Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Matthias M., Michael., Olaf Kurth

Re: Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Beitragvon The Sharpshooter » 17.10.2014, 12:00

Hallo Sven,

den FlyRite oder Stonfo-Bobbin benutze ich halt für die Standard-Fäden (schwarz, olivbraun, weiss - o.ä.), die ich oft benutze - für andre Farben oder Arten, tuns bei mir auch die einfachen Bobbings (gebördelter Rand). Und ja, ich hatte auch mal welche mit "rosa Keramikeinlage" und diese war scharfkantig und daran riss der Faden ...

lg Christian
"Pan doth pipe to us anew, Reedy calls and catches, So we’ll go and throw a fly Dainty, delicate and dry, Forty miles from Waterloo – Where the Mayfly hatches."
Benutzeravatar
The Sharpshooter
 
Beiträge: 2573
Registriert: 27.06.2009, 16:52
Wohnort: Augsburg
"Danke" gegeben: 2013 mal
"Danke" bekommen: 3163 mal

Re: Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Beitragvon CPE » 17.10.2014, 12:10

Hallo liebe Binder,

Für einen perfekten Muddler-Minnow-Kopf, hier von Tightline gebunden, ist ein hochwertiger (!) Kid's Crazy Straw sehr nützlich. Hier ist der Einsatz zu sehen:

http://youtu.be/vTF8QuilHwM?t=8m

Wie seht Ihr denn überhaupt die Priorität der Werkzeuge? Für mich wäre das Schere (mindestens zwei), Bobbin (mindestens zwei), Bindestock, Whipfinisher und dann irgendwie der Rest..

TL, Norbert
CPE
 

Re: Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Beitragvon Olaf Kurth » 17.10.2014, 16:00

Carl Phillip Emanuel hat geschrieben:Wie seht Ihr denn überhaupt die Priorität der Werkzeuge? Für mich wäre das Schere (mindestens zwei), Bobbin (mindestens zwei), Bindestock, Whipfinisher und dann irgendwie der Rest..



D'accord, lieber Norbert,

ich würde einen Whipfinisher erst ab einer 20-er Fliege einsetzen, vorher mache ich jeden Kopfknoten von Hand. Dein Muddler-Binde-Video ist sehr anschaulich und zeigt wichtige Hilfsmittel. Auf einigen Bobbins habe ich einen ca. 5mm breiten Plastikring aufgesetzt, den streife ich bei Abschlussarbeiten über den vorderen Bereich der Fliege, um die Materialien zurück zu schieben und so den Kopfknoten problemlos zu fixieren. Mein kleiner Plastikring am Bobbin ist vergleichbar mit dem Plastikröhrchen im Video, das die Rehhaare zurück schiebt.

Mit den Rasierklingen habe ich vor langer Zeit auch hantiert, sie sind mir allerdings zerborsten, das brauche ich nicht mehr. Ja, ich habe noch einige Uralt-Bobbins aus günstigster, asiatischer Produktion in Gebrauch, sie funktionieren tadellos. Die Kugelschreiberhülle ist ein wichtiges Hilfsmittel, mein Half-Hitch-Tool befindet sich am anderen Ende der Dubbingnadel am Messinggriff.

Ferner sind all meine Klemmen an den Spitzen mit Gummihüllen versehen, da die metallische Oberfläche aus meiner Sicht Fibern, Grannen oder Fellstreifen nicht so gut festhalten können. Als weiteres, hochwertiges Bindewerkzeug habe ich ein älteres Filmdöschen (aus analogen Zeiten) in Gebrauch. Innen ist das Döschen vollgepackt mit Metallwolle und oben im Deckel ist ein kleines Loch, in der meine Dubbingnadel steckt. Unabhängig davon, ob ich Kleber, Farbe oder andere Verschmutzungen an der Dubbingnadel habe, einmal ins Filmdöschen gesteckt, hin und her bewegt und schon ist alles sauber. Als weiteres, hochwertiges Bindewerkzeug muss ich meinen Bindelack erwähnen, den bekommt man in jeder Drogerie (Nagellack!!!!!). 8)

Liebe Grüße,

Olaf

PS.: Menno - jetzt machen schon die Helden meiner Kindheit (Captain Kirk und Mr. Spock) Fernseh-Werbung für VW....
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Olaf Kurth
Moderator
 
Beiträge: 3520
Registriert: 28.09.2006, 12:32
Wohnort: Klein-Montana
"Danke" gegeben: 316 mal
"Danke" bekommen: 325 mal

Re: Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Beitragvon Mindelpeter » 17.10.2014, 18:38

Servus,

ich habe einen ganzen Schwung Bobbin's im Gebrauch. Die stecken auf einer Abwurfstange. Da habe ich auch die gängigsten Fadenstärken und Farben beieinander. Mein bester Hechelklemme ist von Stonfo, meine Dubbingnadel zum spleißen eine Injektionsnadel. Wenn ich eine Dubbingschlaufe verdrallen muss, habe ich einen Twister der komplett aus 0,5 mm Federstahl besteht. Das Ding macht mir richtig Freude, zumal ich ihn von einem guten Bindekollegen bekommen habe.
Zum Thema Bindestock könnte ich ein ganzes Kapitel schreiben. Seit kurzem habe ich diesen im Gebrauch, ein DIY- Stock der meinen Vorstellungen ganz und gar entspricht...

Bild

Bild

An dieser Stelle sage ich ein dickes Dankeschön an unseren Forumskollegen Werner :D
Viele Grüsse
Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1499
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 883 mal
"Danke" bekommen: 1254 mal

Re: Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Beitragvon Joerg Giersbach » 17.10.2014, 19:17

Jetzt, wo wir gerade beim Thema sind, ich brauchte Echt mal eine vernünftige Hechelklemme!
Bei den Hecheln für Gr. 18-20 versagt meine. :(
Habt ihr mal einen Tip?

Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1129
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 86 mal
"Danke" bekommen: 97 mal

Re: Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Beitragvon Mindelpeter » 17.10.2014, 20:13

Hi Jörg,

wie geschrieben, die Stonfo Hechelklemme gebe ich nicht mehr her. Damit gehen auch kleinste Hecheln.
Hier mal ein Video http://www.youtube.com/watch?v=zu6rEkPkKfs

Viele Grüsse
Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1499
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 883 mal
"Danke" bekommen: 1254 mal

Re: Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Beitragvon Joerg Giersbach » 17.10.2014, 20:28

Hallo Peter!

Danke, das teil besorge ich mir!!!
Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1129
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 86 mal
"Danke" bekommen: 97 mal

Re: Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Beitragvon zollgendpol » 18.10.2014, 19:13

Hi Bindefreaks!

@Peter - danke für den Hinweis! Die würde ich auch gerne kaufen. Wo gibt's das gute Stück und zu welchen Preis?
Nicht dass die Versandkosten höher als der Kaufpreis ist!?

Gruß Karl
Benutzeravatar
zollgendpol
 
Beiträge: 848
Registriert: 16.06.2011, 19:36
Wohnort: A-Freinberg
"Danke" gegeben: 3211 mal
"Danke" bekommen: 713 mal

Re: Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Beitragvon Joerg Giersbach » 18.10.2014, 21:47

Hallo Karl!

PN ist unterwegs!!!

Gruß Jörg
-Das Leben ist zu kurz um nicht mit Bambus zu fischen-
Benutzeravatar
Joerg Giersbach
 
Beiträge: 1129
Registriert: 28.09.2006, 12:41
Wohnort: Hessen
"Danke" gegeben: 86 mal
"Danke" bekommen: 97 mal

Re: Welche hochwertigen Bindewerkzeuge sind zu empfehlen

Beitragvon Mindelpeter » 18.10.2014, 21:56

Servus Karl,

eine Bezugsquelle in Österreich konnte ich leider nicht finden. Aber der Rolf Renell, der ja auch bei uns hier aktiv ist, hat die Klemme im Sortiment. http://www.fliegen-shop.de/Bindematerial/Bindewerkzeuge/Hechelklemmen/

Zu den Versandkosten nach Austria kann ich dir nichts sagen...

LG

Peter
Don't take Drugs, tie Bug's!
Benutzeravatar
Mindelpeter
 
Beiträge: 1499
Registriert: 18.12.2010, 22:40
Wohnort: Unterallgäu
"Danke" gegeben: 883 mal
"Danke" bekommen: 1254 mal

Vorherige

Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste