Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Johannes » 14.04.2017, 19:43

Moin Flifis,

nicht mehr lange, dann startet wieder die Maifliegensaison! Plötzlich merkt man, dass man dringend die Fliegenbox füllen muss...

Bezogen auf die Trockenfliegen bin ich allerdings nach wie vor relativ unzufrieden mit den Mustern, die ich so binde. Zu dick, zu klobig, zu groß, unelegant, zu rotierend ("Pommespropeller") oder zu dünn, unscheinbar & absaufend...

Natürlich gibt es wunderschöne (und oft sehr aufwendig zu bindende) Muster. Wonach ich aber suche, sind relativ einfach zu bindende Versionen, da ich an zugewachsenen Wiesenbächen fische. In der dichten Vegetation verliert man so manche Fliege. Die Driften sind im Kraut kurz, man muss andauernd neu servieren. Daher suche ich gut schwimmende Muster mit möglichst natürlicher Silhouette.

Das einzige Muster, mit dem ich halbwegs zufrieden bin, ist eine Eigenkreation. Ich nenne sie mal "Improved Hatchmaster". Es handelt sich um eine klassische One Feather, die ich um eine kleine Styroporkugel im Nylonstrumpf ergänzt habe. Die klassische Hatchmaster säuft ja relativ schnell ab, durch den Auftriebskörper hängt sie aber relativ lange auf (und danach im) Oberflächenfilm.

Bild


Bild


Welche Trockenen knüpft ihr denn so an euer Vorfach? Subimago, Imago, Spent...interessieren mich alle.

TL & schöne Ostertage!

Johannes
läuft.
Johannes
 
Beiträge: 400
Registriert: 28.12.2006, 01:11
"Danke" gegeben: 31 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Achim Stahl » 14.04.2017, 21:44

Moin,


meine genialste Maifliege - super simpel, super fängig - ist die Mayfly Superpupa:

Bild

http://www.serious-flyfishing.de/bilder ... erpupa.pdf


Etwas aufwändiger aber auch sehr effizient ist die Parachute Mayfly:

Bild

http://www.serious-flyfishing.de/bilder ... mayfly.pdf


Viele Grüße!


Achim


Viele Grüße!


Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1500
Registriert: 07.04.2007, 12:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 71 mal
"Danke" bekommen: 335 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon christian1985 » 14.04.2017, 23:46

Hallo johannes,

mein favorit ist die CDC Eintagsfliege.

Schwimmt super, ist haltbar und ist easy zu binden.

2016-05-31_20.27.52-810x810.jpg
Den Körper musst du nicht unbedingt aus stripped quills machen. Einfaches dubbing geht natürlich auch
2016-05-31_20.27.52-810x810.jpg (91.9 KiB) 1399-mal betrachtet
christian1985
 
Beiträge: 85
Registriert: 15.05.2015, 17:27
"Danke" gegeben: 98 mal
"Danke" bekommen: 188 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Michael Wenzel » 15.04.2017, 02:15

Salve,

da gibt es seit Jahren nur eine Wahl für mich und zwar die Mohican Mayfly von Oliver Edwards. Sie ist mit Abstand die fängigste, haltbarste, am längsten schwimmende Maifliegenimitation die ich kenne. Sie verdrallt das Vorfach nicht und zudem ist ihre Silhouette einfach unschlagbar. Natürlich kann man sie auch kleiner als in der Originalversion binden. Viele meinen, daß sie schwierig zu binden ist. Meiner Meinung nach nicht wirklich. Sie ist halt zeitaufwendig, aber das lohnt sich allemal... Wer nicht weiß wie das Ding aussieht der möge hier schauen:

http://flyfishing-and-flytying.co.uk/re ... rds_flies/

Ach ja, Bindevideos sind im Netz auch zu finden. Versucht's mal und ich bin sicher Ihr werdet nicht enttäuscht sein. :wink:


MW
Benutzeravatar
Michael Wenzel
 
Beiträge: 205
Registriert: 06.05.2009, 17:18
"Danke" gegeben: 244 mal
"Danke" bekommen: 436 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon zollgendpol » 15.04.2017, 11:00

Servus,

eine sehr sehr gute Maifliege ist dieser Emerger! Bindeanleitung ist in der Ausgabe 3/2014 von FliegenFischen!
Allerdings nicht ganz so leicht zu binden.
Bild


Für verwachsene Gewässer würde ich diesen hier empfehlen. Ist leicht zu binden und super fängig!
Bindeanleitung auf meiner Homepage - http://www.karl-flick.jimdo.com - unter Fliegenbinden.

Bild


Gruß Karl
Benutzeravatar
zollgendpol
 
Beiträge: 680
Registriert: 16.06.2011, 19:36
Wohnort: A-Freinberg
"Danke" gegeben: 1856 mal
"Danke" bekommen: 469 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Mr. Wet Fly » 15.04.2017, 11:11

Moin Jungs,

sehr schöne Teile die Ihr hier zeigt, mal sehen was da noch so kommt. :wink:

Gruß Bernd
Mr. Wet Fly
 
Beiträge: 928
Registriert: 02.07.2014, 14:46
"Danke" gegeben: 861 mal
"Danke" bekommen: 837 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Mindelpeter » 16.04.2017, 09:23

Servus miteinander,

interessanter Thread. Wenn man das Glück hat, ein Gewässer mit Maifliegen zu befischen, setzt man sich natürlich mit diesem Thema auseinander.
Bei mir in der Box findet man alle möglichen Varianten, die Mohican von Edwards war lange Zeit auch meine erste Wahl. Ich binde sie auch ab und zu noch gerne, war sie doch lange Zeit das einzige Muster mit verlängerten Körper das ich überhaupt kannte.
Sehr gerne fische ich auch die Bubble Mayfly von Walter Reisinger und eine eigene Emerger Kreation. Dieses Jahr möchte ich auch der French Partridge mal eine Chance geben, die ich im Bilder Thread vor ein paar Tagen gezeigt habe.
Mein Favorit letzte Saison war diese Version:

Bild

Ein Muster das man recht schnell binden kann, die "verkehrte" Bindeweise bringt sogar noch den Vorteil von wenigen Fehlbissen.

Achim hat ja auch noch zwei schnelle Muster vorgestellt und die werden von mir auch noch getestet, Dankeschön dafür Achim!
Den Emerger hab ich gleich mal nachgebunden, den Körper hab ich etwas mehr "Realität" verpasst...

Bild

Viele Grüsse
Mindelpeter
Don't use Drugs, tying Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1435
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 791 mal
"Danke" bekommen: 1079 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Johannes » 17.04.2017, 23:30

Vielen Dank für eure Beiträge und Vorschläge!
Hatte ich nicht explizit dazugeschrieben, aber: Ich wollte nicht nur selbst Anregungen, sondern hatte tatsächlich darauf spekuliert, dass daraus ein für die ganze Maifliegenfischerfraktion interessanter Thread wird...

@Achim: Genau sowas hatte ich mir vorgestellt, danke! Die Superpupa sieht nach einem interessanten Ansatz aus, vom Äschenfischen kennt man sie in kleiner Variante ja als recht verlässliches Muster.

@Christian: Schönes Muster, aber der Quill-Körper erscheint mir so mächtig? Trägt das zarte CDC das tatsächlich?

@Michael: Genau diese Muster geraten bei mir immer zu Helikopter-Pommes...vielleicht muss ich es mal ne Nummer kleiner probieren, aber ich finde das Muster auch vergleichsweise aufwendig - wenn auch sehr schön!

@Karl: Dein Pommes rotiert nicht? ;)

@Peter: Schöne Umsetzung von Achims Input! Was dein "Reverse"-Muster mit Flügel im Hakenschenkel angeht: Sieht wirklich interessant aus, aber wird es dann am/im Hakenbogen nicht eher etwas eng, auch im Hinblick auf die Bissverwertung? Und ist das ein Mix aus Elch- und Rehhaar, oder was genau?

Freue mich auf weitere Beiträge und allen weiter frohes Binden!
läuft.
Johannes
 
Beiträge: 400
Registriert: 28.12.2006, 01:11
"Danke" gegeben: 31 mal
"Danke" bekommen: 76 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon The Sharpshooter » 22.04.2017, 12:59

Servus,

vielleicht könnten wir den Thread umbenennen zu einem Motto-Thread??? und noch mehr Muster sammeln? wär das was?

Bei mir fing es mit den Maifliegen zunächst recht einfach an:

Bild

Nachdem ich etwas besser binden konnte, folgten diese:

Bild

... dann ein Parachute-Muster gleicher Bauart:

Bild

... und ein CDC-Klinkhamer fing auch recht gut

Bild

immer dabei ist die "Belissima":

Bild

Achims Muster hatte ich auch einmal nachempfunden, ich gestehe aber :oops: dass ich es noch nie ausprobiert habe - muß ich nachholen!

Bild

she auch: http://www.christianschmidt-augsburg.de ... zyklus.htm

Petri!
Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1720
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 481 mal
"Danke" bekommen: 1562 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Kläuschen » 22.04.2017, 13:32

Sehr schöne Maifliegen, auch auf deiner Seite Christian. So ein Mottothread wäre eine prima Idee.
Auf der Messe in A war bei euch ein Herr, der eine ganze Schachtel super Maifliegen gebunden hat. Perfekt und Einfach zugleich. Hast du eine davon?? Kannst du dich erinnern oder der Peter??
Release the Beast !
Kläuschen
 
Beiträge: 946
Registriert: 16.10.2006, 09:02
Wohnort: Bodensee
"Danke" gegeben: 712 mal
"Danke" bekommen: 1178 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Joerg Giersbach » 22.04.2017, 16:49

Hallo!
Hier mal meine.
Ist Ratzfatz gebunden und sehr Fängig.
Gruß Jörg
Bild
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 63 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Hans. » 22.04.2017, 17:13

http://www.fliegenfischer-forum.de/flyst20.html


5-Minuten-Danica

Das Foto erklärt alles, oder? Wenn nicht: 14er Hayabusa Fly 384 Shrimp. Foam in ca 1,5 x 1,5 mm Stärke so einbinden, dass ein Schwanz im Winkel von ca. 45 Grad absteht. Vor dem Öhr das Foam umschlagen, so entsteht der Kopf. Der schwarze Punkt macht sich gut. Auf dem Hakenschenkel alles runterbinden, es entsteht dadurch das Bett für eine große, lange Hahnenhechel. Fleißig rumwickeln, unterm Bauch die Hecheln gerade abschneiden. Die Hecheln etwas fetten und das Ding schwimmt wie ein Korken und liegt dabei sehr gut auf dem Wasser.

Gruß,
Hans
Gefühlsmäßig ist der Unterschied zwischem einem Fisch und keinem Fisch eine der weitesten Entfernungen im Universum. David Profumo
Benutzeravatar
Hans.
 
Beiträge: 1361
Registriert: 28.09.2006, 21:24
Wohnort: Norddeutschland
"Danke" gegeben: 12 mal
"Danke" bekommen: 117 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon The Sharpshooter » 22.04.2017, 18:01

Servus K laus,

weiß nix von der Maifliegenschachtel 8-[ ... sorry, vielleicht Peter?

lG Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 1720
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 481 mal
"Danke" bekommen: 1562 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Mindelpeter » 22.04.2017, 18:52

Servus Jung's,
Klaus, muss dich leider enttäuschen, aber ich habe gar nichts in der Richtung Maifliegen Schachtel mitbekommen :(
Sollte hier einer mitlesen, der eine Schachtel voller Maifliegen in Augsburg dabei hatte, Bitte melde dich!

LG
Missing in Action
Don't use Drugs, tying Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1435
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 791 mal
"Danke" bekommen: 1079 mal

Re: Trockenfliegen: Eure beste Maifliege?

Beitragvon Joerg Giersbach » 22.04.2017, 21:19

Hi,
das ist eine meiner Wiesent Maifliegendosen.
Gruß Jörg
Bild
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1043
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 63 mal
"Danke" bekommen: 50 mal

Nächste

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste