Trick gesucht

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Trick gesucht

Beitragvon flo staeuble » 16.02.2017, 11:07

Liebe Foris,

Viele von euch kennen die Sedges vom Igor Stancev. Weiss jemand nen Trick, wie man die Rebhuhnflügel EINIGERMASSEN UNAUFWENDIG präpariert? Ums vorweg zu nehmen - ich bin zu faul, einzelne Federn auf die alten Strümpfe meiner Gattin zu kleben.
Bei den Kleber- und Lackmethoden werden mir die Dinger immer a bissl zu schwer. Und darüberhinaus: einen richtig festen Knick (und damit die Dachform der Flügel) krieg ich auch nicht hin.
Weiss jemand was praktisches? Wenn nicht, nehm ich weiterhin Rehhaar. Fischt sicher genauso gut, schaut aber halt ned ganz so geil aus:-))
Grüße vom flo
Dateianhänge
stancev.JPG
stancev.JPG (12.71 KiB) 1270-mal betrachtet
flo staeuble
 
Beiträge: 503
Registriert: 18.02.2009, 11:58
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 130 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon Sigi » 16.02.2017, 13:17

Hallo Flo,
Ich hab da so abziehbare Folie, zwischen die ich die Federn lege, und entsprechen zuschneide, knicke und wieder abziehe.
Funktioniert eigentlich recht gut.
Falls Du es mal ausprobieren möchtest, schick mir Deine Adresse, und ich sende dir ein paar Streifen.

Gruß
Sigi
Dateianhänge
P1170875.jpg
P1170875.jpg (56.39 KiB) 1241-mal betrachtet
Sigi
 
Beiträge: 308
Registriert: 29.06.2010, 19:13
Wohnort: Krefeld
"Danke" gegeben: 103 mal
"Danke" bekommen: 124 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon flo staeuble » 16.02.2017, 14:09

vielen dank, sigi.
nur zum verständnis - du legst eine feder zwischen 2 folien, schneidest aus und entfernst dann die folien wieder?
und die feder selbst bleibt schlussendlich unpräpariert?
flo staeuble
 
Beiträge: 503
Registriert: 18.02.2009, 11:58
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 130 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon Sigi » 16.02.2017, 14:29

..nein, Du legst die Feder zwischen Folie und Folienträger, schneidest den Flügel entsprechen zurecht,
knickst das Ganze zu einem Dach. Die Folie, es ist wie Tesa bleibt auf der Unterseite des Flügels haften.
Das hat den Vorteil, dass Du den Flügel zurechtschneiden kannst, ohne das Du ständig mit den Fingern
an der Folie kleben bleibst.
Auf dem Foto die linke Feder von oben gesehen, unzugeschnitten und noch nicht gefaltet, klebt aber auf der Folie.

Gruß
Sigi
Sigi
 
Beiträge: 308
Registriert: 29.06.2010, 19:13
Wohnort: Krefeld
"Danke" gegeben: 103 mal
"Danke" bekommen: 124 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon flo staeuble » 16.02.2017, 15:19

ah JETZT.
also es handelt sich um eine folie, die (so wie doppelseitiges klebeband) werksseitig eine unterlage hat. und da dazwischen kommt die feder, dann zurechtschneiden und dann den nicht klebenden teil entfernen, richtig?
flo staeuble
 
Beiträge: 503
Registriert: 18.02.2009, 11:58
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 130 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon Sigi » 16.02.2017, 15:25

Jau, so isses!!
Sigi
 
Beiträge: 308
Registriert: 29.06.2010, 19:13
Wohnort: Krefeld
"Danke" gegeben: 103 mal
"Danke" bekommen: 124 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon Sigi » 16.02.2017, 15:48

kleiner Nachtrag, Flo
beim doppelseitigen Band kleben ja beide Seiten, hier nur eine.sodass eine Seite der Feder immer naturell bleibt.
Sorry für die nicht ganz so perfekte Beschreibung.

Sigi
Sigi
 
Beiträge: 308
Registriert: 29.06.2010, 19:13
Wohnort: Krefeld
"Danke" gegeben: 103 mal
"Danke" bekommen: 124 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon Achim Stahl » 16.02.2017, 16:08

Moin,

der Klassiker dafür ist Scotch Brite "unsichtbares Klebeband". Gibt es in jedem Schreibwarenladen.

Hier mal eine Bindeanleitung:

http://www.serious-flyfishing.de/bilder ... 0sedge.pdf

Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1427
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 73 mal
"Danke" bekommen: 336 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon Trockenfliege » 16.02.2017, 17:40

Früher haben Kollegen mal Versuche mit Sprühpflaster gemacht, ich weiss aber nicht mehr, wie die Resultate waren.
Ansonsten könnte ich mir noch andere flexibl bleibende Produkte zum Aufpinseln vorstellen, elastischer headcement zB.

LG
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 410
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 56 mal
"Danke" bekommen: 82 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon The Sharpshooter » 16.02.2017, 22:21

Servus Flo,

wie so oft im Internet - eigentlich kann ich dir auch nicht weiterhelfen, ABER ich halte - wie schon an andrer Stelle erwähnt - diese Dach-Flügelstellung für total überschätzt! Wenn die Köcherfliegen schlüpfen, kann (wohlgemerkt "kann") diese Flügelstellung eine natürliche sein, entweder für wenige Sekunden vor dem Abheben - oder wenn die Köcherfliege "schlittert" und übers Wasser Richtung Ufer läuft - aber wann erlebst Du das? Häufiger geht es um eierlegende, dippende Köcherfliegen - oder um ermattete, halbtote "Spent" oder nach dem Eierlegen beim Auftauchen - oder als "Crippled" wenn sie die Verwandlung nicht sauber geschafft haben - und überall da is nix mit Dachstellung. Die ist mehr für den Fischer/Binder, fürs Auge ... (behaupte ich ganz frech ...)

Bild

Bild

Bild

... und deshalb mach ich mir keinen Kopf mehr wegen der "geknickten Flügel" - bevorzuge zB die Bindeweise der "Europea" oder eben Crippled-Muster ...

Widerworte hör ich gerne!!!

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1845
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 576 mal
"Danke" bekommen: 1708 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon Trockenfliege » 17.02.2017, 10:11

Hallo Christian,

da hast du völlig recht, aber flo hat ja geschrieben, worum es ihm geht: Das Aussehen der Fliege für ihn - nicht für die Fische.
Schon aus praktischer Sicht mag ich diese steifen Flügel nicht, vor allem, wenn sie über den Hakenbogen hinausragen, denn sie verusachen meiner Meinung nach mehr Fehlbisse.
Ich bin auch ein Freund der möglichst einfachen, aber effektiven Fliegn ( von Außnahmen abgesehen).

Wenn aber alle so denken würden, hätten wir nicht so viele schöne, aufwendige, tolle Fliegen hier in diesem Unterforum.

LGruß
Reinhard
Trockenfliege
 
Beiträge: 410
Registriert: 25.01.2015, 18:03
"Danke" gegeben: 56 mal
"Danke" bekommen: 82 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon flo staeuble » 17.02.2017, 14:50

vielen dank, allen!
@achim - das mit dem klebeband versuch ich und sigi's methode scheint mir auch gut.

anstonsten: auch mir ist klar, dass die dachstellung dem fisch vollkommen schnuppe ist. ich hatte einfach seit langem mal wieder lust, irgendwas zu binden.
da ich mittlerweile nur noch 3 verschiedene fliegen in der box habe, was absolut ausreicht, ist das "bindehobby" in den letzten jahren arg in den hintergrund geraten. nur das war der grund:-)
flo staeuble
 
Beiträge: 503
Registriert: 18.02.2009, 11:58
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 130 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon flo staeuble » 17.02.2017, 14:52

flo staeuble
 
Beiträge: 503
Registriert: 18.02.2009, 11:58
"Danke" gegeben: 55 mal
"Danke" bekommen: 130 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon Achim Stahl » 17.02.2017, 15:36

Moin,

flo staeuble hat geschrieben:achim meinst du das hier?

http://www.ebay.de/p/Scotch-Magic-Klebe ... 1104176962


So ähnlich... 26 Meter Kerndurchmesser wäre mir zu unhandlich, aber ansonsten ja. 8)


Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1427
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 73 mal
"Danke" bekommen: 336 mal

Re: Trick gesucht

Beitragvon Lutz/H » 18.02.2017, 11:52

2016-11-20 008 (640x480).jpg
2016-11-20 008 (640x480).jpg (71.96 KiB) 797-mal betrachtet
2016-11-20 005 (640x480).jpg
2016-11-20 005 (640x480).jpg (80.92 KiB) 797-mal betrachtet
Alle Folien und Gewebe wie Damenstrümpfe sind mir zu schwer,dick und unhandlich,
Softfedern mit üblichen klaren Bindelack auf Teebeutelpapier aus dem Supermarktverkleben
8 Min warten und dann den Flügel schneiden oder mit einem Flügelbrenner brennen
bringt ein hervorragendes Ergebnis
Zuletzt geändert von Lutz/H am 19.02.2017, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.
Gib jedem Tag die Chance, die schönste deines Lebens zu sen ; Mark Twain
Benutzeravatar
Lutz/H
 
Beiträge: 781
Registriert: 26.10.2006, 21:21
Wohnort: Nähe Hannover
"Danke" gegeben: 40 mal
"Danke" bekommen: 72 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste