Pitzenbauer einbinden

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Pitzenbauer einbinden

Beitragvon maku » 27.12.2016, 13:08

Hallo Fliegenbinder.

Ich würde gerne mal probieren, ein paar Parachutes mit eingebundenem Pitzenbauer Ring zu binden.
Der Ring würde dann zur Befestigung einer Droppernymphe dienen, da mich die Befestigung direkt am Hakenbogen oft nervt.

Hat jemand eine Idee wie man den am besten einbindet? Einige Wicklungen Bindegarn, Stück Monofil, ...

Danke
Markus
maku
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.02.2016, 18:55
Wohnort: Vorarlberg
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Pitzenbauer einbinden

Beitragvon Buzzman » 27.12.2016, 13:11

Moin Markus,

verstehe ich das richtig, dass du den Ring am Hakenbogen einbinden möchtest?

Da würde ich ein Stück Nylonschnurr einbinden, Ring auffädeln und das andere Ende Nylon ebenfalls einbinden.
Wäre jetzt so spontan für mich die sicherste Variante.
Gruß Frank
Benutzeravatar
Buzzman
 
Beiträge: 271
Registriert: 11.05.2015, 19:52
Wohnort: Wittmund
"Danke" gegeben: 336 mal
"Danke" bekommen: 128 mal

Re: Pitzenbauer einbinden

Beitragvon Achim Stahl » 27.12.2016, 17:28

Moin,

für mich wäre die sicherste und schwimmfähigste Variante, den Ring wegzulassen und nur eine kleine Monofilschlaufe auf dem Haken einzubinden - und natürlich gut mit Sekundenkleber oder Lack auf dem Hakenschenkel zu sichern.


Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1451
Registriert: 07.04.2007, 11:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 59 mal
"Danke" bekommen: 292 mal

Re: Pitzenbauer einbinden

Beitragvon maku » 27.12.2016, 17:35

Hi Frank,

genau, den Ring hätte ich gern am Hakenbogen.

Ich probiers einfach mal mit Mono.
Habe mit dem Mono nur etwas Bedenken bezüglich der Haltbarkeit, aber das wird sich herausstellen.

Gruß
Markus
maku
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.02.2016, 18:55
Wohnort: Vorarlberg
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Pitzenbauer einbinden

Beitragvon maku » 27.12.2016, 17:40

Hallo Achim,

die Variante ist natürlich noch einfacher.
Werde ich auch versuchen.

Danke und Gruß

Markus
maku
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.02.2016, 18:55
Wohnort: Vorarlberg
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Pitzenbauer einbinden

Beitragvon Mindelpeter » 27.12.2016, 18:29

Servus Markus,

noch ein Tipp, schmelze das Monofil noch kurz an beiden Seiten mit dem Feuerzeug an, dadurch entsteht ein kleiner Knubbel der, nachdem du den mit Bindefaden überwickelt hast, zusätzlich noch Halt gibt.

LG
Mindelpeter
Don't use Drugs, tying Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1361
Registriert: 18.12.2010, 21:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 706 mal
"Danke" bekommen: 892 mal

Re: Pitzenbauer einbinden

Beitragvon Delpieto » 28.12.2016, 20:14

Moin,

Bzgl sicherem einbinden von Ösen : Einfach das Mono entlang dem Hakenschenkel überwickeln, zurückklappen und nochmal überwickeln. Das zieht dann keine Forelle mehr raus.
Die Methode kann man sich bei Intrudern, Articulated Flies oder auch beim Bauer Pike-rig (da mit Stahlvorfach) auf YouTube anschauen! Funktioniert auch bei Mono!

Grüße Peter
Delpieto
 
Beiträge: 41
Registriert: 03.09.2016, 17:53
Wohnort: Duisburg
"Danke" gegeben: 136 mal
"Danke" bekommen: 105 mal

Re: Pitzenbauer einbinden

Beitragvon Flots » 29.12.2016, 07:02

Servus Markus
ich verwende für solche Fliegen , meist Klinkamer oder Aufsteiger einfach eine anderen Haken den ich beim Hakenbogen abzwicke . Legt sich dann wunderbar an
den Hakenschenkel ( kann auch etwas nachgebogen werden) und steht verkehrt eingebunden leicht über. Trägt nicht sowie auf, und die Fliege läßt sich einfach binden , es ist halt nur eine Teil des Hakenschenkels und bogen etwas verdickt.
LG Theo
Flots
 
Beiträge: 48
Registriert: 17.01.2013, 18:42
Wohnort: OÖ , LINZ
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 22 mal

Re: Pitzenbauer einbinden

Beitragvon CPE » 29.12.2016, 10:11

Hallo Markus,

Oder einfach ganz anders (nämlich an's Öhr anbinden, übrigens: "What if the eye of the first fly isn’t big enough to run the tippet through?" wird dort auch beantwortet...):

http://www.orvis.com/news/fly-fishing/p ... -droppers/

Nicht das ich das häufig anwende, weil es an meinem Hausgewässer nicht geht (eine Anbißstelle). Aber verstehen tue ich es.

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1174
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 410 mal
"Danke" bekommen: 406 mal

Re: Pitzenbauer einbinden

Beitragvon maku » 29.12.2016, 23:04

Danke für die vielen Tipps.

Habe mal ein paar Muster auf 14er bzw. 12 Haken ausprobiert.
Für die Fliegen mit Ring habe ich eine geflochtene Schnur genommen. Die hat eine höhere Tragkraft bei kleinerem Durchmesser als Mono.
Die mittlere ist mit einer Schlaufe aus 0.20er Mono.

Bei allen habe ich mit dem Feuerzeug einen Knubbel am Ende geformt - das hält eingebunden bombenfest.


@Theo: Wie befestigst du den bogenlose Haken? Ein Versuch so einen einzubinden hat bei mir nicht funktioniert, das hat nicht gehalten.

@Norbert: Direkt im Öhr habe ich auch schon gemacht. Bei kleinem Öhr ist das aber auch eine Fummelei. Außerdem läuft dann das Tippet, das zur Nymphe führt, über den Hakenbogen.

"Tippet am Hakenbogen anbinden üben" wäre auch noch eine Lösung :wink: Wenn dann die Saison wieder losgeht werde ich sehen mit was ich zufrieden bin.

Gruß
Markus
Dateianhänge
klinkis.jpg
klinkis.jpg (42.45 KiB) 325-mal betrachtet
maku
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.02.2016, 18:55
Wohnort: Vorarlberg
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Pitzenbauer einbinden

Beitragvon The Sharpshooter » 01.01.2017, 16:36

Servus,

ganz unabhängig von diesem Thread hab ich mich auf der Hütte auch mit so einer Parachute als Bißanzeiger oder Trockenfliege mit Droppernymphe ... deshalb ist die Parachute auch eher groß #12 - und eher "farbenfroh" :wink:

Bild

Petri!
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1492
Registriert: 27.06.2009, 15:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 205 mal
"Danke" bekommen: 1184 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 7 Gäste