Paraloop

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Paraloop

Beitragvon nussey » 02.03.2018, 01:37

Guten Abend zusammen!

Meine Frage: Womit bindet ihr eure Paraloop-Fliegen?
Habe bisher nur Polypropylen gesehen. (Davon habe ich derzeit leider nur rotes da :| )
Hat jemand mal versucht mit einem etwas dickeren Monofil zum Ziel zu kommen?
Oder eventuell etwas anderes noch?

Werde es demnächst mal mit Monofil 0.50 probieren.
Liebe Grüße
Marco
nussey
 
Beiträge: 41
Registriert: 08.01.2018, 23:54
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Paraloop

Beitragvon Mindelpeter » 02.03.2018, 08:01

Servus,

Monofil ist zu glatt.
Nimm lieber Bindefaden und leg den doppelt. Was auch gut funktioniert ist Zahnseide...

Viele Grüsse
Mindelpeter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1490
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 855 mal
"Danke" bekommen: 1214 mal

Re: Paraloop

Beitragvon BergLutz » 02.03.2018, 09:48

Hallo Marco,

wenn du geeignetes UV härtendes Harz hast , das nicht hart und spröde wird sondern biegsam und elastisch bleibt - kannst Du jeden Bindfaden geeigneter Stärke nehmen. Das sollte man vorher an einem Teststück ausprobieren.
Du bindest ein Stückchen Bindfaden ein, läßt es Harz aufsaugen und härtest mit der Lampe. Wenn das Harz taugt (Habe das von Loon) ist der kleine Stengel schön stabil für die Hechel so daß du keinen "Galgen" brauchst und läßt sich geschmeidig nach vorn biegen und hinterm Öhr einbinden. Geht prima.
Habe mir den Trick aus dem Buch "Tying Flies the Paraloop Way" von Ian Moutter abgeschaut - wobei der Verfasser selbst auf den "Galgen" schwört.

Gruß
Lutz
Auch Flöhe und Wanzen gehören zum Ganzen...
BergLutz
 
Beiträge: 206
Registriert: 07.10.2015, 11:06
Wohnort: Zahna-Elster
"Danke" gegeben: 466 mal
"Danke" bekommen: 85 mal

Re: Paraloop

Beitragvon Maggov » 02.03.2018, 14:24

Hallo Marco,

warum nimmst Du nicht das rote Polyyarn? Das wird doch eh' mit der Paraloop-Hechel überdeckt und ist wenn überhaupt oberhalb des Films sichtbar. Das stört doch die Fische nicht, oder?

LG
Markus
Reflection is a broad deep and quiet pool into which the stream of an angler's thought opens out from time to time.
A. A. Lucas in Fishing and Thinking, 1959
Maggov
Moderator
 
Beiträge: 5213
Registriert: 28.09.2006, 14:21
Wohnort: München
"Danke" gegeben: 222 mal
"Danke" bekommen: 294 mal

Re: Paraloop

Beitragvon nussey » 02.03.2018, 17:08

Vielen Dank erst mal für die Tipps an alle.

An Monofil bin ich wie vom MIndelpeter vermutet kläglich gescheitert :mrgreen:
Werde als nächstes die Variante mit dem Bindefaden probieren.

Klar stört es die Fische nicht, mich allerdings schon ein wenig wenn da ein klein wenig rot durchschimmert ohne da hinzugehören, werde es aber dennoch auch so mal versuchen.
Liebe Grüße
Marco
nussey
 
Beiträge: 41
Registriert: 08.01.2018, 23:54
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Paraloop

Beitragvon Mindelpeter » 02.03.2018, 19:06

Servus Marco,

nussey hat geschrieben:
Klar stört es die Fische nicht, mich allerdings schon ein wenig wenn da ein klein wenig rot durchschimmert ohne da hinzugehören, werde es aber dennoch auch so mal versuchen.


Dunkler Edding könnte auch helfen... :wink:

LG
MP
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1490
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 855 mal
"Danke" bekommen: 1214 mal

Re: Paraloop

Beitragvon The Sharpshooter » 02.03.2018, 19:36

hab mich verlesen :oops:
alles gelöscht


lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 2069
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 972 mal
"Danke" bekommen: 2142 mal

Re: Paraloop

Beitragvon nussey » 02.03.2018, 20:49

Mindelpeter hat geschrieben:Servus Marco,

nussey hat geschrieben:
Klar stört es die Fische nicht, mich allerdings schon ein wenig wenn da ein klein wenig rot durchschimmert ohne da hinzugehören, werde es aber dennoch auch so mal versuchen.


Dunkler Edding könnte auch helfen... :wink:

LG
MP


Manchmal sieht man vor lauter Spezial-Materialien und einer Überfülle an Technicken den einfachen und oft besten Weg nicht wie es scheint :D
Danke, das werde ich so machen.

Und an dieser Stelle Respekt für deine Werke, habe nun alle Fliegenfischer-Forum Fliegenbilder-Threads durch und oute mich mal als 'Fan' :wink:
Liebe Grüße
Marco
nussey
 
Beiträge: 41
Registriert: 08.01.2018, 23:54
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Paraloop

Beitragvon nussey » 31.03.2018, 20:11

Melde mich hier nochmals kurz mit einem Fazit: der doppelt gelegte Bindefaden funktioniert perfekt! :wink:
Liebe Grüße
Marco
nussey
 
Beiträge: 41
Registriert: 08.01.2018, 23:54
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 31 mal

Re: Paraloop

Beitragvon Svartdyrk » 01.04.2018, 13:15

Servus,

Monofil eignet sich bestens,...(,18er) nehm ich.Oder einfach eine Schlaufe gleich aus dem Bindefaden funktioniert ebenso gut. Hängt ein wenig vom Aufbau des Musters ab, was, wann, wie, wo und in welcher Reihenfolge eingebunden wird.

Black Dog
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1472
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 731 mal
"Danke" bekommen: 784 mal

Re: Paraloop

Beitragvon Martin 1960 » 01.04.2018, 14:22

Hallo und frohe Ostern wünsche ich Euch.

Am Binde-Thread beteidige ich mich eingentlich nicht,
da ich zu selten binde und mir die Übung fehlt,( und leider sehe ich die kleinen Muster auch zu schlecht).

Aber die Paraloop-Technik habe ich letztes Jahr probiert, da diese Fliegen extrem gut fangen
und auch in der Dämmerung noch gut sichtbar sind.

Mir war die Bindeanleitung von Herrn Rudolf Cholewa eine gute Starthilfe.
Gut bebildert und erklärt, leider in Realität nicht so einfach nachzubinden.

Vermute, das der Binder sowieso hier im Forum dabei ist, villeicht ließt er dieses jetzt,
danke für die Bindeanleitung.
Freundlicher Gruss, Martin

"jetzt kann ich es, ...." nur eine kurzer Moment!
Benutzeravatar
Martin 1960
 
Beiträge: 665
Registriert: 06.06.2009, 20:45
Wohnort: Niedersachsen, Rosengarten
"Danke" gegeben: 20 mal
"Danke" bekommen: 74 mal

Re: Paraloop

Beitragvon Svartdyrk » 02.04.2018, 14:43

Servus,

hab ich zum Thema auch was zu zeigen: da ist ein Cripple Paraloop Emerger auf den Haken gebaut. Da werden in eine Monofil Schlaufe, innenseitig zwei farbig unterschiedliche Hecheln (hier Grizz & Brown) parallel eingewunden, auf und ab und vor dem Abbinden die Schlaufe fest gezurrt. Das gibt dann ein gutes, in sich selbst verwundenes Paraloop. Hat mir in dieser Form irgendwann mal jemand aus einem Ami Forum vertickert. Das übrige Material sind einige Fibern vom Leonischen Hahn, ein gestripptes Pfaugras, Lack und etwas Hase. Der Knoten sitzt direkt unter dem Loop im Hakenbogen, also der Aufbau der Fliege beginnt am Öhr. :wink:

DSC_3112.JPG
Cripple Emerger
DSC_3112.JPG (99.71 KiB) 661-mal betrachtet


DSC_3118.JPG
Cripple Emerger
DSC_3118.JPG (102.08 KiB) 661-mal betrachtet


in diesem Sinne Dyrkowitsch Svartokowsky :doubt:
Wishin' I wuz fishin', g <*))))><
Benutzeravatar
Svartdyrk
 
Beiträge: 1472
Registriert: 27.04.2009, 09:29
"Danke" gegeben: 731 mal
"Danke" bekommen: 784 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HansAnona und 9 Gäste