SMHAEN Bobbin- Einfach der Beste

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: webwood, Forstie, Maggov, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

SMHAEN Bobbin- Einfach der Beste

Beitragvon Federkiel » 29.01.2017, 11:02

Hallo,
seit ein paar Jahren hat der dänische Fliegenbinder Stig M. Hansen (sein Pseudonym ist SMHAEN) einen Binde-Channel bei YouTube. Dort sieht man den von ihm gebauten Bindestock (ähnlich LAW), aber auch seit einiger Zeit Bobbins (Fadenhalter, Spulenhalter) die seinen Namen tragen. Das Besondere dieses Bobbins ist, dass man ohne -wie sonst meist üblich- Umbiegen der Bobbinschenkel den auf die Spule ausgeübten Klemmdruck mittels eines kleinen Drehknopfs beliebig und sehr genau einstellen kann.

Dieser Bobbin war bis vor Kurzem in Deutschland nicht erhältlich. Es gibt diesen jetzt bei ADH (Peine), wo ich mir erst einmal die Midge-Version (blau eloxierte Anbauteile) bestellt habe.

Der SMHAEN- Bobbin ist nach dem ULTIMATE Automatic S- oder A- Bobbin von Faruk Ekich mit 67 EUR der zweit-teuerste auf dem Markt, gefolgt vom ebenfalls hochpreisigen Petitjean MP Bobbin. Der Bobbin mit der feinfühligsten Einstellmöglichkeit war bisher der RITE- Bobbin. Die verschiedenen Ausführungen von RITE sind mit etwa 25 - 30 EURO nur halb so teuer. Bei den STONFO- Bobbins kann man die Fadenspannung ebenfalls einstellen, jedoch weniger feinfühlig. Ich habe bis auf die STONFO- Bobbins alle diese Bobbins selbst in ständiger Benutzung und denke, dass dieser neue SMHAEN- Bobbin trotz seines hohen Anschaffungspreises sehr empfehlenswert ist und auch andere Fliegenbinder überzeugen wird.

SMHAEN
Vorteile: Wegen des sehr kompakten Aufbaus liegt der SMHAEN von allen Bobbins am besten in der Hand. Sehr gut ausbalanciertes Gewicht. Nur bei diesem Bobbin kann man schnell und ohne den Bobbin aus der Hand zu nehmen, also während des Bindevorgangs, die Fadenspannung optimieren. Die Verstellschraube stört den Fadenabzug dabei nicht (der Bindefaden kann am einfachsten mit einem Einfädler durch das Keramikröhrchen gezogen werden). Sehr hochwertig verarbeitet. Zum Angeben z. Zt. einfach der beste Bobbin. :wink:
Nachteil: Höchster Preis

RITE
Vorteile: Sehr feinfühlige Verstellbarkeit der Fadenspannung an der Drehachse. Die kurze Ausführung liegt sehr gut in der Hand. Bestes Preis-Leistungsverhältnis.
Nachteil: Zum Verstellen der Fadenspannung muss man den Bindevorgang unterbrechen und das Rädchen verstellen. Spartanisch hässlich, kein Sex-Appeal. :wink:

MP
Vorteile: Das Be- und Entladen mit verschiedenen Spulen geht beim MP Bobbin am schnellsten, kein umständliches Einfädeln mit Mund oder Einfädler. Fliegenbinder, denen das einfachste Einfädeln am Wichtigsten ist, sollten diesen Bobbin haben. Die Fadenspannung kann über eine Schiebeklemmung eingestellt werden.
Nachteile: Die Verstellung der Fadenspannung beim MP- Bobbin ist aber nicht so feinfühlig und verändert sich auch manchmal ungewollt. Neben dem ebenfalls stolzen Preis ist die Qualität der MP- Produkte immer etwas schwankend (um es ganz vorsichtig zu umschreiben. Dieses Thema werde ich hier im Forum aber nicht vertiefen). Die Austrittsöffnung (Spitze) hat einen recht großen Durchmesser und das stört mich beim Binden kleinster Fliegen ein wenig (so ab Hakengröße 18). Trotzdem liegt der MP- Bobbin für mich ganz klar an der Spitze, nämlich auf Platz 2.


Gruß
Michael
Zuletzt geändert von Federkiel am 29.01.2017, 22:47, insgesamt 5-mal geändert.
Federkiel
 
Beiträge: 225
Registriert: 29.11.2006, 23:09
Wohnort: Göttingen
"Danke" gegeben: 34 mal
"Danke" bekommen: 96 mal

Re: SMHAEN Bobbin- Einfach der Beste

Beitragvon CPE » 29.01.2017, 11:14

Hallo Michael,

Als im wesentlichen überzeugter Rite-Anhänger hatte ich ein häßliches Erwachen, als einer mir vom Bindetisch fiel und schlicht zerbrach. Kleben ging nicht. Bei diesem war allerdings bereits das Bobbin-Rohr neu verklebt, weil es sich im schwarzen Plastik drehen konnte. Mmh. Also: Im Prinzip bin ich nach wie vor Fan dieser Rite-Bobbins (Konstruktion eines Ingenieurs aus dem Ruhrgebiet!), im Bereich Haltbarkeit bin ich etwas vorsichtiger.

Gruß, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1213
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 447 mal
"Danke" bekommen: 419 mal

Re: SMHAEN Bobbin- Einfach der Beste

Beitragvon Buzzman » 29.01.2017, 11:26

Hallo Michael,

sehr schöner Vergleich, denn du da aufgestellt hast.

Ich nutze einige Bobbins aus der 5€-Klasse, damit komme ich super klar.
Irgendwann habe ich mir einen Rite Bobbin zugelegt, damit bin ich überhaupt nicht zufrieden. Ständig riß der Faden, egal, wie fest oder locker die Fadenspannung eingestellt ist.
Mit dem SMHAEN-Bobbin habe ich einige Zeit geliebäugelt, jedoch hat mich der hohe Preis immer wieder zögern lassen.
Durch Zufall habe ich letzte Woche ein paar Traun River-Bobbins und ADH-Bobbins erstanden. Die sind echt super.
Ich komm mit den günstigen Bobbins am besten klar.
Gruß Frank
Benutzeravatar
Buzzman
 
Beiträge: 308
Registriert: 11.05.2015, 19:52
Wohnort: Wittmund
"Danke" gegeben: 399 mal
"Danke" bekommen: 176 mal

Re: SMHAEN Bobbin- Einfach der Beste

Beitragvon Federkiel » 15.03.2017, 18:19

Hallo,

ich habe noch einen STONFO Elite Bobbin (rote Ausführung) erworben, zum Testen.

Vorteil: Sehr schönes Fadenröhrchen. EInfache Spulenmontage. Nicht ganz so hässlich wie der RITE Bobbin. Verstellbarkeit der Fadenabzugsspannung an sich geht schneller als beim RITE Bobbin.
Nachteil: Empfindlichkeits- Verstellbereich von "Fest nach Lose" ist bei meinem Exemplar wesentlich kleiner als beim RITE Bobbin. Das liegt nicht am Zusammenbau, da kann man nicht viel falsch machen, sondern an der Konstruktion. Bearbeitungsspuren am Metall (kosmetisch nicht schön für etwa 14 EUR erwarte ich da mehr).

FAZIT: Ich würde dann in diesem Preisbereich doch fast den RITE Bobbin vorziehen.

Gruß

Michael
Federkiel
 
Beiträge: 225
Registriert: 29.11.2006, 23:09
Wohnort: Göttingen
"Danke" gegeben: 34 mal
"Danke" bekommen: 96 mal

Re: SMHAEN Bobbin- Einfach der Beste

Beitragvon Buzzman » 15.03.2017, 18:27

Habe seit einigeer Zeit einen neuen RITE-Bobbin. Einfach mal zum ausprobieren bestellt.
Da reisst kein Faden, liegt super in der Hand.
Anscheinend war mein erster RITE ein Sonntagsmodell.
Der Neue arbeitet sich so langsam zu meinem Lieblings-Bobbin hoch
Gruß Frank
Benutzeravatar
Buzzman
 
Beiträge: 308
Registriert: 11.05.2015, 19:52
Wohnort: Wittmund
"Danke" gegeben: 399 mal
"Danke" bekommen: 176 mal

Re: SMHAEN Bobbin- Einfach der Beste

Beitragvon Kläuschen » 17.03.2017, 12:04

Hi Binder,
was mich am Rite einfach stört: Er ist bauartbedingt nicht nur sehr wuchtig, sondern eben leider auch unwuchtig. Man kann ihn beim Binden mit dem gespleißten Faden oder der Dubbingschlaufe nicht verwenden, da er sich nicht vernünftig rotieren läßt. Ausserdem müssen bei vielen etwas kleineren Fadenrollen (zB MP -Fäden) diese komischen Unterlegscheiben zusätzlich eingefügt werden.
Was mich am MP-Bobbin stört: Mein Erster war ein Fadenfresser, weil der Ausgang stark vergratet war. Ging zurück. Der Zweite ist zwar nicht ganz so schlimm, aber tendenziell macht die Fadenführung immer wieder Probleme. (springt heraus oder dreht sich fest an einer Kante etc.) Würde ich beide nie mehr kaufen.
Man kann die Fadenspannung auch über den Ringfinger der führenden Hand sehr fein dosiert regulieren. Oder notfalls die Bobinbacken etwas nach innen biegen.
Ein ordentlicher No-Name Keramik-Bobbin für 5 Euro tuts mir da besser. Den einzigen den ich loben kann ist der von C&F. Super Verarbeitung und liegt klasse in der Hand. Aber kaufen würde ich den auch nicht mehr. Hat für den Gegenwert, genauso wie die 2 anderen, eine Null zu viel vor dem Komma. :D :D :D
LG
Kläuschen
 
Beiträge: 831
Registriert: 16.10.2006, 08:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 524 mal
"Danke" bekommen: 886 mal

Re: SMHAEN Bobbin- Einfach der Beste

Beitragvon FlyMike » 17.03.2017, 14:08

Moin ihr Bobbin Fetischisten,

ich habe auch schon einige an Bobbins durch genudelt, mir geht es da wie dem Schwaben Klaus ...... die Bauart wie der Rite oder Stonfo Elite liegt mir überhaupt nicht. Erstens sind die mir zu unhandlich und das saubere rotieren lassen bei einem gesplitteten Faden kannst du kompl. vergessen. Ich komme am besten mit der klassischen Bobbin Bauart zurecht, denn das Ding ist wie eine Rolle auch nichts anderes als ein Schnurbehältnis. Aber auf einen Punkt lege ich besonders Wert, der Bobbin muss ein einwandfreies Keramikröhrchen haben.
Aber das ist wie bei allen anderen Dingen im Leben auch reine Geschmackssache, dem einen gefällt das und dem anderen das usw.. Deshalb ist es schwer zu sagen "Das ist der beste Bobbin".

Gruß
Michel
.......... tie or die ........
Benutzeravatar
FlyMike
 
Beiträge: 1398
Registriert: 11.01.2013, 21:58
Wohnort: Rhein Main Gebiet
"Danke" gegeben: 996 mal
"Danke" bekommen: 1009 mal

Re: SMHAEN Bobbin- Einfach der Beste

Beitragvon Peter S. » 17.03.2017, 15:23

Demnächst gibt es Bobbins mit Carbon-Scheibenbremse,
Anti-Reverse-Technik und alles kugelgelagert, versteht sich...
Sei auf der Hut bei schönen Frauen und allem was Chinesen bauen. ;-)
Benutzeravatar
Peter S.
 
Beiträge: 522
Registriert: 31.05.2007, 16:16
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 49 mal

Re: SMHAEN Bobbin- Einfach der Beste

Beitragvon Federkiel » 17.03.2017, 17:40

FlyMike hat geschrieben:Moin ihr Bobbin Fetischisten,

ich habe auch schon einige an Bobbins durch genudelt, mir geht es da wie dem Schwaben Klaus ...... die Bauart wie der Rite oder Stonfo Elite liegt mir überhaupt nicht. Erstens sind die mir zu unhandlich und das saubere rotieren lassen bei einem gesplitteten Faden kannst du kompl. vergessen. Ich komme am besten mit der klassischen Bobbin Bauart zurecht, denn das Ding ist wie eine Rolle auch nichts anderes als ein Schnurbehältnis. Aber auf einen Punkt lege ich besonders Wert, der Bobbin muss ein einwandfreies Keramikröhrchen haben.
Aber das ist wie bei allen anderen Dingen im Leben auch reine Geschmackssache, dem einen gefällt das und dem anderen das usw.. Deshalb ist es schwer zu sagen "Das ist der beste Bobbin".

Gruß
Michel


Hallo Michel,

mir ging es doch nur um den Vergleich von Bobbins mit nicht-traditioneller Verstellung (= Zurechtbiegen der Spulenarme) der Fadenabzugspannung.
Von den klassischen Bobbins finde ich die gebogenen TMC Bobbins (ähnlich waren die sehr schönen UMPQUA Bobbin´s mit kugeligem Messingkopf, die es mal beim hier unaussprechlichen E.B. gab) und natürlich die Original Bobbins von Frank Matarelli und Sohn aus San Francisco am schönsten. Frank Matarelli wohnt noch in seinem weißen Holzhaus in der 4426 Irving Street in San Francisco. Er ist am 15.06. 2016 100 Jahre alt geworden. Selbst der Sohn ist jetzt schon zu alt und macht keine Bobbins und Whip Finisher mehr, wie er mir sagte, als ich da vor deren Haustür stand (angemeldet). Meine Bobbins habe ich beim Sohn und früher bei Blue Ribbon Flies/ Yellowstone gekauft. Manchmal gibt es die noch zu kaufen. Am Rand ist bei den Bobbins immer das FM eingedrückt. Beim Whip Finisher F auf der einen, M auf der anderen Seite.

Gruß
Michael
Federkiel
 
Beiträge: 225
Registriert: 29.11.2006, 23:09
Wohnort: Göttingen
"Danke" gegeben: 34 mal
"Danke" bekommen: 96 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste