Schlupfverhalten "Pale Watery" Baetis Fuscatus

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Schlupfverhalten "Pale Watery" Baetis Fuscatus

Beitragvon BergLutz » 06.06.2017, 10:13

Liebe Freunde der Eintagsfliegen

Gestern bin ich an der Elbe Zeuge eines interessanten Schauspiels geworden. Döbel Brassen und Alande jagten im extemen Uferbereich zwischen den Steinen nach irgendwelchem Futter was offenbar sehr lukrativ war. Große Brassen ragten fast mit dem Rückenbereich aus dem Wasser und drängten mit der Schnauze zwischen die Steine. Dazu waren Head and Tail Raises überall zu sehen wie im Forellenbach. In der Luft waren kleine blass braune Eintagsfliegen mit 2 langen Schwanzfäden. Mehrere fand ich im Auto und konnte sie als ziemlich sicher als Pale Wateries (Weibchen) identifizieren zumal es nur einige wenige Eintagsfliegen bei uns in der Elbe gibt.
Weiß jemand , wie der Schlupf abläuft - ob die fertige Dun zur Oberfläche schwimmt?
Da die Fische offenbar nur schwimmende Stadien gefressen haben , frage ich mich was ich nachbilden muss?
Die trockenen Imitationen sind mir geläufig: Compara Dun , entsprechende Klinkis, Paraloop Fliegen in den Farben hellgrau mit gelbem Köpfchen und Ende - oder blass olivbraun für die Weibchen.

Meine Frage zielt auf die aufsteigende Form: noch Puppe - schon Dun?

Freue mich auf eure Antworten
Gruß
Lutz
The essence of fly casting: "Whamp - Whamp"...
BergLutz
 
Beiträge: 165
Registriert: 07.10.2015, 11:06
Wohnort: Zahna-Elster
"Danke" gegeben: 315 mal
"Danke" bekommen: 62 mal

Re: Schlupfverhalten "Pale Watery" Baetis Fuscatus

Beitragvon The Sharpshooter » 06.06.2017, 11:52

Servus Lutz,

„A nymph will swim up ton the surface and then it splits open its exoskeleton above the thorax…”
http://www.first-nature.com/insects/e-b ... scatus.php

“Emergence of the adults probably takes place at the surface of the water…”
http://www.riverflies.org/baetis-fuscatus-pale-watery

ansonsten der Verweis auf die guten Darstellungen bei Tankred Rinder, u.a.
https://www.forelleundaesche.com/2016/1 ... -fuscatus/

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1809
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 558 mal
"Danke" bekommen: 1630 mal

Re: Schlupfverhalten "Pale Watery" Baetis Fuscatus

Beitragvon BergLutz » 06.06.2017, 12:54

Danke Christian,

die Beschreibung bei riverflies.org ist erschöpfend und erklärt auch das Verhalten der Brassen und Döbel.
Die waren hinter den eierlegenden Weibchen her. Ich habe soetwas schonmal vor einigen Jahren gesehen und konnte es damals nicht deuten. Am Besten wird also eine Loopwing Emerger , oder Compara Dun funktionieren - oder eben die Nymphe - wobei die erheblich heller ist als eine "normale" Phaesant -Tail. Muss mal sehen was ich da nehme.
Auf jeden Fall endlich mal was greifbares für die Elbe! Bei mir wurde bisher ALLES ignoriert bis auf eine 16er Hares Ear und eine 14er Phaesant Tail. Nun beginne ich zu begreifen warum. Die (die Weißfische) sind noch zickiger als Forellen :-)

Gruß
Lutz
The essence of fly casting: "Whamp - Whamp"...
BergLutz
 
Beiträge: 165
Registriert: 07.10.2015, 11:06
Wohnort: Zahna-Elster
"Danke" gegeben: 315 mal
"Danke" bekommen: 62 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron