Norbert Eipeltauer

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Norbert Eipeltauer

Beitragvon Federkiel » 30.09.2012, 22:04

Frage an die älteren Herren: Wer weiß noch etwas über Norbert Eipeltauer der auch "Onkel Norbert" genannt wurde, einen in den 70er Jahren sehr bekannten Fliegenbinder und Autor aus Wien?

Eipeltauer hat 3 damals sehr bekannte Parey- Bücher geschrieben: "Fliegenbinden für Anfänger", "Fliegenbinden für Fortgeschrittene" und "Streamerfischen". Auch sein NE-Bindestock war sehr bekannt. Der Stock ist auch im "Bredow" abgebildet. Ich habe in den Büchern geblättert und war erstaunt wie aktuell die eigentlich noch sind. Trotz fehlender Photos, nur Zeichnungen.
Also, wer weiß noch etwas über diesen Fliegenbinder oder hat gar den NE zu Hause?

Gruß

Michael
Federkiel
 
Beiträge: 246
Registriert: 30.11.2006, 00:09
Wohnort: Göttingen
"Danke" gegeben: 36 mal
"Danke" bekommen: 104 mal

Re: Norbert Eipeltauer

Beitragvon ancient times » 14.12.2013, 21:11

Lieber FF Kollege,
leider bin ich NE nie begegnet, obwohl auch ein älteres Semester. Ich bearbeite aber gerade eine Seite über den Schweizer Fliegenbinder René Föllmi, der offenbar von NE die "hohe Schule des Fliegenbindens" erlernt hat (http://www.swissflies.ch/originale_foellmi.php). Aufgrund der Angaben könnte noch H.R. Hebeisen- oder aber ein FF Kollege aus Wien allenfalls noch mehr wissen. :idea: . Auf der Hebeisen Seite ist ein Bild, welches allenfalls NE sein könnte: http://www.fliegenfischen.ch/fliegen-binden/fliegenbindekurse.asp
ancient times
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.11.2012, 20:04
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Re: Norbert Eipeltauer

Beitragvon Karambesi » 16.12.2013, 15:56

Norbert Eipeltauer hatte sein Geschäft im Tiefparterre eines Zinshauses am Kühnplatz in Wien.
Auch die Bulgarische Botschaft war sein Nachbar , dazumal gabs ja noch den Eisernen Vorhand, und Wien - eh schon wissen.
Zu seinen Kundenkreis u. engsten Freunden zählte u.a. auch Peter Alexander.
Viel Prominenz lernte von seinen Fähigkeiten die Fliegenfischerei.

Befischte selbst gerne Altarme in den Donauauen und war Pächter der Fischa/Dagnitz.
Neben seinem Fachgeschäft am oben genannten Platz führte er auch einen Großhandel f. Gerätehändler , u.a. mit seinen "N.E. Fliegen" , aber auch mit Hardy Artikeln mittles Vororder.

Cooperierte zur damaligen Zeit eng mit der Firma Niedermeier Angelgeräte ( NDM )in München zusammen.
Dieses Unternhemen, Norbert war mit dem Seniorchef persönlich eng befreundet, war zu dieser Zeit in München ein Begriff für edles Fliegenfischereigerät.
Norbert Eipeltauer erzählte mir einmal, das die Fuzzy Wuzzy Streamer in Schwarz/rot bzw. weiß/rot eine gemeinsame Entwicklung wären.
Was sich auch im Verkauf in beiden Ländern niederschlug.

Norbert Eipeltauer fischte zu seiner Zeit bereits mit dem oben erwähnten Streamern in den Donauauen mit der der Fliegenrute auf Zander u. Hecht.
Das war immerhin Ende 60 Anfang 70.
Er war ein absoluter Pionier auf seinem Gebiet, und blieb doch immer stets bescheiden und einfach.
Mittlerweile ist diese Tugend eine seltenheit geworden, wenn ich heute durch das unendlicheu Angebot der selbsternannten Spezialisten blicke.( Sorry, musste sein 8) ).

Auch das Fischen mit den Mormischkas , kleinste bebleite Haken, anlehnung an das russische Eisfischen habe ich noch in erinnerung . Hier Fischte er an den zugefrorenen Donau Altarmen auf den Schied und Fogosch, wie seine Ausdruck war für Rapfen u. Zander.
Neben der Fischerei liebte er allzugerne den Wein und die Henderl, nicht nur beim Heurigen.
Wie immer, viel zu früh nach kurzer Krankheit in den Fischerhimmel gekommen.


Norbert Eipeltauer, einer der immer am Boden geblieben ist, bescheiden und einfach, doch immer hilfsbereit.
Benutzeravatar
Karambesi
 
Beiträge: 66
Registriert: 25.01.2013, 17:52
Wohnort: Kärnten
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Norbert Eipeltauer

Beitragvon eipi » 14.08.2014, 09:53

Was wollen Sie über meinen Vater (Norbert Eipeltauer) wissen?
Leider fische ich nicht mehr, da wir nach dem Tot meines Vaters die Fischwässer aufgegeben haben.
Auch die Fische werden auch immer kleiner und weniger, so macht es nicht mehr so viel Spaß.
Das Geschäft wurde vor einem Wiener Händler (Steurer-Eisvogel) 1987 aufgekauft und die Lokalitäten aufgelassen.
Natürlich habe ich noch einen großen Fundus an Ruten, Fliegen -made in Austria by NE- und Binde Material.

MfG, Wolfgang Eipeltauer
eipi
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.08.2014, 15:37
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron