so einer LED in Reihe gemessen? Das sollte die Spannung sein, an die sie auch parallel angeschlossen werden kann. Und Deine empfohlene Schaltung ist die Strombegrenzung, die nötig wird, weil Dein Netzteil zuviel Spannung liefert. Aber auch eine Stromquelle erzeugt über den Diodenschaltungen eine Spannung. Wenn die Dioden in einer Schaltung und nicht völlig "nackich" in Reihe sitzen, sollten das einige Volt pro LED sein. Dies ist die Spannung an die sie auch bedenkenlos parallel angeschlossen werden können. Laut dem Datenblatt von Klaus Stromquelle ist das eine simple Rechnung. Ich vermute nur, dass einige Frickler die 12 V mißverstehen.

Deine Vorschlag hilft jetzt auch nicht viel weiter, dann hat er 2 Schaltungen! Ich würde, wie schon beschrieben, wenn man sich nicht wirklich auskennt, ein paar Meßgeräte und regelbare Spannnungs- und Stromquellen daheim hat, zu einem Ersatz durch eine passende Konstantstromquelle raten.

Frank

Und einen habe ich noch und einen habe ich noch: Ich hätte jetzt schon wieder Bock auf eine Wette! :p
Wathosenfetischist und Angeltheoretiker
fly fish one
 
Beiträge: 859
Registriert: 11.09.2016, 11:08
"Danke" gegeben: 151 mal
"Danke" bekommen: 124 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon Kläuschen » 18.01.2018, 10:01

OOOOH Jungs,

ehrlich, habt vielen Dank für all die Beiträge. Sie sind alle gut gemeint.
Meine Situation aber erscheint mir zunehmend aussichtslos. Die MP- Lampe hat, so wie ich das sehe, keine Chance mehr auf Heilung. Ich werde mir definitiv keine eigene Stromquelle bauen können und dann ausprobieren ob ich es überlebe oder an einem Starkstromschlag zappelnd verende.
Marc Petitjean ist verschollen oder aber er hat einfach keinen Bock meine Anfragen jemals zu beantworten. Wie die Geschichte mit meinem Elektriker ausgeht, weiß ich auch schon im vorhinein. Es wird sich 3 Monate nichts tun und dann wird er auf ständiges Drängen meinerseits das unberührte Netzteil vorbeibringen und sagen:"Sorry, da ist nichts zu machen." So war es immer mit ihm.
Ich könnte mir eine Neue kaufen für 195 Euro, mit Netzteil. Dann hätte ich 2 Lampen und 1 Netzteil. Nach einem Jahr wird das klumpige Scheisss-Netzteil aus Nordkorea wieder den Geist aufgeben . Dann habe ich 2 MP-Lampen und kein Netzteil. Dann werde ich wieder eine neue MP-Lampe kaufen, die bis dahin bestimmt 225 Euro kostet wegen der irren Inflation in der Schweiz. Nach einem Jahr habe ich dann 3 MP-Lampen und kein....
Wenn ich die Produktnummer und den Herstellernamen in die Suchmaschine eingebe, komme ich auf eine Alibaba-Seite. Dort, ja da kann ich exakt mein Teil sehen. Ich kann es auch kaufen, aber erst ab einer Stückzahl von 1000 Einheiten. :D :D
Sollte ich vielleicht dasssssss tun??
LG Klaus

P.S.
Habe mir zwischenzeitlich Ersatz besorgt. Angbelich soll sie 5 Watt haben. Sie haben aber die Null und das Komma davor vergessen. Es ist eine richtige Drecksfunzel mit einem viel zu kurzen Schwanenhals und das Licht ähnelt dem einer flackenden Kerze. Ich muss meine Hand unter den Zentralstrahl halten um zu sehen ob sie an ist oder nicht. Das Konstrukt kippt immer um und ich muss es mit Bodenseesteinen beschweren, damit es überhaupt hält.
Bild
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 1034
Registriert: 16.10.2006, 09:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 810 mal
"Danke" bekommen: 1309 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon FlyMike » 18.01.2018, 11:45

Mein lieber Klaus,

ich kann dich nicht mehr leiden sehen :wink:
Welche Voraussetzungen soll deine Bindefunzel denn haben?
-Soll die an den Bindestock montiert werden?
-Soll es ein Klemm -oder eher ein Standmodell sein?

Wie man für eine Bindelampe 195,- Euro verlangen kann ist mir ein Rätsel aber die Kosten für einen guten Service wurde anscheinend nicht mit in den VKP mit einkalkuliert.

Gucke doch mal in der großen weiten Welt nach dem Begriff Tageslichtlampen, es muss ja nicht zwingend etwas aus der Binde Tackle Branche sein.

Gruß

Mike
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1520
Registriert: 11.01.2013, 22:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 1182 mal
"Danke" bekommen: 1201 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon dr-d » 18.01.2018, 11:59

hallo klaus,


praxisdienst.de hat div.flexible schwanenhals - untersuchungslampen(auch mit tischklemme) :idea: :idea: :idea: .habe meine heine 1200 schon seit langen jahren problemlos(vielleicht mal eine neue birne).

falls jemand ärztlich tätig ist, ..... :twisted:


viel erfolg


thomas
dr-d
 
Beiträge: 165
Registriert: 16.12.2016, 18:46
"Danke" gegeben: 2 mal
"Danke" bekommen: 19 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon Ossadnik » 18.01.2018, 12:29

Hallo Kläuschen,

ich bin am 27.01.2018 in Charleroi in Belgien auf der Messe wo auch Petitjean seinen Stand hat.

Vorletztes Jahr war er selbst da, letztes Jahr ein Mitarbeiter.

Wenn Du magst, sende mir eine PN - dann bekommst Du meine Adresse, kannst mir das Ding schicken und ich "hau es ihm auf den Tisch" - bildlich gesprochen.

Nee, im Ernst - ich nehm die mit und geb sie ab, dann kann er sich um die Reparatur/Ersatz kümmern.
Grüße

Franz

If you can’t be a king, be a ruler. If you can’t be a ruler, be a yardstick.
Benutzeravatar
Ossadnik
 
Beiträge: 165
Registriert: 07.02.2011, 16:36
"Danke" gegeben: 211 mal
"Danke" bekommen: 29 mal

Re: MP-Daylight

Beitragvon Mr. Wet Fly » 18.01.2018, 12:56

Moin Klaus,

so ein ähnliches Problem hatte ich auch.

Verkaufen will jeder, Service und Reparatur Fehlanzeige.

Da dann irgendwann meine Augen festgestellt haben das sie auch älter werden
und nicht mehr diese jugendliche Sehschärfe haben, wurde so ein Teil angeschafft.
Damit arbeite ich jetzt seit 3 Jahren und bin sehr zufrieden.

Vielleicht bringt Dich das ja weiter.

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_ ... Lupenlampe

Da wirst Du sicher das passende finden.


Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 1106
Registriert: 02.07.2014, 14:46
"Danke" gegeben: 992 mal
"Danke" bekommen: 1179 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste