Suche neuen Bindestock für 18er Trockenfliegen

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Re: Suche neuen Bindestock für 18er Trockenfliegen

Beitragvon BergLutz » 18.05.2017, 07:24

Hi Alex,

so hab ich auch angefangen. Bei mir wars eine feine Winkelzange und ein Maschinenschraubstock. Geht irgendwie - aber so st s besser :-).

Gruß
Lutz
BergLutz
 
Beiträge: 78
Registriert: 07.10.2015, 10:06
Wohnort: WB
"Danke" gegeben: 169 mal
"Danke" bekommen: 13 mal

Re: Suche neuen Bindestock für 18er Trockenfliegen

Beitragvon The Sharpshooter » 18.05.2017, 07:51

Servus

@Markus - Baker ist deutlich preiswerter! und die einfacheren so ab 60 - 70 Euronen ...

@Alex - da sollteste mal meine Frau hören wenn ich sowas an den Wohnzimmertisch schraube ...- wenn man natürlich ein eigenes Bindezimmer hat (das kostet dann aber deutlich mehr als ein MP-Bindestock :wink: )

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1598
Registriert: 27.06.2009, 15:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 354 mal
"Danke" bekommen: 1387 mal

Re: Suche neuen Bindestock für 18er Trockenfliegen

Beitragvon Obi » 18.05.2017, 08:45

Moin zusammen!

Also ich benutze die Rotations-Funktion an meinem Bindestock schon ganz gern - insbesondere wenn's um Rippen mit Draht oder das Anwinden von Chenillie und Dubbing-Brushes geht. Mal einen Blick auf die Rückseite einer Fliege zu werfen ist auch nicht verkehrt, finde ich.......

A' propos "Rotation": Hat hier schon mal jemand den NorVise ausprobiert? Den hatte ich kurzzeitig auch mal erwogen. Bis mir klar geworden ist, dass mir mit einem NorVise die "meditative" Komponente beim Fliegenbinden verloren geht. Einfach zu hektisch, das Ding (IMHO! :roll: )

Beste Grüße,

der Obi
Die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber ..........
Obi
 
Beiträge: 312
Registriert: 09.04.2010, 09:03
Wohnort: Berlin
"Danke" gegeben: 24 mal
"Danke" bekommen: 35 mal

Re: Suche neuen Bindestock für 18er Trockenfliegen

Beitragvon AlexX!! » 18.05.2017, 10:53

hi,

ich benütze den Norvise seit Jahren, überwiegend mit
den Finepoint Jaws, weil ich selten grösser 12 binde,
und wenn, dann packen die feinen Jaws auch Woolybuggerhaken
oder grösseres wenn man Gefühl walten lässt.
kann den Stock wärmstens empfehlen, vor allem der
Bobbin ist ein Segen, den ich nicht mehr missen möchte.

beste Grüsse
"Besatz mit fangreifen Forellen ist wie eine Droge.
Es macht die Angler doof, und süchtig ... sie wollen immer mehr"
(by Steini/GWForum)
Benutzeravatar
AlexX!!
 
Beiträge: 436
Registriert: 24.08.2010, 13:46
Wohnort: NOK
"Danke" gegeben: 125 mal
"Danke" bekommen: 59 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: The Sharpshooter und 6 Gäste