Zwei Versionen Wooly Bugger

Zwei schier unerschöpfliche Themen. Achtung! Hier tauschen nicht nur die Profi-"Tüddeler" ihre Geheimtipps aus.

Moderatoren: Forstie, Maggov, webwood, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon piggy » 14.07.2017, 16:12

Liebe Forenmitglieder,

seit ein paar Monaten versuche ich mich auch am Bindetisch und obwohl ich mit meinen Fliegen durchaus erfolgreich auf Bach- und Meerforellen gefischt habe, bin ich mir bei einigen Details nicht wirklich sicher. Ein solches Detail möchte ich im Folgenden gerne vorstellen und ich würde mich über Eure Erfahren bzgl. des angesprochenen Details sehr freuen.

Es geht um die Frage, wie stark der Körper eines Streamers ausgebürstet werden soll. Zur Veranschaulichung habe ich zwei Wooly Bugger gebunden, die jeweils unterschiedliche Versionen darstellen. Beide Wooly Bugger wurden auf einem Gamakatsu F 11 (BL) in Größe 6 gebunden. Für den Körper habe ich Fly Scene UV Nice Dubbing verwendet. Im ersten Bild sehen wir ein sehr zerzaustes bzw. zotteliges Muster. Bild zwei hingegen zeigt eine fast schon frisiert wirkende Version.

Bild

Bild

Vermutlich sehen diese Varianten nicht nur im trockenen Zustand unterschiedlich aus, sondern ich erwarte auch, dass die Silhouetten sich unter Wasser unterscheiden und auch vom Fisch anders wahrgenommen werden. Daraus ergibt sich natürlich die Frage, welche Version "erfolgreicher" ist, also mit welcher Version Ihr erfolgreicher gefischt habt. Ich persönlich neige eher zu sehr zotteligen Streamern, aber gerade im Handel findet man auch sehr stark frisierte Varianten. Ich kann mir auch vorstellen, dass man zwischen Still- und Fließgewässer unterscheiden sollte. Wie sind Eure Erfahrungen?

Vielen Dank und mit besten Grüßen
Christian
piggy
 
Beiträge: 46
Registriert: 19.10.2015, 14:10
Wohnort: Apolda
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon Hawk » 14.07.2017, 19:59

Ich finde den ersten deutlich besser, erzeugt eine schön diffuse Silhouette.
Unterschiede in der Fängigkeit dürften aber marginal sein.

Was ich entscheidender finde ist die länge des Marabou Schwanzes. So wie du ihn gebunden hast (lang und mit viel Glitzer) gibt es meiner Erfahrung nach zwar mehr Bisse, aber dafür auch viele Fehlbisse, wobei das auch abhängig von der Durchschnittsgröße und der Beißlaune der Forellen ist.
Ich binde den idr. deutlich kürzer, vielleicht halb so lang wie deiner und dann auch bei einigen noch ohne Glitzer. Das bringt dann weniger Bisse aber deutlich mehr Fische bleiben hängen.
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Hawk
 
Beiträge: 649
Registriert: 28.03.2010, 21:41
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 69 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon piggy » 15.07.2017, 12:02

Hallo Sven,

vielen Dank. Das mit dem Schwanz ist mir (jetzt) auch aufgefallen. Üblicherweise binde ich bei diesen Mustern kürzere Schwänzchen. Ich habe mal eine Variante mit extremem Körper und mit kürzerem Schwanz erstellt:

Bild

Gebunden wurde dieses Muster auch wieder auf einem Gamakatsu F 11 (BL) in Größe 6. In diesem Fall habe ich allerdings schwarzes Seehund Dubbing (mit einem Hauch Ice Dub in Peacock Black) in der Schlaufe benutzt. Ist das zu extrem oder erwartet Ihr hier auch nur marginale Unterschiede?

Vielen Dank und beste Grüße
Christian
piggy
 
Beiträge: 46
Registriert: 19.10.2015, 14:10
Wohnort: Apolda
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon zollgendpol » 15.07.2017, 20:52

Hallo Christian!

Deine Woolys gefallen mir beide gleich gut und gibt es vermutlich keinen Unterschied im Fangverhalten.
Ich binde jedes Jahr etliche solche wie Du auf dem 2. Foto zeigst. Ausbürsten? Wozu?

Frag Dich doch mal was ein Streamer imitieren soll!? Ein Jung-Fischchen natürlich. Und so ein Fischchen hat natürlich auch eine Gewisse Länge von, sagen wir mal 5-8 cm!? Daher darf auch das Marabou-Schwänzchen ruhig etwas länger sein. Wenn Du das Marabou mit der Wickeltechnik einbindest, ist es sowieso länger. Dann sieht der Wooly-Bugger auch eher einem Fischchen gleich.

Ich hatte früher auch oft das Problem mit den Fehlbissen, den sog. Schwanzbeißern. Ich binde jedoch in letzter Zeit immer einen zweiten Haken ein, welcher bis zum Ende des Marabou geht. Vom ersten Haken zwicke ich den Hakenbogen und damit die Hakenspitze ab. Damit habe ich meine Fehlbisse draßtisch reduziert!

Probiers mal aus. Du wirst sehen das hilft. Leider habe ich im Moment kein entsprechendes Foto. Werde versuchen eines anzufertigen und dann posten.

Beste Grüße

Karl
Benutzeravatar
zollgendpol
 
Beiträge: 669
Registriert: 16.06.2011, 18:36
Wohnort: A-Freinberg
"Danke" gegeben: 1813 mal
"Danke" bekommen: 449 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon benny » 15.07.2017, 21:07

Hallo,
Schöne Streamer wenn ich da Glitzerfäden einbinden Würde, würde ich es nicht in den Schwanz legen sondern als Schwinge von vorneinbinden, tendenziel gefällt mir eine lange weiche Fronthechel dazu auch besser , aber das mag durch meinen Hang zu Lachsfliegen u.ä. Mustern bedingt sein.
benny
 
Beiträge: 143
Registriert: 28.09.2006, 13:12
Wohnort: köln
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon piggy » 16.07.2017, 11:05

Hallo Karl und Benny,

vielen Dank für Eure Kommentare!

@Karl: Mir ist nicht wirklich klar, was Du mit der Wickeltechnik meinst. Könntest Du vielleicht ein Youtube-Video (oder eine Bindeanleitung) verlinken, in dem diese Technik genutzt wird? Sehr interessant finde ich auch den Ansatz, den Hakenbogen des ersten Hakens zu entfernen. An der Küste fische ich manchmal mit der Isolde, aber in den Mustern entfernt man den Hakenbogen vom zweiten Haken. Dadurch hat man natürlich eine schön lange Fliege, aber Fehlbisse kommen vor... Wie sieht es mit dem Eintailen bei Deiner Version aus? Ohne die Technik genau zu kennen, würde ich erwarten, dass es öfter zum Eintailen kommt.

@Benny: Würdest Du die Schwinge nur mit "Glitzer-Material" binden oder eine Mischung mit neutraleren Materialien (Fibern, ...) nutzen.

Vielen Dank und beste Grüße
Christian
piggy
 
Beiträge: 46
Registriert: 19.10.2015, 14:10
Wohnort: Apolda
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon Achim Stahl » 16.07.2017, 12:11

Hi Christian,

klar, ausbürsten! :wink:

Durch das Ausbürsten verwischen die Konturen, das Flash im Dubbing blitzt unregelmäßig auf, und der Wooly Bugger wirkt diffus und viel "fischiger" im Wasser. Gilt auch für Magnusse, Isolden, Freden, Brendas.... 8)

http://www.serious-flyfishing.de/bilder ... bugger.pdf


Viele Grüße!

Achim
Früher war mehr Lametta!
Benutzeravatar
Achim Stahl
 
Beiträge: 1490
Registriert: 07.04.2007, 11:48
Wohnort: Kiel, direkt an der Kyste
"Danke" gegeben: 69 mal
"Danke" bekommen: 327 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon benny » 16.07.2017, 12:45

Hallo würde bei mir wohl eher so enden http://www.flytyingforum.com/pattern7365.html nur mit was Marabou als Schwanz aber das ist Geschmackssache.
Die meisten "Klassischen" Fliegen haben eine Schwinge als Rückenlinie, ich denke da reicht was Angelhair von vorn über den Körpergelegt.
Binde gern was Üppiger gut ausgebürstet, kann man dann am Wasser immer reduzieren.
Wenn ich all die tollen Fliegen hier sehe Juckts wieder in den Fingern, Leider sind die Bindesachen noch nicht mit umgezogen.
Gruß
benny
 
Beiträge: 143
Registriert: 28.09.2006, 13:12
Wohnort: köln
"Danke" gegeben: 1 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon zollgendpol » 16.07.2017, 22:18

Hallo Christian,

habe zwei Videos auf meine HP gestellt. Dort kannst Du Dir die Technik ansehen. www.karl-flick.jimdo.de

Hab es auf Youtube hochgeladen aber nur für mich privat, da bei meinem 1. Video Unfug damit getrieben wurde.

Werde morgen oder die nächsten Tage noch eine 2. Technik auf meine HP stellen. Daher bitte öfters reinschauen!

Beste Grüße

Karl
Benutzeravatar
zollgendpol
 
Beiträge: 669
Registriert: 16.06.2011, 18:36
Wohnort: A-Freinberg
"Danke" gegeben: 1813 mal
"Danke" bekommen: 449 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon piggy » 17.07.2017, 08:36

Hallo Karl, hallo Benny,

vielen Dank für die Erläuterungen.

@Karl: Ich habe die Videos auf Deiner Homepage unter Bindevideos>>Wooly-Bugger Wickeltechnik gefunden. Leider kann ich die Videos nicht abspielen -- sind vielleicht meine Zugriffsrechte nicht ausreichend?

Beste Grüße
Christian
piggy
 
Beiträge: 46
Registriert: 19.10.2015, 14:10
Wohnort: Apolda
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 11 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon CPE » 17.07.2017, 10:29

Hallo Leute,

Die Videos sind auch direkt bei Youtube durch Suche nach "zollgendpol" zu finden.

TL, Norbert
La pêche on sèche est la pêche en nymphe, ce qu'est l'amour courtois est à la copulation.
CPE
 
Beiträge: 1289
Registriert: 10.02.2012, 05:01
"Danke" gegeben: 581 mal
"Danke" bekommen: 496 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon zollgendpol » 17.07.2017, 10:30

Hallo Christian,

war mein Fehler. Hab sie als privat eingestellt gehabt. Inzwischen hab ich sie auf "öffentlich" umgestellt und müsste es jetzt klappen!

Beste Grüße
Karl
Benutzeravatar
zollgendpol
 
Beiträge: 669
Registriert: 16.06.2011, 18:36
Wohnort: A-Freinberg
"Danke" gegeben: 1813 mal
"Danke" bekommen: 449 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon Löhrer Meefisch » 17.07.2017, 10:39

Super Karl, so hab ich das auch hoch nie gemacht.
Ich hab immer die Spitze mit relativ viel fülle nach hinten gebunden, dann die Feder verdrallt und damit den Körper gebunden.
Gruß
René

Gruß René
Gruß und tight lines
Rene
Löhrer Meefisch
 
Beiträge: 271
Registriert: 16.06.2015, 08:02
Wohnort: Lohr am Main
"Danke" gegeben: 5 mal
"Danke" bekommen: 188 mal

Re: Zwei Versionen Wooly Bugger

Beitragvon piggy » 17.07.2017, 11:12

Hallo Karl,

wunderbar, jetzt konnte ich die Videos anschauen. Diese Variante kannte ich noch nicht. Ich werde es heute gleich mal ausprobieren.

Beste Grüße
Christian
piggy
 
Beiträge: 46
Registriert: 19.10.2015, 14:10
Wohnort: Apolda
"Danke" gegeben: 19 mal
"Danke" bekommen: 11 mal


Zurück zu Fliegenbinden und Insektenkunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste