Steinfliegenart (Isoperla)?

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Steinfliegenart (Isoperla)?

Beitragvon Heiko N » 20.05.2018, 18:04

Hallo,

ich hatte am 12.05.2018 auf einem Waldweg in der Nähe von Waldkirch (Schwarzwald) diese große Steinfliege entdeckt.

Ist es möglich, diese Art näher zu bestimmen?

Besten Dank,

Heiko
IMG_0708.JPG
IMG_0708.JPG (292 KiB) 312-mal betrachtet
IMG_0711.JPG
IMG_0711.JPG (224.49 KiB) 312-mal betrachtet
IMG_0713.JPG
IMG_0713.JPG (187.94 KiB) 312-mal betrachtet
IMG_0716.JPG
IMG_0716.JPG (178.38 KiB) 312-mal betrachtet
Heiko N
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.04.2018, 20:54
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Perlidae: Perla sp.

Beitragvon Jürgen Gaul » 21.05.2018, 00:54

Hallo Heiko,

das ist eine unserer 3 heimischen Perla-Arten aus der Familie Perlidae, die zu den größten Arten in unserem Gebiet gehören. Am wahrscheinlichsten dürfte es Perla abdominalis (früher Perla burmeisteriana) sein. Perla grandis scheidet meiner Meinung nach aus, verbliebe eventuell noch Perla marginata als Alternative.

Viele Grüße
Jürgen
Jürgen Gaul
 
Beiträge: 329
Registriert: 28.06.2010, 14:28
Wohnort: Wildberg Württ.
"Danke" gegeben: 27 mal
"Danke" bekommen: 40 mal

Re: Steinfliegenart (Isoperla)?

Beitragvon Heiko N » 21.05.2018, 07:59

Hallo Jürgen,

vielen Dank für Deine Hilfe.

Da habe ich mich doch etwas mit meiner Annahme vertan.

Im Buch "Exkursionsfauna " steht noch, dass die Kopfunterseite bei P. marginata gelb und bei P. abdominalis schwarz ist.

Deshalb könnte es P. marginata sein.

Beste Grüße

Heiko
Heiko N
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.04.2018, 20:54
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Perla marginata!

Beitragvon Jürgen Gaul » 21.05.2018, 19:43

Hallo Heiko,

Heiko N hat geschrieben:Im Buch "Exkursionsfauna " steht noch, dass die Kopfunterseite bei P. marginata gelb und bei P. abdominalis schwarz ist.
Deshalb könnte es P. marginata sein.

richtig, daran hatte ich beim Ansehen gar nicht gedacht. Es ist Perla marginata. Ich habe leider auch nicht immer sämtliche Bestimmungsmerkmale im Kopf :wink: .

Zur Unterscheidung von Perla sp. und Isoperla sp. nachfolgend noch einige Informationen.

- Kopf und Brustabschnitte der Isoperla-Arten sind viel stärker gelb gefärbt als die der Perla-Arten, die auf dem Kopf zwischen den Ocellen (Ausnahme Perla grandis) immer dunkel gefärbt sind. Viele Isoperla-Arten weisen an dieser Stelle einen hufeisenförmigen Fleck auf, siehe z.B. hier.

- Zwischen der Vorderkante des Vorderflügels (Costa) und der nachfolgenden Ader (Radius R1) befindet sich bei Isoperla an der Flügelspitze nur eine Querader. Bei den Perla-Arten befinden sich in diesem Flügelbereich mehr als zwei Queradern (siehe Pfeile im Bildausschnitt im Anhang)

Vielleicht helfen diese Hinweise bei der nächsten Bestimmung :wink: ! Ansonsten schöner Fund und schöne Aufnahmen O:) !

Viele Grüße
Jürgen
Dateianhänge
Perla1.JPG
Perla1.JPG (63.2 KiB) 221-mal betrachtet
Jürgen Gaul
 
Beiträge: 329
Registriert: 28.06.2010, 14:28
Wohnort: Wildberg Württ.
"Danke" gegeben: 27 mal
"Danke" bekommen: 40 mal

Re: Steinfliegenart (Isoperla)?

Beitragvon Heiko N » 21.05.2018, 19:54

Hallo Jürgen,

uch, da hast Du Dir aber richtig Mühe gegeben, die Unterschiede zu erklären.

Ich werde Deine Erläuterungen beim nächsten Fund beherzigen. :lol:

Vielen vielen Dank!

Beste Grüße

Heiko
Heiko N
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.04.2018, 20:54
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 1 mal

Re: Steinfliegenart (Isoperla)?

Beitragvon Royal Coachman » 21.05.2018, 20:06

Hallo Freunde!
Ich verneige vor soviel Fachwissen, für mich wäre das einfach eine Perla maxima :(

tight lines
RC
Der immer auf Seiten der Fische steht!
Royal Coachman
 
Beiträge: 2319
Registriert: 28.09.2006, 20:06
Wohnort: Anthering b. Salzburg
"Danke" gegeben: 75 mal
"Danke" bekommen: 163 mal

Re: Steinfliegenart (Isoperla)?

Beitragvon Jürgen Gaul » 21.05.2018, 21:34

Danke für die Blumen, lieber Gebhard :oops:, das Wissen hat sich halt im Laufe der Jahre vermehrt. Übrigens heißt Perla maxima (SCOPOLI, 1763) seit einiger Zeit nun Perla grandis RAMBUR, 1842. Obwohl eigentlich die ältere Beschreibung von Scopoli nach den Nomenklaturregeln Vorrang hätte, hat Scopoli in seiner Arbeit in Wirklichkeit Perla marginata beschrieben, weshalb der heute gültige Name das eigentlich jüngere Synonym Perla grandis ist.

Perla grandis ist übrigens unter den anderen Perla-Arten am leichtesten zu erkennen. Der Kopf ist auch zwischen den Ocellen gelb gefärbt. Jede Ocelle ist eventuell noch von einem dunkel pigmentierten Rand umgeben:

Perla grandis Kopf.JPG
Perla grandis Kopf.JPG (83.71 KiB) 194-mal betrachtet


Liebe Grüße
Jürgen

P.S. Ich denke, es wäre an der Zeit, dass wir mal wieder zusammen fischen gehen :wink: !
Jürgen Gaul
 
Beiträge: 329
Registriert: 28.06.2010, 14:28
Wohnort: Wildberg Württ.
"Danke" gegeben: 27 mal
"Danke" bekommen: 40 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste